15.02.2021 - 12:12

Jaguar wird ab 2025 zur reinen Elektro-Marke

Paukenschlag beim Autokonzern Jaguar Land Rover: Jaguar wird ab dem Jahr 2025 zur reinen Elektroauto-Marke. Diese Ankündigung ist Teil der nun vorgestellten JLR-Strategie „Reimagine“. Auch bei Land Rover soll die Anzahl der E-Modelle stark ausgebaut werden.

Land Rover wird in den kommenden fünf Jahren sechs rein elektrisch angetriebene Modelle auf den Markt bringen, das erste davon 2024. Bis zum Ende des Jahrzehnts wird für alle Modellreihen von Jaguar Land Rover eine rein elektrische Variante verfügbar sein.

Die Maßnahmen sind Teil der „Reimagine“-Strategie des neuen CEO Thierry Bolloré. Der frühere Renault-Manager hatte im September 2020 den Chefposten bei JLR von Ralph Speth übernommen. Unter Speths Führung wurde zwar der Jaguar I-Pace entwickelt, in der Folge brachten die zum indischen Tata-Konzern gehörenden Briten jedoch nur Plug-in-Hybrid-Ableger der Verbrenner-Modelle auf den Markt. Der für Anfang 2021 geplante Produktionsstart eines rein elektrischen Nachfolgemodells von Jaguars Luxuslimousine XJ konnte nicht gehalten werden.

Unter Bolloré will JLR nun jährlich 2,8 Milliarden Euro in die Elektrifizierung und Entwicklung vernetzter Dienste investieren. Dabei entwickelt das Unternehmen nicht nur Batterie-elektrische Antriebe, sondern auch an Brennstoffzellen-Antrieben – „um für eine künftige Nachfrage gerüstet zu sein“, wie es in der Mitteilung heißt.

ZF

„Jaguar Land Rover ist einzigartig in der globalen Autoindustrie: Hier treffen Designer unvergleichlicher Modelle mit einem hohen Verständnis für die künftigen Luxuserwartungen der Kunden auf starke emotionale Markenwerte, einen Geist von Britishness und in der gesamten Tata Gruppe auf direkten Zugang zu Global Playern bei Technologie und Nachhaltigkeit“, sagt Bolloré. „Wir nutzen diese Voraussetzungen jetzt, um unser Geschäft, die beiden Marken und das Kundenerlebnis von morgen neu zu definieren. Die ‚Reimagine‘-Strategie ermöglicht uns wie nie zuvor, unsere Einzigartigkeit herauszustreichen und zu stärken.“

Bis 2030 soll wie erwähnt jede Baureihe mit vollelektrischem Antrieb angeboten werden. Bei Jaguar sollen dann (angesichts der E-Ziele für 2025 logisch) 100 Prozent des Absatzes lokal emissionsfrei sein, bei Land Rover gibt das Unternehmen 60 Prozent als Ziel an.

Mit konkreten Produkt-Ankündigungen hält sich JLR in der Mitteilung – wie bei der Bekanntgabe von Strategien üblich – noch zurück, gibt aber dennoch einige Einblicke in die Planung. Zu dem E-Portfolio von Jaguar „kann“ auch ein Modell mit dem Namen Jaguar XJ gehören – „das aktuell geplante XJ Nachfolgemodell gehört allerdings nicht zu dieser Riege“.

Neues Team soll nachhaltige Lösungen entwickeln

Bei Land Rover soll wie erwähnt das erste E-Modell 2024 auf den Markt kommen. Interessant ist hier eine Aussage zur Modellpolitik: „Land Rover seine Position als weltweit führender Anbieter hochwertiger und luxuriöser SUV und Geländewagen – mit den drei Modellfamilien Range Rover, Discovery und Defender.“ Zur Range-Rover-Familie gehören neben dem Range Rover auch der Range Rover Sport und der Evoque, zur Discovery-Familie neben dem namensgebenden großen Geländewagen auch der kleinere Discovery Sport.

Die Strategie mit Nachhaltigkeits-Fokus umfasst dabei nicht nur die Antriebsart der Fahrzeuge: Bis 2039 sollen bei den Produkten, den Standorten und in der Lieferkette CO2-Emissionen vermieden werden. Hierfür wurde in der Unternehmenszentrale ein „Kernteam“ gegründet, das zum Beispiel bei Materialwirtschaft, Technologien, Produktion, Service und Kreislaufwirtschaft „bahnbrechende Innovationen“ entwickeln soll.

Wann das erste Modell mit Brennstoffzelle auf den Markt kommen soll, gibt JLR noch nicht an. Die Entwicklung soll bereits laufen, „gestützt von einem langfristig angelegten Investitionsprogramm“. In den kommenden zwölf Monaten sollen erste Prototypen auf der Straße getestet werden.
jaguarlandrover.com

– ANZEIGE –

CoperionCoperion Technologie für kontinuierliche Produktion von Batteriemassen. Zuverlässige Technologielösungen, die eine konstant hohe Produktqualität sicherstellen: Die ZSK Extrusionssysteme, die Komponenten und Dosierer von Coperion und Coperion K-Tron sind speziell für toxische sowie schwer zu handhabende Materialien in kontinuierlichen Produktionsprozessen konzipiert.
www.coperion.com

Stellenanzeigen

Produktmanager eMobility (m/w/d)

Zum Angebot

Ingenieur (w/m/d) Projektmanagement Fahrzeugneubeschaffung Stadtbahn

Zum Angebot

Senior Projektmanager (m/w/d) Mobilitätsmanagement

Zum Angebot

Ein Kommentar zu “Jaguar wird ab 2025 zur reinen Elektro-Marke

  1. David

    Mich überrascht es nicht. Als Nischenanbieter ist es nicht verkehrt, den Schwenk konsequenter zu vollziehen. So kann man aus dem Unvermeidlichen noch einen kleinen Imagegewinn ziehen. Zu einer Raubkatze passt die lautlose Kraft eh perfekt. Den Verbrenner-Fans gehen langsam die Autos aus…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Gefunden bei electrive.net
https://www.electrive.net/2021/02/15/jaguar-wird-ab-2025-zur-reinen-elektro-marke/
15.02.2021 12:34