01.08.2022 - 13:55

Royal Mail bestellt 2.000 E-Lieferwagen bei Peugeot

Der britische Postdienst Royal Mail hat seinen 3.000. Elektro-Transporter in Betrieb genommen und 2.000 weitere E-Fahrzeuge bestellt. Die neue Bestellung geht an Peugeot und umfasst je 1.000 elektrische Partner- und Expert-Modelle, die ab August ausgeliefert werden sollen.

Das Elektrofahrzeug Nummer 3.000 wurde Ende Juli im Peterborough Delivery Office eingeflottet. Peterborough liegt im Osten Englands und hat mehr als 200.000 Einwohner. Das dortige Zustellbüro der Royal Mail verfügt laut der Mitteilung über 106 Lieferfahrzeuge, die allesamt elektrisch sind.

Bisher sind 70 Zustellbüros teilweise oder bereits vollständig elektrisch unterwegs. Die ersten E-Fahrzeuge wurden wie berichtet 2017 beschafft, im Juni 2021 war das Bristol East Central Delivery Office der erste Standort, der mit einer rein elektrischen Flotte betrieben wurde. Bis zum Frühjahr 2023 will Royal Mail insgesamt 5.500 Elektrofahrzeuge im Einsatz haben.

„Wir haben bereits die niedrigsten Emissionen pro Paket und haben uns ein ehrgeiziges Ziel gesetzt, den CO2-Ausstoß auf 50 g CO2e zu reduzieren, etwa so viel wie eine Tasse Tee mit Milch“, sagt Simon Thompson, CEO der Royal Mail. „Der Übergang zu Elektrofahrzeugen ist ein wichtiger Bestandteil unserer Strategie, unsere Emissionen zu reduzieren und gleichzeitig unseren Kunden einen siebentägigen Paketdienst zu bieten.“

– ANZEIGE –

Siemens SiChargeAdvertisement

Während die Royal Mail bei den Fahrzeugen bisher auf eine Mischung aus E-Modellen von Mercedes-Benz und Peugeot gesetzt hat, ging die erneute Großbestellung ausschließlich an den französischen Hersteller. Peugeot wird ab August 1.000 Kastenwagen vom Typ Partner Electric und 1.000 Transporter vom Modell Expert Electric an die Royal Mail liefern. Beide Modelle nutzen den bekannten 100-kW-Antrieb von Stellantis. Pikant: Mit Vauxhall gäbe es innerhalb des Stellantis-Konzerns auch eine britische Marke, die baugleiche Modelle im Angebot hat.

„Der Peugeot e-Partner und der e-Expert machen im Vergleich zu den Dieselversionen keine Kompromisse in Bezug auf Nutzvolumen oder Praktikabilität und bieten gleichzeitig alle Vorteile: niedrigere Betriebskosten, Fahrkomfort, sofortige Gasannahme, hohes Drehmoment und Geräuschlosigkeit. Vibrationen und Auspuffemissionen“, wird Julie David, Geschäftsführerin von Peugeot UK, in der Mitteilung der Royal Mail zitiert.
royalmailgroup.com

– ANZEIGE –

Nationale Konferenz Mobilitaet

Stellenanzeigen

Projektmanager/in Transformation im Bereich Automotive (w/m/d)

Zum Angebot

Sales Manager:in - E-Mobility (w/m/d)

Zum Angebot

Sales & Partner Manager (w/m/d)

Zum Angebot

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Gefunden bei electrive.net
https://www.electrive.net/2022/08/01/royal-mail-bestellt-2-000-e-lieferwagen-bei-peugeot/
01.08.2022 13:01