14.06.2022 - 11:58

ONE und BMW planen iX mit knapp 1.000 km Reichweite

Das US-amerikanische Batterie-Startup Our Next Energy (ONE) hat mit BMW eine Vereinbarung zur Integration seines Batterietechnologie Gemini in einen BMW iX geschlossen. Der Fahrzeug-Prototyp soll bis Ende dieses Jahres fertiggestellt werden – und dann 600 Meilen oder 965 Kilometer mit einer Ladung fahren können.

BMW ist bekanntlich einer der Investoren von Our Next Energy – daher ist es auch naheliegend, ein BMW-Fahrzeug für die weiteren Tests zu verwenden. Bei der Gemini-Batterie handelt es sich um ein gemischtes Batteriepack: An die Aires-Batterie von ONE (eine LFP-Batterie mit CTP-Technologie) wird ein zweites, hochenergetisches Batteriepack angekoppelt, welches die Aries-Batterie wie ein Range Extender nachlädt.

Im vergangenen Jahr hatte ONE einen Prototyp seines Gemini-Batteriepacks in ein Tesla Model S eingebaut und dabei nach eigenen Angaben eine Reichweite von 752 Meilen erreicht, also rund 1.200 Kilometer. Der Energiegehalt des verbauten Akkus lag damals mit 203,7 kWh ungefähr doppelt so hoch wie das Original-Batteriepack von Tesla – bei gleichen Abmessungen.

In der Mitteilung zu dem BMW-Deal gibt ONE nun an, dass der Lithium-Bedarf mit der Gemini-Batterie um 20 Prozent gesenkt werden könne, der Grafit-Bedarf sogar um 60 Prozent. Zudem sollen der Einsatz von Nickel und Kobalt minimiert werden – genaue Zahlen nennt das Unternehmen hier nicht.

– ANZEIGE –

CCS Ladedosen Phoenix Contact

„Mit zunehmender Akzeptanz von Elektrofahrzeugen lernen Fahrer, dass reale Bedingungen die Leistung ihrer Batterien erheblich reduzieren können“, sagt Mujeeb Ijaz, Gründer und CEO von ONE. „Häufige Situationen wie das Halten von Autobahngeschwindigkeiten, Wintertemperaturen, Bergsteigen, Abschleppen oder eine Kombination aus allen vier Dingen stellen Elektrofahrzeuge vor Herausforderungen . Wir planen, doppelt so viel Energie in Batterien zu packen, damit Elektrofahrzeuge problemlos Langstreckenfahrten unter realen Bedingungen bewältigen können.“

„Wir sind gut positioniert, um das geistige Eigentum von ONE in die SAV-Reihe von BMW zu integrieren“, sagt Jürgen Hildinger, BMW Group New Technologies Head of High Voltage Storage. „Wir sind zuversichtlich, dass dies angesichts der wirtschaftlichen Tragfähigkeit zu kommerziellen Möglichkeiten und Strategien führen kann, um die Batterietechnologien von ONE in Modelle unserer zukünftigen BEV-Produktpalette zu integrieren.“
prnewswire.com

– ANZEIGE –

Webinar

Stellenanzeigen

Manager (m/w/d) EV Charging Strategy and Business Development

Zum Angebot

Senior Manager (m/w/d) Operation Elektromobilität

Zum Angebot

Leiter:in (m/w/d) Photovoltaik

Zum Angebot
Gefunden bei electrive.net
https://www.electrive.net/2022/06/14/one-und-bmw-planen-ix-mit-knapp-1-000-km-reichweite/
14.06.2022 11:20