28.06.2021 - 11:55

Nur I-Pace soll Elektro-Umbruch bei Jaguar überdauern

Jaguar soll 2025 zur reinen Elektroauto-Marke werden. Dazu melden Medien nun weitere Details. So soll von den derzeitigen Modellen nur der rein elektrische I-Pace das Jahr 2025 überleben. Anstelle des aktuellen Portfolios dürfte eine komplett neue und luxuriöse Jaguar-Familie Einzug halten.

Das berichtet zuvorderst das britische Portal „Autocar“ unter Berufung auf Thierry Bolloré, dem neuen CEO von Jaguar Land Rover. Demnach plane Bolloré ein neues Sortiment, zu dem keine SUVs und Crossover-Modell mehr gehören sollen. Unter Führung von JLR-Design-Chef Gerry McGovern haben laut dem Bericht bereits drei Teams das Design und die Modell-Versionen skizziert und festgelegt. Mit den Entwürfen der Designer geht Jaguar nun auf die Suche nach einer passenden Elektro-Plattform – wobei noch nicht entschieden sei, ob eine eigene entwickelt oder ob auf die E-Plattform eines Drittanbieters gesetzt wird.

Der Umbruch bei Jaguar bedeutet, dass bis auf den I-Pace sämtliche bekannten Baureihen – darunter F-Pace und E-Pace – ersatzlos auslaufen. An ihre Stelle sollen laut Bolloré „unverwechselbare Autos ohne Überschneidungen“ zu anderen OEMs treten. Die Fahrzeuge sollen niedrig ausfallen, dabei jedoch keine klassischen Limousinen darstellen. Bei der künftigen Positionierung solle sich Jaguar an Schwestermarke Land Rover – allen voran an Range Rover – orientieren. Die Marke sei „einzigartig in ihrer Positionierung“ und verkaufe sich gut, so Bolloré gegenüber „Autocar“. Bereits im März hatte das britische Portal auch über Details zur Elektrifizierungs- und Plattformstrategie bei Land Rover berichtet. Eine offizielle Bestätigung der Pläne steht jedoch aus.

– ANZEIGE –
EA Elektro-Automatik

Die letzten offiziellen Statements zur E-Strategie stammen von Februar: Zu diesem Zeitpunkt hatte Jaguar Land Rover im Rahmen seiner Roadmap „Reimagine“ angekündigt, dass Jaguar ab 2025 zur reinen Elektroauto-Marke und Land Rover in den kommenden fünf Jahren sechs rein elektrisch angetriebene Modelle auf den Markt bringen wird. Derzeit haben die Briten mit besagtem Jaguar I-Pace nur ein BEV im Angebot, die Eigenentwicklung basiert aber auf keiner skalierbaren Plattform.

Für die derzeitigen Modelle gibt es zudem zwei verschiedene Plug-in-Hybride: Mit der Verkaufsbezeichnung P300e wird in den kleineren Modellen (u.a. Range Rover Evoque, Land Rover Discovery Sport und Jaguar E-Pace) ein Dreizylinder-Benziner mit einem E-Motor kombiniert, im größeren P400e (u.a. Land Rover Defender, Range Rover Velar, Jaguar F-Pace) handelt es sich bei dem Verbrenner um einen Zwei-Liter-Vierzylinder. Diese Fahrzeuge können auch mit Gleichstrom geladen werden.
autocar.co.uk, auto-motor-und-sport.de

– ANZEIGE –

ZF

Stellenanzeigen

Produktmanager eMobility (m/w/d)

Zum Angebot

Ingenieur (w/m/d) Projektmanagement Fahrzeugneubeschaffung Stadtbahn

Zum Angebot

Senior Projektmanager (m/w/d) Mobilitätsmanagement

Zum Angebot

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Gefunden bei electrive.net
https://www.electrive.net/2021/06/28/nur-i-pace-soll-elektro-umbruch-bei-jaguar-ueberdauern/
28.06.2021 11:18