15.09.2022 - 14:09

eMobility update: MG4 Electric für 32.000€ / Opel plant sportliche E-Autos / Solaris Gelenkbus

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Hallo zum „eMobility update“ – präsentiert von MENNEKES, Ihrem Partner für intelligente eMobility-Ladelösungen! Das sind heute die Top-News aus der Welt der Elektromobilität: Volvo Trucks produziert schwere E-Lkw ++ Opel plant sportliche E-Autos ++ Solaris zeigt Wasserstoff-Gelenkbus ++ Verkaufsstart für den MG4 Electric ++ Und neues Ladeinfrastruktur-Startup in den USA ++

#1 – Volvo Trucks produziert schwere E-Lkw

Volvo Trucks hat mit der Serienproduktion seiner schweren Elektro-Lkw begonnen. Die seit Mai bestellbaren Elektroversionen der Modelle FH, FM und FMX rollen nun im schwedischen Göteborg vom Band. Ab dem kommenden Jahr sollen sie auch im belgischen Gent produziert werden. Volvo stellt die Batterie-elektrischen Trucks, die mit einem Gesamtgewicht von 44 Tonnen betrieben werden können, auf derselben Linie wie seine Verbrenner-Lkw her.

#2 – Opel plant sportliche E-Autos als GSe-Modelle

Opel bringt das Kürzel GSe zurück – und zwar als Submarke für besonders dynamische Elektro-Modelle. Die drei Buchstaben stehen künftig nicht mehr für „Grand Sport Einspritzung“, sondern im Rahmen des Comebacks für „Grand Sport electric“. Die GSe-Modelle sollen künftig an der Spitze der jeweiligen Baureihen stehen.

#3 – Solaris zeigt BZ-Gelenkbus Urbino 18 hydrogen

Im Vorfeld der IAA Transportation hat der polnische Bushersteller Solaris seinen neuen Wasserstoffbus präsentiert. Der Urbino 18 Hydrogen ist nach der kürzeren 12-Meter-Version das zweite Brennstoffzellen-Modell. Die ersten Exemplare des 18 Meter langen Gelenkbusses sollen ab dem zweiten Quartal 2023 ausgeliefert werden.

#4 – MG4 Electric startet bei 31.990 Euro

Die SAIC-Marke MG Motor hat den offiziellen Marktstart in Europa verkündet und nun auch den Konfigurator für den MG4 Electric geöffnet. Der Kompakt-Stromer ist in drei Modellvarianten erhältlich und soll noch in diesem Jahr ausgeliefert werden. Den Einstieg bildet der MG4 Electric Standard mit einer Batteriekapazität von 51 Kilowattstunden, einer maximalen Reichweite von 350 Kilometern im WLTP-Zyklus und einem 125 kW starken Elektromotor im Heck.

#5 – TeraWatt schließt Milliarden-Finanzierung ab

Mit einer Finanzierungsrunde in Höhe von mehr als einer Milliarde Dollar lässt ein Ladeinfrastruktur-Startup in den USA aufhorchen. TeraWatt Infrastructure heißt es. Die Firma betreibt Lade-Hubs für E-Fahrzeuge vom Auto bis zum Lkw. Das Unternehmen wurde erst im Mai 2021 gegründet und wird von Neha Palmer geleitet. Sie hatte zuletzt die Energiestrategie für die globalen Rechenzentren von Google verantwortet.

eMobility update – jetzt auch als Audio-Podcast hören

Sie können den Podcast abonnieren: bei Apple-iTunes >>; bei Spotify >>; bei Google Podcasts >>

– ANZEIGE –


Stellenanzeigen

Projektleiter Ladeinfrastruktur E-Mobilität (m/w/d)

Zum Angebot
Smatrics

Head Of Operations (m/w/d)

Zum Angebot

Technischer Support (w/m/d)

Zum Angebot

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Gefunden bei electrive.net
https://www.electrive.net/2022/09/15/emobility-update-mg4-electric-fuer-32-000e-opel-plant-sportliche-e-autos-solaris-gelenkbus/
15.09.2022 14:55