25.10.2022 - 11:57

Pfalzwerke bauen Schnelllader bei Pflanzen-Kölle

Die Pfalzwerke AG und Pflanzen-Kölle Gartencenter haben eine Kooperation beim Ausbau der Ladeinfrastruktur vereinbart. Erklärtes Ziel der Partner ist es, möglichst viele Standorte von Pflanzen-Kölle mit überwiegend Schnellladeinfrastruktur auszustatten – bis Ende 2023 sollen es mindestens zwölf Märkte sein.

Wie die Pfalzwerke mitteilen, sollen dabei Alpitronic Hypercharger mit bis zu 300 kW Ladeleistung an den Filialen von Pflanzen-Kölle aufgebaut werden. Weitere Angaben zu den Schnellladern gibt es aber noch nicht – etwa welche Konfiguration aus CCS- und CHAdeMO-Anschlussen installiert werden soll oder wie viele Ladepunkte je Filiale und insgesamt geplant sind.

Klar ist nur, dass die Schnelllader durch „weitere Normalladestationen“ ergänzt werden sollen. Um wie viele AC-Lader es sich handeln wird, ist ebenfalls unklar. Mit der Kombination aus HPC und AC sollen die Kundinnen und Kunden selbst wählen können, wie sie ihr Fahrzeug laden möchten. Auf einem zu der Mitteilung veröffentlichten Pressebild ist ein Standort mit einem Hypercharger HYC300, einem Hypercharger HYC150 (1x 150 kw oder 2x 75 kW) sowie eine AC-Ladestation mit zwei Ladepunkten zu sehen. Ob das der Standard-Aufbau für die Gartencenter sein wird, wird aber nicht explizit bestätigt.

Mit den mindestens zwölf Märkten bis Ende 2023 wären beinahe alle Filialen von Pflanzen-Kölle versorgt – auf seiner Homepage listet das Unternehmen derzeit 13 Filialen. Die Pfalzwerke sind zwar stark in ihrer Region, der Pfalz und dem Saarpfalz-Kreis, aktiv – aber auch darüber hinaus. So hat das Unternehmen bereits Schnelllader an Baumärkten von Hornbach (in Österreich) und Globus in Betrieb.

– ANZEIGE –


„Die Zusammenarbeit mit Pflanzen-Kölle ist für uns ein weiterer Schritt in Richtung bundesweiter Ausbau der Ladeinfrastruktur“, sagt auch Andreas Memmer, Projektleiter Elektromobilität bei den Pfalzwerken. „Gemeinsam mit unseren Kooperationspartnern wie Hornbach, Globus Baumarkt und nun auch Pflanzen-Kölle machen wir Deutschland fit für 2030.“

„Eine nachhaltige Unternehmensstrategie und der verantwortungsvolle Umgang mit den Ressourcen, die die Natur uns bietet, sind für Pflanzen-Kölle selbstverständlich“, sagt Jörg Greimel von Pflanzen-Kölle. „Wir nutzen seit vielen Jahren an allen 13 Standorten Ökostrom und bauen die Nutzung von energieeffizienten Technologien aus, z. B. mit unseren Photovoltaikanlagen. Entsprechend ist die Elektromobilität und der Ausbau der Ladeinfrastruktur ein Thema, das für uns ebenfalls sehr wichtig ist.“
Quelle: Info per E-Mail

– ANZEIGE –


Stellenanzeigen

Partner Manager:in Roaming - E-Mobility (w/m/d)

Zum Angebot

Produktmanager E-Mobilität (m/w/d)

Zum Angebot

Leiter/in alternative Tank- und Ladeinfrastruktur (m/w/d)

Zum Angebot

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Gefunden bei electrive.net
https://www.electrive.net/2022/10/25/pfalzwerke-bauen-schnelllader-bei-pflanzen-koelle/
25.10.2022 11:34