13.03.2021 - 12:46

UK: Ecotricity und Gridserve modernisieren Electric Highway

Der in die Jahre gekommene Electric Highway, das von Ecotricity betriebene Ladestationen-Netzwerk entlang der britischen Autobahnen und Fernverkehrsstraßen, soll umfassend modernisiert werden.

++ Dieser Beitrag wurde aktualisiert. Sie finden die neuen Infos ganz unten. ++

Das ist das Ziel einer nun verkündeten Kooperation von Ecotricity mit Gridserve. Das letztgenannte Unternehmen betreibt den im Dezember 2020 eröffneten und ersten von über 100 geplanten HPC-Schnellladeparks namens Electric Forecourt in Großbritannien. Um die Modernisierung voranzubringen, beteiligt sich Gridserve mit 25 Prozent am Electric Highway und bringt seine technische Expertise für das Upgrade des Ladenetzes ein. Ingegriffen ist künftig auch ein Support rund um die Uhr.

Im ersten (bereits gestarteten) Schritt werden sämtliche vorhandenen Ladestationen des Electric Highway durch neue sogenannte Multi Charger (CCS, CHAdeMO und eine AC-Lademöglichkeit) ersetzt, an denen kontaktlos bezahlt werden kann. Dieses Vorhaben soll im Sommer dieses Jahres abgeschlossen sein. Im zweiten Schritt werden an jedem Standort weitere sechs bis zwölf Hochleistungsladepunkte mit einer Leistung von bis zu 350 kW installiert. Der erste Standort soll im April in der englischen Stadt Rugby in Betrieb gehen.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Der Electric Highway wurde 2011 ins Leben gerufen, um den ersten Elektroautos die Fahrt durch ganz Großbritannien zu ermöglichen, wie Ecotricity in einer Mitteilung schreibt. In der Zwischenzeit sind die technischen möglichen Ladeleistungen der Fahrzeuge jedoch immer weiter gestiegen, weshalb der Ausbau des Ladenetzwerkes mehr als notwendig ist.

Die Finanzierung des Programms erfolgt durch Hitachi Capital, einen Hauptanteilseigner von Gridserve. Das Investitionsvolumen wird auf rund 30 Millionen britische Pfund geschätzt.

Update 08.04.2022: Gridserve und Ecotricity haben die angekündigte umfassende Modernisierung von Electric Highway abgeschlossen. Für das Ladestationsnetz entlang britischer Autobahnen und Fernverkehrsstraßen wurden seit Juni 2021 über 300 bestehende Ladegeräte des Electric Highway an den Autobahnen durch schnelle, zuverlässige und vernetzte Lader ersetzt. Diese bieten nun kontaktlose Kartenzahlung, 24-Stunden-Support, Echtzeit-Status-Updates und mehr.

Rund drei Monate nach der Ankündigung, das Electric-Highway-Netz gemeinsam zu modernisieren, hatte Gridserve wie berichtet das Ladenetz komplett von Ecotricity aufgekauft.

Auch der von Gridserve im Dezember begonnene Aufbau neuer HPC-Hubs macht Fortschritte. Drei Standorte mit jeweils mindestens sechs HPC-Ladepunkten sind in Betrieb, neun weitere Anlagen sind im Bau. Bei den bereits eröffneten Stationen handelt es sich um Swansea, Exeter und Burton-in-Kendal, wo die Nutzer mit bis zu 350 kW laden können.
businessgreen.com, autocar.co.uk, gridserve.com, ecotricity.co.uk, gridserve.com (Update)

– ANZEIGE –

BenderIhr Partner für Elektromobilität. Von der Fahrzeugsensorik bis hin zur Technik von Ladesäulen. Bender hat alles was Sie für eine zukunftsfähige Elektromobilität brauchen. Vertrauen Sie unseren intelligenten und sicheren Lösungen für AC- und DC-Laden, Isolationsüberwachung in Fahrzeugen uvm. Wir sind Ihr Partner für Elektromobilität. Hier informieren: www.bender.de

Stellenanzeigen

Customer Support Specialist (m/w/d)

Zum Angebot

Technischer Redakteur (m/w/d)

Zum Angebot

Senior Sales Professional (w/m/d) PKW Ladeinfrastruktur

Zum Angebot

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Gefunden bei electrive.net
https://www.electrive.net/2021/03/13/uk-ecotricity-und-gridserve-modernisieren-electric-highway/
13.03.2021 12:20