25.01.2023 - 15:33

Volta Trucks vergibt erste 300 Produktionsplätze

Das schwedische E-Lkw-Startup Volta Trucks hat bestätigt, dass Kundenbestellungen für die ersten 300 Produktionsplätze seines vollelektrischen Volta Zero vorliegen. Das entspricht einem dadurch generierten Umsatz von mehr als 85 Millionen Euro.

Diese Festaufträge beziehen sich ausschließlich auf die 16-Tonnen-Variante, die 2023 produziert und an Kunden ausgeliefert werden soll. Die Serienproduktion des Volta Zero soll zu Beginn des zweiten Quartals 2023 beim Fertigungspartner im österreichischen Steyr anlaufen.

Die Fertigung läuft zwar bereits seit September 2022, bisher werden aber nur Fahrzeuge der zweiten Prototypen-Generation zur Produkt-Validierung gebaut. Diese Fahrzeuge sind technisch bereits sehr nahe an den Serienmodellen und werden auch in der Pilotflotte zu Realtests bei Kunden eingesetzt. Da die eigentlichen Serienfahrzeuge nach Kundenspezifikation aufgebaut werden, können sie sich leicht von den Validierungs-Fahrzeugen unterscheiden.

Welche Kunden nun die insgesamt 300 Fahrzeuge verbindlich mit einem Produktionsplatz geordert haben, geht aus der Mitteilung nicht hervor – „kundenspezifische Details“ will Volta Trucks erst zu einem späteren Zeitpunkt veröffentlichen. Erste Kunden hat Volta Trucks bereits publik gemacht: Im November 2021 wurde eine Bestellung von 1.470 Fahrzeugen durch DB Schenker bekannt. Darauf folgte die Bestellung von Petit Forestier von 1.000 Volta-Zero-Fahrzeugen.

- ANZEIGE -

Was Volta-CEO Essa Al-Saleh an den 300 Bestellungen besonders erfreut: „Damit ist ein wesentlicher Teil unseres Produktionsziels für 2023 erreicht, noch bevor die Kunden die Fahrzeuge in einer Pilotphase getestet haben“, so Al-Saleh. „Dies ist ein großer Erfolg, der die überzeugenden Eigenschaften des Volta Zero und das Vertrauen unserer Kunden in unsere Lieferfähigkeit verdeutlicht.“

Insgesamt steht Volta Trucks nun bei 6.500 Vorbestellungen. Diese Zahl bezieht sich jedoch auf alle Märkte und alle Modelle – sie enthält also auch Bestellungen für den 19-, 12- oder 7,5-Tonner, auch wenn diese noch gar nicht gebaut werden. Was aber klar ist: Neue Vorbestellungen sind nicht mehr im größeren Maßstab wie bei DB Schenker oder Petit Forestier erfolgt, denn im April 2022 hatte Volta Trucks bereits eine Zahl von rund 6.000 Fahrzeugen genannt.
voltatrucks.com

- ANZEIGE -

Stellenanzeigen

Key Account Manager für Elektromobilität (m/w/d)

Zum Angebot
bp

EV Charging Delivery Engineer (m/f/d) – Aral Pulse

Zum Angebot

Geschäftsführer (m/w/d) - Automotive Startup

Zum Angebot

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Gefunden bei electrive.net
https://www.electrive.net/2023/01/25/volta-trucks-vergibt-erste-300-produktionsplaetze/
25.01.2023 15:49