18.03.2021 - 14:58

Elexon bietet AC-Ladesäule auch als Wallbox an

Der Aachener Anbieter Elexon bietet seine vielfach im Industrieumfeld eingesetzten AC-Ladesäulen nun auch als Wallbox für den Privatkunden an. Das Unternehmen begründet die Entscheidung mit dem nach wie vor hohen Interesse an der KfW-Förderung.

Die Entscheidung sei „kurzerhand“ gefallen, nachdem der Bund Anfang Februar entschieden hatte, die Wallbox-Förderung von 200 auf 300 Millionen Euro zu erhöhen. Inzwischen wurde sie sogar auf 400 Millionen Euro aufgestockt und wie Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer kürzlich in einem Interview angab, laufen bereits Verhandlungen mit dem Finanzministerium über eine weitere Erhöhung.

Bei der neuen Wallbox handelt es sich um eine – gemäß der Förder-Bedingungen – auf 11 kW gedrosselte Version der Industrie-Ladesäule. Das modulare System sei einfach in eine „handliche Wallbox-Hülle“ implementiert worden. Das in Deutschland hergestellte Gerät ist für den Innen- und Außenbereich geeignet. Die Drosselung auf 11 kW lasse sich „bei Bedarf“ wieder aufheben.

„Unsere Industrievariante, also 1 zu 1 die Technik, die in den neuen Consumer-Wallboxen verbaut ist, wurden bisher millionenfach und unter widrigsten Bedingungen im Live-Betrieb getestet.“, sagt Elexon-CEO Marcus Scholz. „Unsere Privatkunden erhalten damit ein hochverfügbares, sicheres und leistungsfähiges Produkt auf Industrieniveau und das mit der Option die Ladeleistung in der Zukunft auch zu erhöhen.“

– ANZEIGE –



Seine Lade- und Energiemanagementsysteme liefert Elexon bisher an Logistiker wie GLS, Yamamoto oder DHL. Dort werden die industriellen Ladepunkte genutzt, um die Depots für die elektrischen Zustell-Flotten auszurüsten.

Die Privatkunden-Wallbox mit der Bezeichnung A1 wird ab sofort in zwei Versionen angeboten, aber immer mit fest angeschlagenem Typ-2-Kabel. Auf der Homepage sind zwar noch Bilder mit einer Typ-2-Buchse zu sehen. Wie eine Sprecherin auf Nachfrage von electrive.net bestätigte, wird die Wallbox aber nur mit fest angeschlagenem Kabel ausgeliefert. Der „Einzellader“ kostet 1.299 Euro, der „Einzellader + Ladesteckerhalter“ 1.334 Euro. Die Elexon A1 wird bereits bei der KfW auf der Liste der förderfähigen Wallboxen geführt.
Quelle: Info per E-Mail

Stellenanzeigen

Sales & Business Development Leader (m/f/d) Ladeinfrastruktur Deutschland

Zum Angebot

Projektmanager E-Mobility Infrastruktur (m/w/d)

Zum Angebot

Manager Roaming e-Mobilität (w/m/d)

Zum Angebot

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Gefunden bei electrive.net
https://www.electrive.net/2021/03/18/elexon-bietet-ac-ladesaeule-auch-als-wallbox-an/
18.03.2021 14:49