03.11.2021 - 13:35

Spanien: Wenea rüstet Lader mit Pufferbatterie von ADS-TEC auf

Der spanische Ladeinfrastruktur-Anbieter Wenea und der deutsche Batteriespezialist ADS-TEC Energy haben eine Vereinbarung getroffen, um die Leistung von zunächst elf Wenea-Ladesäulen in Spanien durch Batteriesysteme von ADS-TEC zu erhöhen. Weitere befinden sich in der Planung.

Um die Ladesäulen zu „boosten“, kommt ADS-TECs Batteriespeicherlösung namens PowerBooster zum Einsatz. Das Outdoor-Batteriesystem mit 120 Kilowattstunden Kapazität wird direkt an das 400-Volt-Stromnetz angeschlossen, lädt sich zunächst langsam und mit geringer Leistung auf und gibt den Strom anschließend beim Ladevorgang schnell ab, um hohe Ladeleistungen möglich zu machen. Wie hoch die DC-Leistung an den elf Standorten ausfallen soll, geht aus einer von ADS-TEC zu der Zusammenarbeit herausgegebenen Mitteilung nicht hervor.

Tatsache ist aber, dass die erste Ladestation mit einem PowerBooster bereits im Norden Spaniens auf einem Restaurant-Parkplatz in Betrieb genommen wurde. Gemeinsam wollen Wenea und ADS-TEC im Laufe dieses Jahres weitere Standorte aufrüsten – auch über die elf ersten Standorte hinaus, „denn vielerorts reicht die Netzkapazität für leistungsstarkes Schnellladen nicht aus“, teilen die Partner mit.

„Die Elektromobilität wird sichtbar und die Menschen möchten überall schnell laden können. Wir freuen uns, dies auch an den Orten mit begrenzten Netzkapazitäten in Spanien mit unseren Batteriespeichersystemen zu ermöglichen“, äußert Thomas Speidel, CEO von ADS-TEC Energy. Bei der Firma handelt es sich um ein mittelständisches Familienunternehmen mit Hauptsitz in Nürtingen bei Stuttgart sowie zwei Produktionsstandorten nahe Dresden. Auf Basis von Lithium-Ionen-Technologien entwickelt und produziert ADS-TEC seit Jahren Batteriespeicherlösungen inklusive deren Energiemanagementsysteme bis in den Multi-Megawatt-Bereich. Auf dem Feld der Batterie-gestützten Schnellladesystemen gehört das Unternehmen zu den größten deutschen Anbietern.

– ANZEIGE –


Wenea ist seinerseits ein spanischer Ladeinfrastruktur-Spezialist mit der Ambition, ein großflächiges DC-Ladenetz in Spanien auszurollen. Bis Ende 2022 sollen auf Initiative des Unternehmens hin landesweit mehr als 470 Ladesäulen entstehen. Unterstützt wird das Vorhaben von der Europäischen Investitionsbank (EIB) mit 50 Millionen Euro. Die Stationen sollen nach früheren Angaben Ladeleistungen von 50 bis 150 kW bieten und hauptsächlich entlang von Autobahnen und Hauptstraßen entstehen. Darin ist die „Booster-Funktion“ durch das Speichersystem von ADS-TEC noch nicht berücksichtigt.

Wenea beabsichtigt, nach eigenen Angaben 100 Millionen Euro in das DC-Ladenetz zu investieren. An dem Projekt ist auch das Unternehmen Nordian CPO beteiligt. Beim Ausbau des Netzes will sich Wenea nicht nur auf die Metropolregionen konzentrieren: Rund ein Viertel der Säulen soll in den weniger bevölkerten Gebieten Spaniens entstehen, um die Abdeckung für Langstreckenfahrten zu verbessern. Hier dürfte es angesichts der Netzkapazitäten auch den meisten Bedarf an Pufferbatterien für die Ladesäulen geben.
prnewswire.com

– ANZEIGE –


Stellenanzeigen

Projektmanager/in Transformation im Bereich Automotive (w/m/d)

Zum Angebot
bp

EV Roaming Partner Manager Germany (m/f/d)

Zum Angebot

Sales & Partner Manager (w/m/d)

Zum Angebot

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Gefunden bei electrive.net
https://www.electrive.net/2021/11/03/spanien-wenea-ruestet-lader-mit-pufferbatterie-von-ads-tec-auf/
03.11.2021 13:35