24.06.2022 - 10:35

Airbus und Linde wollen H2-Infrastruktur an Flughäfen aufbauen

Der Flugzeugbauer Airbus und das Industriegase-Unternehmen Linde haben eine Absichtserklärung unterzeichnet, um an der Entwicklung von Wasserstoff-Infrastruktur an Flughäfen weltweit zu arbeiten.

Die Vereinbarung umfasst die Kooperation bei globalen Lieferketten für Wasserstoff, von der Produktion bis zur Speicherung am Flughafen, einschließlich der Integration der Betankung in den Bodenabfertigungsbetrieb, wie Airbus mitteilt. Beide Unternehmen wollen ab Anfang 2023 Pilotprojekte an mehreren Flughäfen definieren und starten.

Details zu der Betankungs- und Speicherungstechnologie werden – wohl auch angesichts des frühen Stadiums der Kooperation – noch nicht genannt. So wird noch nicht einmal benannt, ob es sich um gasförmigen Wasserstoff unter Druck oder um tiefgekühlten, flüssigen Wasserstoff handeln wird. Beide Unternehmen denken aber bereits über den reinen Wasserstoff hinaus: Sie wollen das Potenzial von „Power-to-Liquid-Kraftstoffen“ analysieren – also E-Fuels als Kerosin-Ersatz oder -Beimischung.

Die Infrastruktur soll die Voraussetzungen für das erste Airbus-Passagierflugzeug mit Wasserstoff-Antrieb schaffen, das der Hersteller wie berichtet bis zum Jahr 2035 zum Einsatz bringen will.

„Wir kommen mit Wasserstoff als einem wichtigen Technologiepfad gut voran, um unser Ziel zu erreichen, bis 2035 ein emissionsfreies Verkehrsflugzeug auf den Markt zu bringen. Genauso wichtig ist der Aufbau der Infrastruktur“, sagt Airbus-CTO Sabine Klauke. „Deshalb arbeiten wir eng mit Partnern wie Linde zusammen, die über jahrzehntelange Erfahrung und weltweites Know-how bei der Speicherung und Verteilung von Wasserstoff verfügen.“

„Wir freuen uns, dass wir unsere erfolgreiche Zusammenarbeit mit Airbus auf eine globale Ebene ausweiten können“, sagte Philippe Peccard, Vice President Clean Energy, Linde. „Durch die Nutzung der Kompetenzen beider Unternehmen sind wir gut aufgestellt, um gemeinsam mit Flughäfen und Behörden tragfähige Konzepte für nachhaltige Flughafen-Infrastruktur auf der Basis von Wasserstoff zu entwickeln.“
airbus.com (PDF)

– ANZEIGE –

Nationale Konferenz Mobilitaet

Stellenanzeigen

Projektmanager/in Transformation im Bereich Automotive (w/m/d)

Zum Angebot

Sales Manager:in - E-Mobility (w/m/d)

Zum Angebot

Sales & Partner Manager (w/m/d)

Zum Angebot

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Gefunden bei electrive.net
https://www.electrive.net/2022/06/24/airbus-und-linde-wollen-h2-infrastruktur-an-flughaefen-aufbauen/
24.06.2022 10:55