02.09.2022 - 09:29

Polestar konnte Umsatz im 1. Halbjahr 2022 fast verdoppeln

Der Elektroauto-Hersteller Polestar konnte seinen Umsatz von Januar bis Juni auf etwas mehr als eine Milliarde US-Dollar gegenüber dem Vorjahreszeitraum annähernd verdoppeln. Der Betriebsverlust stieg allerdings im ersten Halbjahr 2022 um 143 Prozent.

Während vor allem der Anstieg an Fahrzeugverkäufen des Polestar 2 für die Umsatzsteigerung von 95 Prozent sorgte, begründet Polestar den höheren Betriebsverlust mit Investitionen in die Expansion des Geschäfts und einmalige Kosten in Zusammenhang mit dem Börsengang.

Im Juni wurde bekanntlich der Weg für den geplanten US-Börsengang frei. Die Aktionäre der Investmentfirma Gores Guggenheim stimmten dem SPAC-Zusammenschluss mit Polestar zu. Die Aktien von Polestar können seit dem 24. Juni an der Nasdaq unter dem Tickersymbol „PSNY“ gehandelt werden. Die Kosten für den Börsengang gibt die Elektroauto-Marke mit 372,3 Millionen Dollar an.

Was die Expansion betrifft, so ist Polestar im Laufe des ersten Halbjahrs in sechs weitere Länder expandiert und somit nun in 25 Märkten aktiv. Zudem wurde das Handelsnetz von 103 auf 125 Standorte ausgebaut. Auch die Modellpalette wird bald vergrößert: Im Oktober soll die Serienversion des Polestar 3 vorgestellt werden, „voraussichtlich“ wird das E-SUV ab dem Tag seiner Premiere bestellbar sein. Zudem hatte die schwedisch-chinesische Marke bestätigt, dass die E-Cabrio-Studie O2 in Serie gebaut werden soll. Die Markteinführung des dann Polestar 6 genannten Modells ist für 2026 geplant. Innerhalb von einer Woche waren die ersten 500 Produktionsslots für den E-Roadster bereits ausverkauft.

Ausgeliefert hat Polestar in den ersten sechs Monaten dieses Jahres weltweit insgesamt 21.185 Fahrzeuge. Zwar sind dies 123 Prozent mehr als im Vorjahreszeitraum, dennoch hält die Elektroauto-Marke an dem reduzierten Ziel fest, in diesem Jahr nur 50.000 E-Autos an Kunden auszuliefern. Dies sei die Folge der anhaltenden staatlichen COVID-Lockdowns in China in der ersten Hälfte des Jahres 2022. Doch auch dies wäre eine deutliche Steigerung gegenüber dem Vorjahr. Denn 2021 lag das Ziel bei weltweit 29.000 Fahrzeugen, welches auch erreicht werden konnte.
polestar.com

– ANZEIGE –


Stellenanzeigen

Partner Manager:in Roaming - E-Mobility (w/m/d)

Zum Angebot

Produktmanager E-Mobilität (m/w/d)

Zum Angebot

Leiter/in alternative Tank- und Ladeinfrastruktur (m/w/d)

Zum Angebot

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Gefunden bei electrive.net
https://www.electrive.net/2022/09/02/polestar-konnte-umsatz-im-1-halbjahr-2022-fast-verdoppeln/
02.09.2022 09:52