15.05.2021 - 10:40

QuantumScape prüft Zellproduktion in Salzgitter

QuantumScape könnte künftig zusammen mit Volkswagen Feststoffbatterien in Salzgitter produzieren. Gemäß einer Vereinbarung der beiden Unternehmen soll noch in diesem Jahr der Standort für die geplante Pilotanlage mit VW festgelegt werden.

Wie der US-Spezialist mitteilt, werde derzeit Salzgitter in Betracht gezogen. Die QS-1 genannte Anlage soll wie berichtet anfangs auf eine Kapazität von 1 GWh kommen, die später für die Serienfertigung sukzessive auf insgesamt 21 GWh Kapazität ausgebaut werden soll.

Trotz der Mitteilung des Kooperationspartners betont Volkswagen, dass es bisher keine finale Entscheidung zum Aufbau einer Pilotanlage Feststoffzelle in Salzgitter gebe. „Diese Zukunftstechnologie kann nur mit staatlicher Förderung in Deutschland aufgebaut werden – denn ohne eine solche Förderung hat Salzgitter im europäischen und internationalen Vergleich geringe Chancen“, sagt ein VW-Sprecher. „Die finale Entscheidung über weitere Schritte hin zu einer Pilotanlage Feststoffzelle wird spätestens im vierten Quartal getroffen.“

Bei QuantumScape klingt das deutlich optimistischer. „Unser Ziel war es, unsere Festkörper-Lithium-Metall-Batterien so schnell wie möglich auf den Markt zu bringen“, sagt Jagdeep Singh, CEO und Mitbegründer von QuantumScape. „Dieses Joint Venture vereint die Kernbatterietechnologie von QuantumScape mit dem tiefen Verständnis von Volkswagen für die Produktion von Massenmengen und hoher Qualität und maximiert unsere Fähigkeit, diese Technologie in die industrielle Produktion zu bringen.“

Offiziell wurde die Vereinbarung zwar mit der Volkswagen Group of America getroffen. Aber die Tatsache, dass der Standort Salzgitter in Betracht gezogen wird, macht deutlich, dass die Konzernzentrale in Wolfsburg der Treiber hinter der Kooperation ist.

ZF

Salzgitter ist für die Batterie-Pläne der Wolfsburger bereits heute ein sehr wichtiger Standort: Dort ist die 2019 eröffnete Pilotfertigung für Batteriezellen angesiedelt. Dieses Projekt wurde zunächst gemeinsam mit dem Partner Northvolt vorangetrieben. Nachdem die Wolfsburger beim „Power Day“ im März 2021 angekündigt hatten, Salzgitter zu einer der sechs europäischen Batteriefabriken auszubauen, wurde bekannt, dass VW das Projekt nun alleine vorantreibt. Zudem ist in Salzgitter die im Januar 2021 eröffnete Pilot-Recyclinganlage für Batteriematerialien angesiedelt.

Im Februar hatte QuantumScape dem Bau einer Pilotanlage namens QS-0 in San José (Kalifornien) angekündigt. Ende März gab QuantumScape im Rahmen einer Aktienemission bekannt, dass eine Pilotanlage mit VW errichtet werden soll. Wenige Wochen später investierte Volkswagen weitere 100 Millionen Dollar in den Batterie-Spezialisten, da die Zellen von QuantumScpae zuvor vertraglich vereinbarte Voraussetzungen erfüllt hatten.
businesswire.com

– ANZEIGE –

CoperionCoperion Technologie für kontinuierliche Produktion von Batteriemassen. Zuverlässige Technologielösungen, die eine konstant hohe Produktqualität sicherstellen: Die ZSK Extrusionssysteme, die Komponenten und Dosierer von Coperion und Coperion K-Tron sind speziell für toxische sowie schwer zu handhabende Materialien in kontinuierlichen Produktionsprozessen konzipiert.
www.coperion.com

Stellenanzeigen

Produktmanager eMobility (m/w/d)

Zum Angebot

Ingenieur (w/m/d) Projektmanagement Fahrzeugneubeschaffung Stadtbahn

Zum Angebot

Senior Projektmanager (m/w/d) Mobilitätsmanagement

Zum Angebot

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Gefunden bei electrive.net
https://www.electrive.net/2021/05/15/quantumscape-prueft-zellproduktion-in-salzgitter/
15.05.2021 10:38