08.06.2021 - 10:05

BYD erreicht E-Anteil von 71 Prozent des Absatzes

BYD hat seine Absatzzahlen für Mai 2021 veröffentlicht. Dabei stieg der Anteil der elektrifizierten Fahrzeuge auf 71 Prozent – vor allem wegen des starken Wachstums bei den Hybriden. Zudem wurden die ersten 100 elektrischen Tang EV nach Norwegen verschifft.

Zunächst zu den Verkaufszahlen: 32.800 Elektrofahrzeuge und Plug-in-Hybride konnte BYD im Mai absetzen, rund 190 Prozent mehr als im Vorjahresmonat. 71 Prozent der BYD-Verkäufe im Mai waren elektrifizierte Modelle. Konkret verkaufte BYD im vergangenen Monat 18.711 reine Elektro-Pkw, 126 Prozent mehr als im Mai 2020. Hinzu kamen 12.970 PHEV-Pkw, deren Absatz sogar um rund 458 Prozent zulegte und erstmals die 10.000-er Marke überschritt.

Bei den Verbrennern ging der Absatz über alle Segmente zurück. Während die Verbrenner-SUV-Verkäufe im Vergleich zum Mai 2020 um über 41 Prozent zurückgingen, fiel das Minus bei den Multi Purpose Vehicles (MPV) mit -22,5 Prozent und den Limousinen mit -4,3 Prozent geringer aus. Da die SUV aber in absoluten Zahlen das wichtigste Segment bei den Verbrennern sind, lag der Rückgang über alle Verbrenner-Baureihen hinweg im Mai bei -34,16 Prozent.

Zulegen konnte hingegen der Bereich der elektrischen Nutzfahrzeuge. Bei den Commercial Vehicles lag das Plus gegenüber dem Vorjahresmonat bei 54,5 Prozent. Sowohl die Verkäufe der Elektro-Busse (+21,5 Prozent) als auch die Sparte „Andere“ (also E-Lkw und -Transporter) konnten deutlich zulegen. Allerdings ist das Nutzfahrzeug-Geschäft aufgrund der geringen Stückzahlen sehr volatil. Ein Großauftrag kann in einem Monat für starke Veränderungen sorgen. Aber auch in der Year-to-Date-Auswertung liegen die Nutzfahrzeuge im Plus, die Busse aber zum Beispiel nur mit 2,7 Prozent.

– ANZEIGE –



Darüber hinaus hat BYD wie kürzlich angekündigt am Montag die ersten 100 rein elektrischen SUV des Modells Tang nach Norwegen verschifft. Bei den Fahrzeugen handelt es sich um eine spezielle Europa-Spezifikation des Tang EV, die Daten des aktuellen Modelljahrgangs hatte BYD im März veröffentlicht.

„Gegen Ende des Sommers“ sollen die Fahrzeuge dann in Norwegen bei den Händlern ankommen. Für den Vertrieb in Norwegen arbeiten die Chinesen bekanntlich mit dem Autohändler RSA zusammen. Weitere Schiffe sollen bald folgen: Bis Ende 2021 will BYD 1.500 elektrische Tang an RSA liefern.
gasgoo.com (Absatz), bydeurope.com (Norwegen)

– ANZEIGE –

Juice J+ pilot

Stellenanzeigen

Junior Business Developer Elektromobilität (m/w/d)

Zum Angebot

Account Manager (w/m/d) für die DACH Region (Remote oder Office München)

Zum Angebot

[Junior] Sales Manager E-Mobility (m/w/d)

Zum Angebot

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Gefunden bei electrive.net
https://www.electrive.net/2021/06/08/byd-erreicht-e-anteil-von-71-prozent-des-absatzes/
08.06.2021 10:06