Xpeng G6 startet in Deutschland bei 43.600 Euro – vorerst

Der Xpeng G6 wird nach dem Europastart in den Niederlanden, Norwegen, Dänemark und Schweden ab August auch in Deutschland in den Handel kommen. Zudem sind erste Preise für den deutschen Markt bekannt – zumindest vorläufige.

xpeng g6 daenemark denmark 2024 013 min
Bild: Xpeng

In der Mitteilung zum G6 nennt Xpeng Deutschland zwar noch keine Preise, dafür aber der ADAC in einem Artikel zu dem SUV-Coupé: 43.600 Euro kostet die Version mit kleinem 66-kWh-Akku, für 4.000 Euro mehr gibt es die größere Batterie, für die Allrad-Performance-Variante muss man 51.600 Euro hinlegen.

Gegenüber electrive erklärte ein Sprecher von Xpeng, dass die Preise, die in einer Präsentation gezeigt wurden, vor der jüngsten Entscheidung zu den Strafzöllen für Elektroautos aus China kalkuliert wurden. Die finalen Preise sollen vor der Markteinführung des Modells im August kommuniziert werden. Bis zur ersten Juli-Woche läuft die Deadline für eine mögliche Einigung zwischen der EU-Kommission und China – das wird Xpeng sicher noch abwarten, bevor die tatsächlichen Preise veröffentlicht werden.

Sollten die Preise auf dem aktuellen Niveau bleiben, wäre mit der jüngsten Vertriebsaktion das gut vergleichbare Tesla Model Y in Deutschland etwas günstiger – ohne den 6.000-Euro-Rabatt ist der Xpeng G6 günstiger in der Anschaffung. Hinter diesem Vergleich steht aufgrund der Zoll-Situation jedoch ein großes Fragezeichen.

Wie bei Tesla ist die Aufpreisliste mit den optionalen Extras sehr kurz: Die einzigen bestellbaren Optionen sind eine elektrisch ausfahrbare Anhängerkupplung und eine Reihe von Außenfarben. Alle anderen Merkmale – von den 20-Zoll-Felgen mit Michelin-Reifen über das Panorama-Glasdach, beheizbare Sitze und das Soundsystem mit 960 Watt bis hin zu eMobility-spezifischen Features wie die Vehicle-to-Load-Funktion und Wärmepumpe sind serienmäßig an Bord.

Der G6 ist das dritte Modell von Xpeng, das in Europa angeboten wird – insgesamt ist es die fünfte Baureihe des Herstellers. Seit Anfang Mai ist das Modell in den Niederlanden, Norwegen, Dänemark und Schweden erhältlich. Zum Europa-Bestellstart waren die Niederlande das einzige Land mit dem Euro als Währung, dort liegt der Basispreis bei 42.990 Euro.

Der G6 basiert auf einer hauseigenen 800-Volt-Plattform, von Xpeng SEPA 2.0 genannt. Das Modell hat serienmäßig Hinterradantrieb, kann aber optional auch mit Allradantrieb gewählt werden. Das Basismodell leistet 190 kW und 440 Nm, die einmotorige Long-Range-Version 210 kW und 440 Nm und der Allradler 350 kW und 660 Nm. Der Spurt auf 100 km/h soll in letzterem Fall in vier Sekunden möglich sein. Und: Alle Varianten können laut Xpeng bis zu 200 km/h schnell fahren.

G6 G6 Long RangeG6 AWD
AntriebRWDRWDAWD
Leistung190 kW210 kW350 kW
Drehmoment440 Nm440 Nm660 Nm
Beschleunigung6,9 s6,7 s4,1 s
Höchstgeschwindigkeit200 km/h200 km/h200 km/h
WLTPReichweite435 km570 km550 km
Batteriekapazität66 kWh87,5 kWh87,5 kWh
Ladeleistung DC215 kW280 kW280 kW
Ladezeit DC 10-80%<20 min<20 min<20 min

Bei den Batterien haben Käufer des G6 die Wahl zwischen einer kleineren LFP-Batterie mit 66 kWh, die bis zu 435 Kilometer WLTP-Reichweite ermöglichen soll (also vergleichbar mit dem Model Y Heckantrieb), und einer größeren NCM-Batterie mit 87,5 kWh für 550 bis 570 Kilometer Reichweite nach WLTP. Beim Allradler ist allerdings die große Batterie Standard. Der kleine LFP-Akku kann mit bis zu 215 kW geladen werden, der große NMC-Akku sogar mit 280 kW in der Spitze, wie Xpeng nun bestätigt. Der Ladevorgang von 10 auf 80 Prozent soll damit „weniger als 20 Minuten“ dauern. Für das AC-Laden ist ein dreiphasiger Onboard-Charger mit 11 kW verbaut.

Als weitere Merkmale des G6 nennt der chinesische Hersteller ein Kofferraumvolumen von 571 Litern (auf bis zu 1.374 Liter erweiterbar) und einen Radstand von 2,89 Metern. Der G6 kommt auf eine Länge von 4,75 Meter, eine Breite von 1,92 Meter sowie eine Höhe von 1,65 Meter. Damit entspricht das Modell fast exakt den Dimensionen des Tesla Model Y, das lediglich 2,5 Zentimeter niedriger ist. Xpeng betont, dass der G6 „auch großgewachsenen Europäern viel Bein- und Kopffreiheit“ bieten soll.

Quelle: Info per E-Mail (Mitteilung), adac.de

3 Kommentare

zu „Xpeng G6 startet in Deutschland bei 43.600 Euro – vorerst“
Ben
13.06.2024 um 08:43
Für welche Zielgruppe wird dieser Wagen gebaut? In meinen Augen viel zu teuer, ihr werdet ihn in Deutschland nicht los!
eMobilitätsberatung-Berlin K.D. Schmitz
13.06.2024 um 11:53
Was ist das für eine Frage, mit dem Größenvergleich ist doch alles gesagt.
Frank
13.06.2024 um 09:40
Ein guter Preis, angesichts der Ausstattung. Hoffentlich passt der Service. Ich würde ihn mit der LfP Batterie kaufen.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert