08.09.2022 - 12:41

AC-Ladenetz in Dänemark: Clever kürt Compleo zu Hauptlieferant

Compleo Charging Solutions erhält vom dänischen Ladeinfrastrukturbetreiber Clever einen neuen Großauftrag zur Lieferung von AC-Ladestationen. Die Dortmunder waren bereits bei einer ersten Vergaberunde 2021 zum Zug gekommen.

Clever plant, bis Ende 2025 insgesamt 9.000 neue Ladestationen im öffentlichen Raum zu errichten. Der Großteil dieser Stationen soll ab 2023 von Compleo ausgeliefert werden. Man sei für die zweite Ausbaustufe des Clever-Ladenetzes zum Hauptlieferanten gekürt worden, betont der Dortmunder Ladeinfrastruktur-Hersteller in einer Mitteilung. Zum Einsatz käme die vor Ort bereits bewährte Ladestation Compleo Duo, die über zwei Ladepunkte mit jeweils 22 kW verfügt.

Einige Features der georderten Duo-Modelle werden dabei speziell auf die Bedürfnisse von Clever ausgelegt und künftig um weitere Innovationen in der Funktionalität ergänzt, teilt Compleo mit. Im Fokus stünden dabei besonders günstige Betriebs- und Wartungskosten. „Die geplante Duo-Variante wird zusätzlich ISO 15118 vorbereitet sein. So können über Software-Updates künftig Funktionen wie Plug&Charge realisiert werden“, heißt es weiter. Die Neuerungen würden im Laufe des nächsten Jahres sukzessiv eingeführt.

Die Zusammenarbeit zwischen Compleo und Clever reicht bis ins Jahr 2013 zurück. Clever gilt der begleitenden Mitteilung zufolge als größter Ladelösungsanbieter in Dänemark und führt in seinem Sortiment Lösungen für das Laden am Wohnort, am Arbeitsplatz und in der Öffentlichkeit. Das Unternehmen betreibt unter anderem ein länderübergreifendes Schnellladenetz an Autobahnen in Skandinavien und hat Anfang 2019 zusammen mit E.On ein Joint Venture namens Ultra Fast Charging Venture Scandinavia gegründet. Die beiden Partner verfolgen das Ziel, 48 HPC-Ladeparks für Elektroautos an Autobahnen in Dänemark, Norwegen und Schweden zu errichten. Bei 28 davon handelt es sich um Standorte, die im Zuge des EU-Programms Connecting Europe Facility (CEF) gefördert werden.

Die Zusammenarbeit mit Compleo Charging Solutions dient dem Aufbau eines AC-Ladenetzes innerhalb Dänemarks. Die Dortmunder waren von Clever bereits 2021 in einer ersten Vergaberunde mit der Lieferung von 900 Ladestationen beauftragt worden. „Wir freuen uns sehr, dass Clever als stärkster Marktteilnehmer in Dänemark weiterhin auf uns setzt, um die Elektromobilität der Zukunft zu gestalten. Dies zeigt, dass unsere Technologie und unsere Produkte auch im internationalen Umfeld überzeugen“, sagt Alfred Vrieling, Vice President Sales & Marketing Europe bei Compleo Charging Solutions.

„Wir haben uns für Compleo als einen der zentralen Anbieter von Ladestationen entschieden, weil wir Vertrauen in die Produkte haben, die sie anbieten. Insbesondere das Engagement des Unternehmens für die kontinuierliche Weiterentwicklung der Ladestationstechnologie und seine Dienstleistungen als Hersteller machen Compleo zu einem attraktiven Anbieter für uns“, erwidert Casper Kirketerp-Møller, CEO von Clever.

- ANZEIGE -

Die Compleo Charging Solutions vermeldete unterdessen erst dieser Tage einen Wechsel im Vorstand: Der einstige Mitgründer und zuletzt als CTO tätige Checrallah Kachouh verlässt das Unternehmen. Dafür bestellt der Aufsichtsrat des Ladetechnologieanbieters Jörg Lohr als Chief Commercial Officer (CCO) in den Vorstand. Bei ihm werden viele Bereiche gebündelt: Er soll künftig den Vertrieb einschließlich Marketing sowie die Bereiche Ladestations- und Software-Entwicklung des Unternehmens verantworten.

Mit der Veränderung im Vorstand hat der Aufsichtsrat nach eigener Aussage die Weichen für die kundenfokussierte Neuausrichtung der Compleo-Gruppe gestellt. Im Fokus soll nun insbesondere die Weiterentwicklung der eigenen Ladestations- und Softwareprodukte hinsichtlich der Kundenbedarfe sowie die Erhöhung der Wettbewerbsfähigkeit des Kundenservices stehen. Zudem will Compleo künftig den Bereich Software-Lösungen mit Jörg Lohr stärker vorantreiben.

Compleo hat sich nach der Übernahme der wallbe GmbH und der innogy eMobility Solutions GmbH nach eigener Darstellung zu „einem führenden Player von Software-Lösungen für den Betrieb von Ladeinfrastruktur“ entwickelt. Ressourcen und Know-how werden zentral in der Compleo Charging Software GmbH gebündelt. Unter Lohr sollen mit dem Verkauf des Backends auch erste internationale Erfolge erzielt worden sein.

Zuletzt sorgte Compleo aber mit einem Streit um Eichrecht-Patente für Aufregung in der Branche. Alles begann mit einer Ad-hoc-Mitteilung von Compleo Charging Solutions: Das Unternehmen will künftig zwei Patente für die in Deutschland gesetzlich vorgeschriebene eichrechtskonforme Abrechnung von Ladevorgängen kommerzialisieren – und zwar durch ein Lizenzmodell. Die Details haben wir hier für Sie zusammengefasst. Neue Entwicklungen sind seither nicht publik geworden. Compleo arbeitet nach Auskunft eines Sprechers weiter an dem Lizenzmodell und führt Gespräche mit Unternehmen aus dem Markt.
dgap.de

- ANZEIGE -

Stellenanzeigen

Key Account Manager für Elektromobilität (m/w/d)

Zum Angebot
bp

EV Charging Delivery Engineer (m/f/d) – Aral Pulse

Zum Angebot

Geschäftsführer (m/w/d) - Automotive Startup

Zum Angebot

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Gefunden bei electrive.net
https://www.electrive.net/2022/09/08/ac-ladenetz-in-daenemark-clever-kuert-compleo-zu-hauptlieferant/
08.09.2022 12:19