23.12.2021 - 11:41

Solaris und Skoda Electric liefern 48 O-Busse nach Budapest

Ein Konsortium bestehend aus Solaris Bus & Coach und Skoda Electric hat einen Auftrag über 48 Batterie-elektrische Oberleitungsbusse aus Budapest erhalten. Die aktuelle Bestellung von 12- und 18-Meter-Bussen geht auf einen Rahmenvertrag von 2014 zurück, der mit der Order nun komplett erfüllt ist.

Wie Solaris mitteilt, hat das Konsortium 2014 mit dem städtischen Verkehrsbetrieb Budapesti Közlekedési Központ Zrt. (BKK) einen Rahmenvertrag unterzeichnet. Dieser sah zunächst die Lieferung von 24 Oberleitungsbussen und eine Option auf 84 weitere Fahrzeuge vor. Im Jahr 2015 orderte BKK dann 36 weitere Fahrzeuge, derzeit sind also 60 Trollino-Busse in der ungarischen Hauptstadt unterwegs.

Mit den nun bestellten 48 O-Bussen ist dann die 2014 vereinbarte Gesamtzahl von 108 Fahrzeugen erreicht. Konkret teilt sich die Bestellung auf 12 Trollino 12 auf und 36 Trollino 18, also die 18 Meter lange Gelenkbus-Version. Die 48 Busse sollen bis Herbst 2022 ausgeliefert werden, so Solaris.

Bei den Fahrzeugen handelt es sich um die Trollino-Baureihe von Solaris, die als Oberleitungsbusse ausgelegt sind – die Batterie-elektrischen und Brennstoffzellen-elektrischen Varianten tragen den Modellnamen Urbino. Das tschechische Unternehmen Skoda Electric – das zwar denselben Ursprung wie die VW-Tochter Skoda Auto, aber inzwischen andere Eigentümer hat – liefert für die ungarischen Busse die Batterien und elektrische Ausrüstung. Die Batterien ermöglichen den O-Bussen für Budapest eine oberleitungsunabhängige Fahrt von mindestens vier Kilometern.

– ANZEIGE –

Bei beiden Modellen handelt es sich um Niederflur-Busse. Die 12-Meter-Trollino werden mit einem 160 kW starken Motor ausgerüstet, während in den 18-Meter-Fahrzeugen ein 250 kW starker Motor montiert wird. Mit an Bord sind auch eine Klimaanlage, ein Videoüberwachungssystem, eine Rückfahrkamera und ein Brandschutzsystem. Eine moderne LED-Beleuchtung im Innenraum soll den Komfort für die Fahrgäste erhöhen.

„Die Stadt Budapest ist ein glänzendes Beispiel für langfristige und konsequente Bemühungen um den Umweltschutz wie auch um die Stadtbewohner“, sagt Petros Spinaris, Vorstandsmitglied von Solaris für Vertrieb und After Sales. „Wir freuen uns, dass unsere einzigartigen, emissionsfreien O-Busse den Verkehr in dieser wunderschönen, historischen Stadt unterstützen. Insgesamt sind es rund 108 Fahrzeuge!“
solarisbus.com

– ANZEIGE –

e-mobil-BW-connects

Stellenanzeigen

Key Account Manager (m/w/d) eMobility

Zum Angebot

Sales Manager:in Hospitality (m/w/d)

Zum Angebot

Solutions Sales Manager E-Mobilität (m/w/d)

Zum Angebot

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Gefunden bei electrive.net
https://www.electrive.net/2021/12/23/solaris-und-skoda-electric-liefern-48-o-busse-nach-budapest/
23.12.2021 11:16