Schlagwort: AL-KO Fahrzeugtechnik

24.09.2018 - 15:58

AL-KO enthüllt Plug-in-Hybrid-Chassis für Transporter

AL-KO hat auf der IAA Nutzfahrzeuge zusammen mit Huber Automotive ein Plug-in-Hybrid-Chassis für Transporter in der Gewichtsklasse 3,5 bis 5 Tonnen vorgestellt. Die Besonderheit: Die elektrifizierte Hinterachse mit einer Leistung von ca. 90 kW kann bei Bedarf zugeschaltet werden.

Weiterlesen
23.01.2018 - 13:36

MatHem nutzt E-Plattform von ABT und AL-KO

Der schwedische Lebensmittel-Lieferdienst MatHem hat das angeblich erste elektrisch angetriebene Kühlfahrzeug der 3,5-Tonnen-Klasse in Skandinavien in Betrieb genommen. Als Plattform dient das von AL-KO Fahrzeugtechnik und ABT Sportsline entwickelte Transporter-Fahrgestell eCab. 

Weiterlesen
16.02.2017 - 10:31

ABT und AL-KO starten Verkauf des eCab

Das auf der IAA Nfz vorgestellte vollelektrische Transporter-Fahrgestell eCab von ABT und AL-KO startet in den Verkauf. Der Basis-Nettopreis in Kombination mit dem Führerhaus des VW T6 liegt bei 78.708 Euro mit einphasiger Lademöglichkeit (3,6 kW). Optional wird für den 28,8-kWh-Akku, der 120 km Reichweite bieten soll, auch dreiphasiges Laden mit 22 kW angeboten. 

Weiterlesen

– ANZEIGE –

LEVC TX

08.12.2016 - 17:56

AL-KO und ABT Sportslinie – E-Transporter für DHL

AL-KO und ABT Sportslinie nutzen die auf der IAA Nutzfahrzeuge vorgestellte Plattform (wir berichteten per Video) für ein neues E-Zustellfahrzeug der Deutschen Post DHL. Die 28,8-kWh-Batterie ist im Chassis installiert und lässt somit genug Platz für den Aufbau. Zehn Stück sind bereits in Bonn und eines in Kempten im Feldtest unterwegs.

Die Batterien bei diesem Fahrzeug kommen auf ein Gewicht von 300 Kilogramm und dürfen auf das Gesamtfahrzeuggewicht aufgerechnet werden. Dadurch gibt es keine Einbußen bei der Nutzlast und im Vergleich zum Verbrenner sogar 200 Kilogramm mehr zur Verfügung. Und trotz seiner dann 3.925 Gesamtgewicht darf er aufgrund einer Ausnahmeregelung mit dem Führerschein der Klasse B gefahren werden.

Eine erste Kleinserie kam im Auftrag von Deutsche Post DHL. Dank seiner Konstruktion ermöglicht er diverse Aufbauten. DHL führt dies noch weiter und experimentiert mit diesem Transporter und dem Aufbau der eigenen StreetScooter GmbH.
transport-online.de

22.11.2016 - 22:07

Video-Interview: Reiner Fink, AL-KO Fahrzeugtechnik.

Was haben die in der Formel E aktive Rennsport-Schmiede ABT Sportsline, die Chassis-Experten von AL-KO Fahrzeugtechnik und die Ladeinfrastruktur-Spezialisten von Parkstrom gemeinsam? Das Firmen-Konglomerat will individualisierbare elektrische Nutzfahrzeuge an kleine und große Flottenbetreiber verkaufen.

Weiterlesen
Gefunden bei electrive.net
https://www.electrive.net/2018/09/24/al-ko-enthuellt-plug-in-hybrid-chassis-fuer-transporter/
24.09.2018 15:35