31.03.2022 - 09:53

BMW zeigt i3 eDrive35L für China

BMW hat offiziell den vollelektrischen 3er vorgestellt, der im Mai 2022 ausschließlich in China auf den Markt kommen wird – als BMW i3. Konkret heißt das Modell BMW i3 eDrive35L und wird im Werk von BMW Brilliance Automotive in Lydia, einem Stadtbezirk von Shenyang, gefertigt.

++ Dieser Beitrag wurde aktualisiert. Sie finden die neuen Infos ganz unten. ++

Der Stromer leistet 210 kW und verfügt über eine Batterie mit 70,3 kWh Kapazität (nutzbar: 66,1 kWh), was für bis zu 526 Kilometer Reichweite nach chinesischem Standard reichen soll. Via AC kann der Akku des BMW i3 eDrive35L mit bis zu 11 kW, via DC mit bis zu 95 kW geladen werden. DC-Ladeleistungen weit über 100 kW sind in China aufgrund der dort verbreiteten Ladestationen nach dem GB/T-Standard unüblich.

Berichte über eine Elektro-Version der 3er Limousine für China gab es bereits länger. Im Dezember waren auch erste Fotos aufgetaucht, veröffentlicht vom chinesischen Ministerium für Industrie und Informationstechnologie (MIIT). Neue Modelle müssen beim MIIT vor Produktionsbeginn angemeldet werden.

In der Anmeldung beim MIIT wurden aber leicht abweichende Daten genannt, dort war das Modell etwa mit einer Leistung von 250 kW gelistet. Das entsprach genau dem i4 eDrive 40 – also der einmotorigen Heckantriebsversion. Mit 210 kW entspricht der E-Motor im i3 eDrive35L jenem aus dem BMW iX3, der bekanntlich ebenfalls von BMW Brilliance Automotive gebaut wird. Auch die 35 in der Modellbezeichnung gibt bereits an, dass der 3er etwas unter dem i4 eDrive 40 angesiedelt ist.

Das gilt aber nicht für die Länge: Mit 4,87 Metern ist der i3 eDrive35L neun Zentimeter länger als der i4 (4,78 Meter). Im Vergleich zum Standard-Modell der 3er-Reihe wurde der Radstand laut BMW um elf Zentimeter gestreckt, angegeben sind 2,97 Meter. Beim i4 sind es die genannten elf Zentimeter weniger, also 2,86 Meter.

– ANZEIGE –

Würth

Zur Batterie des neuen China-Modells macht BMW keine weiteren Angaben. Sie unterscheidet sich aber sowohl von jener aus dem iX3 (80 kWh brutto, 73,8 kWh netto) als auch jener aus dem i4 (83,9 kWh brutto, 80,7 kWh netto).

Sowohl beim Motor (E-Antrieb der 5. Generation) als auch der Software (BMW OS8) greift der i3 eDrive35L aber auf die aktuellsten Technologien aus dem BMW-Regal zurück. BMW selbst schreibt, das Modell verfüge über „eine Vielzahl modernster digitaler Funktionen und Dienste, wie die High-End-Konnektivität und den Digital Key“. Letzterer kommt erstmals bei einem 3er zum Einsatz.

China-spezifisch ist das Fahrwerk: „Die Feinabstimmung der Fahrwerksysteme des BMW i3 eDrive35L auf die chinesischen Straßenverhältnisse wurde von der Forschungs- und Entwicklungsabteilung der BMW Brilliance Automotive Ltd. in Shenyang vorgenommen. Dies gilt auch für die Anpassung verschiedener Komponenten an die chinesische Lieferkette“, heißt es dazu in der Mitteilung.

Preise für den i3 eDrive35L nennt BMW noch nicht.

Update 06.05.2022: Einige Wochen nach der Vorstellung ist nun die Produktion des BMW i3 eDrive35L angelaufen. Der vollelektrische Dreier wird im Werk von BMW Brilliance Automotive in Lydia, einem Stadtbezirk von Shenyang, gefertigt. Lydia ist das dritte Werk von BMW Brilliance in der Stadt. Erst kürzlich wurde die Erweiterung des Werks Dadong eröffnet, das zweite Werk befindet sich im Stadtteil Tiexi.

Mit dem Produktions- und baldigen Auslieferungsstart steht nun auch fest, wie viel die E-Limousine kosten wird. Die Preise beginnen ab 349.900 Yuan, was derzeit knapp 50.000 Euro entspricht. Damit ist der i3 eDrive35L etwas günstiger als ein in Shanghai gebautes Tesla Model 3 Performance (367.900 Yuan/52.200 Euro), welches allerdings über einen Allradantrieb verfügt. Das Basis-Model-3 mit LFP-Batterie und Heckantrieb ist mit 279.900 Yuan (rund 39.700 Euro) deutlich günstiger.
bmwgroup.com, cnevpost.com (Update)

– ANZEIGE –

MennekesSolarladen für zu Hause. Die MENNEKES Wallbox AMTRON Charge Control überzeugt mit der komfortablen Bedienung über Smartphone oder Tablet und der Möglichkeit zur Anbindung an die Solaranlage. Durch die Möglichkeit, Ladestatistiken einzusehen und zu exportieren ist sie auch eine ausgezeichnete Lösung für alle Fahrer eines elektrischen Dienstwagens, die privat geladenen Strom mit ihrem Arbeitgeber abrechnen wollen.
Weitere Infos finden Sie hier.

Stellenanzeigen

Customer Support Specialist (m/w/d)

Zum Angebot

Technischer Redakteur (m/w/d)

Zum Angebot

Senior Sales Professional (w/m/d) PKW Ladeinfrastruktur

Zum Angebot

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Gefunden bei electrive.net
https://www.electrive.net/2022/03/31/bmw-zeigt-i3-edrive35l-fuer-china/
31.03.2022 09:11