Schlagwort:

23.03.2019 - 14:55

Renault startet V2G-Projekte in Utrecht und Porto Santos

Renault hat im niederländischen Utrecht und mit einem auf der portugiesischen Insel Porto Santo angekündigten Vorhaben die ersten groß angelegten Pilotprojekte zum bidirektionalen Laden gestartet. Ähnliche Projekte sollen in Frankreich, Deutschland, der Schweiz, Schweden und Dänemark folgen.

Weiterlesen
27.09.2018 - 14:42

Portugal: Toyota liefert BZ-Systeme an CaetanoBus

Toyota wird seine Brennstoffzellensysteme künftig an den portugiesischen Bushersteller CaetanoBus ausliefern. Erste Demonstrationsbusse von CaetanoBus mit Toyotas BZ-Technik sollen in etwas mehr als einem Jahr in Portugal vom Band laufen.

Weiterlesen
24.07.2018 - 18:50

IONITY kooperiert in Spanien und Portugal mit Cepsa

IONITY kooperiert mit Cepsa (Compañía Española de Petróleos), um bis zum Jahr 2020 bis zu 100 seiner HPC-Ladepunkte an dessen Tankstellen in Spanien und Portugal zu installieren. Die ersten superschnellen Ladestationen sollen Anfang 2019 in Betrieb gehen.

Weiterlesen

– ANZEIGE –



27.03.2018 - 10:12

BYD erhält ersten Auftrag für E-Busse aus Portugal

Neues Terrain für BYD: Erstmals haben die Chinesen einen Auftrag für Elektrobusse aus Portugal erhalten. Der Betreiber SMTUC bestellt nach erfolgreichen Tests acht 12-Meter-Busse von BYD zum Einsatz in der Stadt Coimbra. Die Auslieferung ist für Anfang 2019 geplant.

Weiterlesen

– ANZEIGE –



19.03.2018 - 16:52

E-Carsharing Emov expandiert nach Lissabon

Emov, das E-Carsharing-Angebot von PSA, startet in Kürze auch in Lissabon. In der portugiesischen Hauptstadt geht es im April mit 150 Citroën C-Zero los. Es handelt sich um die erste rein-elektrische Carsharing-Flotte Lissabons.

Weiterlesen
22.02.2018 - 14:56

Renault stattet Insel mit Energie-Ökosystem aus

Renault will zusammen mit dem Energieversorger Empresa de Electricidade da Madeira die portugiesische Atlantik-Insel Porto Santo zu einer „Elektro-Insel“ machen. Zum Einsatz kommen werden E-Auto, Second-Hand-Batterien und V2G in Kombination mit „smartem“ Laden.

Weiterlesen
08.02.2018 - 14:14

Efacec baut Schnelllader-Produktion in Portugal aus

Der portugiesische Ladeinfrastruktur-Hersteller hat in Maia ein neues Werk eröffnet. Durch die Anlage im Norden Portugals erhöht Efacec seine jährliche Produktionskapazität auf 3.800 Schnelllader – mit der Option einer weiteren Steigerung auf 9.000 Einheiten zu einem späteren Zeitpunkt.

Weiterlesen
28.01.2017 - 13:18

Tesla Model S und Model X in Portugal bestellbar

Ab sofort können Model S und Model X in Portugal bestellt werden. Eine Auslieferung erfolge noch im zweiten Quartal 2017. Tesla ist mit einer Niederlassung in Lissabon vertreten und will dort in Kürze auch einen Store sowie ein Servicezentrum eröffnen. Die ersten Supercharger in Portugal sind für die zweite Jahreshälfte angekündigt.
teslarati.com, electrek.co

25.10.2016 - 07:04

Renault, Düsseldorf, Saarland, Zürich, Portugal.

Renault setzt auf CCS: Künftig wird auch Renault beim schnellen Laden auf Gleichstrom setzen – mit dem Combo-Stecker und zunächst bis zu 100 kW Ladeleistung. Auf der AC-Seite wollen die Franzosen weiter bis zu 22 kW anbieten. Die Zeiten von 43 kW Wechselstrom-Ladung sind damit endgültig vorbei.
insideevs.com, automobile-propre.com (Französisch

Düsseldorf-SPD fordert Wasserstoff-Busse: Die von Abgasen geplagte Stadt will schneller auf schadstofffreie Verkehrsangebote umsteigen und daher sollen ab 2018 zehn Brennstoffzellenbusse auf einer Innovationslinie verkehren. Die städtische SPD macht dem Verkehrsbetrieb Rheinbahn dabei offenbar Druck, um das Ziel eines reinen E-Busverkehrs sogar schon bis 2020 zu erreichen.
report-d.de, neue-duesseldorfer-online-zeitung.de

Neue E-Fahrzeuge im Saarland: Der städtische Baubetriebshof von St. Ingbert (Saarland) hat jetzt zwei Renault Kangoo Z.E. angeschafft. Langfristig soll die gesamte Flotte elektrifiziert werden.
wochenspiegelonline.de

Generalprobe zur E-Buszukunft: In Zürich startet ab Oktober ein wendiger Elektrobus auf einer Quartierbuslinie. Die Verkehrsbetriebe Zürich (VBZ) planen dessen zweijährigen Probebetrieb als Grundlage für die geplante Serienbeschaffung unter der Elektrifizierungsstrategie „eBus VBZ“.
bulletin-online.ch

EU erlaubt Ökobus-Förderung: Portugals Antrag auf Zuschüsse für umweltfreundliche Busse wurde abgenickt. Mit 60 Mio Euro will die Regierung konventionell angetriebene gegen emissionsarme Modelle austauschen und eine entsprechende Tank- bzw. Ladeinfrastruktur aufbauen. Somit sind Elektro-, Hybrid- und Brennstoffzellenbusse nun auch in Portugal förderfähig.
europa.eu

these_des_monats_september_Auswertung

14.08.2015 - 08:09

DriveNow, Nissan, Tesla, Portugal, Israel.

Details zu Kopenhagener E-Carsharing: Nun ist es offiziell: Ab dem 3. September stehen in Kopenhagen 400 BMW i3 zur Verfügung, die zudem direkt mit dem ÖPNV der Stadt vernetzt werden. Erstmals betreibt dabei DriveNow die Carsharing-Flotte nicht selbst, sondern über den Franchise-Partner Arriva Dänemark, welcher der größte Busbetreiber in Kopenhagen ist. Der BMW i3 kann damit nach London, Berlin, Hamburg und München bald in der fünften europäischen Großstadt geteilt werden.
automobilwoche.de, bmwgroup.com

Ab in die Natur: Nissan hat mit dem Japan Travel Bureau ein E-Carsharing-Angebot für ländliche Regionen Japans gestartet, für das bis Ende August 1.622 neue Ladestationen installiert werden sollen. Spannend: In Matsunoyama wird der Strom für den Leaf aus heißen Thermalquellen gewonnen.
greencarreports.com, nissan-global.com, youtube.com (Video)

Tesla legt nach: Die Kalifornier wollen in New York stärker Fuß fassen und haben ein Dutzend ihrer Ladeboxen in Parkhäusern in Manhattan installiert. Ein weiteres Dutzend sowie ein Supercharger sollen folgen. Auch in Australien geht es mit drei neuen Schnellladern zwischen Sydney und Melbourne voran.
wsj.com (Manhattan), cnet.com (Australien)

Marktöffnung in Portugal: Die portugiesische Regierung liberalisiert mit einem neuen Gesetz den Markt für Ladestationen im Land. Sie beendet damit das bisherige Monopol des Konsortiums MOBI.E, welches sich für das offentlich geförderte Ladenetzwerk als „ineffizient“ erwiesen habe.
theportugalnews.com

Dicke Luft in Haifa: Das Umweltministerium der israelischen Hafenstadt hat einen Fünf-Jahres-Plan zur Reduzierung der Luftverschmutzung veröffentlicht. Unter anderem sollen 50 Elektroautos an wichtigen Plätzen der Stadt bereitgestellt werden.
israelnetz.com

04.08.2015 - 07:30

Smartlab, E.ON, Solaris, Portugal, Malakka.

Stadtwerke-Koalition wächst: Der Smartlab-Verbund ladenetz.de freut sich über inzwischen 50 Stadtwerke-Partner. Zuletzt sind der Energieversorger Entega aus Darmstadt und die Stadtwerke Ratzeburg beigetreten. Die 50 Stadtwerke bieten insgesamt rund 500 angeschlossene Ladepunkte, über 7.000 weitere kommen durch Roaming-Abkommen im In- und Ausland hinzu.
ladenetz.de

Kopenhagener Ladenetz: E.ON wird noch in diesem Monat weitere 100 Ladestationen in der dänischen Hauptstadt errichten. Das Kopenhagener Ladenetz soll damit bis zum 1. September auf 600 Stationen anwachsen. Im Rest des Landes gibt es rund 1.000 Stromspender für E-Autos, so dass bald mehr als ein Drittel der dänischen Lademöglichkeiten in der Hauptstadt zu finden sein wird.
thelocal.dk

Paris testet Solaris-Bus: Die Pariser Verkehrsbetriebe RATP erproben einige Monate lang einen Elektro-Bus von Solaris. Die Tests mit dem Urbino 12 electric sind Teil der Pläne zur Komplett-Elektrifizierung der 4.500 Busse starken RATP-Flotte bis zum Jahr 2025 (wir berichteten).
newstix.de, eurotransportmagazine.com

1.200 Stromer für Portugal: Erst kürzlich hatten wir berichtet, dass die portugiesische Regierung ihre Fahrzeugflotte sukzessive durch Elektrofahrzeuge ersetzen will. Nun ist auch der Umfang der geplanten Maßnahme bekannt: Insgesamt 1.200 Stromer sollen in den Dienst gestellt werden.
ap.org

E-Busse für Malakka: Die malaysische Küstenstadt Malakka nimmt Mitte August zwei Elektrobusse in Betrieb, um damit Touristen zu befördern. Bis zum Jahresende soll die elektrische Flotte der Stadt sogar auf 40 Busse anwachsen.
nst.com.my

23.07.2015 - 08:19

Landkreis München, Kandi, Portugal, ChargePoint, ClipperCreek.

Stromstoß im Münchener Umland gefordert: Die Grünen im Landkreis München machen sich für eine Förderung der Elektromobilität stark und haben dazu ganze sechs Anträge an CSU-Landrat Christoph Göbel und die Verwaltung geschickt. Sie fordern eine Elektrifizierung der Landkreis-Flotte und den Aufbau von mehr Ladestationen. Zudem solle der Landkreis analog zur Stadt München E-Fahrzeuge für Gewerbetreibende fördern und mit der Stadt in punkto E-Bike-Verleih kooperieren.
sueddeutsche.de

Kandi verkauft erneut vierstellig: Der chinesische Hersteller hat einen weiteren Auftrag zur Lieferung seiner Elektroautos an Land gezogen. Die Stadt Luzhou im Südosten der chinesischen Provinz Sichuan hat bei Kandi 1.500 E-Autos bestellt, um damit ihr „Micro Public Transportation“-Programm zu starten.
nasdaq.com

Elektrifizierung in Portugal: Portugals Energieminister Artur Trindade hat auf einer Konferenz verkündet, dass die Regierung schrittweise ihre Verbrenner durch Stromer ersetzen will. In etwa einem Monat soll der Umstieg beginnen. Infos zum Umfang der Elektrifizierung sind noch nicht bekannt.
emobilitaetonline.de, eltis.org; jn.pt (auf Portugiesisch)

US-Ladestationen mit Energiespeicher: Der US-Ladeinfrastrukturanbieter ChargePoint kooperiert mit Green Charge Networks, um im Paket Ladestationen und Batterien für flexibles Lastenmanagement anzubieten. Der erste gemeinsame Kunde ist die kalifornische Stadt Redwood City, die bereits fünf Ladestationen mit Energiespeicher installiert hat.
greentechmedia.com, electriccarsreport.com

Preiswerter US-Lader: ClipperCreek bringt in den USA ein neues 240-Volt-Ladegerät auf den Markt. Das HCS-50 kommt mit 25-Meter-Ladekabel und 3-Jahres-Garantie, liefert eine Ladeleistung von 9,6 kW und ist ab 835 US-Dollar erhältlich.
insideevs.com, bmwblog.com

— Textanzeige —
jobsSie suchen Experten für Elektromobilität? Da können wir helfen! Ihre Stellenanzeige erscheint mit Logo, Kurztext und Link in unserem Newsletter, auf der Webseite und im RSS-Feed – sowie in Kurzform in unserem Twitter-Kanal. Schon ab 250 Euro netto! Alle Infos finden Sie in dieser Übersicht www.electrive.net (PDF)

02.09.2014 - 08:11

Ladepunkte pro Elektroauto.

Mit einem Ladepunkt pro 1,6 zugelassenen Elektroautos liegt Portugal laut einer (nicht verifizierten) Auflistung von „EV Sales“ derzeit an der Spitze der Länder mit dem besten Ladestationen-Angebot, gefolgt von Irland und Finnland. Die Aussagekraft ist allerdings gering, da in manchen Ländern bisher nur sehr wenige E-Autos fahren. Am Ende der Liste: China mit einem Ladepunkt pro 53 E-Autos.
ev-sales.blogspot.de

22.07.2014 - 08:09

Magere E-Zulassungszahlen.

Gerade mal 14 Elektroautos wurden in Mecklenburg-Vorpommern im ersten Halbjahr zugelassen. Damit schwimmt das norddeutsche Urlaubsbundesland immerhin auf einer Welle mit Portugal: Dort wurden ebenfalls nur 14 Stromer neu zugelassen – aber immerhin allein im Juni.
prignitzer.de (Mecklenburg-Vorpommern), ev-sales.blogspot.co.uk (Portugal)

14.07.2014 - 08:56

Dresden., Stuttgart, Luzern, Portugal, Scandlines.

E-Buslinie in Sachsen: Die Dresdner Verkehrsbetriebe (DVB) wollen im April nächsten Jahres erstmals einen E-Bus im Linienverkehr einsetzen. Das Fahrzeug von Solaris wird die Linie 79 bedienen und kostet die DVB etwa 469.000 Euro, wovon der Bund 150.000 Euro übernimmt.
sz-online.de

Ladeproblem in Stuttgart: Ein Softwarefehler hat die 700 EnBW-Ladepunkte in Stuttgart lahmgelegt, konnte aber innerhalb eines Tages behoben werden. Einzig die Elektro-Smarts von Car2Go waren nicht betroffen und konnten durchgehend laden und abgerechnet werden.
stuttgarter-zeitung.de

Elektrischer Touristen-Shuttle: In Luzern bringt neuerdings ein E-Minibus Touristen von der Stadt zur Biosphäre Entlebuch und anderen Attraktionen. Initiator des Projekts ist Louis Palmer, der auch die Wave Trophy organisiert und mit dem 16-Sitzer mit 300 km Reichweite sowohl die Unesco als auch das Schweizer Bundesamt für Energie überzeugt hat.
luzernerzeitung.ch

E-Laster im Test: Der Canter E-Cell der japanischen Daimler-Tochter Fuso wird jetzt in Portugal getestet, wo sich auch ein Werk befindet. Lissabon, Porto und Abrantes setzen nun ein Jahr lang zusammen acht Fuso Canter E-Cell im Gartenbau und bei der Abfallbeseitigung ein.
transporter-news.de, puregreencars.com, electriccarsreport.com

E-Fähre von Scandlines: Nach der erfolgreichen Hybridisierung von mittlerweile drei Fähren (wir berichteten) hat die Fährgesellschaft 2,3 Mio Euro von der EU erhalten, um weitere zwei Schiffe elektrisch zu unterstützen. Zudem überlegt Scandlines-Chef Søren Poulsgaard Jensen die komplette Elektrifizierung der Fähre auf der Route Helsingør – Helsingborg.
fehmarn24.de, 02elf.net

these_juli_300x250

Gefunden bei electrive.net
https://www.electrive.net/2019/03/23/renault-startet-v2g-projekte-in-utrecht-und-porto-santos/
23.03.2019 14:55