14.04.2022 - 11:03

BMW eröffnet Erweiterung von China-Werk

Das chinesische Joint Venture BMW Brilliance Automotive (BBA) hat die Erweiterung seines Werks Dadong in der Stadt Shenyang eingeweiht. Mit Abschluss der Umbaumaßnahmen können im Werk flexibel Fahrzeuge mit Verbrennungsmotor, Plug-in-Hybrid- oder vollelektrischem Antrieb produziert werden.

Die Erweiterung des Werks war bereits bekannt: Als BMW im Februar mit 75 Prozent die Mehrheit an dem Joint Venture übernahm, wurde die „umfassende Erweiterung“ des Werks im Stadtteil Dadong erwähnt, zudem wurde der Neubau eines weiteren Werks im Stadtteil Tiexi bestätigt.

Die Produktionskapazitäten, die durch die Erweiterung des Werks Dadong hinzugekommen sind, werden in der Mitteilung nicht genau beziffert. Dort heißt es nur, dass in Shenyang gemeinsam mit dem zweiten BBA-Werk Tiexi“ wurden dort im vergangenen Jahr mehr als 700.000 Fahrzeuge hergestellt wurden – dort wurden bislang der 5er und X3 für den chinesischen Markt gebaut. Bekanntlich wird in Dadong der elektrische iX3 für den Weltmarkt gefertigt.

Das Werk Dadong kommt nun auf eine Fläche von 910.000 Quadratmeter und umfasst Presswerk, Karosseriebau, Lackiererei und Montage. Letztere ist integriert mit der Logistik unter einem Dach untergebracht und beherbergt zwei unabhängige Montagelinien. Wie BMW mitteilt, befindet sich im Karosseriebau der größte Titan-Roboter von Kuka, der mit einer Traglast von 1,3 Tonnen den gesamten Fahrzeug-Unterboden greifen kann.

Parallel zur Werkserweiterung wurde auch die Produktion des BMW X5 mit verlängertem Radstand für China gestartet. Die Fertigungskapazitäten für den X5, der bisher nur im US-Werk Spartanburg auch als Plug-in-Hybrid gefertigt wurde, werden damit wie berichtet global ausgeweitet.

– ANZEIGE –

Würth

BMW hat kürzlich zudem den vollelektrischen 3er vorgestellt, der im Mai 2022 ausschließlich in China auf den Markt kommen wird – als BMW i3. Dieses Modell wird im Werk von BMW Brilliance Automotive in Lydia, einem Stadtbezirk von Shenyang, gebaut. Zudem gibt es ein lokales Motorenwerk, wo sowohl Verbrennungsmotoren als auch Hochvoltbatterien gefertigt werden.

„Dadong ist ein Beweis für die Stärke unseres Teams“, sagt Milan Nedeljković, Produktionsvorstand der BMW AG: „Trotz der Herausforderungen in den letzten drei Jahren wurde dieses hoch komplexe Projekt perfekt im Zeitplan abgeschlossen. Für die BMW Group sind unsere chinesischen Produktionsstandorte von großer Bedeutung. Im vergangenen Jahr wurde fast ein Drittel der weltweit verkauften BMW Group Fahrzeuge in Shenyang hergestellt.“
bmwgroup.com

– ANZEIGE –

MennekesSolarladen für zu Hause. Die MENNEKES Wallbox AMTRON Charge Control überzeugt mit der komfortablen Bedienung über Smartphone oder Tablet und der Möglichkeit zur Anbindung an die Solaranlage. Durch die Möglichkeit, Ladestatistiken einzusehen und zu exportieren ist sie auch eine ausgezeichnete Lösung für alle Fahrer eines elektrischen Dienstwagens, die privat geladenen Strom mit ihrem Arbeitgeber abrechnen wollen.
Weitere Infos finden Sie hier.

Stellenanzeigen

Customer Support Specialist (m/w/d)

Zum Angebot

Technischer Redakteur (m/w/d)

Zum Angebot

Senior Sales Professional (w/m/d) PKW Ladeinfrastruktur

Zum Angebot

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Gefunden bei electrive.net
https://www.electrive.net/2022/04/14/bmw-eroeffnet-erweiterung-von-china-werk/
14.04.2022 11:04