24.02.2022 - 13:09

QuantumScape plant F&E-Labor in Japan

Der Feststoffbatterie-Spezialist und Volkswagen-Partner QuantumScape expandiert in den asiatisch-pazifischen Raum und hat hierfür die Eröffnung einer Niederlassung im japanischen Kyoto angekündigt. Der neue Standort wird über ein F&E-Labor verfügen, das noch in diesem Jahr in Betrieb gehen soll.

Welche Arbeiten und Entwicklungen konkret an dem neuen Standort erfolgen sollen, geht aus der Mitteilung von QuantumScape nicht hervor. Nach eigenen Angaben hat das Unternehmen bereits mit dem Aufbau eines Teams von Ingenieuren und Wissenschaftlern begonnen. Derzeit sind aber noch alle offenen Stellen auf der Karriere-Seite von QuantumScape am Hauptsitz im kalifornischen San Jose verortet – auch in der Entwicklung, unter anderem von Zellen, Elektrolyten und weiteren Materialien. Aus den Stellenanzeigen sind aber noch keine Rückschlüsse auf den japanischen Standort möglich.

„Seit Jahrzehnten genießt Japan einen weltweiten Ruf für Exzellenz in der Batteriewissenschaft, -entwicklung und -herstellung“, sagt Jagdeep Singh, CEO und Mitbegründer von QuantumScape. „Der lokale Zugang zu einigen der erfahrensten Batteriewissenschaftlern und die Zusammenarbeit mit führenden Zulieferern und Forschungsinstituten, kombiniert mit der wachsenden Nachfrage nach Batterie-elektrischen Fahrzeugen auf den asiatischen Märkten, sind zwingende Gründe für QuantumScape, unser erstes Büro in Japan zu eröffnen.“

QuantumScape ist seit Jahren eng mit dem Volkswagen-Konzern verbunden, hab aber auch Vereinbarungen mit zwei weiteren großen globalen Automobilherstellern geschlossen. Derzeit errichtet das Unternehmen an seinem Hauptsitz eine QS-0 genannte Pilotanlage für die Produktion der Feststoffzellen. Eine zweite Pilotanlage gemeinsam mit VW, die womöglich in Salzgitter entstehen soll, ist geplant.
quantumscape.com (Mitteilung), lever.co (Stellenanzeigen)

– ANZEIGE –

MennekesSolarladen für zu Hause. Die MENNEKES Wallbox AMTRON Charge Control überzeugt mit der komfortablen Bedienung über Smartphone oder Tablet und der Möglichkeit zur Anbindung an die Solaranlage. Durch die Möglichkeit, Ladestatistiken einzusehen und zu exportieren ist sie auch eine ausgezeichnete Lösung für alle Fahrer eines elektrischen Dienstwagens, die privat geladenen Strom mit ihrem Arbeitgeber abrechnen wollen.
Weitere Infos finden Sie hier.

Stellenanzeigen

Customer Support Specialist (m/w/d)

Zum Angebot

Technischer Redakteur (m/w/d)

Zum Angebot

Senior Sales Professional (w/m/d) PKW Ladeinfrastruktur

Zum Angebot

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Gefunden bei electrive.net
https://www.electrive.net/2022/02/24/quantumscape-plant-fe-labor-in-japan/
24.02.2022 13:43