15.11.2022 - 13:45

Human Horizons ordert E-Komponenten bei Vitesco

Der chinesische E-Auto-Hersteller Human Horizons hat bei Vitesco Technologies verschiedene Komponenten für seine Elektroautos geordert. Der Auftrag umfasst neben allgemeiner Steuerelektronik auch die Zellüberwachung für das Batteriemanagement und Hochvolt-Strommessmodule.

In einer Unternehmensmitteilung gibt Vitesco bekannt, Komponenten für die neue, von Human Horizons entwickelte E/E-Architektur zu liefern. Der Auftrag richtet sich laut dem Zulieferer an den chinesischen Markt. Sprich: Der Launch der E-Fahrzeuge von Human Horizons beschränkt sich auf den inländischen Markt. Der chinesische Hersteller hat bisher zwei Modelle im Portfolio: Das 2020 präsentierte Elektro-SUV HiPhi X ist seit Mai 2021 im Verkauf. Die E-Limousine HiPhi Z wurde Ende August 2022 in China eingeführt.

Vitesco steuert nach eigenen Angaben nun drei Produkttypen bei: Zonenregler, Zellüberwachungsschaltungen und Hochspannungsstrommodule. Vor allem der Auftrag zu den Zonenreglern ist dem Zulieferer zufolge erwähnenswert: „Es ist die erste weltweite Auszeichnung für unsere neue Zonensteuerung. Dieser Erfolg zeigt, dass wir mit Elektromobilität und Innovation rund um den Globus wachsen, insbesondere auf dem dynamischen chinesischen Markt“, äußert Gregoire Cuny, Präsident von Vitesco Technologies China.

Zum Verständnis ein kleiner Exkurs: Zonenregler werde als neuartige Steuerelektronik im Zuge der aufkommenden Elektrisch/Elektronischen-Architekturen (kurz: E/E-Architektur) nötig. „Diese neue Architektur basiert auf einigen wenigen Master-Controllern und mehreren Zonen-Controllern, die die Befehle des Master-Controllers ausführen und alle lokalen Sensoren und Aktoren in der jeweiligen Zone mit Strom versorgen“, erläutert Vitesco. Durch das Zusammenspiel von Master Controller und Zone Controller werde die E/E-Architektur stark vereinfacht. Die Rechenleistung einer Zonensteuerung sei skalierbar.

Vitesco geht davon aus, dass die Verwendung von Zonenreglern stark ansteigen wird. Man sei durch „die Vorwegnahme des Bedarfs an dieser Art von Elektronik“ nun in voller Fahrt, um die innovativen Technologien auf den Markt zu bringen, frohlockt das Unternehmen. Vitesco Technologies hat mit seinen eMobility-Komponenten allein in den beiden zurückliegenden Halbjahren Aufträge im Wert von rund 10 Milliarden Euro erhalten. Den Break-even im Elektrifizierungsgeschäft erwartet Vitesco für 2024.
vitesco-technologies.com

– ANZEIGE –


Stellenanzeigen

Partner Manager:in Roaming - E-Mobility (w/m/d)

Zum Angebot

Produktmanager E-Mobilität (m/w/d)

Zum Angebot

Leiter/in alternative Tank- und Ladeinfrastruktur (m/w/d)

Zum Angebot

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Gefunden bei electrive.net
https://www.electrive.net/2022/11/15/human-horizons-ordert-e-komponenten-bei-vitesco/
15.11.2022 13:15