11.10.2022 - 16:21

Q3: Mercedes steigert BEV-Absatz auf 30.000 Pkw

Mercedes-Benz Pkw hat im 3. Quartal 2022 rund 30.000 Batterie-elektrische Fahrzeuge abgesetzt. Das sind mehr als doppelt so viele wie im Vorjahreszeitraum. Die Konzernschwester Mercedes-Benz Vans lieferte zwischen Juli und September zusätzlich 3.300 Elektrofahrzeuge aus.

Schauen wir erst auf die Statistik der Pkw-Sparte: Rund 30.000 verkaufte BEV-Fahrzeuge bedeuten ein Plus von 115 Prozent gegenüber dem dritten Quartal 2021 und ein Plus von 28 Prozent gegenüber dem zweiten Quartal 2022. Zählt man Plug-in-Hybride und E-Fahrzeuge von Smart dazu, beläuft sich der Absatz im dritten Quartal auf 75.900 Einheiten (+23 Prozent). Damit wuchs der E-Pkw-Absatz überproportional zu Mercedes‘ Gesamtabsatz, der gegenüber dem Q2 um 21 Prozent auf 517.800 Einheiten zulegte.

Diese Zahlen demonstrieren: Mit 30.000 ausgelieferten BEV liegt der Anteil am Gesamt-Absatz von Mercedes-Benz bei 5,8 Prozent. Rechnet man die PHEV und Smart-EV hinzu, haben immerhin 14,7 Prozent aller neuen Mercedes einen Ladeanschluss.

Von Januar bis September kommt Mercedes weltweit nun auf 75.400 verkaufte BEV, was einem Plus von 126 Prozent zum Vergleichszeitraum 2021 entspricht. Der September stellte dabei mit 13.100 BEV einen neuen monatlichen Absatzrekord dar. Zählt man wiederum PHEV und E-Autos von Smart hinzu, erhöht sich der kumulierte Absatz von Januar bis September auf 215.400 Exemplare – Plus 17 Prozent.

Zum Vergleich: Am Montag hatte BMW seine Absatzzahlen veröffentlicht. Die Münchner haben im Q3 52.306 rein elektrische Fahrzeuge der beiden Marken BMW und Mini ausgeliefert, im laufenden Jahr sind es 128.196 vollelektrische Fahrzeuge – also mehr als 50.000 Einheiten mehr als Mercedes. Da BMW die PHEV nicht mehr gesondert ausweist, ist ein Vergleich mit den 215.400 Fahrzeugen bei Mercedes-Benz Cars nicht möglich.

Besonders gut läuft der E-Auto-Absatz bei den Stuttgartern in Europa: Von Januar bis September sei jeder Zehnte in Europa verkaufte Mercedes-Benz ein Batterie-elektrisches Fahrzeug gewesen, teilt der Hersteller mit. Der EQA, als meistverkauftes Elektroauto, erreichte 14.900 Einheiten (+29 Prozent).

– ANZEIGE –


Parallel zur Pkw-Sparte hat auch Mercedes-Benz Vans seine Quartalszahlen präsentiert. Demnach lieferte der Geschäftsbereich im 3. Quartal 2022 rund 3.300 Elektrofahrzeuge aus. Das sind 14 Prozent weniger als im Vergleichszeitraum 2021. Über alle Antriebsarten hinweg setzte Mercedes-Benz Vans zwischen Juli und September 99.700 Vans ab, was einem Plus von 4 Prozent gegenüber dem Vorjahreszeitraum entspricht.

Trotz des aus eMobility-Sicht eher schwachen dritten Quartals gibt Mercedes-Benz Vans an, in den ersten neun Monaten des Jahres mit dem Elektro-Absatz um ein Drittel über dem Vorjahreswert zu liegen.
mercedes-benz.com (Pkw), mercedes-benz.com (Vans)

– ANZEIGE –


Stellenanzeigen

Partner Manager:in Roaming - E-Mobility (w/m/d)

Zum Angebot

Produktmanager E-Mobilität (m/w/d)

Zum Angebot

Leiter/in alternative Tank- und Ladeinfrastruktur (m/w/d)

Zum Angebot
Gefunden bei electrive.net
https://www.electrive.net/2022/10/11/q3-mercedes-steigert-bev-absatz-auf-30-000-pkw/
11.10.2022 16:12