Marken + Nachrichten

30. Oktober 2014

Leahead, Kia, Mazda, Vega, China, Detroit Electric.


E-Toyota kommt 2015: Guangqi Toyota, das China-Joint-Venture der Japaner, gründet eine neue Marke namens Leahead. Als erstes Modell wird ein rein elektrisches Auto angekündigt, das nächstes Jahr in China auf den Markt kommen und auf dem zur Auto China gezeigten Levin basieren soll. Ebenfalls für 2015 in der (chinesischen) Pipeline: ein noch nicht näher definiertes Hybrid-Modell.
autonews.gasgoo.com

Kia Plug-in ab Anfang 2016: Der neue Kia Optima kommt in Deutschland Ende 2015 auf den Markt, u.a. wieder als Hybrid ohne Stecker, die Plug-in-Variante soll Anfang 2016 folgen. Ebenfalls für 2016 plant Kia ein neues Kompakt-Modell, das ausschließlich mit Doppelherz angeboten werden soll.
automobilwoche.de, autozeitung.de

E-Motoren bei Mazda? Wie “Motor Trend” aus den berüchtigten Unternehmenskreisen erfahren haben will, ist Elektrifizierung bei Mazda durchaus ein Thema. Die Gerüchte klingen so: Anfang 2016 kommt der Mazda 6 mit Dieselhybrid auf den Markt und 2018 folgt gar ein rein elektrisches Mazda-Modell.
motortrend.com

– Textanzeige –
El-MotionEL-MOTION 2015 am 28. & 29.01.2015 in Wien: Der 5. österreichische Fachkongress soll es Anwendern aus KMU und Kommunen erleichtern, einen Überblick zum Stand der Technik zu erfahren. Informationen aus erster Hand, Erfahrungswerte und Networking stehen im Vordergrund.
Jetzt informieren und anmelden >>

Starkstrom-Flitzer aus Sri Lanka: Für Dezember wird die Enthüllung eines Super-Stromers aus Sri Lanka angekündigt, hinter dem die Software-Firma Code Gen International steckt. Ein Foto und einige Details gibt es schon: Der “Vega” soll über eine Carbon-Karosserie und zwei E-Motoren verfügen.
asiantribune.com

China plant Marktöffnung: Noch in diesem Jahr will die Regierung eine Gesetzesänderung verabschieden, die der E-Mobilität im Land weiteren Schwung verleihen soll. Die Regelung soll neuen Anbietern die Produktion von E-Autos in China gestatten – explizit auch solchen, die nicht klassische Autohersteller sind. Unternehmen wie Wanxiang und Foxconn scharren wohl schon mit den Hufen.
automobil-produktion.de, bloomberg.com

Weitere Details zum SP:01: Der Elektro-Sportwagen von Detroit Electric wird nur 1.090 Kilo auf die Waage bringen und über ein Akku-Pack mit 37 kWh verfügen, das eine Reichweite von 288 Kilometer ermöglichen soll. Freilich nicht, wenn man die Höchstgeschwindigkeit von 250 km/h ausreizt.
autobild.de


Zahl des Tages

CCS-Ladepunkte in Europa.


Ziemlich genau 515 CCS-Ladepunkte gibt es laut “CCS Map” aktuell in Europa. Das ist ein bemerkenswerter Fortschritt, da laut derselben Quelle Anfang dieses Monats gerade mal die 400er Grenze geknackt worden war (wir berichteten). Auch und gerade in Deutschland läuft der Aufbau.
ccs-map.eu


Forschung + Technologie

Chevy Volt, DoE, Greenkraft, Efficient Drivetrains, Hyundai Mobis.


Technik-Details zum neuen Volt-Antrieb: 45 Kilo leichter und dabei um bis zu 12 Prozent effizienter als beim aktuellen Modell ist laut General Motors der Antrieb der neuen Generation des Chevy Volt. Die Batterieeinheit besteht aus 192 statt wie bisher 288 Zellen und hat 13,6 Kilo abgespeckt, wobei die neuen Zellen laut Hersteller jetzt 20 Prozent mehr Energie speichern können.
greencarcongress.com, youtube.com (Video)

H2-Wettbewerb: Das US-Energieministerium und die Hydrogen Education Foundation (HEF) loben den 1 Mio Dollar schweren “H2 Refuel H-Prize” aus. Der Wettbewerb fordert Amerikas Ingenieure und Unternehmer heraus, erschwingliche Systeme für die Wasserstoff-Betankung zu entwickeln.
greencarcongress.com, energy.gov

140722_Lexus_Electrive_CT200h_300x250

Auslieferung per E-Lkw und Drohne: AMP Electric Vehicles hat den E-Lieferwagen “Workhorse” auf Basis der von UPS und FedEx eingesetzten Trucks entwickelt und will diesen in Kombination mit seiner Drohne “HorseFly” als komplettes Liefersystem anbieten. Erste Interessenten soll es bereits geben.
livescience.com

Erdgas-Laster mit Stecker: Die California Energy Commission hat jetzt eine Förderung von bis zu 900.000 Dollar für die Firmen Greenkraft und Efficient Drivetrains genehmigt. Letztere wird einen Erdgas-Lkw von Greenkraft mit ihrem Plug-in-Hybridantrieb EDI-Drive ausrüsten (wir berichteten).
wallstreet-online.de, automotive-business-review.com

BMS aus Korea: Hyundai Mobis hat nach eigenen Angaben ein Batteriemanagement-System entwickelt, das die Effizienz von E-Autos verbessern soll, da jede Batteriezelle mit einem Sensor verbunden wird. Eine Serienproduktion soll allerdings erst in zwei Jahren möglich sein.
yonhapnews.co.kr

- Feedback -

Meistgeklickter Link am Mittwoch war die siebenjährige Leia, die mal eben einen BMW i3 anschiebt.
youtube.com


Zitate des Tages

Jochem Heinzmann, Siegfried Nagl, David Richards.


Jochem-Heinzmann“China wird sich sehr rasant entwickeln. Das geht jetzt ganz schnell – mit deutlichen Steigerungsraten.”

Glaubt Jochem Heinzmann, China-Chef von Volkswagen. Der Konzern will deshalb ab 2016 den Audi A6 e-tron und eine noch nicht bestimmte Limousine in China produzieren. Audi A3 e-tron, VW e-Up, e-Golf und Golf GTE sollen vorerst noch importiert werden.
automobil-produktion.de

Siegfried-Nagl“Wir integrieren das Thema voll in die Stadtentwicklung.”

Sagt der Grazer Bürgermeister Siegfried Nagl und meint damit die E-Mobilität. Über 300 Elektroautos gibt es in der Modellregion und demnächst soll ein Konzept zur Vernetzung von ÖPNV, E-Autos (inkl. Taxis) und E-Zweirädern präsentiert werden.
kleinezeitung.at

David-Richards“Warum sollte man zwei Motoren mitschleppen? Ich kann mir das für eine Performance-Marke nicht vorstellen und sehe überhaupt keine Rechtfertigung für eine Hybrid-Version.”

Während Andere mit Superhybriden Aufmerksamkeit erregen oder gar Geld verdienen, hat Aston-Martin-Mastermind David Richards die Zeichen der Zeit noch nicht erkannt. Die Elektrifizierung wird bei der britischen Marke wohl vorerst nicht Einzug halten.
telegraph.co.uk


Flotten + Infrastruktur

ELECTRIC, Vodafone & Ubitricity, Indianapolis, Belgien, Tesla.


Euro-Schnellladeachse geplant: Wie das beteiligte VDE-Institut mitteilt, plant das EU-Projekt ELECTRIC einen Schnelllade-Korridor mit Multi-Outlet-Ladestationen von Schweden über Dänemark, Deutschland bis zu den Niederlanden. Auch Österreich und Tschechien sollen angebunden werden. Beteiligt sind u.a. ABB, Fastnet, Clever und Öresundkraft. Ein Zeitplan wird allerdings nicht genannt.
vde.com

200.000 deutsche Laternenlader? Laut der “Neuen Westfälischen” plant Vodafone in Kooperation mit Ubitricity, zwei Prozent der rund 10 Mio deutschen Straßenlaternen zu Ladepunkten umzufunktionieren. “Kosten und Aufwand sind so gering, dass es vom reinen Goodwill der Städte abhängt, wann der Markt betreten werden kann”, wird Vodafone-Pressesprecher Thomas Georg Höpken zitiert. Der Mobilfunker hat bereits Infrastruktur-Größen wie RWE unterstützt, etwa bei SMS-Payment.
nw-news.de

Mega-Flotte, Teil 1: Indianapolis plant mit der “Freedom Fleet” die größte elektrifizierte kommunale Flotte der USA. Nicht weniger als 425 Verbrenner sollen bis Anfang 2016 durch E-Autos und Plug-in-Hybride ersetzt werden, 100 davon noch 2014. Durch die niedrigeren Betriebskosten sollen über die nächsten zehn Jahre hinweg 8,7 Mio Dollar an Steuergeldern eingespart werden.
greencarcongress.com, indystar.com, indy.gov

Mega-Flotte, Teil 2: Der belgische Pflegedienst “Solidariteit voor het Gezin” legt zahlenmäßig noch einen drauf und hat bei Toyota 729 Hybridfahrzeuge (Yaris und Auris Touring Sports) bestellt, die über BMWs Leasing-Tochter Alphabet zur Verfügung gestellt werden. Die Auslieferung hat bereits begonnen und soll noch im Oktober abgeschlossen sein.
emobilitaetonline.de, avem.fr (auf Französisch)

CHAdeMO-Adapter von Tesla ist zwar noch nicht erhältlich, soll aber günstiger werden als ursprünglich angekündigt. Statt 1.000 Dollar ist er im Tesla-Shop bereits mit 450 Dollar eingepreist.
insideevs.com, shop.teslamotors.com

– Textanzeige –
Tour-Symbol-150Premiere: 1. eMobility & Inspirations Tour am 13. November durch Berlin. Werfen Sie mit dem Team von electrive.net und den Tour-Profis von kindai:projects einen Blick hinter die Kulissen der Elektromobilität in Berlin. Erleben Sie einen Tag, vollgepackt mit Erfahrungen und Wissen aus erster Hand. Inklusive Slow-Dating bei Berliner Tapas mit Migrationshintergrund am Abend. Anmeldung nur noch heute und morgen! www.electrive.net/tour


Service

E-Mobility-feindliche Berichterstattung, These des Monats.


Lese-Tipp: Die ZDF-Sendung WISO und der VCD haben “Das beste Pendlerauto” ermittelt und dabei die Benziner-, Diesel-, Erdgas- und Elektro-Versionen des Golf miteinander verglichen – der e-Golf landete auf dem letzten Platz. “E-Auto.TV” hinterfragt den Beitrag und weist auf Ungereimtheiten hin.
e-auto.tv

Mitmach-Tipp: Unsere aktuelle These des Monats Oktober geht auf die Zielgerade: “Reichweiten-Tests sollten Kunden nicht verunsichern: Hersteller von Elektroautos müssen sich schnell auf verbindliche Normen zur Reichweiten-Messung einigen.” Stimmen Sie ab und sagen Sie uns jetzt Ihre Meinung!
tdm.dialog-elektromobilitaet.de (Abstimmung), electrive.net (Infos)


Rückspiegel

Tesla-Merchandising.


Der kleine Überflieger aus Kalifornien macht’s wie die Großen und entdeckt in Accessoires eine weitere Einnahmequelle. Bald soll es Reisetaschen, Hüllen für Smartphones und Tablets und weiteren Nippes mit Tesla-Logo geben. Vom E-Pionier hätten wir mehr Kreativität erwartet.
teslarati.com