08.09.2021 - 13:47

Mahle zeigt neue Batterie-Immersionskühlung

Mahle hat eine neuartige Batteriekühlung entwickelt, die nach Angaben des Unternehmens das schnellere Laden von E-Autos ermöglichen soll. Der Automobilzulieferer setzt dabei auf die Immersionskühlung als Schlüsseltechnologie.

Wie die Bezeichnung „Immersionskühlung“ nahe legt, werden hier die Batteriezellen direkt von der nicht leitenden Kühlflüssigkeit umspült – im Gegensatz zu den derzeit dominierenden Systemen für die Batteriekühlung, bei denen das Kühlmittel durch spezielle Kanäle oder Platten zwischen den Zellen fließt. Laut Mahle soll so die Maximaltemperatur der Batterie beim Laden deutlich gesenkt werden können und die „Temperatur sich insgesamt deutlich homogener“ verteilen, so Mahle in der Mitteilung.

Wie stark genau die Temperatur so gesenkt werden kann und welche weiteren Anforderungen an die Batterie für die Immersionskühlung gestellt werden, will Mahle auch auf Nachfrage derzeit noch nicht angeben. Ein Sprecher gab gegenüber electrive.net als weitere Vorteile lediglich an, dass die Alterung der Zellen geringer ausfalle und die Batterie im Schadensfall mehr Sicherheit biete – auch hier, ohne weitere Details zu nennen. Die Kühl-Lösung soll aber so ausgelegt sein, dass in Bezug zu der ebenfalls auf der IAA vorgestellten Ladelösung chargeBIG Power Ladeleistungen bis zu 750 kW möglich sein sollen.

– ANZEIGE –



„Die Immersionskühlung macht den Weg frei für eine ganz neue Generation von Batteriesystemen“, sagt Martin Berger, Leiter Konzernforschung und Vorausentwicklung bei Mahle. Im Juli 2020 hatte der Zulieferer einen neuen Kühl-Kondensator vorgestellt, der ebenfalls für das Schnellladen von Elektrofahrzeugen optimiert ist. Der Kondensator sei „leistungsfähig genug“ um auch mit dem neuen Kühlsystem kombiniert zu werden, so der Sprecher.

Mahle will nach eigenen Angaben im Bereich der Elektromobilität sein Knowhow rund um das Thermomanagement, Kunststoffe und Leistungselektronik nutzen, um neue, integrierte Lösungen für E-Fahrzeuge zu entwickeln. Im Fokus stehen dabei die Bereiche „wo die E-Mobilität noch Anschub benötigt“ – konkret nennt Mahle Ladegeschwindigkeit, Reichweite, Ressourcenschonung und Preis.
mahle.com

– ANZEIGE –



Stellenanzeigen

Business Development Representative

Zum Angebot

Project Manager Automotive Aftersales (m/w/d)

Zum Angebot

Consultant New Mobility Business (w/m/d)

Zum Angebot

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Gefunden bei electrive.net
https://www.electrive.net/2021/09/08/mahle-zeigt-neue-batterie-immersionskuehlung/
08.09.2021 13:18