10.11.2021 - 14:49

Aion LX Plus soll auf 1.000 km NEFZ-Reichweite kommen

gac-aion-lx-china-2019-02-min

Der chinesische Hersteller GAC Aion schraubt die maximale Reichweite für sein E-SUV LX auf über 1.000 Kilometer – allerdings wie in China noch üblich nach dem veralteten NEFZ. Das verbesserte Fahrzeug dürfte in den kommenden Monaten auf GAC Aions Heimmarkt debütieren.

++ Dieser Beitrag wurde aktualisiert. Sie finden die neuen Infos ganz unten. ++

Die nun beim chinesischen Ministerium für Industrie und Informationstechnologie (MIIT) gelistet neue Variante Aion LX Plus soll es dank eines Akkus mit einer Kapazität von 144,4 kWh auf eine NEFZ-Reichweite von exakt 1.008 Kilometer nach NEFZ bringen. Das Portal „CN EV Post“ präzisiert, dass das Batteriepaket über eine Energiedichte von 205 Wh/kg verfügen soll und die verwendeten Lithium-Ionen-Zellen auf einer NMC-Kathode in Verbindung mit einer siliziumhaltigen Anode basieren.

Die verwendete Technologie solle die Batterien leichter und kleiner machen und die Energiedichte, die Leistung und Performance bei kalten Temperaturen verbessern. Beschrieben wird der Ansatz als „silicon sponge technology“, die siliziumhaltige Anode soll also so weich wie ein Schwamm ausfallen. GAC soll an diesem Konzept seit 15 Jahren arbeiten. Durch die erhöhte Energiedichte könne die Größe der Batterieeinheit um 20 Prozent und das Gewicht um 14 Prozent reduziert werden, heißt es.

Im Fall des Aion LX soll so bei gleichem Volumen des Batteriepacks die Reichweite von 650 auf gut 1.000 Kilometer steigen. Das E-SUV hatte GAC Aion Ende 2019 vorgestellt – seinerzeit mit CATL-Zellen und einem bis zu 93 kWh großen Akkupaket in Verbindung mit einem 300-kW-Allradsystem (in der Topversion).

– ANZEIGE –


Der Aion LX Plus soll voraussichtlich auf der Guangzhou Auto Show am 19. November vorgestellt werden. Der Preis ist noch nicht publik. Die Preisspanne für den Aion LX liegt bei 229.600 bis 349.600 Yuan, umgerechnet 31.130 bis 47.400 Euro. Die Listung des Aion LX Plus beim chinesischen Ministerium für Industrie und Informationstechnologie spricht dafür, dass der Launch des Stromers in China kurz bevor steht.

Aus der Aion-Serie hat GAC neben dem Aion LX als E-SUV bisher den Aion S als E-Limousine sowie den Aion Y und den Aion V als weitere E-SUV vorgestellt. Letzterer soll ebenfalls auf eine Reichweite von 1.000 Kilometer nach NEFZ kommen. Allerdings dank einer Graphen-Batterie.

Update 07.01.2022: GAC Aion hat in China nun mit dem Verkauf seines SUV-Modells Aion LX Plus mit rund 1.000 km NEFZ-Reichweite begonnen. Damit ist nun auch der Preis bekannt: Der Aion LX Plus startet ab 459.600 Yuan, was derzeit knapp 64.000 Euro entspricht. GAC Aion will seine Produktionskapazitäten wie berichtet mit einem zweiten Werk auf insgesamt 400.000 E-Autos jährlich steigern.

Neben der Version mit 144,4 kWh bietet Aion noch drei weitere Versionen des LX Plus an, die eine 93,3 kWh große Batterie nutzen. Das Basismodell mit einem 180 kW starken Motor kommt 650 Kilometer weit und kostet 286.600 Yuan (39.750 Euro). Die beiden anderen Versionen nutzen zwei dieser E-Motoren und bieten einen 360 kW starken Allrad. Die Reichweite liegt dann noch bei 600 Kilometern, die Preise zwischen 329.600 und 409.600 Yuan (45.700 bis 56.800 Euro). Während die Allradler in 3,9 Sekunden auf 100 km/h beschleunigen können, benötigen sowohl das Basis- als auch das Top-Modell (das ebenfalls aus Effizienzgründen nur einen Motor hat) doppelt so lange.
cnevpost.com, cnevpost.com (Update)

– ANZEIGE –


Stellenanzeigen

Projektmanager/in Transformation im Bereich Automotive (w/m/d)

Zum Angebot
bp

EV Roaming Partner Manager Germany (m/f/d)

Zum Angebot

Sales & Partner Manager (w/m/d)

Zum Angebot

4 Kommentare zu “Aion LX Plus soll auf 1.000 km NEFZ-Reichweite kommen

  1. Sebastian

    144 kWh Akku?
    Geht man davon aus, das die Chinesen bei dem Auto wirklich alles falsch gemacht haben und der Wagen 30 kWh braucht, dann sind das immer noch echte 500 KM… davon träumen sicher 99,999% aller BEV Fahrer! Ich denke den Wagen kann man locker mit 20 kWh bewegen, also ohne german stupid Autobahn.. Auf Landstraße und im geschillten Stadtverkehr noch weniger.
    Herr damit, bringt den Wagen in die EU!

    • Cyber Slim

      Ja, sag ich doch schon lange. Die beiden Aion V (mittleres SUV) und der Aion Y (etwas kleiner) sehen auch noch sau geil aus, weil richtig schnittig!!!

      Schon der Aion V mit 96kWh Batterie hat bis zu 700km Reichweite.

      144 kWh Akku für den Preis? Wahnsinn, vorallem wenn man weiss, dass Aion von GAC sind, und das ist der Joint Venture Partner von Toyota, die wissen wie man ein Qualitätsauto baut, im gegensatz zu dem T Schrott!

      • Sebastian

        Ich warte auf den Nio ET7 mit 150 kWh als Langstreckenfahrzeug. Und mit Langstrecke meine ich meine Fahrten ab 1.200 KM ohne way. Was man aber den Chinesen zu Gute halten MUSS… die bauen richtig schicke Autos auf hohem Niveau. Das SUV oben Aion LX ist nicht gerade mein Anspruch, aber hey, wir brauchen alle Ansprüche. Finde die Zukunft super.

        • Cyber Slim

          Klar, der NIO wird sicher super, kommt der nicht sogar aus der gleichen Fabrik, weil GAC in Guangzhou Àuftragsfertiger für NIO ist? Wie auch immer, ich hab mit die NIO SUVs im Showroom angeschaut. Verarbeitung und Qualität auf jeden Fall auf VW Level.

          NIO will aber die 150kWh als Feststoffbatterie ausführen, und ob die so und in der geplanten Zeit kommt, und wie die dann hält und funktioniert, mal sehen.

          Die GAC AION Batterie ist eine herkömmliche LI, aber mit hohen Silizium Anteil. Da wissen wir etwas besser, wie lange die hält. Deshalb fand ich das sehr interessant.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Gefunden bei electrive.net
https://www.electrive.net/2021/11/10/aion-lx-plus-soll-auf-1-000-km-nefz-reichweite-kommen/
10.11.2021 14:56