31.03.2022 - 09:30

Stellantis plant wohl vier E-Modelle aus Melfi

Im italienischen Stellantis-Werk Melfi sollen laut einem Medienbericht ab 2024 vier neue Elektromodelle auf Basis der Plattform STLA Medium gebaut werden. In dem Bericht wird auch über konkrete Modelle spekuliert – inklusive eines Opels.

Seitens Stellantis bestätigt sind die Informationen nicht, es scheint sich aber um konkrete Planungen zu handeln. Die „Automotive News“ beruft sich in ihrem Artikel auf Angebotsanfragen (RFQs) an Zulieferer. Vor einem solchen Schritt sind die internen Planungen oft schon fortgeschritten, aber noch nicht final fixiert.

Wie die „Automotive News“ schreibt, sind das zum einem der bereits bestätigte rein elektrische Nachfolger des Opel Insignia sowie ein Crossover der Marke DS, der als DS 9 Crossback auf den Markt kommen könnte. Hinzu kommen der Ende 2025 startende Nachfolger des SUV DS 7 Crossback und ein Lancia-Modell, das wahrscheinlich den traditionellen Modellnamen Aurelia tragen wird.

Die Aurelia war in den 1950er Jahren ein Lancia-Modell der oberen Mittelklasse, dass in drei Karosserievarianten produziert wurde – als Limousine, Coupé und Cabrio. Da Stellantis-CEO Carlos Tavares in seiner Zeit als PSA-Chef mit dem Verweis auf die Kosten im Verhältnis zu den potenziellen Märkten quasi alle Cabrio-Modelle aussortiert hat, scheint für die elektrische Aurelia eine Limousine am wahrscheinlichsten – es könnte aber auch ein SUV werden.

Das Werk Melfi wurde Anfang der 1990er Jahre von Fiat errichtet und ging später an FiatChrysler Automobiles über – seit der Fusion von PSA und FCA gehört es zum Produktionsverbund von Stellantis. Derzeit werden dort Modelle wie der Jeep Renegade und der Fiat 500X gebaut. Der Renegade läuft dort auch als Plug-in-Hybrid vom Band.

Die SLTA Medium hatte Stellantis im Sommer 2021 als eine von vier neuen E-Plattformen vorgestellt. Sie soll das C- und D-Segment abdecken. Die Batterien können zwischen 87 und 104 kWh fassen, womit Reichweiten von bis zu 700 Kilometer nach WLTP möglich sein sollen. Konkrete technische Daten und Abmessungen der vier genannten Fahrzeuge sind aber noch nicht bekannt.
autonews.com (Paywall), insideevs.de

– ANZEIGE –

MennekesSolarladen für zu Hause. Die MENNEKES Wallbox AMTRON Charge Control überzeugt mit der komfortablen Bedienung über Smartphone oder Tablet und der Möglichkeit zur Anbindung an die Solaranlage. Durch die Möglichkeit, Ladestatistiken einzusehen und zu exportieren ist sie auch eine ausgezeichnete Lösung für alle Fahrer eines elektrischen Dienstwagens, die privat geladenen Strom mit ihrem Arbeitgeber abrechnen wollen.
Weitere Infos finden Sie hier.

Stellenanzeigen

Customer Support Specialist (m/w/d)

Zum Angebot

Technischer Redakteur (m/w/d)

Zum Angebot

Senior Sales Professional (w/m/d) PKW Ladeinfrastruktur

Zum Angebot

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Gefunden bei electrive.net
https://www.electrive.net/2022/03/31/stellantis-plant-wohl-vier-e-modelle-aus-melfi/
31.03.2022 09:06