Schlagwort:

06.10.2016 - 07:01

LG Chem, Electric Road Systems, Honda, Valeo.

LG-Werk in Polen wohl fix: Gerüchte über den Plan von LG Chem, ein europäisches Werk für E-Auto-Akkus zu bauen, sind schon seit längerem im Umlauf. Nun gibt es konkrete Infos – und zwar von der polnischen Regierung: LG Chem werde 1,3 Mrd Zloty (ca. 300 Mio Euro) in ein Werk in Kobierzyce nahe Breslau investieren, das ab 2019 jährlich Akkus für über 100.000 E-Autos produzieren soll.
reuters.com, bloomberg.com, gpwinfostrefa.pl

Größere Pläne für schwedische eHighways: Mit der ‚Research and Innovation Platform for Electric Roads‘ startet in Schweden ein neues Forschungsprojekt zur Weiterentwicklung der im Land bereits getesteten eHighways mit Oberleitungssystemen für Elektro-Lkw. Dabei soll u.a. untersucht werden, wie solche Systeme in größerem Umfang eingesetzt und wie Schnittstellen standardisiert werden können.
greencarcongress.com, viktoria.se

— Textanzeige —
ecartec-hubject-deDigitaler Zugang zu Europas Ladenetzwerk – Vernetzen Sie jetzt Ihre Ladestationen und werden Sie Teil des intercharge-Netzwerks. Erfahren Sie mehr am Hubject-Messestand auf der eCarTec 2016 in Halle A5 an Stand 107.
Jetzt persönlichen Termin vereinbaren!

3D-Stromer für Individualisten: Honda hat den Prototyp einer Plattform für kleine Elektroautos mit Komponenten aus dem 3D-Drucker entwickelt. Vorteil des Konzepts ist das anpassbare Layout, dank dem Kunden ihr E-Auto künftig ganz den eigenen Anforderungen entsprechend bestellen könnten.
engadget.com

Neuer Mildhybrid von Valeo: Der Automobilzulieferer hat auf dem Pariser Autosalon ein neues 48-Volt-Hybridsystem vorgestellt. Das System 48V e4Sport von Valeo kann in allen Fahrzeugsegmenten sowohl in Benzin- als auch in Dieselmodellen eingesetzt werden und unterstützt auch rein elektrisches Fahren.
greencarcongress.com

20.09.2016 - 08:44

Audi, Tesla, Honda, BMW, Zenos, Porsche.

City-Stromer aus Ingolstadt? Audi erwägt, ein rein elektrisches City-SUV auf Basis des Modularen Elektro-Baukastens MEB auf den Markt zu bringen, berichtet die „Auto Zeitung“. Das Modell mit Ähnlichkeiten zum eingestellten A2 soll Audi Metro heißen und könnte 2019 zu einem Einstiegspreis von rund 25.000 Euro kommen, so die reichlich hoffnungsfrohe Kostenschätzung der Kollegen.
autozeitung.de

Tesla nun auch offiziell Reichweiten-Primus: Die US-Umweltbehörde EPA hat das neue Tesla Model S P100D jetzt mit einer Reichweite von 315 Meilen (507 Kilometern) eingestuft. Der 100-kWh-Tesla löst damit ganz knapp das Wasserstoff-Auto Toyota Mirai als das E-Auto mit der größten Reichweite ab.
electrek.co

Neue Hybridpläne: Weil Dieselautos inzwischen ein gewaltiges Imageproblem haben, erwägt Honda, seine weltweit meistverkaufte Baureihe Civic künftig auch als Plug-in-Hybrid anzubieten. Renault denkt derweil darüber nach, die nächste Generation seines Kleinwagens Clio ab 2018 mit Mildhybrid-Technik auszustatten. Plug-in-Hybride sollen bei Renault dagegen größeren Modellen vorbehalten bleiben.
autoexpress.co.uk (Honda), autoexpress.co.uk (Renault)

ZF Friedrichshafen_Neu!

Erlkönig-Bilder vom 8er BMW: Bei diesem jüngst geknipsten Prototyp soll es sich um das neue Luxus-Flaggschiff von BMW handeln, das ab 2020 in den Handel kommen könnte. Das Antriebsportfolio soll laut „Autocar“ von der 7-er Baureihe übernommen werden, ein Plug-in-Hybrid gilt demnach als gesetzt.
autocar.co.uk

Hybrid-Sportwagen aus England? Der britische Sportwagenhersteller Zenos erhält Fördermittel der Regierung, um eine Hybrid-Version seines Modells E10 R zu bauen. Zunächst ist nur ein Prototyp geplant, doch der Hybridantrieb könnte auch in künftigen Serienautos von Zenos Verwendung finden.
autocar.co.uk

Porsche siegt in Texas: Porsche hat auch das 6-Stunden-Rennen der FIA-Langstrecken-Meisterschaft WEC im texanischen Austin gewonnen. Mark Webber, Timo Bernhard und Brendon Hartley siegten mit dem Porsche 919 Hybrid und profitierten dabei erneut von Problemen bei Audi.
motorsport-total.com, green-motors.de, youtube.com (Highlights)

26.08.2016 - 08:53

BYD, Hyundai, BMW, Nissan, Honda, Katamaran.

BYD setzt auf Strom pur: Der chinesische Hersteller will im Laufe dieses Jahres zwei reine elektrische SUVs auf den heimischen Markt bringen. Der Song EV mit 270 Kilometern Reichweite wird in Kürze vorgestellt und noch 2016 erhältlich sein – ebenso wie der Yuan EV, der 250 Kilometer schaffen soll. Der Song EV könnte laut dem folgenden Bericht die ursprünglich geplante Plug-in-Hybrid-Variante ersetzen.
pushevs.com

H2-Update von Hyundai: Der koreanische Autobauer nennt Details zu seinen Plänen mit Wasserstoff-Fahrzeugen. Das zweite Modell mit Brennstoffzelle nach dem ix 35 Fuel Cell kommt demnach 2018 in den Handel, wird umgerechnet rund 47.000 Euro kosten und 600 Kilometer Reichweite bieten. Bereits für Ende des laufenden Jahres kündigt Hyundai die Vorstellung des ersten Brennstoffzellen-Busses an.
koreaherald.com

BMW i8 oben ohne: Ein Prototyp der Roadster-Version des Hybrid-Sportlers BMW i8, die wie berichtet für 2018 angekündigt ist, wurde jetzt bei Testfahrten auf dem Nürburgring gesichtet. Aus unerfindlichen Gründen (evtl. zur Verwirrung der Auto-Journaille?) ist der Testwagen am Heck als BMW i6 deklariert.
autoevolution.com, youtube.com

Mennekes_CHARGE UP YOUR DAY!

Getunter Leaf in der Pipeline? Nissan könnte eine aufgemotzte Version seines Elektro-Modells Leaf aus der Motorsportabteilung Nismo anbieten. Jedenfalls interpretiert das „Car Magazine“ Aussagen des europäischen Elektroauto-Chefs Gareth Dunsmore dahingehend.
carmagazine.co.uk

Power-Hybrid kommt in die Honda-Heimat: Honda nimmt jetzt auch in Japan Bestellungen für seinen in den USA gefertigten Hybrid-Sportwagen NSX entgegen. Die japanischen Preise starten bei stolzen 23,7 Millionen Yen (ca. 209.000 Euro), die Auslieferungen sollen ab Ende Februar 2017 beginnen.
greencarcongress.com

Elektrisch durchs Welterbe: Im westnorwegischen Nærøyfjord, der zum Unesco Weltnaturerbe zählt, verkehrt seit kurzem ein Sightseeing-Katamaran mit Hybridantrieb und Platz für bis zu 399 Passagiere. Besonderheit: Die ‚Vision of the Fjords‘ der norwegischen Werft Brødrene Aa bewältigt den rund 17 Kilometer langen zum Weltnaturerbe zählenden Meeresarm rein elektrisch.
mynewsdesk.com

– ANZEIGE –

EPT

25.08.2016 - 07:54

Elektro-Lkw, Entlade-Stopp, Brennstoffzelle, Honda.

Strom-Laster im Praxiseinsatz: Wissenschaftler der Hochschule Fulda untersuchen in einem vom Land Hessen geförderten Forschungsprojekt zusammen mit vier Partnern bundesweit, unter welchen Rahmenbedingungen der Einsatz von Elektro-Lkw bis zu 18 Tonnen für Speditionen wirtschaftlich ist. Über 24 Monate hinweg sollen die Potenziale der E-Lkw in Praxisversuchen getestet und Parameter so optimiert werden, dass sich die Wirtschaftlichkeit der Fahrzeuge kontinuierlich verbessert.
heise.de, idw-online.de

Entlade-Stopp für Akkus: An der Ohio State University wurde eine Kunststoffmembran entwickelt, die ein Entladen von Batterien stoppen soll, während sie nicht in Gebrauch sind. Die zum Patent angemeldete Technologie könnte auch in Energiespeichern für Elektroautos zum Einsatz kommen.
osu.edu

Neues aus der BZ-Forschung: Wissenschaftler der Washington State University berichten über ein neuartiges Nanomaterial, das die Leistung von Brennstoffzellen steigern soll. Ein Aerogel verringere dabei die Menge der Edelmetalle und könne so auch die Kosten von Brennstoffzellen reduzieren.
wsu.edu

Hybridmotoren ohne Seltene Erden: Honda hat mit der Produktion seiner Motoren für Hybridautos begonnen, welche ohne Seltenerdmetalle auskommen. Die Motormagnete wurden wie berichtet in Kooperation mit Daido Steel entwickelt und werden zuerst im Hybrid-Van Freed zum Einsatz kommen.
greencarcongress.com

12.08.2016 - 07:22

Daimler, Revero, Polen, Honda, Tesla, Hyundai.

Neue Daimler-Stromer schon getauft? Mercedes will seine künftigen E-Autos unter dem Label MEQ anbieten, berichtet „Auto Express“. Daimler habe eine Reihe von möglichen Modellbezeichnungen von EQA bis EQX schützen lassen, ebenso wie die Slogans „EQ inside“, „EQ boost“ und „Generation MEQ“, die möglicherweise beim Marketing für die neuen Stromer zum Einsatz kommen. Das erste der neuen E-Modelle könnte laut dem Bericht der EQS sein, der es mit dem Model S von Tesla aufnehmen soll.
autoexpress.co.uk

Visualisiertes Fisker-Revival: Karma Automotive zeigt nun das erste offizielle Foto seines Revero, der Neuauflage des Fisker Karma. Am Design hat sich demnach recht wenig geändert und zu den technischen Spezifikationen hält sich der Hersteller noch ziemlich bedeckt. Bestätigt wird, dass der Revero wieder ein Solardach erhält. Zudem soll er schnellladefähig sein, Karma spricht pikanterweise von „super-charging capabilities“. Der offizielle Bestellstart wird für den 8. September angekündigt.
greencarreports.com, electriccarsreport.com, prnewswire.com

Millionenziel in Polen: Die polnische Regierung will innerhalb von zehn Jahren 1 Mio E-Autos auf die Straßen bekommen. Geplant sind laut „Deutsche Welle“ staatliche Zuschüsse und Steuerrabatte, Details hierzu gibt es aber noch nicht. Zudem will die Regierung Städte ermuntern, eigene Umwelt-Programme zu entwickeln. Wie berichtet sind auch diverse E-Carsharing-Projekte in polnischen Städten geplant.
dw.com

has to be_beENERGISED_Var1

Baby-NSX mit Hybridantrieb: Honda plant offenbar einen kleineren Ableger des NSX namens ZSX. Dieses Kürzel hat sich der Hersteller jetzt schützen lassen. Der ZSX soll einen rund 400 PS starken Hybridantrieb bekommen und als Konzept erstmals bei der Detroit Motor Show 2017 gezeigt werden.
auto-motor-und-sport.de, carscoops.com, tf1.fr

Tesla hat in San Francisco kürzlich den mit rund 6.000 Quadratmetern bislang größten Service-Store Nordamerikas eröffnet. Die Niederlassung soll auch die Basis für den Vertrieb des Model 3 legen.
it-times.de, electrek.co

Hyundai i30 mit Ioniq-Technik? Hyundai zeigt erste Teaserbilder des neuen i30, der im Oktober auf dem Pariser Autosalon präsentiert werden soll. Die Auto-Journaille hält auch einen Hybrid oder gar Plug-in-Hybrid mit Technik aus dem Ioniq für wahrscheinlich. Bestätigt ist das freilich nicht.
autobild.de, autoexpress.co.uk

13.07.2016 - 08:56

Hessen, Honda, Yamaha, Solar Impulse 2.

Hessen testet H2-Transporter: Lieferwagen mit Brennstoffzellen als Range Extender sollen im Rahmen eines dreijährigen Projekts auf ihre Alltagstauglichkeit getestet werden. Die Projektpartner Evonik, Umicore, Heraeus, Stadtwerke Hanau, IHK Hanau und Fraunhofer IKTS wollen acht entsprechende Fahrzeuge beschaffen und eine Wasserstoff-Tankstelle errichten. Das Hessische Wirtschaftsministerium steuert 230.000 Euro bei.
hessen.de

Leichter Motormagnet: Den ersten Motormagneten für Hybridfahrzeuge, der ohne schwere Seltene Erden auskommt, hat Honda jetzt zusammen mit Daido Steel entwickelt. Die E-Maschine soll zuerst im Hybridsystem des neuen Honda Freed zum Einsatz kommen, dessen Präsentation im Herbst ansteht.
bloomberg.com, greencarcongress.com, honda.com

these_des_monats_juli16_300x250-IKT

Autonomes E-Boot: Yamaha entwickelt ein unbemanntes Elektroboot namens BREEZE10. Ein 0,5 kW starker Motor wird von einer 20 Ah Lithium-Ionen-Batterie gespeist, die ein 1,6-kW Generator an Bord unterstützt. So kann das autonome E-Boot bis zu 6 Stunden lang kontinuierlich Staudämme scannen.
gizmag.com, yamaha-motor.com

Fast geschafft hat die Solar Impulse 2 ihre Weltumrundung. Das Solarflugzeug ist nun zur vorletzten Etappe gestartet, die die Piloten von Sevilla über das Mittelmeer nach Kairo führt. Der Flieger soll nach etwa 50 Stunden Flugzeit heute in der ägyptischen Hauptstadt landen.
welt.de, heise.de

– ANZEIGE –



30.06.2016 - 07:04

Brennstoffzelle, Mildhybrid, Hybrid Kinetic Group, Honda.

Brennstoffzellen als Range Extender: Erst kürzlich wurde bekannt, dass Nissan eine Festoxid-Brennstoffzelle (SOFC) entwickelt, die anstelle von Wasserstoff auch auf Bioethanol zurückgreifen kann (wir berichteten). Mit den UK-Partnern Ceres Power und M-Solv soll diese jetzt zu einem kompakten Range Extender für Elektro-Vans umgewandelt werden. Das Projekt wird mit 772.000 Pfund gefördert.
greencarcongress.com

ADEPTMildhybrid als Effizienzriese? Das von Ricardo geführte Projekt ADEPT (advanced diesel-electric powertrain) führt seine optimierte Mildhybrid-Technologie in einem Ford Focus vor. Die Kraftstoffeffizienz befinde sich annähernd auf dem Niveau eines Vollhybrid-Antriebs, jedoch zu deutlich geringeren Kosten, so die Verantwortlichen. Die Ergebnisse sollen im September präsentiert werden.
greencarcongress.com, newspress.co.uk

HKG kauft UQM: Die Hybrid Kinetic Group (HKG) steigt über ihre Tochterfima American Compass mit 48 Mio Dollar beim Elektroantriebs-Hersteller UQM Technologies ein. Dadurch erhält die in Hongkong gelistete Kinetic Group 58 Prozent der Anteile und somit die beherrschende Mehrheit am Unternehmen.
greencarcongress.com

Recycling für Hybridbatterien: Honda will im Frühjahr 2017 in Japan mit dem Aufbau eines landesweiten Recycling-Netzwerks für Lithium-Batterien aus seinen Hybridfahrzeugen beginnen. In Kooperation mit der Tohoku University und Japan Metals & Chemicals soll innerhalb von drei Jahren eine Recycling-Fabrik aufgebaut werden. 80 Prozent der wertvollen Rohmaterialien sollen so wiedergewonnen werden.
nikkei.com

20.06.2016 - 08:20

Kaufprämie, BYD, Bentley, Honda, Alfa, Toyota.

Grünes Licht für Kaufprämie: Die EU-Kommission hat die Prüfung der deutschen Elektro-Förderung auf unterlaubte Beihilfen für die Autoindustrie ohne Beschwerden beendet. Auch der Netto-Listenpreis von unter 60.000 Euro (für das Basismodell) ging durch. Nun wird die Förderrichtlinie dem Haushalts- und Wirtschaftsausschuss des Bundestags vorgelegt. Erst am Tag nach der Veröffentlichung im Bundesanzeiger kann die Prämie in Umlauf kommen. Immerhin ging’s nun doch flotter als gedacht.
wiwo.de, handelsblatt.com, bmwi.de

BYD mit neuem E-Buswerk: In der Großstadt Qingdao hat der Hersteller eine neue Produktions- und Entwicklungsanlage in Betrieb genommen. Anfänglich rollen rund 1.000 Elektrobusse jährlich von den Bändern, geplant ist aber schon eine Ausweitung auf bis zu 5.000 Fahrzeuge. Zudem ist der Standort auf die Fahrzeugentwicklung und deren Export spezialisiert. BYD gibt also weiter Vollstrom.
chinadaily.com.cn

Bentley mit Mission-E-Technik? Die schnittige Studie EXP 10 Speed 6 könnte laut „Auto Express“ noch 2019 unter dem Namen Bernato auf den Markt kommen. Spannend wird es bei der ebenfalls erwogenen Elektro-Version: Hier könnte die Konzerntochter Porsche die Antriebstechnik aus dem E-Supersportler Mission E beisteuern und den Bentley so zu einem äußerst potenten Stromer machen.
autoexpress.co.uk

— Textanzeige —
HBM_edrive-testing-tageDrive Testing-Tag für die Forschung: Am Mittwoch, 13. Juli 2016, laden wir Sie als Mitarbeiter von Hochschulen und Universitäten in das HBM Application and Training Center Darmstadt ein. Diskutieren Sie über neue Methoden für die Messdatenerfassung und die Datenanalyse an elektrischen Antrieben. Die Teilnahme ist kostenlos! www.hbm.com

Honda parkt den CR-Z Hybrid weg: Die Japaner stellen den sportlichen, aber wenig beliebten Kompaktwagen dieses Jahr ein. Die Hybrid- und Elektrostrategie wird aber weiter verfolgt: Der Fokus verschiebt sich jedoch weiter in Richtung der Volumenmodelle Accord Hybrid und Clarity. Letzterer kommt ja bekanntlich mit Brennstoffzelle, als Plug-in und mit reinem E-Antrieb (wir berichteten).
caranddriver.com

Plug-in-Alfa für die Oberklasse? Die Traditionsmarke aus Italien erweitert zunehmend ihr Portfolio, ab 2018 soll es auch wieder einen Alfa Romeo als Konkurrenz für 5er BMW, Audi A6 & Co. geben. Laut „Auto Express“ rollt der Alfa dann optional auch als Plug-in-Hybrid zu den Kunden.
autoexpress.co.uk

Solardach für Plug-in-Prius: Toyota-Kunden in Europa und Japan können die Neuauflage des Öko-Pioniers für die Steckdose mit optionalem Photovoltaik-Dach ordern. Dieses soll den kumulierten Kraftstoffverbrauch um bis zu zehn Prozent senken. Besonders strenge Regelungen in den USA sorgen dafür, dass die Solar-Option dort wohl erst später kommt.
autonews.com, carscoops.com

13.06.2016 - 06:04

Romeo Power, Apple, Honda, Jungheinrich.

Romeo-PowerNeuer Player auf dem Akku-Markt: Das Startup Romeo Power präsentiert das erste Design eines Akku-Pakets für E-Fahrzeuge und stationäre Anwendungen. Laut „Electrek“ ist der ehemals für SpaceX und Faraday Future tätige Entwickler Porter Harris CTO des Unternehmens. Ebenfalls mit im Boot ist Arun Gunasekaran, der zuvor bei Tesla an Batterie-Paketen arbeitete.
electrek.co

Apple steigt in Energiemarkt ein: Eine neue Apple-Tochter namens Apple Energy soll den überschüssigen Strom aus den Solarprojekten des Unternehmens verkaufen. Wie das Portal „9to5Mac“ berichtet, deuten die zur Gründung eingereichten Unterlagen darauf hin, dass Apple Größeres vorhaben könnte – möglicherweise stehe das Engagement im Zusammenhang mit dem E-Auto-Projekt sowie dem jüngst geäußerten Interesse an Ladestationen.
9to5mac.com, giga.de

Honda stromert beim „Race To The Clouds“: Beim „Pikes Peak International Hill Climb“ in Colorado wird dieses Jahr neben zwei Acura NSX Hybrid auch ein rein elektrischer Prototyp des Supersportlers mit vier E-Motoren an den Start gehen.
autovolt-magazine.com

Elektrische Gabelstapler: Flurförderzeug-Spezialist Jungheinrich hat ein 48-V-Lithium-Ionen-Batteriesystem mit 360 und 480 Amperestunden für Schubmast- und Gegengewichtsstapler entwickelt.
jungheinrich.de

22.04.2016 - 08:16

VW, Volvo, Honda, Apple, Citroën, Solar Impulse 2.

VW plant E-Autoquote: Im Zuge des Abgasskandals setzt sich der Konzern laut „Manager Magazin“ das mutige Ziel, bis 2025 den eigenen Absatz zu 25 Prozent mit reinen (!) Elektroautos zu bestreiten – das entspräche mehr als 1,5 Mio Fahrzeugen. Dabei soll es sich zudem um Modelle mit 350 bis 400 km Reichweite handeln. Um dies stemmen zu können, erwägt Konzernchef Matthias Müller sogar den vielfach geforderten Aufbau einer eigenen Batteriezellproduktion. Was aber auch nötig werde könnte: Aktuell geht das Gerücht um, dass die weltweiten Zellkapazitäten bis 2024 ausverkauft sind. Wie auch immer: Sollte es Volkswagen mit der Elektro-Offensive ernst meinen, kommt sie vielleicht gerade noch zur rechten Zeit. Den Beweis muss der Konzern freilich erst noch antreten. Und einfach wird das nicht.
manager-magazin.de

Volvo hybridisiert jede Baureihe doppelt: Bei den Schweden fallen die E-Pläne im Rahmen des neuen Nachhaltigkeitsprogramms zwar etwas kleiner, aber dennoch ambitioniert aus: Bis 2025 sollen eine Million elektrifizierte Fahrzeuge an den Kunden gehen. Dabei wird fest mit Hybridmodellen geplant, denn in Zukunft erhält jede Baureihe mindestens zwei davon. Zudem kommt 2019 ein reines E-Modell.
automobilwoche.de, autogazette.de

— Textanzeige —
DruckCharging Interface Initiative (CharIN) e.V. – Besuchen Sie den CharIN e.V. auf der HANNOVER MESSE und informieren Sie sich über Themen rund um die CCS Ladetechnik und die Organisation. Mit Mitgliedern aus den führenden Unternehmen im Bereich der Elektromobilität und dessen Ökosystem sowie einer starken Internationalisierung präsentiert der Verein seine Ziele und Visionen eines weltweit einheitlichen Ladestandards in Halle 27, Stand H85.
www.charinev.org

Honda Clarity wird zur E-Familie! Im Laufe des Jahres 2017 wird das Vorreiter-Modell beim Thema Brennstoffzelle um eine batterielektrische und eine Plug-in-Hybridversion erweitert. Letztere soll den Fünfsitzer mehr als 60 km weit bringen. Sein herkömmlicher Bruder Honda Accord kommt 2017 auch wieder mit Hybridantrieb, nachdem der 2016er Jahrgang ausgelassen wurde.
autoblog.com, prnewswire.com (Clarity), worldcarfans.com (Accord Hybrid)

BMW & Daimler geben Apple einen Korb: Auf der Suche nach einem geeigneten Partner für das iCar-Projekt hatte der US-Techkonzern die deutschen Premiumhersteller fest im Blick. Besonders der BMW i3 war als passende Basis im Gespräch. Doch die Vorstände aus München und Stuttgart hätten die Gespräche abgebrochen, berichtet das „Handelsblatt“. Nun ist Magna angeblich neuer Favorit.
spiegel.de, automobilwoche.de, handelsblatt.com (Original-Artikel)

— Textanzeige —
WES 2016 Let’s motivate the market! Nachhaltige E-Mobilität braucht saubere Energie – intelligente Vernetzungen sind gefragt! Treffen Sie Produzenten und Anwender auf einem der wichtigsten internationalen Events für Elektromobilität, Batterie, Wasserstoff und Brennstoffzelle. WORLD OF ENERGY SOLUTIONS – Konferenz, Messe, und noch vieles mehr. Stuttgart, 10.-12.10.2016.
www.world-of-energy-solutions.de

E-Citroën für China: Nächste Woche startet die Auto China und Citroën hat eine Elektro-Version seiner Limousine C-Elysée im Gepäck. Die verbauten Batterien reichen für 250 Kilometer und schon 2017 könnte der Franzose damit in Serie auf den chinesischen Automarkt rollen.
evfleetworld.co.uk, autocar.co.uk

Der Sonnenflieger Solar Impulse 2 hat gestern am späten Nachmittag seine Erdumrundung fortgesetzt. Neun Monate lang musste Bertrand Piccard mit seinem Team in Hawaii zwangspausieren. Der Weiterflug nach Kalifornien soll 62 Flugstunden dauern, die Landung erfolgt in Mountain View.
srf.ch, solarimpulse.com

05.04.2016 - 07:14

Förderung, Honda, Model 3, Spyker, BYD, Vanmoof.

Elektroauto-Förderung unter Zeitdruck: Laut CDU-Generalsekretär Peter Tauber will die Union das Thema noch vor der Sommerpause in trockene Tücher bringen. Aufgrund der 2017 anstehenden Bundestagswahl rechnet der CDU-Mann später nicht mehr mit der nötigen Kompromissfähigkeit der Koalition. Und wir dachten schon, das wird im April noch was… Verkehrsminister Alexander Dobrindt hält derweil ausdrücklich am Millionenziel fest. Na dann…
finanznachrichten.de, boerse-online.de, autohaus.de (Dobrindt zum Millionenziel)

CR-V als Plug-in-Hybrid? Honda geht mit dem Trend und plant die Elektrifizierung des Mittelklasse-SUVs zur anstehenden Neuauflage. Zur Weltpremiere im Herbst 2017 könnte dann schon der vorgesehene Vierzylinder samt Elektromotor und Batterie zur externen Bestromung bereitstehen.
responsejp.com via indianautoblog.com

Noch mehr Details zum Model 3: Elon Musk hat auf Twitter viele User-Fragen beantwortet. Demnach wird die 35.000-Dollar-Basisversion ein Hecktriebler werden, die Allrad-Option soll mit deutlich unter 5.000 Dollar günstiger sein als beim Model S. Der cw-Wert des Model 3 wird bei extrem guten 0,21 liegen und die auffälligen Debüt-Felgen sowie eine Anhängerkupplung sind fest eingeplant.
teslamag.de

— Textanzeige —
new-mobility-Logo-300x150Die new mobility – Fachmesse mit Kongress – findet vom 12. bis 13. April 2016 auf dem Leipziger Messegelände statt. Sie befasst sich mit Konzepten, Produkten und Dienstleistungen zur zukünftigen Mobilität in vernetzten Infrastrukturen von Städten und Regionen sowie den daraus resultierenden Chancen. Jetzt Ticket kaufen. www.new-mobility-leipzig.de/besuchen

Langzeitallianz von Spyker & Volta Volaré: Spyker hat anscheinend einen Technik-versierten Partner für die künftigen Expansionspläne auf der Straße und in der Luft gefunden. Volta Volaré wird alle Modelle mit E-Motoren ausrüsten, auch die geplanten E-Flugzeuge mit Range Extender („SpykerAero“). Sämtliche Autos der Marke sollen eine reine E-Version bekommen, das Premierenmodell wird auf der LA Auto Show im November enthüllt. Zudem erwägen die Partner ein Engagement in der Formel E.
motorauthority.com

Neue E-Autos von BYD: Die umtriebigen Chinesen werden dem bestehenden E-Portfolio zwei weitere Modelle hinzufügen: die Limousinen Qin EV300 und e5. Beide sollen mit einer Batterieladung knapp 300 km weit kommen. U.a. dank der ständig wachsenden Palette will der Autobauer seines Absatz an E-Autos in diesem Jahr auf 150.000 Stück verdreifachen.
autoblog.com

E-Bike mit smarter Technik: Mit dem Electrified S präsentiert Vanmoof die neueste Generation seines E-Bikes, welches dank App-Anbindung einige smarte Funktionen mit sich bringt: Darunter findet sich etwa ein GPS-Tracker und ein schlüsselloses Sicherungssystem.
uphyped.de, klamm.de

18.03.2016 - 08:16

Volkswagen, Zellproduktion, Abgasdeal, Honda, Renault.

Doch kein E-Phaeton? Laut „Manager Magazin“ sieht VW von der geplanten elektrisch angetriebenen Neuauflage des Nobelmodells Phaeton ab. Demnach ist das Projekt der Führungsmannschaft um VW-Markenchef Herbert Diess zu teuer. Zudem sei die auf Luxus getrimmte Limousine im Stile eines übergroßen Passats kein geeigneter Vertreter, um die Zukunft der Volumenmarke zu repräsentieren.
manager-magazin.de

Roadmap für Zellproduktion: Die Nationale Plattform Elektromobilität hat einen Fahrplan zum Aufbau deutscher Produktionskapazitäten für Batteriezellen vorgelegt. Demnach könnte der Betrieb 2021 starten und schon bis 2025 auf 13 Gigawattstunden anwachsen. Dafür müsste die Bundesregierung allerdings bis 2017 die industriepolitischen Weichen stellen – und es müssten 1,3 Mrd Euro investiert werden.
welt.de, wiwo.de, tagesspiegel.de

VW-Ökoinvestitionen als Abgasdeal? Anscheinend führt VW Gespräche mit US-Behörden über einen einvernehmlichen Ausweg aus dem Abgas-Skandal. „Bloomberg“ zufolge könnte dies die Einrichtung von zwei Umweltfonds und den Bau einer E-Autofabrik umfassen. Die Fonds in unbekannter Größe sollen den klimafreundlichen US-Verkehr sowie emissionsfreie Fahrzeuge in Kalifornien fördern.
heise.de, bloomberg.com

— Textanzeige —
SiemensElectromobility powered by Siemens – Siemens präsentiert Lösungen für den Antriebsstrang von Hybrid- und Elektrofahrzeugen auf der „Fahrzeugschau Elektromobilität“ in Bad Neustadt a.d.S. am 16. und 17. April auf dem Festplatz der Modellstadt für Elektromobilität. Besuchen Sie uns und überzeugen Sie sich von den neuesten Innovationen.
www.siemens.de/electriccarAdvertisement

Produktionsstart des NSX: Die hybride Neuauflage der Sportwagenikone Acura NSX geht Ende April in die Serienproduktion. Zunächst sind 800 Stück im Jahr geplant, sie sollen von den Bändern des Performance Manufacturing Center in Marysville (Ohio) zu den Kunden rollen.
abcnews.go.com, hondanews.com

Bremsprobleme beim Zoe? In Österreich und Deutschland haben Besitzer des E-Autos von Renault in den vergangenen Tagen Post bekommen und werden zum Werkstattbesuch aufgefordert. Der Grund für den Rückruf sind offenbar die vorderen Bremsschläuche, die aufscheuern könnten und die Bremswirkung beeinträchtigen.
elektroautor.com, goingelectric.de

Passat GTE im Test: Aus Sicht von Christoph M. Schwarzer bietet der technisch weitgehend ausgereifte Plug-in-Hybridkombi für VW eine große Chance. Die 41 km E-Reichweite seien gut nutzbar und der Hersteller könne mit dem GTE so die Hybridisierung des Massenmarkts vorbereiten. Dies sei aufgrund der EU-Emissionsvorgaben und der Hybridkonkurrenz (Toyota / Hyundai) ohnehin dringlich.
heise.de

11.03.2016 - 07:20

EMOG II, E-Sound, Audi, Honda, Zhiche Auto, Subaru.

Neues E-Gesetz im Anflug? Die Bundesregierung bereitet nach Informationen der „Stuttgarter Zeitung“ ein zweites Elektromobilitätsgesetz vor. Wie die Kollegen aus Regierungskreisen erfahren haben wollen, werden u.a. der Wegfall der Versteuerung des Gratisstroms beim Arbeitgeber als geldwerter Vorteil und eine Sonderbehandlung für Elektroautos bei der Entfernungspauschale diskutiert. Zudem solle der Stromer-Absatz durch Erleichterungen im Bau-, Miet- und Wohnungseigentumsrecht gefördert werden.
stuttgarter-zeitung.de

Künstlicher Sound für E-Autos: Die Wirtschaftskommission für Europa der Vereinten Nationen hat ihren Vorschlag für eine Verordnung verabschiedet, welche akustische Warnsysteme für Elektroautos bis zu einem Tempo von 20 km/h verpflichtend machen soll. Diese sollen bis 10 km/h ein Geräusch von mindestens 50 dB, bis 20 km/h über 56 dB und beim Rückwärtsfahren mindestens 47 dB erzeugen.
carbuyer.co.uk, unece.org, unece.org (vorgeschlagener Klang als Audio-Datei)

Stromer-Trio aus Ingolstadt? Audi plant laut einem Bericht von Georg Kacher nach Q6 e-tron und Q4 e-tron ein drittes Elektro-Modell, das schlicht C e-tron heißen soll. Das viertürige Luxus-Coupé dürfte oberhalb des Audi A8 positioniert werden und könnte 2020 auf den Markt kommen.
autobild.de

— Textanzeige —
Auktora_300x150Traktionsmaschinen für BEV und HEV! Die Steigerung der Leistungsdichte bei gleichzeitiger Reduzierung der Kosten im Bereich der Traktionsmaschine steht bei AUKTORA im Fokus. Mit innovativen Lösungen setzen wir Ihre prioritären Eigenschaften für die Traktionsmaschine um und liefern Ihnen die geforderten Prototypen. www.auktora.de

Marktstart für H2-Honda: Der Honda Clarity Fuel Cell wird seit gestern in Japan verkauft, die Preise starten bei 7,66 Mio Yen (rund 62.000 Euro). 200 Stück des Brennstoffzellen-Modells mit einer proklamierten Reichweite von 750 km will Honda im ersten Jahr absetzen und diese v.a. an Behörden und Unternehmen verleasen. Auch in den USA und Europa sollen Ende 2016 erste H2-Claritys fahren.
electriccarsreport.com, worldcarfans.com

Neues Elektro-SUV aus Fernost: Der chinesische Hersteller Zhiche Auto hat ein vernetztes Elektro-SUV mit automatisierten Fahrfunktionen vorgestellt. Das futuristisch aussehende und noch namenlose Modell verfügt über Flügeltüren und soll nächstes Jahr in Kleinserie produziert werden.
carnewschina.com

Neues aus der Gerüchteküche: Subaru arbeitet an einem neuen Sportcoupé mit Hybrid-Allradantrieb, will „Car & Driver“ von einem Insider erfahren haben. Dabei sollen zwei Elektromotoren die Vorderachse und ein Verbrenner die Hinterachse antreiben. Systemleistung: 330 PS / 242 kW.
caranddriver.com

02.03.2016 - 08:10

Skoda, Phideon, Borgward, McLaren, Renault, Honda.

Skoda-Vision-SSkoda-SUV mit elektrischer Zukunft: Die VW-Konzerntochter zielt mit dem seriennahen Konzept Vision S zugleich auf den SUV-Markt als auch auf die eigene Elektro-Zukunft ab. Laut „Automobil Produktion“ rollt der große Tscheche zwei Jahre nach Marktstart, also ab 2019, auch als Plug-in-Hybrid vor. Später könnte zudem noch eine reine E-Version folgen, aber das ist im Moment wohl Spekulation.
automobil-produktion.de, carscoops.com

VW stellt Nobel-Plug-in für China vor: In Genf präsentieren die krisengeschüttelten Wolfsburger die Luxuslimousine Phideon. Sie ist exklusiv für den chinesischen Markt vorgesehen und soll im dritten Quartal 2016 samt Plug-in-Variante starten. Für europäische Autofans ist der Phideon trotzdem nicht unspannend, da wir einige Details beim kommenden E-Phaeton wiederentdecken könnten.
heise.de, autozeitung.de, auto-news.de

Borgward zeigt neue Plug-ins: Die wiederauferstandene Marke nutzt den Genfer Autosalon, um sein SUV-Konzept BX5 und dessen Coupé-Ableger BX6 TS ins Rampenlicht zu stellen. Beide fahren mit einem Plug-in-Hybrid. In Deutschland könnte eine E-Variante mit „mehr als 250 km“ Reichweite folgen. Zudem wird der Bau einer deutschen Fabrik erwogen. Derzeit entsteht die Nullserie des BX7 in China.
auto-motor-und-sport.de, automobilwoche.de, autobild.de (BX5), autobild.de (BX6 TS)

— Textanzeige —
AVDE_Ergebniskonferenz-2016Von Insellösungen zum europäischen E-Roaming Netz. Erfahren Sie mehr zu Showcase, Good E-Roaming Practice Guide, Initiative Kundenfreundliches Laden sowie Dateneigentum, Datenschutz und Datensicherheit in der Elektromobilität bei der Ergebniskonferenz Schaufenster Elektromobilität 2016 am 14./15. April in Leipzig. www.Ergebniskonferenz-2016.de

McLaren vor Hybrid-Offensive: Die englische Sportwagen-Schmiede will laut „Autocar“ bis zum Jahr 2022 insgesamt 15 neue Modelle auf den Markt bringen, etwa die Hälfte davon mit Hybridantrieb. Aber nicht genug der guten Nachrichten: Die Jungs aus Woking planen auch schon eine Neuauflage des aktuellen Supersportlers P1. Dieser könnte ab 2023 rein elektrisch kommen.
autocar.co.uk

Neuer Scenic mit Diesel-Hybrid: Renault hat in der Schweiz die vierte Auflage des Minivans samt neuer Designlinie offiziell vorgestellt. Antriebsseitig ist neben den üblichen Verdächtigen auch ein Diesel mit 48V-Hybrid fest vorgesehen – womöglich der erste seiner Art überhaupt.
autocar.co.uk, prnewswire.com

Honda NSX kommt im Herbst: Fans des Traditionssportlers können den mit moderner Hybridtechnik geschärften Flitzer ab April bestellen. Drei E-Motoren und ein V6-Benziner sorgen für ordentlich Vortrieb, der Preis von rund 180.000 Euro sortiert die Käuferschaft gewiss vor. Ausgeliefert wird ab Herbst.
auto-medienportal.net, motor-traffic.de

25.02.2016 - 08:36

Honda, Aston, Hyundai, Chery, Nissan, Kyburz.

Honda plant 66-%-Elektro-Anteil bis 2030: Aktuell haben nur rund 5 Prozent der Honda-Verkäufe einen Elektro- oder Hybridantrieb. Doch schon in rund 15 Jahren werden sie mit einem Anteil von zwei Drittel dominieren, prognostiziert der Autobauer jetzt. Den Anfang machen – neben vielen Plug-ins – das Brennstoffzellen-Modell Clarity Fuel Cell mit dem Japan-Start im März oder das für 2018 geplante Serien-E-Motorrad Cub.
greencarcongress.com, reuters.com

Fabriken für Aston’s E-Renner fix: Die Edelschmiede wird den auch als E-Variante geplanten Luxussportler DBX (wir berichteten) in Wales produzieren. Das entsprechende Werk soll in St. Athan entstehen und bis 2020 fertig sein. Schon vorher kommt das E-Sportcoupé RapidE auf den Markt. Ab 2018 rollt es aus dem englischen Gaydon zu den Kunden.
autocar.co.uk, worldcarfans.com, carscoops.com

Alle Ioniq-Varianten in Genf: Hyundai hat für den nächste Woche in Genf startenden Autosalon das rein elektrische Modell, die Plug-in- sowie die Hybridvariante des neuen Elektro-Mittelklässlers Ioniq im Gepäck. Mit einem Teaser-Video und neuen Daten bieten die Koreaner nun einen Vorgeschmack: So soll der Ioniq Electric etwa statt der zunächst kolportierten 170 „mehr als 250 km“ weit fahren.
insideevs.com, greencarcongress.com, youtube.com (Teaser-Video)

— Textanzeige —
CoFAT-Visual-20165. internationale Konferenz CoFAT am 3.-4. Mai 2016 in Fürstenfeldbruck bei München: Die von Bayern Innovativ und der TU München ausgerichtete „5th Conference on Future Automotive Technology“ präsentiert erneut elektromobile Innovationen aus Wirtschaft und Wissenschaft. Automobilexperten aus der ganzen Welt treffen sich, um sich über neue Ideen, Konzepte und Projekte rund um die E-Mobilität auszutauschen. Alle Infos: www.bayern-innovativ.de/cofat2016

Chery baut Großfabrik für Stromer: Der chinesische Autobauer hat mit den Bauarbeiten für das 240-Mio-Dollar-Werk in Wuhu begonnen. Nach Produktionsstart sollen dort jährlichen rund 60.000 E-Autos von den Bändern surren.
chinadaily.com

Solide Batterietechnik im Leaf: Der ADAC hat die Antriebstechnik und den Energiespeicher des Elektroautos von Nissan in einem Dauertest unter die Lupe genommen. Das Zwischenfazit ist solide: Nach 65.000 km und 1.130 Ladungen hat die Batterie noch 90 Prozent ihrer ursprünglichen Kapazität.
presseportal.de, adacemobility.com

Ausverkaufter eRod in Genf: Die Spezielisten von Kyburz präsentieren die serienreife und superleichte Fahrmaschine eRod auf dem Genfer Autosalon. Den spartanischen Renner mit 40 kW Leistung und bis zu 130 km Reichweite gibt es fahrbereit ab 36.000, als Bausatz ab 27.000 Franken. Interesse? Dann bitte Nummer ziehen und wieder hinsetzen: Der Andrang sorgt angeblich für Lieferzeit bis Anfang 2017.
nzz.ch, postmedien.ch, kyburz-switzerland.ch

15.02.2016 - 09:45

BMW, Nissan, Opel, Kia, Honda.

Erste BMW-Doppelherzen unter neuem Label: Auf dem Genfer Autosalon debütiert der neue 7er-BMW in drei Plug-in-Hybrid-Versionen: mit kurzem Radstand (740e iPerformance), als Langversion (740Le iPerformance) und als Langversion mit Allradantrieb (740Le xDrive iPerformance). Die Bayern bestätigen damit auch die Gerüchte zum neuen Label iPerformance (wir berichteten ), unter dem ab Juli 2016 alle Plug-in-Hybrid-Fahrzeuge des Herstellers laufen sollen.
autobild.de, auto-motor-und-sport.de

Limitierte i8-Sondermodelle: Ebenfalls in Genf präsentiert BMW die limitierte Protonic Red Edition des BMW i8, der weitere Sondermodelle des Plug-in-Sportlers folgen sollen. Der Protonic Red rollt in Leipzig ab Juli in charakteristischem Rot vom Band und kann bis Ende 2016 bestellt werden.
autobild.de, auto-motor-sport.de

Der neue Leaf rollt an: Nachdem Nissan eine Lösung für das Problem mit dem Telematiksystem gefunden hat (wir berichteten), läuft die Auslieferung der neuen Leaf-Ausstattungsvarianten Acenta und Tekna in Europa in Kürze wieder an. Visia-Käufer hingegen müssen noch warten. Als Entschädigung für den Lieferverzug gibt es 500-Euro-Gutscheine für The Mobility House.
goingelectric.de

— Textanzeige —
VDE-Kongress-2016-blauSie verhelfen intelligenten Elektrofahrzeugen zum Durchbruch oder arbeiten an deren Einbindung ins Energiesystem? Dann melden Sie sich auf unseren CALL FOR PAPERS und reichen bis zum 22.02.16 Ihren Beitrag ein. Gestalten Sie die Zukunft auf dem VDE Kongress 2016 am 7./8.11.16 im Kongresszentrum Mannheim.
vde-kongress.de

Elektro-Debüt von Opel aus US-Produktion? Wie „Automobil Produktion“ aus Unternehmenskreisen erfahren haben will, wird der Opel Ampera-e wie sein vermutlich weitgehend baugleiches US-Vorbild Chevrolet Bolt im Werk Orion Township (Michigan) produziert und dann nach Europa verschifft.
automobil-produktion.de

Premiere für Stecker-Kia: Der südkoreanische Hersteller hat auf der Chicago Auto Show seinen Plug-in-Hybrid-Erstling enthüllt. Der Kia Optima PHEV soll dank 9,8 kWh Batterie und 50 kW starkem Elektromotor rund 43 Kilometern rein elektrisch fahren können. Der Marktstart ist für Herbst geplant.
insideevs.com (mit Video), autocar.co.uk

Honda-Hybride für China: Honda will laut Reuters im chinesischen Guangzhou noch in diesem Jahr mit der Produktion von Hybridversionen des Accord und eines Acura-SUV beginnen. Als nächstes soll der Honda Spirior hybridisiert werden.
reuters.com

27.01.2016 - 08:58

Bayern, Maserati, Volkswagen, Tesla, Honda.

Bayern startet Initiative für Elektromobilität: Bayerische Staatsregierung und Automobilbranche haben sich auf einen gemeinsamen Maßnahmenkatalog zur Förderung der E-Mobilität geeinigt, den Wirtschaftsministerin Ilse Aigner gestern im Kabinett vorstellte. Auf dem Plan stehen Kaufprämien mit Beteiligung der Autobranche, ein gemeinsames Eintreten für verbesserte steuerrechtliche Rahmenbedingungen beim Laden von E-Autos und die Errichtung von bis zu 7.000 öffentlichen Ladesäulen in Bayern bis 2020 im Rahmen eines (noch zu schaffenden) Bund-Länder-Programms. Der Freistaat will zudem mit einer Beschaffungsinitiative für E-Fahrzeuge im eigenen Fuhrpark vorangehen.
bayern.de (Kabinettsbericht), heise.de

Hybrid-News von Maserati: Auch Maserati muss die CO2-Bilanz im Auge behalten. Daher sollen nicht nur die Modelle Levante, Ghibli und Quattroporte einen Plug-in-Hybrid erhalten (wir berichteten), sondern auch GranTurismo und GranCabrio. Einzig beim Alfieri will die Sportwagenschmiede es beim konventionellen Gebrumm belassen.
autocar.co.uk

Einsteiger-SUV von VW: Auf dem Genfer Autosalon werden die Wolfsburger laut „Autocar“ das Konzept eines Mini-SUV auf Polo-Basis präsentieren. Der T-Cross soll ebenso wie die 2014 gezeigte Studie T-Roc (wir berichteten) auf der MQB-Plattform aufbauen und auch als Plug-in-Hybrid kommen.
autocar.co.uk

— Textanzeige —
AVDE_Ergebniskonferenz-2016Welche Handlungsempfehlungen im Kontext Elektromobilität ergeben sich für Akteure in Politik, Wirtschaft und Wissenschaft? Finden Sie die Antworten am 14.und 15. April 2016 bei der Ergebniskonferenz Schaufenster Elektromobilität 2016 in Leipzig. Die Teilnahme ist kostenfrei. Anmeldung unter www.Ergebniskonferenz-2016.de

Tesla verfehlt China-Ziel: Tesla senkt seine Absatzprognose für China in diesem Jahr auf 5.000 E-Autos. Für 2015 waren 10.000 angepeilt, in den ersten neun Monaten wurden aber nur 3.025 verkauft. In der Schweiz läuft’s besser: Mit einem Service-Center in Bern hat die achte Niederlassung eröffnet.
asia.nikkei.com (China), auto-wirtschaft.ch (Schweiz)

Honda Clarity Fuel Cell in USA: Honda will mit seiner Brennstroffzellen-Limousine noch 2016 in Kalifornien starten – vorerst mit einem Leasingmodell für unter 500 Dollar monatlich. Der Verkaufspreis wird voraussichtlich bei 60.000 Dollar liegen.
greencarcongress.com, carscoops.com

Bei den ersten Budd-e-Testfahrten am Rande der CES in Las Vegas erregte der elektrische Hoffnungsträger von VW einiges Aufsehen. Die Urteile über die Fahreigenschaften des elektrischen Showcars fallen recht unterschiedlich aus: Von purer Freude bis kritischer Distanz ist alles dabei.
autobild.de, handelsblatt.com, auto-motor-und-sport.de

18.01.2016 - 09:31

GM + Honda, Hybridgetriebe, UK-Förderung, Milton Keyes.

GM und Honda bauen Brennstoffzellen: Die beiden Autobauer planen anscheinend eine gemeinsame Produktion von Brennstoffzellen. So sollen die Kosten der kapitalintensiven Technologie sinken und künftige Wasserstoff-Modelle günstiger werden. Die Serienproduktion soll spätestens 2025 starten.
asahi.com

Eigene Gattung für Hybridgetriebe: Die Entwicklung der Elektromobilität führt zu einer immer tiefergehenden Integration von Elektromotoren in Antriebskomponenten. Branchenvertreter haben sich deshalb entschieden, eine neue Namensgattung von Getrieben einzuführen, bei denen die E-Maschine funktionale Aufgaben übernimmt: „Dedicated Hybrid Transmission“ (DHT).
springerprofessional.de

— Textanzeige —
IKT_Logo_printVorstellung Studie „Mobilität 2025: Koexistenz oder Konvergenz von IKT für Automotive“ am 27. Januar in Berlin zu Szenarien der IKT-Vernetzung für Mobilität im Jahr 2025+. Themen: bestimmende UseCases, Treiber der weiteren Entwicklung (Fahrzeugindustrie vs. IKT-Branche) und Diskussion der vorbereitenden Handlungsfelder. Anmeldung unter www.vde.com

UK-Förderung für E-Antriebsprojekte: Die britische Regierung hat 75 Mio Pfund in die Hand genommen und unterstützt fünf Vorhaben zur Elektromobilität. Das Geld geht unter anderem an Morgan Motors zur Entwicklung von sportlichen Hybrid- und Elektroantrieben, an AGM Batteries für neuartige Akku-Packs und an die London Taxi Corporation zur Realisierung elektrifizierter Taxis.
gov.uk

Milton Keynes ist neuer E-Teststandort: Die englische Stadt ist bereits die Heimat des Formel-1-Teams Red Bull, nun zieht mit dem Testzentrum für Elektro- und Hybridfahrzeuge ein weiterer Teil der Automobilbranche dorthin. Laut „Businesscar“ ist es das größte in ganz Großbritannien.
miltonkeynes.co.uk, businesscar.co.uk

19.11.2015 - 08:36

Geely, Honda, Lincoln, China, Toyota, E-Smart.

Geely unter Strom: Ein weiterer chinesischer Hersteller läutet das Ende der Verbrenner-Ära ein: Geely kündigt an, bis zum Jahr 2020 mehr als 90 Prozent seiner Modelle mit einem Elektromotor ausrüsten zu wollen, rund ein Drittel der Fahrzeuge soll dann sogar rein elektrisch fahren. Bis zum Ende des Jahrzehnts will Geely zudem „bedeutende Fortschritte“ mit Brennstoffzellen-Fahrzeugen machen.
bloomberg.com, reuters.com

H2-Honda für US-Markt: Hondas erstes Serienmodell mit Brennstoffzelle, der Clarity Fuel Cell, feiert dieser Tage auf der Los Angeles Auto Show sein Nordamerika-Debüt und wird laut Hersteller ab Ende 2016 in Kalifornien verkauft. Ein auf der gleichen Plattform aufbauender Plug-in-Hybrid mit einer rein elektrischen Reichweite von rund 64 Kilometern soll ab 2018 US-weit angeboten werden.
greencarcongress.com, greencarreports.com

Lincoln-Update mit Doppelherz: Lincoln hat seine Limousine MKZ gründlich überarbeitet und zeigt das Ergebnis auf der LA Autoshow. Der Marktstart in den USA soll im Sommer 2016 erfolgen. Es wird auch wieder eine Hybridversion im Angebot sein.
auto-motor-und-sport.de, motorauthority.com

— Textanzeige —
EL-MOTION 2016 in WienElektromobilität für kleine und mittlere Unternehmen sowie kommunale Anwender stehen im Fokus der EL-MOTION in Wien. Ob nun Personen- oder Nutzfahrzeuge – am 27. & 28. Januar kommen beide Nutzergruppen auf dem Fachkongress auf ihre Kosten. Zudem werden Alltagsaspekte und Speicherfragen beleuchtet.
Jetzt informieren und anmelden >>

Neue China-Stromer: Morgen wird auch die Guangzhou Auto Show starten, auf der unter anderem das auf dem Toyota Yaris basierende Elektromodell Leahead i1 EV sowie die Elektro-SUVs JAC iEV6S und GAC Trumpchi GS4 EV debütieren werden. Erste Fotos haben es bereits vorab ins Netz geschafft.
carnewschina.com: Leahead, JAC, GAC

Prius IV im Fahrbericht: Georg Kacher hat die neue Generation des Hybrid-Pioniers von Toyota getestet. Der Vergleich zum Vorgänger fällt positiv aus: Der Prius IV biete mehr Beinfreiheit, ein höherwertiges Cockpit, einen besseren Federungskomfort, eine präzisere Lenkung, ein niedrigeres Geräuschniveau und eine entspanntere Übersetzung. Das Design bleibe „Geschmackssache“.
autobild.de

E-Smart als Gebrauchter: Stefan Diehl versorgt uns mit einem Gebrauchtwagen-Test des elektrischen Stadtflohs, dessen Produktion kürzlich eingestellt wurde und der erst Ende 2016 einen Nachfolger erhalten soll. Der E-Smart sei ein Zweitwagen für Besserverdiener, allerdings dürften die Preise sinken.
autobild.de

02.11.2015 - 08:21

BMW, Arcimoto, Honda, Renault, Belenos, Audi.

BMW wartet mit Wasserstoff: BMW wird sich laut Reuters mit einem Brennstoffzellen-Serienmodell Zeit lassen bis nach 2020, wenn sich Wasserstoff noch stärker komprimieren lässt. Der entsprechende Entwicklungschef Merten Jung spricht als Perspektive von einer größeren Stufenhecklimousine mit einer Reichweite über den 700 km des Mirai von BMW-Entwicklungspartner Toyota. Indirekt gibt BMW damit der Batterie den Vorzug – zumindest vorübergehend. Die fallenden Preise lassen das klug erscheinen.
reuters.com

Arcimoto-SRKGünstiges E-Fahrzeug: Nach einer langen Reihe von Prototypen wurde das Arcimoto SRK (wir berichteten) jetzt offiziell in Oregon vorgestellt. Mit einer Batterieladung von 12 kWh bzw. 20 kWh kommt das Trike – zwei Räder sind vorn, eines hinten – auf eine Reichweite von 110 bzw. 210 Kilometern. Vorbestellt werden kann das Arcimoto nun für 11.900 Dollar (rund 10.800 Euro).
ev.com, registerguard.com, arcimoto.com

Honda Cub elektrisch: Honda elektrifiziert das weltweit meistverkaufte Motorrad. Vorgestellt wurde das Konzeptfahrzeug EV-Cub in Tokio. Der kleine Elektro-Scooter lehnt sich stark am Design des originalen Super-Cub an. Auf die Straßen rollt es aber erst nach 2020, technische Details sind noch nicht bekannt.
greencarcongress.com

— Textanzeige —
Welchen Nebentätigkeiten möchten Autofahrer nachgehen? Diese und weitere Fragen können Sie am 3. Dezember in Stuttgart im Rahmen des Forum FutureCar „Lebensraum Auto“ mit Experten aus Industrie und Forschung diskutieren. Im Mittelpunkt der Veranstaltung des Fraunhofer IAO steht die Präsentation der Ergebnisse einer internationalen Nutzerstudie über Beschäftigungswünsche beim autonomen Fahren.
www.iao.fraunhofer.de

Neue Renault-Listenpreise in der Schweiz und die zeitlich befristete „Passion-Prämie“ machen auch die Elektro-Modelle der Franzosen billiger: Den Twizy um 500 Franken, den Zoe sogar um 1.000.
ptext.ch

Belenos erwägt Börsengang: Die Swatch-Tochter Belenos prüft, 20 Prozent der Unternehmensanteile an die Börse zu bringen. Der Anlass: Nach der Diesel-Affäre rechnet Belenos mit steigendem Interesse an seinen Batterie-Systemen, die in Autos, Bikes und Drohnen verwendet werden können.
nzz.ch, boerse.ard.de

Hybride Audi-Werkslok: Am Standort Ingolstadt wird jetzt eine Plug-in-Hybrid-Lokomotive von Alstom eingesetzt. Sie fährt zwei Stunden lang elektrisch, ansonsten gibt es Unterstützung vom Diesel oder eine Nachladung. Die Lok stößt pro Jahr bis zu 60 Tonnen weniger CO2 aus als ihre Kolleginnen.
automobil-produktion.de

29.10.2015 - 08:41

Nissan, Honda, Lexus, VW, ZAP Jonway, BYD & Alexander Dennis.

Nissan-IDS-ConceptNissan autonom und vollelektrisch: Nissan hat auf der Tokyo Motor Show wie angekündigt seine Selbstfahr-Stromer-Studie ‚IDS Concept‘ vorgestellt. Die Aerodynamik der leichten Karbonfaser-Karosserie und das 60-kWh-Batteriepaket sollen für hohe Reichweiten sorgen. An die Generation Selfie wendet sich das elektrische Concept Car ‚Teatro For Dayz‘, eine Art rollendes Smartphone.
auto-motor-und-sport.de, green-motors.de (Video), autoblog.com (Teatro For Dayz)

Mirai-Fighter von Honda serienreif: Auf der Tokyo Motor Show ist die Serienversion des Brennstoffzellenmodells Honda Clarity Fuel Cell zu sehen. Er kommt laut Herstellerangaben mit einer Tankfüllung über 700 Kilometer weit und wird als Basis für ein künftiges Elektro-Modell und einen Plug-in-Hybrid mit 64 km Elektro-Reichweite dienen. Der Marktstart ist für Anfang 2016 angekündigt.
autobild.de, greencarcongress.com (Englisch)

Lexus-Konzept mit Brennstoffzelle: Auch die japanische Edelmarke setzt auf H2 und stellt in Tokio die Konzeptstudie LF-FC vor, die als Ausblick auf den neuen Lexus LS gilt. Der Hochleistungs-Brennstoffzellenantrieb treibt die Hinterräder an und versorgt auch die Radnaben-Motoren vorn.
elektroniknet.de, autobild.de

— Textanzeige —
Haus der Technik_Kraftwerk Batterie 20168. Internationale Konferenz „Kraftwerk Batterie“ am 26.-27. April 2016 in Münster: Kraftwerk Batterie ist eine der führenden Batterietagungen in Deutschland. Hier treffen sich Wissenschaftler, Entwickler und Ingenieure, um die aktuellsten Themen von der Grundlagenforschung bis zur Anwendung zu diskutieren. Der Call-for-Papers ist noch bis zum 31.10.2015 geöffnet. Alle Infos hier! www.battery-power.eu

Elektro-Phaeton schon 2017? Die rein elektrische Luxus-Limousine könnte laut VW-Markenchef Herbert Diess schon Ende 2017 ihr Debüt feiern. Mit den Plug-in-Modellen Passat GTE und Tiguan GTE will Volkswagen derweil auch in Japan an den Marktstart gehen.
automobilwoche.de

Mehr E-Minivans für China: Der amerikanisch-chinesische Elektro-Spezialist ZAP Jonway fährt die Produktionskapazitäten für seinen E-Minivan auf rund 50 Stück am Tag hoch. Der Grund: Vermarkter Dongfeng will aufgrund der steigenden Nachfrage nach E-Lieferfahrzeugen bis zum Jahresende mindestens 3.000 Stück abnehmen, ab 2016 sogar 2.000 pro Monat.
stockhouse.com

Kooperation von BYD und Alexander Dennis trägt Früchte: Der chinesische Hersteller BYD und Alexander Dennis, der größte Bushersteller in UK, haben nur wenige Tage nach Bekanntgabe ihrer Kooperation in London ihren ersten elektrischen Doppeldecker-Bus vorgestellt. Er bietet Platz für 81 Passagiere und soll 190 Meilen (also 305 km) ohne Ladestopp schaffen.
it-times.de

28.10.2015 - 08:37

Tesla, Honda, Acura NSX, Mean Metal Motors, Bentley.

Batterie-Upgrade für alle Tesla-Roadster: Anders als zunächst angekündigt können nun alle Roadster-Modelle von den verlängerten Reichweiten profitieren. Bei den Fabriken könnten die Wege hingegen kürzer werden: Via Twitter denkt Elon Musk über den Bau von Produktionsstätten in China (in drei Jahren?) und in Europa nach, um dort wie hier die Nachfrage nach dem Model 3 zu bedienen.
transportevolved.com, insideevs.com

Elektro-Sportwagen von Honda: Die Japaner arbeiten an einer rund 260 kW starken rein elektrischen Version des CR-Z mit einer individuell ansteuerbaren E-Maschine pro Rad und einer Reichweite von mindestens 400 Kilometern. Der Kompaktsportler soll bis 2018 auf den Markt kommen.
auto-motor-und-sport.de, automobilwoche.de

Daten zum Acura NSX Hybrid hat Honda ebenfalls bekannt gegeben: Der 3,5-Liter-Biturbo und die drei E-Motoren erzeugen eine Systemleistung von 573 PS, in der Spitze schafft der Porsche-Fighter etwa 305 km/h. Benjamin Bessinger hat eine Testfahrt unternommen. Fazit: „Das Warten hat sich gelohnt.“
automobiliemag.com, handelsblatt.de (Fahrbericht)

— Textanzeige —
UNI DUE LogoM.Sc. „Automotive Engineering & Management“ an der Universität Duisburg-Essen. Die Fokussierung auf technische und betriebswirtschaftliche Aspekte der Automobilindustrie ist das Alleinstellungsmerkmal des seit 2011 laufenden Studienprogramms. Der Studiengang wird neben einem Präsenzstudium auch als berufsbegleitender Weiterbildungsstudiengang angeboten. Alle Infos: www.aem-e.de

Details zum indischen Hybrid-Supercar M-Zero liefert das Startup Mean Metal Motors aus Indien (wir berichteten) jetzt: Ein 4-Liter-V8 und ein E-Motor sollen für über 500 PS sorgen und das Leichtgewicht mit NFK-Karosserie auf eine Spitzengeschwindigkeit von 200 mph (322 km/h) bringen. Ein seriennahes Modell ist für die Paris Motor Show 2016 angekündigt.
digitaltrends.com

Bentley Mulsanne mit Stecker: Die britische VW-Tochter gönnt der fast sechs Meter langen Limousine laut „Auto, Motor und Sport“ nicht nur ein Facelift, sondern auch einen Plug-in-Hybrid. Nun ist einem Fotografen ein Erlkönig vor die Linse gefahren.
auto-motor-und-sport.de

23.10.2015 - 08:09

Renault, Hyundai, BYD, Toyota, Honda, Tschechien.

Renault erhöht die Schlagzahl: Die Franzosen fahren die Produktion ihres Elektro-Modells Zoe in ihrem Werk in Flins bei Paris ab Ende November von 120 auf 150 Stück pro Tag hoch. Renault erwartet offenbar auch wegen der jüngst von Umweltministerin Ségolène Royal angekündigten erweiterten Diesel-Abwrackprämie eine erhöhte Nachfrage nach dem Stromer.
insideevs.com

Hyundai nennt H2-Stückzahlen: Die Koreaner haben bis dato rund 100 Hyundai ix35 Fuell Cell in Deutschland abgesetzt und wollen bis zum Jahresende 120 Verkäufe erreichen. 250 Einheiten sollen es bis dahin europaweit sein. Zudem werden derzeit Hyundai-Partner im Umgang mit der BZ-Technologie geschult. 36 Betriebe sollen in Kürze fit für Service und Reparatur des ix35 Fuel Cell sein.
kfz-betrieb.vogel.de

BYD zieht es nach Europa: Der chinesische Elektrofahrzeug-Hersteller denkt laut darüber nach, bald auch elektrifizierte Autos in Europa zu verkaufen, etwa die Plug-in-Modelle Qin und Tang. Allerdings wolle man sich dabei auf ein oder zwei Märkte beschränken – Großbritannien steht hoch im Kurs.
reuters.com

Mennekes_Content Ad_dieladestation

Mirai-Launch in Kalifornien: Toyota hat jetzt den offiziellen Startschuss für den Verkauf seines Mirai in Kalifornien gegeben. Mehr als 2.000 Bestellanfragen liegen aus dem Golden State bereits vor. Viele der potenziellen Kunden werden sich aber gedulden müssen, denn Toyota hat in diesem Jahr nur knapp 1.000 Exemplare für den US-Markt vorgesehen.
greencarcongress.com, toyota.com

Honda bremst in China: Die Japaner verschieben wegen der erwarteten sinkenden Nachfrage in China den Bau eines dritten Werks im Land um rund zwei Jahre auf 2017. In dem neuen Werk in Wuhan sollen zusammen mit Joint-Venture-Partner Dongfeng unter anderem auch Elektroautos gebaut werden.
welt.de, bloomberg.com

Stromer-Prämien in Tschechien? Das tschechische Industrie- und Handelsministerium plant laut einem Medienbericht Subventionen für den Kauf von Autos mit Elektro- und Gasantrieben. Im Gespräch ist ein Zuschuss in Höhe von 40.000 Tschechischen Kronen (knapp 1.500 Euro).
rozhlas.cz (auf Tschechisch) via oekonews.at

23.10.2015 - 08:11

10.000 Ladesäulen, München, Wolfsburg, Chargemaster, Honda, UK.

Deutsche Lade-Offensive geplant? Der vom BDEW im Juni zur Nationalen Konferenz Elektromobilität unterbreitete Vorschlag für den Aufbau von 10.000 zusätzlichen Ladesäulen hat offenbar Chancen auf Realisierung. Zumindest will die „Rheinische Post“ jetzt aus Regierungskreisen erfahren haben, dass Bundesmautverkehrsminister Alexander Dobrindt derzeit die Umsetzung eines solchen Programm prüfen lässt. Das Volumen könnte bei rund 100 Mio Euro liegen und als öffentlich-private Investition organisiert werden.
rp-online.de

München schafft E-Busse an: Nach zahlreichen Tests hat sich die Münchner Verkehrsgesellschaft (MVG) nun zum Kauf zweier Elektro-Busse der niederländischen Firma Ebusco entschlossen und will diese ab Mitte 2016 auf der Linie 100 surren lassen. Bewähren sie sich, könnten weitere folgen.
tz.de, newstix.de

Start für eMobility Cube: Am Wolfsburger Hauptbahnhof wurde nun auch offiziell das Elektromobilitätszentrum ‚eMobility Cube‘ eröffnet. Dort können ab sofort unter anderem Elektroautos und -fahrräder angemietet werden.
presse-service.de

Chargemaster ist ab sofort offizieller Ladeinfrastruktur-Partner der Formel E. Die Briten sorgen unter anderem für die Induktivladung der Streckenautos. Zudem sollen künftig an jedem Veranstaltungsort der elektrischen Rennserie mindestens zehn Schnelllader als „Erbe“ hinterlassen werden.
news.cision.com

Stromspender für Angestellte: Honda errichtet an seinem Sitz im kalifornischen Torrance derzeit 120 Ladestationen und will auch einen öffentlich zugänglichen DC-Schnelllader installieren. Der japanische Hersteller kündigt für 2018 ein neues Elektro-Modell sowie eines mit Plug-in-Hybrid an.
oekonews.at, prnewswire.com

Ladestationen ausschildern: Nissan und Ecotricity fordern von der britischen Regierung, amtliche Straßenschilder einzuführen, die auf Ladestationen hinweisen. Denn auf der Insel gibt es offenbar sogar offizielle Schilder, die vor Krötenwanderungen warnen; aber keine, die Lademöglichkeiten anzeigen.
greencarcongress.com

08.10.2015 - 07:26

Le Supercar, Subaru, BMW, VW, Honda, ZAP Jonway.

Aston Martin hilft bei „Le Supercar“: Der chinesische Streamingdienst LeTV hat für sein E-Autoprojekt mit dem britischen Sportwagenbauer und BAIC zwei namenhafte Entwicklungspartner an Land gezogen, berichten verschiedene Medien. Demnach ist eine normale und eine Performance-Variante geplant. LeTV will den Wagen auf der Auto China 2016 im April vorstellen (wir berichteten).
motoroids.com, cardekho.com

Subaru zeigt Hybrid-Konzept: Der Hersteller stellt auf der Ende Oktober startenden Tokyo Motor Show das SUV-Konzept ‚VIZIV Future‘ vor. Für den Vortrieb kombiniert das Modell einen Elektromotor mit einem Turbo-Boxermotor, der den Wirkungsgrad des Antriebs durch eine besonders gute Wärmeeffizienz verbessern soll.
auto-motor-sport.de, presseportal.de, greencarcongress.com

Hybrid-BMWs für Tokio: Die Bayern lassen ihre Plug-in-Welle auch nach Asien schwappen und stellen auf der Tokyo Motor Show den 330e und den Active Tourer 225xe aus. Auf dem US-Markt können Kunden ab sofort das Plug-in-SUV X5 xDrive40e online konfigurieren. Der Grundpreis liegt bei 62.100 Dollar, Ende Oktober sollen die ersten Auslieferung starten.
bmwblog.com, bmwgroup.com, insideevs.com (US-Auslieferung)

Mennekes_Content Ad_dieladestation

VW schwenkt auf Hybride um: Nach „Dieselgate“ will VW in den USA möglichst wenig Kunden verlieren und bietet VW-Fahrern nun einen 2.000-Dollar-Bonus für den Kauf eines neuen Benzin- oder Hybridmodells an. Die Prämie gibt’s zudem für einen Diesel: Der Touareg soll garantiert nicht mogeln.
autoweek.com, carsdirect.com, greencarreports.com (Tuareg-Bonus)

Mini-Rückruf bei Honda: Die Japaner rufen in den USA exakt 6.786 Exemplare des Accord Hybrid in die Werkstätten. Ein Sensor für die Batteriezellenspannung macht Probleme.
autoblog.com

E-SUV für China und Europa: Die Partner ZAP und Jonway Auto haben das SUV E-3D für den chinesischen Markt vorgestellt und wollen es später auch nach Europa und in die USA bringen. Den Strom für mehr als 200 km Reichweite speichert das Modell in einer Li-Ion-Batterie.
electriccarsreport.com, prnewswire.com

02.10.2015 - 08:52

Chevrolet, Honda, BAIC, Formel E.

Lieferstart für neuen Volt: In den USA werden diese Woche die ersten Exemplare der neuen Generation des Chevrolet Volt an Kunden ausgeliefert. GM plant außerdem, mit Werbespots den Nissan Leaf (Thema: Reichweite) und den Toyota Prius („veraltete“ NiMH-Akkus) aufs Korn zu nehmen.
insideevs.com, hybridcars.com, adage.com

Hybrid-Coupé aus Japan? Honda plant angeblich einen Hybrid-Nachfolger für den Roadster S2000. Wie „Auto Express“ berichtet, wird die Neuauflage 2018 als Coupé mit 1,5-Liter-Turbo und Elektromotor kommen, die zusammen rund 300 PS leisten. Der Preis soll bei umgerechnet rund 68.000 Euro liegen.
autoexpress.co.uk

Honda elektrifiziert Drei- und Zweiräder: Der japanische Hersteller zeigt nun auch das Design seines dreirädrigen Hybridfahrzeugs Neowing Concept, das auf der Tokyo Motor Show präsentiert werden soll (wir berichteten gestern). Außerdem wird Honda auf der Messe das Konzept eines Elektro-Mopeds namens EV-Cub vorstellen und zeigt schon jetzt ein erstes Foto des Elektro-Zweirads.
indianautosblog.com

— Textanzeige —
ELLA AG_LogoELLA baut aus! Nicht nur der flächendeckende österreichweite Ausbau von Schnellladestationen schreitet voran, auch am Firmenstandort in Niederösterreich tut sich einiges. Gemeinsam mit der Mutterfirma WEB Windenergie AG wird gerade die größte Betriebsladestelle Österreichs errichtet. 20 Ladeplätze und ein moderner Schnelllader stehen künftig für Gäste und Mitarbeiter zur Verfügung. Noch kann man sich an diesem zukunftsträchtigen Unternehmen beteiligen, die Zeichnungsfrist für günstige ELLA-Aktien endet Ende Oktober. www.ella.at

BAIC nun auch in Deutschland: Der chinesische Autokonzern BAIC hat ein Forschungszentrum in Aachen eröffnet. Zusammen mit dem Motorenhersteller Meta und der Entwicklungsfirma Energie-Technik sollen dort Antriebskomponenten für zukünftige Elektrofahrzeuge entwickelt werden.
automobil-produktion.de, auto-medienportal.net

Formel-E-Update: Diverse Regeländerungen zur neuen Saison der elektrischen Rennserie wurden nun verabschiedet. Zudem gibt es einige kleinere Updates im Rennkalender. Und: Michelin bleibt bis zum Ende der Saison 2018/19 exklusiver Reifenausrüster der Formel E.
electricautosport.com

01.10.2015 - 07:33

Honda, BMW, Suzuki, Dänemark, Schweden, Bolloré.

Mirai-Konkurrent wird konkret: Honda wird im Oktober auf der Tokyo Motor Show die Serienversion seines Brennstoffzellenautos präsentieren, das ab Anfang 2016 zuerst in Japan erhältlich sein soll. Ein erstes Foto gibt’s bereits vorab. Die Japaner kündigen für die Heim-Messe zudem ihren Odyssey Hybrid, den NSX Hybrid sowie ein dreirädriges Fahrzeug namens Neowing Hybrid an.
autobild.de, greencarcongress.com

Neuer BMW-Stromer erst 2020? Das dritte Modell der BMW-i-Reihe wird erst 2020 auf den Markt kommen. Das zumindest will „auto motor und sport“ erfahren haben. Es soll sich dabei um den BMW i5 handeln, eine geräumige, coupéhafte Limousine im Stil des 3er GT mit rund 500 km Reichweite. Wir haben mal nachgezählt: Allein 2015 haben wir acht verschiedene i5-Ansätze der schreibenden Zunft verbreitet. Fazit: Bei der Arbeit in der Gerüchteküche ist BMW inzwischen genauso gut wie Apple.
auto-motor-und-sport.de

Suzuki hybridisiert weiter: Der japanische Hersteller kündigt für die Automesse in Tokio das Konzept eines Siebensitzers mit Hybridantrieb namens Air Triser an. Besonderheit: Die Sitzreihen können zur Lounge umfunktioniert werden. Zudem will Suzuki den Kleinwagen Ignis mit Mild-Hybrid präsentieren.
indianautosblog.com (Air Triser), indianautosblog.com (Ignis)

— Textanzeige —
EPT_LogoDer 3. Elektromobilproduktionstag am 28. Oktober zeigt die Herausforderungen und Lösungen zu den zentralen Fragestellungen der Elektromobilproduktion auf. Hochkarätige Referenten führen Sie durch den Tag und beleuchten in vier parallelen Vortragssessions die zentralen Säulen der elektromobilen Wertschöpfungskette. Informationen unter www.WZLforum.de

Rolle rückwärts in Dänemark: Die dänische Regierung will laut „Bloomberg“ ab dem kommenden Jahr die Subventionen für Elektroautos kürzen und diese ab 2020 wie alle anderen Autos besteuern. Die dänische 180-Prozent-Steuer für Luxusgüter würde den Preis eines Tesla dann fast verdreifachen.
bloomberg.com

Rolle vorwärts in Schweden: Bessere Nachrichten kommen derweil von der schwedischen Regierung: Die hat jetzt das Ziel ausgegeben, als eines der ersten Länder der Welt komplett auf fossile Brennstoffe verzichten zu wollen. Alleine im Jahr 2016 sollen 4,5 Mrd Kronen (480 Mio Euro) in saubere Energie fließen, ein nicht näher bezifferter Teil davon auch in den Verkehrssektor, u.a. für Elektrobusse.
bloomberg.com, sciencealert.com

Bolloré mit Amerika-Ambitionen: Der französische Konzern will zum Sprung über den großen Teich ansetzen. Laut Firmenchef Vincent Bolloré laufen bereits Gespräche mit einigen US-Unternehmen zum Einsatz des elektrischen Bluecar in deren Flotten. Auch ein Verkauf an Privatpersonen ist angedacht.
gas2.org

06.08.2015 - 08:38

Honda, Überschall-Flugzeug, Quanten-Akkus, Skeleton Technologies.

E-Autos als Katastrophenhelfer: Honda startet in Japan zusammen mit der Tottori University einen Feldversuch mit seinem „Power Exporter Concept 9000“. Der Inverter soll es möglich machen, externe Geräte mit bis zu 9 kW zu versorgen. Vision: Elektroautos sollen in Japan als fahrende Energiequelle dienen, um etwa bei Naturkatastrophen ausreichend Strom für medizinische Instrumente zu liefern.
japan.ahk.de

H2-Überschalljet: Airbus hat ein neues Überschall-Flugzeug patentieren lassen. Es soll mit Mach 4,5 oder umgerechnet 5.512 km/h mehr als doppelt so schnell wie die ausgemusterte Concorde werden – und mit Wasserstoff betankt werden.
elektronikpraxis.vogel.de, aerotelegraph.com, theguardian.com

Schneller laden mit Quanten-Akkus? Wie Physiker in einem aktuellen Bericht beschreiben, könnte sich die Ladedauer von Batterien mit Quantentechnik stark verkürzen lassen. Bisher ist das allerdings noch sehr theoretisch, da dem Design solcher Quanten-Akkus noch einige Hindernisse im Weg stehen.
elektromobilitaet-praxis.de, phys.org

Graphen-Supercaps: Skeleton Technologies bietet wie berichtet neuartige Superkondensatoren auf Graphen-Basis an. Sie werden derzeit als Starthilfe für schwere Lkw empfohlen, könnten künftig aber auch in E-Autos zum Einsatz kommen – wenn ihre Energiedichte noch deutlich erhöht werden kann.
green.wiwo.de

29.07.2015 - 07:29

Nissan, Honda, Audi, Tata, HNF Heisenberg.

Leaf künftig als Crossover? Die nächste Generation des Nissan Leaf, die wie zuletzt berichtet mit einem deutlichen Reichweiten-Sprung daher kommen soll, könnte laut einem Bericht von „Autocar“ einen weiteren Ableger in Form eines Kompakt-SUV bekommen.
autocar.co.uk

Baby-NSX geplant: Honda arbeitet an einer kleineren Version des Hybrid-Supersportlers NSX. Ein Design-Patent für den kleinen Sportwagen wurde bereits eingereicht. Der „Baby-NSX“ soll auch einen Hybridantrieb erhalten, allerdings einen etwas weniger kraftvollen. Die Rede ist von 400 System-PS.
auto-motor-und-sport.de, digitaltrends.com

Neuer Ableger des Audi A3? Audi plant angeblich einen Minivan auf Basis des A3, um BMW 2er Active Tourer und Mercedes B-Klasse zu kontern. Das Modell könnte 2018 auf den Markt kommen und würde die Antriebspalette des auch als e-tron erhältlichen A3 erben.
indianautosblog.com

— Textanzeige —
Hubject_OICP 2.0_DEUHubject veröffentlicht Open InterCharge Protocol 2.0: Eine neue Version des eRoaming-Protokolls OICP steht nun für alle intercharge-Partner und Interessierte zum kostenfreien Download bereit. Das Protokoll beschreibt die vollautomatisierte Kommunikation zwischen Ladestationsbetreibern, Providern und eRoaming-Plattformen. Infos unter www.hubject.com

Tata elektrifiziert Kleinlaster: Indiens größter Nutzfahrzeug-Hersteller Tata Motors bestätigt die Arbeit an Elektro- und Hybridvarianten seines Kleinlasters Ace. Wann diese auf den Markt kommen sollen, verraten die Inder bislang allerdings nicht.
economictimes.indiatimes.com

Details zu HNF-Bikes: Die neue E-Bike-Marke HNF Heisenberg der früheren Grace-Gründer stellt ihre ersten Produkte vor. Die Berliner bieten die Modelle MD1 Men Touring, UD1 Unisex, XD1 Trail und XD1 Urban mit Performance-Motoren von Bosch. Sie kosten jeweils 3.345 Euro und sind für 485 Euro Aufpreis auch als S-Pedelec erhältlich. Das Top-Modell XF1 steht für stolze 8.345 Euro beim Händler.
elektrobike-online.com

09.07.2015 - 07:04

Audi C-BEV, Porsche, Mercedes, VW, Ferdinand Dudenhöffer, Honda.

Tesla-Fighter von Audi soll auf der IAA bereits als Studie zu sehen sein: Das coupéhafte SUV mit dem Arbeitstitel C-BEV könnte zum Marktstart 2018 dann sogar 600 km Reichweite schaffen, berichtet „auto motor und sport“. Preis (um die 110.000 €) und Leistung (etwa 370 kW) orientieren sich am RS6. Die inoffizielle Zielrichtung bei allen Werten dürfte klar sein: Hauptsache mehr als beim Tesla Model S.
auto-motor-und-sport.de, automobil-produktion.de

E-Porsche Pajun kommt später: Das erste reine Elektroauto von Porsche soll zwar ebenfalls schon auf der IAA angedeutet werden, darf aber Audi wohl zum Marktstart nicht die Show stehlen. Vermutlich deshalb kommt der Elektro-Pajun auf modifizierter „eMSB“-Plattform und mit 400 km Reichweite laut „ams“ frühestens 2019 für rund 150.000 Euro. Ein Brennstoffzellen-Antrieb ist unwahrscheinlich.
auto-motor-und-sport.de, automobil-produktion.de

E-Klasse mit Stecker: Dass die neue E-Klasse auch als Plug-in-Hybrid mit 30 km E-Reichweite kommt, ist Ihnen als electrive-Leser/in bereits bekannt. Doch Daimler zeigt nun das Design der kommenden Generation und verrät erste Helfer an Bord vom Lenkassistenten bis zum selbstständigen Einparken.
autobild.de, heise.de

— Textanzeige —
ELLA AG_LogoELLA wirft Schnellladenetz über Österreich: Aktuell befinden sich vier zusätzliche Schnellladestationen von Wien Richtung Österreichs Westen in der Umsetzung. Bis Ende 2016 werden 25 weitere exzellente Standorte folgen. Gegenwärtig kann noch jeder, der ein zukunftsträchtiges Investment sucht, ELLA-Aktien zu einem günstigen Einstiegspreis zeichnen.
Infos unter www.ella.at

VW weitet Produktion von E-Motoren aus: Im VW-Werk Kassel in Baunatal soll ab 2016 eine Produktionslinie mit Hybridantrieben für Audi-Modelle mit Längsgetrieben aufgebaut werden, berichtet Betriebsrat Christian Wetekam. Die Fertigung (für Modelle wie A4, A5 und A6) könnte 2018 starten.
hna.de

Von Ferdinand Dudenhöffer kann man halten, was man will. Doch der selbsternannte Auto-Papst hat für die „Absatzwirtschaft“ eine schonungslose Analyse verfasst, die zur heutigen Pflichtlektüre gehört. Thesen: Die niedrigen Preise für Benzin und Diesel erziehen die Autokäufer von Alternativen wie Elektromobilität weg. Und die Zuwachsraten bei den Zulassungen – selbst der Plug-in-Boom – sind aufgrund der hohen Eigenzulassungsquote (z.B. 91 % beim Golf GTE) nur ein Sturm im Wasserglas.
absatzwirtschaft.de

Honda Clarity FCV kommt im März 2016 in Japan auf den Markt und will gegen den Toyota Mirai antreten. Danach geht’s in die USA, zunächst nach Kalifornien. Ob der Nachfolger des Clarity FCX auch nach Europa surren wird, hat Honda noch nicht kommuniziert. Hängt vermutlich von der Infrastruktur ab.
automobil-produktion.de

Gefunden bei electrive.net
https://www.electrive.net/2016/10/06/lg-chem-electric-road-systems-honda-valeo/
06.10.2016 07:01