17.01.2022 - 13:18

Bertrandt nimmt zweiten Antriebs-Prüfstandort in Betrieb

Der Entwicklungsdienstleister Bertrandt hat nach rund zwei Jahren Bauzeit auch am zweiten Standort seines Powertrain Solution Centers den Prüfbetrieb aufgenommen. Bertrandt testet dort alle Antriebe – von Verbrennungsmotoren über Hybride bis hin zu Batterie-betriebenen Fahrzeugen.

Das Bertrandt Powertrain Solution Center (BPSC) besteht aus zwei Standorten: München (Freising) und Wolfsburg (Tappenbeck). Während das BPSC in Wolfsburg bereits seit Herbst 2020 in Betrieb ist, nimmt das Center bei München jetzt seinen Prüfbetrieb auf.

Getestet wird auf jeweils drei Allrad-Rollenprüfständen, die Antriebe bis 360 kW Systemleistung prüfen können – im Temperaturbereich von +7 bis +40 Grad. Die Fahrzeuge selbst können jedoch auf Temperaturen zwischen -25 und +40 Grad konditioniert werden.

Stärkere Fahrzeuge können auf einem speziellen Prüfstand getestet werden. Der Rollenprüfstand mit Höhenkammer kann Antriebe mit bis zu 550 kW und bis zu 300 km/h Höchstgeschwindigkeit aufnehmen. Für diese und alle anderen Fahrzeuge können in der Höhenkammer auch Bergfahrten bei bis zu 4.200 Meter über Meeresspiegel simuliert werden. Da die Kammer auch dynamische Sonneneinstrahlungen simulieren kann, können auch Heißland-Tests dort durchgeführt werden – und tragen so zur CO2-Einsparung bei, da nicht der gesamte Test-Tross mit mehreren Fahrzeugen und Ingenieuren etwa nach Südafrika fliegen muss.

– ANZEIGE –

Die beiden Prüfcenter ermöglichen jeweils Absicherung, Typprüfungen, Zertifizierungen, Homologation und Real-Driving-Emissions sowie CoP-Tests (conformity of production) für alle Arten moderner und zukünftiger Antriebe. Für elektrische Antriebe wurde an jedem Standort auch eine entsprechende Ladeinfrastruktur aufgebaut.

„Anspruch und Varianz an moderne Antriebstechnologien nehmen stetig zu“, sagt Jochen Hölzel, Head of Department Powertrain Solutions. „Um den gestiegenen Kundenbedarfen gerecht zu werden schaffen wir bis zu 75 neue Arbeitsplätze am Standort.“ Sven Neumann, Vice President Operations, ergänzt: „Mit diesen Prüffeldern sind wir für alle Arten moderner und zukünftiger Antriebe gerüstet.“

Bertrandt ist als Entwicklungsdienstleister nicht nur als Betreiber von Prüfstandorten an der Entwicklung elektrischer Antriebe beteiligt. Im Sommer hat Bertrandt gemeinsam mit Voestalpine eine skalierbare Batterie-Plattform vorgestellt, die auf Stahl statt Alu für das Batteriegehäuse setzt.
bertrandt.com

– ANZEIGE –


Nächster Beitrag

Stellenanzeigen

Completions Engineer (m/f/d)

Zum Angebot

Billing-Manager:in E-Mobilität/ Ladeinfrastruktur

Zum Angebot

Technischer Vertriebsmitarbeiter im Außendienst (m/w/d) eMobility Region Niedersachsen

Zum Angebot

Ein Kommentar zu “Bertrandt nimmt zweiten Antriebs-Prüfstandort in Betrieb

  1. TITAN

    Konkurenz belebt das Geschäft (und drückt die Preise)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Gefunden bei electrive.net
https://www.electrive.net/2022/01/17/bertrandt-nimmt-zweiten-antriebs-pruefstandort-in-betrieb/
17.01.2022 13:18