14.09.2022 - 11:57

Fortum gründet deutsche Recycling-Tochter

Der finnische Energiekonzern Fortum hat in Deutschland die Fortum Batterie Recycling GmbH gegründet, um ein sicheres und nachhaltiges Recycling von Elektrofahrzeug-Batterien in Mitteleuropa aufzubauen. Der erste Standort liegt in Baden-Württemberg.

Mit dem in Deutschland gegründeten Unternehmen begegnet Fortum nach eigenen Angaben aus der zugehörigen Pressemitteilung der steigenden Nachfrage der europäischen Automobil- und Batterieindustrie nach Batterierohstoffen. Das neue Zentrum, das Lithium-Ionen-Batterien nach dem Ende ihres Lebenszyklus sowie Abfälle aus der Batterieherstellung recyclen soll, wird voraussichtlich zum Ende des Jahres 2022 seinen Betrieb im Industriecluster in Kirchardt, Baden-Württemberg, aufnehmen.

Die Gemeinde Kirchardt nahe Neckarsulm ist bereits in der Batterie-Welt bekannt – ebenfalls mit Finnland-Bezug. Der finnische Zulieferer Valmet Automotive hat dort eine Batteriemontage auf dem Areal einer ehemaligen Druckerei errichtet.

Fortum wird in Kirchardt aber nicht den Kern des Batterie-Recyclings ansiedeln, die Aufarbeitung der sogenannten schwarzen Masse. Diese wird in der hydrometallurgischen Recyclinganlage von Fortum im finnischen Harjavalta aufbereitet, von wo aus sie wieder in die europäische Wertschöpfungskette für Batterien eingespeist werden kann, so das Unternehmen. In Kirchardt wird Fortum die ausgedienten Batterien bzw. die Produktionsabfälle zerkleinern und unter anderem eben jene schwarze Masse gewinnen, aus der dann in Finnland wieder die Rohmaterialien gewonnen werden.

– ANZEIGE –

Schaltbau Muenchen

In Baden-Württemberg sollen zunächst 20 Arbeitsplätze entstehen. „Die langfristige Bedeutung des Zentrums wird jedoch viel umfassender sein und sich aus der Verbindung mit unserer hydrometallurgischen Recyclinganlage in Finnland ergeben, wo ein großer Teil der europäischen EV-Batterien, die ihr Lebensende erreichen, ab dem nächsten Jahr recycelt werden könnte“, sagt Tero Holländer, Head of Business Line, Batteries bei Fortum. „Damit der Elektromobilitäts- und Batteriesektor nachhaltiger wird, müssen wir die Rohstoffe aus dem Batterie­produktions­prozess auf die nachhaltigste Weise zurückgewinnen. Durch unsere hauseigene F&E und IP-Entwicklung verfügt Fortum über umfassendes Know-how in dieser Technologie.“

„Wir bringen unsere Kompetenzen und unsere fortschrittliche Batterie-Recycling­technologie in das Herz des europäischen Automobilmarktes, um Unternehmen aus der Automobil- und Batterieindustrie Dienstleistungen vor Ort zu bieten“, sagt Kalle Saarimaa, Vice President Fortum Recycling and Waste.. Wir werden unsere kohlenstoffarme Recyclingtechnologie in Deutschland anbieten und dabei zusammen mit Automobil- und Batterieherstellern Synergien zwischen den Industrien nutzen.“
Quelle: Info per E-Mail

– ANZEIGE –


Stellenanzeigen

Projektleiter Ladeinfrastruktur E-Mobilität (m/w/d)

Zum Angebot
Smatrics

Head Of Operations (m/w/d)

Zum Angebot

Technischer Support (w/m/d)

Zum Angebot

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Gefunden bei electrive.net
https://www.electrive.net/2022/09/14/fortum-gruendet-deutsche-recycling-tochter/
14.09.2022 11:31