29.06.2022 - 10:36

Ford bestellt Lithium bei Liontown Resources

Ford hat mit dem australischen Unternehmen Liontown Resources eine verbindliche Abnahmevereinbarung für Lithium unterzeichnet. Der Fünfjahresvertrag sieht die Lieferung von großen Mengen an Lithium-Spodumen-Konzentrat aus dem Projekt Kathleen Valley in Westaustralien ab 2024 vor.

Das Volumen soll im ersten Jahr bei 75.000 Tonnen liegen, im zweiten Jahr auf 125.000 Tonnen und in den Jahren drei bis fünf auf 150.000 Tonnen steigen, wie Liontown mitteilt. Somit beläuft sich die vereinbarte Liefermenge in der Summe auf 650.000 Tonnen bis 2029. Die Staffelung des Liefervolumens hat einen einfachen Grund: Der Abbau im größeren Maßstab in der Mine Kathleen Valley soll erst 2025 anlaufen.

In diesem Zuge beteiligt sich der Autobauer auch finanziell an dem Projekt: Ford gewährt Liontown Resources im Rahmen der Vereinbarung eine Finanzierung in Höhe von 300 Millionen australischen Dollar für die Entwicklung des Lithium-Projekts. Das sind umgerechnet 196,6 Millionen Euro nach aktuellem Wechselkurs.

Für das australische Unternehmen ist es die dritte und nach eigenen Angaben finale Abnahmevereinbarung für Kathleen Valley. Liontown hatte im Februar dieses Jahres bereits einen Liefervertrag mit Tesla unterzeichnet – über insgesamt 700.000 Tonnen. Zusammen mit einer zusätzlichen Bestellung von LG Energy Solution im Mai hat Liontown nun Abnahmevereinbarungen für insgesamt 450.000 Tonnen Lithium-Spodumen-Konzentrat pro Jahr abgeschlossen.

- ANZEIGE -

Mit den drei Abnahmeverträgen kann laut der Mitteilung nun die finale Investitionsentscheidung getroffen werden. „Die Unterzeichnung unserer dritten und letzten grundlegenden Abnahmevereinbarung ist ein bedeutender Meilenstein für Liontown und das Kathleen-Valley-Projekt, da etwa 90 Prozent der Startkapazität von Kathleen Valley jetzt unter gesicherten langfristigen verbindlichen Abnahmevereinbarungen stehen“, sagt der Geschäftsführer von Liontown, Tony Ottaviano. „Unser disziplinierter Ansatz für unsere Abnahmestrategie hat es uns ermöglicht, einen Kundenstamm von Tier-1-Kunden mit globaler Bedeutung in der Lieferkette für Elektrofahrzeugbatterien aufzubauen, was den Status von Kathleen Valley als global relevantes Lithium-Asset bestätigt.“

Fords Vice President of EV Industrialization, Lisa Drake, fügte hinzu: „Ford arbeitet weiter daran, tiefer in die Batterielieferkette einzusteigen, um unser Ziel zu erreichen, bis 2026 jährlich mehr als zwei Millionen Elektrofahrzeuge an unsere Kunden zu liefern. Dies ist eine von mehreren Vereinbarungen, die uns dabei zu helfen, Rohstoffe zu sichern, um unseren Plan zu unterstützen, Elektrofahrzeuge für Kunden auf der ganzen Welt zu liefern und unsere Verpflichtungen in Bezug auf Umwelt, Soziales und Unternehmensführung zu erfüllen.“
ltresources.com.au (PDF)

- ANZEIGE -

Stellenanzeigen

Key Account Manager für Elektromobilität (m/w/d)

Zum Angebot
bp

EV Charging Delivery Engineer (m/f/d) – Aral Pulse

Zum Angebot

Geschäftsführer (m/w/d) - Automotive Startup

Zum Angebot

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Gefunden bei electrive.net
https://www.electrive.net/2022/06/29/ford-bestellt-lithium-bei-liontown-resources/
29.06.2022 10:57