12.08.2021 - 11:39

ChargePoint übernimmt ViriCiti

Der US-Ladeanbieter ChargePoint hat den E-Bus- und Nutzfahrzeugmanagement-Anbieter ViriCiti für rund 75 Millionen Euro übernommen. Damit will ChargePoint die Elektrifizierung von Flotten beschleunigen. Es ist die zweite Übernahme von ChargePoint in Europa innerhalb weniger Wochen.

Das Team, die Kunden und die Technologie von ViriCiti werden in den laufenden Betrieb von ChargePoint integriert, wie das US-Unternehmen mitteilt. „Die Zukunft der Flotten ist elektrisch, und die Integration von Ladelösungen mit den vielen bereits in den heutigen Depots vorhandenen Ladesystemen ist für eine erfolgreiche Elektrifizierung unerlässlich“, sagt ChargePoint-CEO Pasquale Romano. „Durch die Erweiterung unseres Flottenportfolios um die Fahrzeugmanagementfunktionen von ViriCiti kann ChargePoint E-Bus- und gewerblichen Flottenbetreibern mehr Funktionalität bieten und gleichzeitig offen für die Integration in bestehende Telematiksysteme bleiben.“

ViriCiti ist nach eigenen Angaben Marktführer bei Überwachungs- und Flottensystemen für reine Elektrobusse in Europa und Nordamerika. Die Telematik-Software des Unternehmens kann aber auch gemischte Flotten für alle Antriebe (Elektro, Hybrid, Wasserstoff und Diesel) und deren Energie-Infrastruktur verwalten. So sollen Einsatzzeiten maximiert und die Betriebskosten minimiert werden.

ViriCiti wurde 2012 gegründet und beschäftigt heute mehr als 50 Mitarbeiter in den Niederlanden und den USA. Das Unternehmen verwaltet 3.500 Fahrzeuge von 150 Flottenbetreibern in Europa und Nordamerika, die an 2.500 Ladepunkten geladen werden können. Zu den Kunden zählen etwa in Deutschland die BVG, multinationale Betreiber wie Arriva und Keolis oder Busbetreiber in New York City, Chicago, San Francisco und Toronto.

– ANZEIGE –

INSYS

„Unsere Mission in den letzten neun Jahren war es, Flottenbetreiber bei der Verwaltung ihres Elektrobetriebs zu unterstützen“, sagt ViriCiti-CEO Freek Dielissen. „Heute steht der emissionsfreie Transport an einem Wendepunkt, und wir freuen uns, ChargePoint beizutreten, unsere ergänzenden Angebote zu integrieren und die Ressourcen zu erschließen, die eine schnellere Elektrifizierung von Flotten in Nordamerika und Europa ermöglichen.“

Erst im Juli hatte ChargePoint angekündigt, den österreichischen eMobility-Softwarespezialisten has·to·be zu übernehmen – für rund 250 Millionen Euro. Mit der Übernahme wollte das US-Unternehmen nach damaligen Angaben seine „Führungsposition in der Branche stärken und die Entwicklungen der E-Mobilität in ganz Europa beschleunigen“.

In der aktuellen Mitteilung heißt es nun: „ Zusammen mit der anstehenden Übernahme des führenden europäischen E-Mobility-Technologieanbieters has·to·be bestätigt diese Transaktion ChargePoints Engagement für die Elektrifizierung von Flotten- und kommerziellen Segmenten in Nordamerika und Europa.“
businesswire.com

– ANZEIGE –

Stellenanzeigen

Produktbetreuer nationale Gebäude- & E-Ladeinfrastruktur (m/w/d)

Zum Angebot

Sales Manager/-in eMobility

Zum Angebot

E-Mobility Project Engineer (DACH)

Zum Angebot

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Gefunden bei electrive.net
https://www.electrive.net/2021/08/12/chargepoint-uebernimmt-viriciti/
12.08.2021 11:05