25.11.2022 - 10:23

Hyundai Mobis baut E-Komponenten-Werk in den USA

Der zur Hyundai Motor Group gehörende südkoreanische Automobilzulieferer Hyundai Mobis investiert 926 Millionen US-Dollar in ein Werk für Elektrofahrzeug-Komponenten in Bryan County im US-Bundesstaat Georgia.

Also genau in dem County, in dem die Hyundai Motor Group kürzlich mit dem Bau ihres neuen Elektroauto-Werks begonnen hatte. Damit folgt Hyundai Mobis dem von anderen Werken des Konzerns erprobten Konzept, in unmittelbarer Nähe eigene Komponentenwerke zu errichten. Dazu gehören neben diversen Sensoren rund um assistiertes oder autonomes Fahren, aber auch Fahrwerks-, Lenk- oder Bremssysteme – und wie im Falle von Georgia eben auch rund um die Elektrifizierung.

Der Baustart für das Werk von Hyundai Mobis ist für Januar 2023 geplant und der Produktionsbeginn für 2024. Mit den Komponenten soll nicht nur das E-Auto-Werk von Hyundai in Bryan County versorgt werden, sondern auch das Hyundai-Werk Montgomery in Alabama sowie das Kia-Werk in Georgia.

Zu den E-Komponenten von Hyundai Mobis gehört unter anderem die ICCU, also die integrierte Ladesteuereinheit, welche den Onboard-Charger und den DC-DC-Wandler in den E-GMP-Modellen des Konzerns zu einer Einheit kombiniert. Diese ICCU ermöglicht bei den E-GMP-Fahrzeugen auch die Vehicle-to-Load-Funktion. Aber auch die Electric Drive Unit und Batteriesysteme samt BMS können von Hyundai Mobis selbst gefertigt werden.

In Georgia sollen laut der Mitteilung des Bundesstaats jährlich über 900.000 EV Power Electric-Systeme und 450.000 integrierte Ladesteuereinheiten gefertigt werden. Zur Erinnerung: Das im Bau befindliche Fahrzeugwerk in Bryan County ist auf bis zu 300.000 E-Autos pro Jahr ausgelegt – wahrscheinlich (aber noch nicht bestätigt) handelt es sich dabei zunächst um die großen E-SUV Hyundai Ioniq 7 und Kia EV9. Für die beiden anderen Werke wären also immer noch genügend Komponenten vorhanden.

Für die Versorgung des „Metaplant“ genannten Fahrzeugwerks ist das Komponentenwerk also unerlässlich. Für Hyundai Mobis ist die neue Anlage im Bryan County aber schon das zweite Werk in Georgia: Hyundai Mobis ist mit seiner Produktionsstätte in West Point (1.200 Mitarbeitende) bereits der größte Tier-1-Zulieferer für das dortige Kia-Werk. In der neuen Anlage sollen 1.500 Arbeitsplätze entstehen.
georgia.org

– ANZEIGE –

electrive.net live

Stellenanzeigen

Produktmanager E-Mobilität (m/w/d)

Zum Angebot

Leiter:in (m/w/d) Elektromobilität

Zum Angebot

Manager (m/w/d) EV Charging Strategy and Business Development

Zum Angebot

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Gefunden bei electrive.net
https://www.electrive.net/2022/11/25/hyundai-mobis-baut-e-komponenten-werk-in-den-usa/
25.11.2022 10:30