Schlagwort: ADAC

30.05.2017 - 14:13

Opel Ampera-e überzeugt im ADAC-Test (Video)

Der ADAC hat den Opel Ampera-e getestet und ihm im realitätsnahen Testverfahren des Clubs 340 Kilometer Reichweite attestiert. Bei ruhiger und vorausschauender Fahrweise, möglichst unter 120 km/h, seien 400 km drin. 

Weiterlesen




31.01.2017 - 17:25

Plug-in-Hybride bereits jetzt rentabel

Der ADAC hat in seinem aktuellen Autokostenvergleich die Gesamtkosten nahezu aller auf dem deutschen Markt erhältlichen Elektro- und Hybridmodelle über fünf Jahre denen vergleichbarer Benzin- und Diesel-Modellen gegenübergestellt. 

Weiterlesen
07.12.2016 - 18:21

BMW i3 bei ADAC-Ecotest vorn

Mit dem nach WLTP-Fahrzyklus und zusätzlichen Hürden verschärften Ecotest will der Autoclub aktuellen Modellen bei Schadstoff- und CO2-Emission praxisnah auf den Zahn fühlen. Ergebnis: Als einziger erhält der BMW i3 volle 100 Punkte. Dahinter folgt eine Gruppe mit Elektro-, Hybrid- und Erdgas-Modellen, ehe auf Platz sieben der erste Verbrenner anrollt.

Nach dem i3 folgen der Toyota Prius 1.8 Hybrid Executive, Nissan Leaf Acenta (30 kWh) und danach mit dem Skoda Octavia Combi 1.4 TSI G-TEC Style ein Erdgasfahrzeug. Das Tesla Model S P90D kommt dabei nur auf 87 von 100 möglichen Punkten. Vor allem das hohe Gewicht wurde ihm zum Verhängnis.
automobilwoche.de, presseportal.de

24.10.2016 - 07:32

ADAC, Niederösterreich, London, Polen, Dänemark.

ADAC unterstützt eMobility Cube: Der ADAC Niedersachsen/Sachsen-Anhalt steigt mit in das ehemalige Wolfsburger Schaufensterprojekt eMobility Cube ein. Im Zuge dessen wird das örtliche ADAC ServiceCenter Anlaufstelle für die Ausleihe von fünf Elektroautos und 50 E-Bikes an zehn Stationen.
presse.adac.de

Gastro-Ladeinitiative für Niederösterreich: Mitgliederbetriebe des Vereins „Niederösterreichische Wirtshauskultur“ haben bis zum Jahresende die Möglichkeit, eine Ladesäule für ihr Lokal zu beantragen. Unterstützt wird die Initiative durch das Land Niederösterreich und den Energieversorger EVN. Über Art und Umfang der Unterstützung macht der Verein in seiner Ankündigung keine Angaben.
gastroportal.at

Schnelllade-Partnerschaft für London: Die Ladeanbieter ChargePoint Services und Bluepoint London wollen gemeinsam die Einführung von Schnellladern in der englischen Hauptstadt voranbringen. Bis zum Sommer sollen 30 neue Stationen errichtet werden. Zudem werden künftig alle Ladeeinrichtungen für die Kunden beider Ladenetzwerke, GeniePoint und Source London, zugänglich sein.
itsinternational.com

Elektrozonen für Polen?: Polnischen Medienberichten zufolge gibt es im Energieministerium des Landes Pläne für städtische Umweltzonen, die nur von Elektroautos befahren werden dürfen.
cleantechnica.com

V2G für Dänemark: Nissan hat in Kooperation mit dem Energieunternehmen und V2G-Dienstleister Nuvve in Dänemark das weltweit erste gewerbliche Vehicle-to-Grid-Projekt realisiert. Premierenkunde ist das Versorgungsunternehmen Frederiksberg Forsyning, das in Kopenhagen zehn V2G-Ladeeinheiten mit jeweils 10 kW Ladeleistung installiert hat. Als mobile Energiespeicher dienen zehn Nissan e-NV 200.
insideevs.com

02.05.2016 - 07:09

Bonn, ADAC, Hannover, Rheinland-Pfalz, Ontario.

Start für Bonner Strom-Busse: In Bonn sind jetzt sechs Elektrobusse in den dauerhaften Linienbetrieb gestartet, die von der EU im Rahmen des Projektes ZeEUS (Zero Emission Urban Bus Systems) gefördert werden. Bis 2030 könnte das Bonner Busliniennetz komplett auf E-Busse umgestellt werden.
nahverkehrs-praxis.de, rhein-sieg-tv.de

ADAC elektrifiziert Flotte: Der ADAC Württemberg will seine Fahrzeugflotte komplett auf Elektro-und Hybridfahrzeuge umstellen. In den kommenden Wochen und Monaten sollen rund 20 Autos des Autoclubs ausgetauscht und neue Ladestationen errichtet werden.
hochrhein-zeitung.de, adac.de

Ladestrom in Hannover nicht mehr gratis: An den 21 Ladestationen der Hannoveraner Stadtwerke-Tochter Enercity gibt es den Strom zum Laden von E-Autos jetzt nicht mehr kostenlos. Seit dem 1. Mai werden an den AC-Ladern 3,50 Euro und an den DC-Schnellladern fünf Euro brutto je Stunde fällig.
enercity.de

Start für pfälzische Hybridbusse: Die Linie 107 zwischen Neuwied und Bendorf (Rheinland-Pfalz) wird ab diesem Monat von fünf Hybridbussen bedient. Die dieselelektrischen Volvo-Busse sollen bei rund 19.000 Fahrten jährlich rund 56 Tonnen CO2 einsparen und spürbar weniger Lärm verursachen.
blick-aktuell.de

Ontario verkündet Ladesäulen-Offensive: Die kanadische Provinz Ontario investiert 20 Mio Dollar, um bis 2017 knapp 500 neue Ladestationen für Elektrofahrzeuge an 250 Standorten aufzubauen. Das Geld stammt aus dem 325 Mio Dollar schweren Investitionsfonds der Provinz für „grüne“ Technologien.
cbc.ca, ontario.ca

28.04.2016 - 07:37

Wissenschaftspreis für Elektrochemie, ADAC-Vollkostenrechnung.

Mitmach-Tipp: Der „Wissenschaftspreis für Elektrochemie“ von BASF und Volkswagen geht in die fünfte Runde. Preisgelder von insgesamt 100.000 Euro gehen an innovative Forschungen zu leistungsfähigeren Energiespeichern. Bewerbungsschluss ist der 12. August 2016.
auto-medienportal.net, volkswagenag.com

Kostennachteil trotz Kaufprämie? Bei den Vollkosten pro Kilometer sind Elektro-Modelle trotz der jetzt angekündigten Kaufprämie oft noch teurer als vergleichbare Diesel oder Benziner, so der ADAC. Mit dem geplanten Zuschuss von 4.000 Euro wären von zwölf E-Autos nur der Mercedes B 250 e und der Kia Soul EV günstiger als die in Ausstattung und Leistung vergleichbaren Diesel- oder Benzinvarianten.
auto-medienportal.net, adac.de

06.04.2016 - 07:23

Hannover, Norderstedt, Wien, ADAC, Rumänien.

E-Bustests in Hannover: Als weitere deutsche Großstadt startet nun auch die norddeutsche Landeshauptstadt in den batterie-elektrischen ÖPNV. Die Hannoverschen Verkehrsbetriebe Üstra haben den Testbetrieb mit drei Elektrobussen auf einer 16 km langen Strecke gestartet. Die Busse und die Ladeinfrastruktur stammen von Solaris, das Bundesumweltministerium steuert rund 900.000 Euro bei.
heise.de, uestra.de, bund.de

Norderstedt-Behörden setzen auf E-Autos: Die Stadt Norderstedt (Schleswig-Holstein) hat zehn BMW i3 in Betrieb genommen. Zunächst für zwei Jahre ist damit fast die komplette Flotte auf E-Autos umgestellt.
hamburger-wochenblatt.de

Lade-Masterplan für Wien: Die Oberen der Stadt arbeiten derzeit an einem Konzept für den Ausbau des Ladestationen-Netzes. Zunächst sollen bestehende Säulen öffentlich zugänglich und über eine App auffindbar gemacht werden. Danach werden abhängig von der Zahl der E-Autos in den kommenden Jahren bis zu 1.000 neue Ladepunkte entlang bestehender Strominfrastrukturen geschaffen.
orf.at

— Textanzeige —
Hannover Messe_EnergyHANNOVER MESSE – Informieren Sie sich auf dem MobiliTec Forum über die neusten Entwicklungen im Mobilitätsumfeld und diskutieren Sie mit Experten über die weitere Entwicklung im Bereich Elektromobilität. Die Keynote zur Eröffnung hält Prof. Dr. Henning Kagermann, acatech, Nationale Plattform Elektromobilität, am 25. April um 14.10 Uhr. www.hannovermesse.de

E-Bikes für den Autoclub: Ende April startet die ADAC-Straßenwacht ein E-Bike-Pilotprojekt in Berlin und Stuttgart, damit die Pannenhelfer auch in verstopften Großstädten schnell zum Kunden kommen. Die Ausrüstung fährt in einem Anhänger mit.
ebike-news.de, focus.de, adacemobility.com

Kaufprämie für Rumänien: Die Regierung des Landes plant ein 16,6 Mio Euro schweres Zuschussprogramm für Unternehmen und Privatleute, die Elektroautos und Plug-in-Hybride kaufen. In einem etwas kleineren Rahmen will die Lebensmittel-Kette Kaufland in die nötige Infrastruktur investieren. In einigen ihrer Filialen heißt es für E-Autofahrer künftig: Shop & Charge.
balkaninsight.com, romania-insider.com (Kaufland-Lader)

05.04.2016 - 07:48

ADAC, e-Lastenrad, ChargeStorm, H2 Logic, ecar-rent.

Schnelllader mit Solarstrom: Beim ADAC in Laatzen wurde eine 50-kW-Ladestation mit sechs Ladepunkten eröffnet. Die Besonderheit des Systems ist, dass der Strom von einer angeschlossenen Solaranlage stammt und über einen Energiespeicher gepuffert wird. Somit ist ein zeitweise Netz-autarkes Laden von Ökostrom möglich.
lifepr.de

Lieferung mit E-Lastenrad: Die Logistikdienstleister eCom und Velogista wollen den Berlin-Einsatz ihrer dreirädrigen Transporträder ab Juli von zwei auf vier Bezirke ausweiten. Dann sollen auch Charlottenburg und Wilmersdorf durch die ökologische Lieferwagen-Alternative abgedeckt werden. Weitere Städte sollen folgen.
logistik-heute.de

Bezahlangebote fürs Parken & Laden: Die schwedische Ladeinfrastruktur-Firma ChargeStorm und die Cale Group, ein Anbieter von Parklösungen, stellen eine kombinierte Bezahllösung für das Parken und Laden von E-Fahrzeugen vor.
parking-net.com

— Textanzeige —
BMW Alphabet_eMobility-TherapieDie eMobility-Therapie von Alphabet geht weiter: Jetzt Terminkalender zücken und den 18. April vormerken. Sie möchten heute schon wissen, was Sie erwartet?
Erste Einblicke gibt es auf YouTube.

H2-Tankstellen aus der Serienfertigung: Unter diesem Motto hat H2 Logic eine Produktionsstätte im dänischen Herning erworben. Im Laufe des kommenden Jahres soll der Betrieb vollumfänglich starten. Dann können etwa 300 Wasserstoff-Tankstellen im Jahr produziert werden.
greencarcongress.com, businesswire.com

Premium-Elektroauto zur Miete: Der in Österreich und Deutschland vertretene Autovermieter ecar-rent hat zehn Tesla Model 3 reserviert. Außerdem wurden bereits sechs Tesla Model X für die Elektroauto-Vermietung bestellt.
elektroautor.com, ecar-rent.com

01.02.2016 - 08:38

Enercity, ADAC im Model S.

Video-Tipp: Die Hannoveraner Stadtwerke-Tochter Enercity hat ein Video zum Forschungsprojekt „Demand Response – das Auto als aktiver Speicher und virtuelles Kraftwerk“ im Niedersächsischen Schaufenster Elektromobilität veröffentlicht. Ein Kernthema: Über steuerbare Ladeboxen wurden die angeschlossenen Stromer verstärkt dann geladen, wenn besonders viel Ökostrom vorhanden und das Netz unter wenig Last stand. Detaillierte Projektergebnisse sollen nach Fertigstellung des Abschlussberichts im Sommer 2016 veröffentlicht werden.
youtube.com via pressebox.de

Lese- und Video-Tipp: Der ADAC hat den Autopiloten des Tesla Model S getestet. Das System zeigt sich als guter Begleiter, laut dem Autoclub-Tester beinahe schon zu gut. Er moniert, dass das System und die Infotainment-Möglichkeiten an Bord tendenziell zur Ablenkung einladen. Per Bericht und Video geben die Verantwortlichen ihr gesamtes Fazit.
adacemobility.com, youtube.com

21.09.2015 - 07:16

Volkswagen, Bosch, Siemens, Lamborghini, ADAC.

Das Ende der Diesel-Ära läuten die Automobil-Hersteller in Gestalt von Volkswagen überraschend selbst ein: Der am Wochenende publik gewordene Skandal rund um Manipulationen bei der Abgasmessung bei VW-Fahrzeugen birgt einiges an Sprengkraft. Politiker und Umweltverbände fordern eine Überprüfung der Diesel-Technologie auch in Deutschland. Ist das der Anfang vom Ende des „Clean Diesel“? Die Alternative immerhin steht schon vor der Tür: An Elektrifizierung kommt keiner mehr vorbei.
spiegel.de, automobilwoche.de

Baut Bosch eigene „Gigafactory“? Der Technikkonzern erwägt laut „WirtschaftsWoche“ eine Investition in Milliardenhöhe für eine eigene Speicherproduktion. Technische Basis wäre die Festkörper-Batterie des jüngst erworbenen Startups Seeo. Die Entscheidung soll innerhalb von zwei Jahren fallen und der Standort Europa ist favorisiert, erklärt Bosch-Boss Volker Denner.
wiwo.de

Jörg Grotendorst nicht mehr bei Siemens: Der bisherige Chef der Business Unit eCar Powertrain Systems hat den Konzern Anfang September verlassen. Das hat ein Siemens-Sprecher auf Nachfrage von electrive.net bestätigt. Vorerst übernimmt Anton Huber, Leiter der Siemens-Division Digital Factory, kommissarisch. Laut Siemens ging Grotendorst „auf eigenen Wunsch“. Branchenkenner gehen davon aus, dass der frühere Continental-Manager zu einem anderen Zulieferer gewechselt ist.
Quelle: eigene Recherchen

Hubject_IAA 2015

F1-Know-how für die Straße: Aston Martin entwickelt unter Andy Palmer offenbar tatsächlich einen elektrisch angetriebenen Supersportler, der 2018 auf den Markt kommen könnte. Laut „Autocar“ ist Red-Bull-Technikchef Adrian Newey mit von der Partie. Aston-Anteilseigner Mercedes scheint ebenfalls interessiert zu sein, insbesondere an einer möglichen späteren Hybridversion.
autocar.co.uk

Hybrid-Debut für Lamborghini? Das erste SUV des Sportwagenbauers, der Urus, kommt bekanntlich im Jahr 2018 auf den Markt. Lambo-Chef Stephan Winkelmann bestätigte nun, dass erstmals in der Firmengeschichte auch ein Hybridantrieb in der Diskussion ist. Die Themen Gewicht und Bauraum wären bei diesem Modell nicht so kritisch wie bei den Supersportwagen.
autoexpress.co.uk

Reale Verbräuche und Emissionen von Plug-in-Hybriden hat der ADAC in seinem EcoTest ermittelt. Dabei erhielt nur der Toyota Prius 1.8 Plug-in Hybrid Life die volle Punktzahl. Golf GTE, Mercedes S500 Plug-In und Mitsubishi Plug-in Outlander holen dagegen nur vier Umweltsterne.
automobil-produktion.de, presseportal.de

25.08.2015 - 07:54

ADAC, Harley Davidson.

Lese-Tipp: Nach Angaben des ADAC sind reine Elektro- und Erdgasautos in der Umweltbilanz bereits jetzt führend. Plug-in-Hybride helfen Mensch und Natur deutlich weniger, hat Christoph M. Schwarzer aus den Ergebnissen des ADAC-EcoTest herausgearbeitet.
heise.de

Video-Tipp: Eine Harley Davidson ohne knatternden Sound? Für Harley-Jünger kaum vorstellbar. Ein Kurztest zeigt indes, wie weit vorgeschritten der schnittige Elektro-Prototyp Livewire schon ist.
youtube.com

06.07.2015 - 07:02

ADAC Maps, Kulmbach, Energiepark Mainz, RAY Charge Amp, Dubai.

ADAC Maps mit Ladesäulen: Der Autoclub bzw. dessen Routenplaner-App ‚ADAC Maps‘ kennt jetzt auch die rund 7.500 Ladestationen in Westeuropa. Zudem bleibt die Stromabgabe an den 38 Ladesäulen des Clubs in Deutschland auch 2015 weiterhin kostenlos.
motorvision.de, presse.adac.de

Landkreis Kulmbach voll unter Strom: Die Kreisverwaltung will nur noch Elektro- und Hybridfahrzeuge anschaffen – zumindest so lange, bis mindestens die Hälfte der Dienst-Flotte elektrifiziert ist. Zudem kommt eine Schnellladestation vor das Landratsamt.
radio-plassenburg.de

Wasserstoff-Produktion in Mainz: Mit dem Energiepark Mainz, einer Forschungsanlage zur Produktion von umweltfreundlichem Wasserstoff aus Windstrom, ist vor ein paar Tagen der bis dato weltgrößte Elektrolyseur ans Netz gegangen. Verantwortlich sind die Mainzer Stadtwerke, Linde, Siemens und die Hochschule RheinMain. Dank 6 MW Leistung könnten rechnerisch bis zu 2.000 H2-Autos versorgt werden.
ingenieur.de, greencarcongress.com

Das perfekte Ladekabel für überzeugte Schuko-Lader wie NPE-Chef Henning Kagermann stellt Charge Amp vor: RAY heißt das System, dessen Temperaturfühler im Wandstecker für sicheres Laden sorgen soll. Wird es zu warm, kann der Ladestrom graduell runtergeregelt werden.
mynewsdesk.com

100 Ladesäulen für Dubai: Die Dubai Electricity and Water Authority will bis zum Jahresende 100 Ladestationen aufstellen, darunter auch DC-Schnelllader. Zudem hat das Emirat acht Renault Zoe bestellt.
insideevs.com

24.06.2015 - 07:14

Marderbisse in E-Autos, Cityhopper.

Der gemeine Marder (lat. Mustelidae) ist der natürliche Feind eines jeden Automobils. Doch beim E-Fahrzeug wird sein Besuch besonders teuer, weil angebissene Hochvoltkabel komplett ausgetauscht werden müssten, warnt der ADAC. Ausgerechnet Hochspannung schreckt die Nager aber auch ab.
adacemobility.wordpress.com

Innenstadtlogistik auf holländisch: Martin Randelhoff berichtet über den elektrischen Cityhopper, der im niederländischen Utrecht und neuerdings auch in Amsterdam in der Innenstadt die Fein-Distribution von Waren übernimmt. Auch Nachtlieferungen werden mit den E-Transportern möglich.
zukunft-mobilitaet.net

21.01.2015 - 08:38

Stuttgart, HyTrustPlus, Leipzig, ADAC, Tokio, Shanghai.

Mit E-Taxis gegen Stuttgarter Smog: Um ein EU-Verfahren und damit verbundene Strafzahlungen zu vermeiden, soll die Feinstaubbelastung in Stuttgart durch ein Maßnahmenpaket verringert werden. Oberbürgermeister Fritz Kuhn stellt hierfür auch ein Förderprogramm für die Neuanschaffung von Taxis mit Elektro- oder Hybridantrieben in Aussicht.
swp.de, swr.de, stuttgart.de

Projekt HyTrustPlus gestartet: Im Rahmen des sozialwissenschaftlichen Begleitprojekts zum NIP wollen fünf Berliner Forschungs- und Beratungsorganisationen bis Ende 2016 Ideen, Erwartungen und Gestaltungspotentiale gesellschaftlicher Akteure aktiv in den Aufbau der Wasserstoff-Ökonomie einbeziehen. Mit ersten Zwischenergebnissen ist laut den Projektpartnern im März 2015 zu rechnen.
hytrustplus.de

Fünf Stromer für Leipzig: Der CarSharing-Anbieter teilAuto hat fünf e-Golf in seine Flotte in Leipzig aufgenommen. Sie können an vier Stationen im Stadtgebiet angemietet und aufgeladen werden. In Dresden bietet teilAuto bereits seit gut zwei Jahren zwei Citroën C-Zero zur Kurzzeitmiete an.
teilauto.net

Freistrom beim ADAC: An den 38 Ladesäulen des Autoclubs können Elektroautos auch 2015 kostenlos mit Strom versorgt werden. Das seit 2010 bestehende Angebot gilt auch für Nicht-Mitglieder.
adacemobility.wordpress.com, presseportal.de

Tokio investiert massiv in Wasserstoff: Die japanische Hauptstadt will bis zu den Olympischen Spielen 2020 insgesamt 45,2 Mrd Yen (rund 330 Mio Euro) für den Bau von Wasserstoff-Tankstellen und Subventionen für Brennstoffzellen-Fahrzeuge ausgeben. Das ambitionierte Ziel der Stadtregierung von Tokio: 6.000 H2-Autos und 35 H2-Stationen bis zum Ende des Jahrzehnts.
japanmarkt.de, bloomberg.com

Shanghai teilt elektrisch: Die chinesische Metropole überführt ihr E-Carsharing-Angebot nach erfolgreichen Tests jetzt in den Regelbetrieb. 350 Exemplare des Roewe E50 können zum Start gemietet werden, eine sukzessive Ausdehnung auf 2.000 E-Autos, u.a. auch den Zinoro 1E, ist geplant.
english.cri.cn, noodls.com

22.12.2014 - 09:30

Toyota, Südkorea, E-Gesetz, Trion Supercars, ADAC, Xin Longma.

H2-Lexus geplant? Das Portal „Motoring“ berichtet unter Berufung auf Insider, dass Toyota nach dem Mirai zügig weitere Modelle mit Brennstoffzelle auf den Markt bringen will. Das System soll demnach ab 2017 in den Lexus LS implantiert werden. Auch die Toyota-Modelle Corolla und Crown sowie ein SUV könnten demnach elektrisch fahren und mit Strom aus einer Brennstoffzelle versorgt werden.
motoring.com.au

200.000 Elektroautos will Südkorea mithilfe eines am Freitag vorgestellten Maßnahmenpakets bis 2020 auf die Straßen bringen. Es beinhaltet u.a. eine Verlängerung der bestehenden Steuersenkungen, eine öffentliche Beschaffungsinitiative, mehr Schnelllader sowie weitere Investitionen in die Forschung. Auf der Insel Jejudo sollen zudem nächstes Jahr ein Batterieleasing-Pilotprogramm gestartet und bis 2017 insgesamt 119 E-Busse und rund 1.000 E-Taxis und -Mietwagen auf die Straßen gebracht werden.
koreaherald.com

E-Gesetz: In den zu Protokoll gegebenen Reden zur Lesung des Regierungsentwurfs für das Elektromobilitätsgesetz im Bundestag (wir berichteten) sprechen sich laut „heise“ Vertreter fast aller Fraktionen für zusätzliche finanzielle Anreize aus. Die geplanten Instrumente zur Förderung könnten „nur der Einstieg für weitere Maßnahmen sein“, lässt etwa CDU-Mann Steffen Bilger wissen.
heise.de

— Textanzeige —
BMW, Elektromobilität, Flotten, AlphabetAlphabet elektrisiert Ihren Fuhrpark – ob Nissan Leaf (ab 199 €/Monat), Peugeot Partner Electric (ab 329 €/Monat) oder BMW i3 (ab 329 €/Monat): mit den Förderprojekten PREMIUM und ePowered Fleets starten Gewerbekunden in die elektrische Zukunft. Teilnahmebedingungen und weitere Informationen erhalten Sie auf www.alphabet.com

Supersportler unter Strom: Die US-Firma Trion Supercars will 2016 ihren Nemesis auf den Markt bringen. Neben der reinen Verbrenner-Version, die irrwitzige 2.000 PS auf den Asphalt bringen soll, sind auch ein rein elektrischer (Nemesis E) sowie ein Hybrid-Ableger (Nemesis ER) geplant.
green-motors.de, trionsupercars.com (Nemesis E), trionsupercars.com (Nemesis ER)

Kilometerkosten-Vergleich: Der ADAC hat aktuelle Elektro-Modelle hinsichtlich ihrer Kosten pro Kilometer verglichen. Es siegte der E-Smart (43,0 Cent) vor dem Renault Zoe (43,9 Cent) und dem VW e-Up (45,7 Cent). Laut der Auswertung des Autoclubs ist nur der BMW i3 (52,3 Cent) günstiger als ein vergleichbarer Verbrenner (1er BMW), denn die Anschaffungskosten flossen in die Berechnung mit ein.
auto-medienportal.net, presseportal.de

E-Minivan für China: Anfang 2015 kommt in China mit dem Xin Longma Kaiteng M70 EV ein elektrischer Minivan auf den Markt, der erste seiner Art. Er soll eine Reichweite von 190 Kilometern bieten und dank der üppigen Subventionen nur 60.000 Renminbi Yuan (knapp 8.000 Euro) kosten.
carnewschina.com

08.12.2014 - 09:12

Spritpreise auf Vier-Jahres-Tief.

Mit im Schnitt 1,43 Euro für den Liter Super und 1,30 Euro für den Liter Diesel verzeichnete der ADAC im November die niedrigsten Spritpreise seit vier Jahren. Vermutlich auch ein Grund für die leicht rückläufigen Elektroauto-Zulassungen in Deutschland.
handelsblatt.com, presse.adac.de

08.09.2014 - 08:21

ADAC EcoTest, Elektroauto dank Tesla-Aktien.

Lese-Tipp 1: Der ADAC reagiert auf kritische Stimmen und legt jetzt detailliert dar, wie er bei seinen Tests den Energieverbrauch von E-Fahrzeugen misst. Laut Autoclub liegen die im EcoTest-Verfahren ermittelten Werte im Schnitt um rund 33 Prozent über den Herstellerangaben.
adacemobility.wordpress.com

Lese-Tipp 2: Der folgende Bericht handelt von einem Mann, der vor dem Tesla-Börsenstart alle seine als Notgroschen gedachten Anleihen verkauft und die ganze Summe in Tesla-Aktien investiert hatte. Inzwischen hat er damit so viel gewonnen, dass er sich davon selbst ein Elektroauto kaufen konnte.
oekonews.at

29.08.2014 - 08:44

Saab, Mitsubishi, Jaguar, ADAC, Tesla, BMW.

Electric-Saab-NEVSSaab spielt auf Zeit: Saab-Eigner NEVS hat Gläubigerschutz beantragt – doch das zuständige Gericht lehnt ab. NEVS befindet sich nach eigener Aussage zwar in Verhandlungen mit zwei internationalen Fahrzeug-Herstellern, doch insgesamt wird die Luft für Saab merklich dünner.
handelsblatt.com, spiegel.de

Mitsubishi nimmt Russland ins Visier: Die Japaner präsentieren derzeit auf der Automesse in Moskau ihren Plug-in-Outlander und wollen schon im September mit dem Verkauf starten. Ebenfalls in Moskau gezeigt werden die vom Genfer Autosalon bekannten Plug-in-Konzepte GC-PHEV und XR-PHEV.
greencarcongress.com, electriccarsreport.com

Jaguar mit Stecker? Im Netz machen Erlkönigfotos des neuen Jaguar XF die Runde, der 2016 auf den Markt kommen soll. Da die Briten damit dem 5er BMW, dem Audi A6 und der Mercedes E-Klasse Konkurrenz machen wollen, vermutet die Auto-Journaille auch eine Version mit Plug-in-Hybrid.
autozeitung.de, autoexpress.co.uk

Schelte vom ADAC: Die Bedingungen für Radfahrer sind in den zwölf größten deutschen Städten laut ADAC-Test maximal durchschnittlich, in Dresden und Dortmund noch nicht mal das. Der Autoclub kritisiert u.a. zu schmale Radwege, zu wenige Abstellplätze sowie mangelnde Serviceangebote.
green.wiwo.de, zeit.de, presseportal.de

Journalistischer Sachverstand: Die „Welt“ stößt in die Kerbe der „ams“ und veröffentlicht einen eingekauften Testbericht, in dem das Tesla Model S „schnell an Grenzen“ stößt – auch in punkto Reichweite. „Scharfe Fahrweise treibt den Energieverbrauch auf über das Doppelte“, heißt es dort. Diese überraschende Erkenntnis wäre auch mit jedem Physik-Grundkurs zu gewinnen gewesen…
welt.de

C Evolution im Alltagstest: 1.000 Kilometer in zwei Wochen hat die „Welt“ mit dem E-Roller von BMW abgespult und ist „schwer begeistert“. In punkto Fahrspaß und Funktionalität wusste er zu überzeugen und auch bei der Reichweite hat BMW wohl nicht zu viel versprochen: bis zu 106 km waren drin.
welt.de

14.08.2014 - 08:31

Mobilitäts-Studie, Notfallübung mit dem BMW i3.

Studien-Tipp: Die Deloitte University hat eine Studie zur Mobilität durchgeführt und dabei 23.000 Leute in 19 Ländern weltweit befragt. Überraschende Erkenntnis: Die Gruppe der 20- bis 37-Jährigen bevorzugt Hybridautos, aber solche ohne externe Lademöglichkeit – vor allem aus Bequemlichkeit.
dupress.com

Lese-Tipp: Der ADAC hat gemeinsam mit Feuerwehreinsatzkräften eine Notfallübung mit dem BMW i3 durchgeführt. Dessen Karbon-Hülle stellte für die herkömmlichen Schneide- und Spreizwerkzeuge zwar kein Problem dar, zwang die Rettungskräfte aber zum Tragen von Staubschutzmasken.
adacemobility.wordpress.com, spiegel.de

29.07.2014 - 08:20

Dienstwagen deutscher Konzernchefs, Verbrauchstests.

Klick-Tipp: Die folgende Übersicht zeigt, welche Dienstwagen deutsche Konzernchefs fahren. Verbrennungsmotoren stehen wenig überraschend noch hoch im Kurs, aber es gibt auch löbliche Ausnahmen wie die Chefs von Tchibo und der Drägerwerke, die auf Strom pur setzen.
spiegel.de

Lese-Tipp: Holger Holzer nimmt die im ADAC-Verbrauchstest festgestellten besonders hohen Norm-Abweichungen bei Hybriden zum Anlass, um auf das unrealistische Testverfahren bei Plug-in-Modellen hinzuweisen. Beim Volvo V60 mit Stecker ist eine Abweichung von 84 Prozent entstanden.
zeit.de

24.07.2014 - 08:09

Hamburger Hochbahn & Solaris, ADAC, Facom, Haibike & Yamaha.

Solaris-Hochbahn-ElektrobusBatteriebusse mit Brennstoffzelle: Die Hamburger Hochbahn hat Solaris mit der Entwicklung von zwei 18,75 Meter langen Urbino-E-Bussen mit zusätzlicher Brennstoffzelle als Range Extender beauftragt. Sie sollen ab dem Jahresende auf der „Innovationslinie“ 109 zum Einsatz kommen. Kürzlich wurde zudem mit den Bauarbeiten für ein Elektrobus-Terminal auf der Linie begonnen.
nahverkehrhamburg.de, omnibusrevue.de, abendblatt.de (Terminal)

Hybride Mogelkönige: Eine ADAC-Auswertung von 345 aktuellen Modellen attestiert dem Doppelantrieb die größte Lücke zwischen theoretischem und praktischem Spritdurst. Der reale Verbrauch lag laut Autoclub bei den Hybriden im Schnitt 25 Prozent über der Herstellerangabe, was vor allem auf das realitätsferne Messverfahren bei Plug-in-Hybriden zurückzuführen sei.
welt.de, griin.de

Diagnose von E-Fahrzeugen: Werkstatt-Ausrüster Facom bietet mit dem „715 PB“ ein neues Multimeter, das laut Hersteller über einen Prüfmodus für Hochvoltsysteme verfügt und nach der Norm IEC 61010 (CAT III) eingestuft ist. Der Einführungspreis beträgt 298 Euro.
kfz-betrieb.vogel.de

Yamaha-Antrieb im Detail: Haibike setzt bei seiner neuen E-Bike-Reihe Sduro erstmals auf Yamaha-Power. „eBikeFinder“ stellt den Antrieb jetzt näher vor. Er wiegt 6,4 Kilo, leistet 70 Nm Drehmoment und kann im Gegensatz zum Bosch-Antrieb mit Doppelkettenblatt ausgerüstet werden.
e-bike-finder.com

– Feedback –

Meistgeklickter Link am Mittwoch waren die Energiedichten, mit denen Samsung SDI künftig rechnet.
samsungsdi.com

23.10.2013 - 08:57

Volkswagen, A123 Venture Technologies, SolidEnergy, Electric Works.

Volkswagen ist Spitzenreiter: Die Wolfsburger investieren mit 8,33 Mrd Euro so viel wie kein anderes börsennotiertes Unternehmen in Forschung und Entwicklung. Die beiden größten Konkurrenten – Toyota und General Motors – folgen auf Rang sechs und elf.
wiwo.de, autogazette.de

US-Kooperation: A123 Venture Technologies hat seine Zusammenarbeit mit SolidEnergy, einem Startup des Massachusetts Institute of Technology (MIT), verkündet. Zusammen will man eine Erhöhung der Energiedichte von Lithium-Ionen-Batterien erreichen und traut sich dabei eine Vervierfachung zu.
hybridcars.com

Rekordwertung für VW e-Up: Mit 101 Punkten erreichte der Wolfsburger Stromer die höchste jemals im ADAC EcoTest ermittelte Punktzahl. Der CO2-Ausstoß orientierte sich dabei wie bei anderen E-Autos am aktuellen Strommix, den realistischen Energieverbrauch beziffert der Autoclub mit 11,7 kWh pro 100 Kilometer.
volkswagen-media-services.com, emobilitaetonline.de

E-Stehroller: Der Rover von Electric Works ist ein kleiner, faltbarer Scooter, auf dem man sich stehend, vollelektrisch und bis zu 45 km/h schnell fortbewegen kann. Das Spaß-Gefährt ist trotz des hohen Anschaffungspreises von 5.920 Dollar (4.200 Euro) in diesem Jahr bereits ausverkauft.
green.autoblog.com

– Feedback –

Meistgeklickter Link am Dienstag war das Zitat von Sven Bauer, Chef des Batterie-Herstellers BMZ, der den Akku des BMW i3 für einen „Quantensprung“ gegenüber dem des Tesla Model S hält.
adacemobility.com

01.10.2013 - 08:58

H2 Mobility, Volvo, ADAC, Renault, LITO Green Motion.

„H2 Mobility“-Initiative macht’s konkret: Daimler, Linde, OMV, Shell, Total und Air Liquide haben einen Aktionsplan zum Aufbau eines Wasserstoff-Tankstellennetzes in Deutschland beschlossen. Innerhalb der kommenden vier Jahre sollen 100 Stationen entstehen, bis 2023 viermal so viele. Das könnte der Grundstein für die nächste Zündstufe der Elektromobilität sein – auf Basis von Wasserstoff.
handelsblatt.com, automobil-produktion.de, auto-reporter.net

Volvo zeigt gelenkigen Hybridbus: Die Schweden werden in Kürze eine Gelenkbus-Variante ihres Niederflur-Hybridbusses 7900 H vorstellen. Der Volvo 7900 LAH ist 18 Meter lang, bietet Platz für bis zu 154 Fahrgäste und soll im Vergleich zur Diesel-Variante 30 Prozent Kraftstoff einsparen.
omnibusrevue.de, transporter-news.de, auto-medienportal.net

— Textanzeige —
BRUSA, Aachen-colloquium, SSM1BRUSA verrät Details zum SSM1 in Aachen: Wer mehr über den neuen stromerregten Synchronmotor (SSM1) der BRUSA Elektronik AG erfahren möchte, sollte sich jetzt noch schnell für das Aachener Kolloquium am 08. Oktober anmelden. Enzo Illiano von BRUSA wird dort die Vorzüge der magnetfreien Maschine erläutern.
www.brusa.biz

Zoe und Model S überzeugen: Die beiden Elektroautos haben sich beim EcoTest-Ranking des ADAC gleich an die Spitze gesetzt. Mit 92 Punkten erreichte der Renault Zoe volle fünf Sterne – ebenso wie das Tesla Model S. Der Kalifornier setzte mit 98 Punkten sogar noch einen obendrauf.
adac.de, auto-medienportal.de, youtube.com (Video Tesla-Test)

Unterhaltsamer Twizy-Test: Die Fahrleistungen des kleinen Franzosen konnten Björn Engel auf seiner Fahrt durch Brandenburg durchaus überzeugen. Allerdings zog es mangels Seitenscheiben mitunter „wie Hechtsuppe“. Dafür überstand der Twizy eine Komplettdusche mit dem Gartenschlauch schadlos.
welt.de

E-Superbike aus Kanada: Philippe Devos hat sich auf die „Sora“ von LITO Green Motion geschwungen, das erste E-Motorrad aus Kanada mit Straßenzulassung. Devos spart in seinem Fahrbericht nicht mit Superlativen, mitunter kam er sich vor wie auf dem „Hoverbike“ aus Star Wars.
theglobeandmail.com

04.09.2013 - 08:49

Göttingen, TU Berlin, Nissan, ADAC.

Vorbild für ländliche E-Mobilität: „Elektromobilität für Nachahmer“ nennt sich ein Schaufenster-Projekt rund um Göttingen, das vom Bund mit 2,3 Mio Euro gefördert wird. Der Anspruch ist groß: Das zu entwickelnde Konzept zur nachhaltigen Mobilitätsversorgung mit Elektrofahrzeugen auf dem Land soll nach der realen Umsetzung als Prototyp für die ganze Nation dienen.
hna.de, metropolregion.de

Vernetztes Fahren und Laden: Das DAI-Labor der TU Berlin arbeitet mit Partnern aus Industrie und Wissenschaft an einer Vernetzung verschiedener Angebote der Elektromobilität. So sollen zum Beispiel Elektro-CarSharing, Pedelec-Verleih und das Reservieren von Ladesäulen in einer App vereint werden.
tu-berlin.de, emobilserver.de

— Textanzeige —
VDMA, Inspired by technologyVDMA: „Inspired by technology“ mit dem Who is who der Produktionstechnik: Am 16. und 17. September 2013 findet der 4. VDMA-Kongress „Intelligenter Produzieren“ in Hannover statt, parallel zur weltgrößten internationalen Plattform für Produktionstechnik, der EMO. Führende Vertreter internationaler Unternehmen diskutieren die Zukunft der Industrieproduktion – seien Sie dabei!

V2G-Projekt in Japan: Nissan will noch in diesem Monat damit starten, für jede der 47 Präfekturen Japans einen Leaf und eine „Leaf to Home“-Station bereitzustellen. Letztere kann Haushalte bei einem Stromausfall über den Leaf versorgen und den Stromer im Bedarfsfall zur Netzstabilität einsetzen.
nissan-global.com, greencarcongress.com

Nissan Leaf im Stresstest: Der ADAC testet derzeit die Ausdauer des weltweit meistverkauften Elektroautos. Nach bisher 18.000 Kilometern ohne Defekt wusste der Leaf auch in punkto Fahrspaß zu überzeugen. Kritik gibt es zur Reichweiten-Angabe: In der Praxis waren nur 80 bis 120 Kilometer drin.
adacemobility.wordpress.com

– Feedback –

Meistgeklickter Link am Dienstag war das Aus von Siemens für das Ladesäulen-Geschäft.
morgenpost.de

28.08.2013 - 08:13

ADAC-Autokosten, Qualcomm-Induktionsladung.

Klick-Tipp: Der ADAC hat die Autokosten verschiedener Kleinwagen mit Autogas-, Diesel-, Hybrid- und Erdgasantrieb miteinander verglichen. Fazit des Clubs: Die niedrigeren Energiekosten der Alternativen können die zum Teil wesentlich höheren Anschaffungskosten (noch) nicht kompensieren.
adac.de, motorvision.de

Lese-Tipp: Über die kabellose Ladetechnik für Elektroautos von Qualcomm haben wir schon des Öfteren berichtet. Ein lesenswerter Artikel von Peter Münder wirft jetzt einen Blick in die Vergangenheit der Technik und auch in deren Zukunft: Denn Qualcomm will künftig auch während der Fahrt laden.
zeit.de

15.08.2013 - 08:03

BMW, Aral, ADAC.

Lese-Tipp: Das „Manager Magazin“ beleuchtet, wie Konzernchef Norbert Reithofer den BMW i3 gegen alle Widerstände vorangetrieben hat. Denn der Ansatz, statt auf kurzfristiges Wachstum auf eine Strategie für die Mobilität der Zukunft zu setzen, stieß anfangs im Vorstand nicht nur auf Gegenliebe.
manager-magazin.de

Umfragen zur Elektro-Kaufbereitschaft sind stets mit Vorsicht zu genießen, so auch diese: Laut einer Befragung von Aral können sich 27 Prozent aller Autofahrer die Anschaffung eines E-Autos vorstellen. Beim ADAC sind es sogar nur 1,5 Prozent, wobei immerhin 20 Prozent Alternativen begrüßen.
presseportal.de (Aral), presseportal.de (ADAC)

22.07.2013 - 09:29

metropol-E, RWE, Geislingen, ADAC, Washington, Electric Motor Werks.

Dortmunder Stromer mit Sonnenkraft: Die zwölf Fahrzeuge große Flotte von „metropol-E“ fährt ab sofort mit lokal erzeugtem Sonnenstrom. Eine neue Photovoltaikanlage am Firmensitz der RWE Effizienz mit intelligentem Speicher- und Ladesystem soll knapp 40.000 kWh Strom im Jahr produzieren.
techfieber.de, energieagentur.nrw.de

Geislingen investiert in E-Mobilität: Neben einem Renault Kangoo Z.E. für den Bauhof wird die Stadt auch einen Nissan Leaf leasen und in allen Ortsteilen Ladesäulen aufstellen. Der Leaf soll teilweise aus dem Landesprogramm „Elektromobilität Ländlicher Raum“ finanziert werden und Schüler befördern.
schwarzwaelder-bote.de

ADAC ermittelt Markttrends: Weniger als die Hälfte der Fahrer von Benzin- oder Dieselantrieben würde bei einem Neukauf wieder diesen Antrieb wählen. Elf Prozent der über 4.000 Teilnehmer des aktuellen „Pkw-Monitor“ könnten sich ein Hybridmodell vorstellen, immerhin 1,5 Prozent ein Elektroauto.
focus.de

Hybridbusse für Washington: Der US-Bushersteller NABI wird in den nächsten fünf Jahren 156 Dieselhybrid-Busse in die Hauptstadt liefern. Der Vertrag sieht eine Option auf 498 weitere Busse vor.
automotive-business-review.com

Ladestation zum Selberbauen: Der kalifornische Anbieter „Electric Motor Werks“ bietet einen Heimlader zum Schnäppchenpreis und nach dem Ikea-Prinzip an. Der abgespeckte Do-it-yourself-Kit kostet nur 99 Dollar. Wer die vollständig montierte Premium-Version haben will, zahlt 329 Dollar.
plugincars.com

17.07.2013 - 08:20

Green Mobility, Mazda-Eigenumbau, ADAC.

Klick-Tipp: Kürzlich ist eine Sonderausgabe der „Automobil Industrie“ zum Thema Green Mobility erschienen. Diverse lesenswerte Artikel zu den Antriebsstrategien der namhaften Hersteller inklusive diverser Interviews mit den jeweiligen Produktverantwortlichen gibt es nun auch online.
automobil-industrie.vogel.de

Lese-Tipp 1: Als Mazda noch zaghaft über ein Hybridmodell nachdachte, hatte Marco Nolte die Sache schon selbst in die Hand genommen: Er rüstete einen MX5 zum Elektroauto um. Der TÜV war bei der Abnahme des Stromers Marke Eigenbau dann aber etwas überfordert.
weser-kurier.de

Lese-Tipp 2: Der ADAC war mit seinem umgebauten Fiat alias Karabag New 500E ebenfalls beim TÜV. Die Plakette hat das E-Auto zwar bekommen, doch zuvor erlebten die Halter einige Überraschungen.
adacemobility.wordpress.com