23.09.2022 - 11:22

Aiways startet finale Tests des U6 in Europa

Der chinesische Hersteller Aiways hat mit der finalen Erprobung des SUV-Coupés U6 vor der Markteinführung in Europa begonnen. Mit nur noch leicht getarnten Prototypen werden die Ergebnisse des Entwicklungs- und Testprogramms in China validiert – etwa mit Hochgeschwindigkeitstests auf der Autobahn.

Auf dem Yancheng Zhongqi Research Automobile Proving Ground haben in den vergangenen acht Monaten mehr als ein halbes Dutzend Prototypen des U6 insgesamt 400.000 Test-Kilometer zurückgelegt, wie Aiways mitteilt. Von München aus werden nun weitere, nur noch leicht getarnte Prototypen letzten Validierungen und finalen Prüfungsfahrten unterzogen.

Eine der Komponenten, die dabei getestet wird, ist die Bremse. Da der U6 über ein „höheres Beschleunigungsvermögen“ als der U5 verfügen soll, bestehen für das Bremssystem höhere Anforderungen. Gemeinsam mit Bosch wurde demnach die zweite Generation des „iBooster“ entwickelt, die für eine dreimal schnellere Reaktion und maximale Energierückgewinnung sorgen soll. Als Bremsweg aus 100 km/h wurden mit den Prototypen laut Aiways 34,4 Meter gemessen.

Neben er Erprobung durchlaufen die Prototypen auch ein Typisierungs- und Zertifizierungsprogramm, um einen schnellen Markteintritt in Europa „noch in diesem Jahr“ zu ermöglichen. Zuletzt war der Europa-Start des U6 im dritten Quartal 2022 versprochen worden, womit Aiways also noch rund fünf Wochen Zeit hätte.

Der U6 ist bekanntlich das zweite Modell des Herstellers nach dem U5 und teilt sich mit diesem die sogenannte MAS-Plattform. Das SUV-Coupé unterscheidet sich aber nicht nur bei der Karosserie, sondern bringt auch einige Neuerungen im Innenraum und auch beim Antrieb. In China wird das Modell seit August angeboten und ist dort mit drei Batterie-Versionen erhältlich. Ob diese drei Versionen auch in Europa angeboten werden, ist noch nicht bekannt.

Mit 160 kW leistet der U6 zehn Kilowatt mehr als der U5. Dessen Batterie mit 63 kWh und CATL-Zellen ist beim U6 (zumindest in China) lediglich die Basis, darüber werden noch Versionen mit 72 und 88 kWh angeboten. Die Preise für Europa sind noch nicht bekannt.
ai-ways.eu

– ANZEIGE –


Stellenanzeigen

Projektleiter Ladeinfrastruktur E-Mobilität (m/w/d)

Zum Angebot
Smatrics

Head Of Operations (m/w/d)

Zum Angebot

Technischer Support (w/m/d)

Zum Angebot

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Gefunden bei electrive.net
https://www.electrive.net/2022/09/23/aiways-startet-finale-tests-des-u6-in-europa/
23.09.2022 11:16