electriveCOM-launch-banner

Marken + Nachrichten

29. Juli 2014

Honda, Nissan, McLaren, StiWa, Haibike, Toyota.


Honda-FCX-ClarityHonda-Updates: Laut “Automotive News” will Honda Mitte 2015 eine neue Version seines Wasserstoff-Autos FCX Clarity mit kleinerer und zugleich stärkerer Brennstoffzelle anbieten. Zudem soll der neue Civic Hybrid rein elektrisch fahren können und der Fit EV in zweiter Version nicht vor dem Frühjahr 2016 kommen.
autonews.com

Nissan-Updates: Das nur in Nordamerika angebotene Kompakt-SUV Rogue soll es ab Ende 2015 oder Anfang 2016 auch mit Doppelantrieb geben. Eine rein elektrische Version des Pick-Ups Navara wird vom Chef-Entwickler des Modells zumindest nicht ausgeschlossen, was aber nichts heißen muss.
autonews.com (Rogue), caradvice.com.au (Navara)

Hybrid-Supersportler ohne Straßenzulassung: McLaren gewährt einen Ausblick auf die Rennstrecken-Version des P1, die Mitte August als Design-Konzept gezeigt wird. In den Genuss des GTR-Ablegers können nur Besitzer des P1 kommen – und nur, wenn sie rund 2 Mio Euro überweisen.
autobild.de, autozeitung.de

Weiterer Gegenwind für StiWa: Nach Derby Cycle kritisieren nun auch die Fahrrad-Verbände ZIV und VSF sowie der Sachverständige Dirk Zedler den aktuellen Pedelec-Test der Stiftung Warentest. Letzterer äußert u.a., dass baugleiche Räder unterschiedliche Bewertungen erhalten hätten.
e-bikeinfo.de

Karbon-Haibikes im Anflug: Die Schweinfurter kündigen zum Frühjahr 2015 ihre E-Bikes FullCarbon Ultimate, FullCarbon Pro und FullCarbon RX an. Sie werden von Bosch-Mittelmotoren angetrieben und kommen mit 400-Wh-Akku sowie dem neuen Bord-Computer Nyon.
elektrorad-magazin.de, emobilserver.de

Hybrid-Toyotas im Test: “Außen frech und unter der Haube fortschrittlich”, findet Tom Grünweg den neuen Yaris Hybrid – allerdings im Innenraum auch ziemlich “altbacken”. Die siebensitzige Kombi-Version des Prius musste sich derweil im “Welt”-Test stellen: Das Platzangebot des Prius Plus wusste zu überzeugen, die Fahrdynamik und der Innenraum dagegen nicht so sehr.
spiegel.de (Yaris), welt.de (Prius Plus)


Spezial

Video-Umfrage: 2014 als Aufbruchsjahr der Elektromobilität?


video-1umfrage2014-teaserDeutsche Hersteller bringen 2014 reihenweise Elektroautos und Plug-in-Hybride auf den Markt. Im NPE-Masterplan wird die Marktvorbereitung dieses Jahr abgeschlossen – dann kann der Markthochlauf beginnen. Immerhin: Die aktuellen Elektro-Zulassungszahlen deuten in die richtige Richtung. Kommt das Jahr 2014 ergo als Geburtsstunde der Elektromobilität in die Geschichtsbücher? Erleben Sie als Abschluss unserer Video-Staffel die Interview-Partner in unserer großen Umfrage! Mit dabei sind u.a. Jürgen Leohold (Volkswagen), Wilhelm Bauer (Fraunhofer IAO), Daniela Hartmann-Ege (Bosch Software Innovations), Wilko Andreas Stark (Daimler) und Thomas Lieber (Volkswagen). Ein echter Mutmacher!
electrive.net (Video in bester Qualität), youtube.com (mobile Version)


Forschung + Technologie

Standford University, University of Tokyo, China BAK Battery, Tesla.


Den Heiligen Gral der Batterieforschung wollen Wissenschaftler der Standford Universität jetzt erreicht haben. Ihnen ist nach eigenen Angaben ein großer Schritt gelungen, um Lithium als Anodenmaterial zu nutzen. Die Forscher glauben dadurch an eine Vervierfachung der Batteriekapazität, was E-Autos mit 300 Kilometer Reichweite zu einem Preis von 25.000 Dollar möglich machen könnte.
eurekalert.org via batteriezukunft.de

Eine Versiebenfachung der Energiedichte von Lithium-Ionen-Batterien stellen derweil japanische Forscher in Aussicht. Sie wollen unter Zugabe von Kobalt ein neues Kathodenmaterial geschaffen haben, das eine Energiedichte von 2.570 Wh/kg erlaubt – zumindest theoretisch.
nikkeibp.co.jp, greencarreports.com

Chinesische Partnerschaft: Auch China BAK Battery und das Dalian Institute of Chemical Physics der Chinese Academy of Sciences wollen an besseren Stromspeichern für E-Autos arbeiten. Sie werden künftig kooperieren, um gemeinsam neue Batterie-Materialien zu erforschen und zu erproben.
greencarcongress.com

Hat Tesla ein Antriebs-Problem? Im Netz häufen sich Berichte über fehlerhafte Antriebe des Model S. Ein Dauer-Testmodell des Portals “Edmunds” soll schon den vierten Antrieb verbaut haben und bei einer (freilich mit Vorsicht zu genießenden) Umfrage im Tesla-Forum haben sich 87 Besitzer gemeldet, die den Antrieb ihres Model S angeblich schon mindestens einmal austauschen lassen mussten.
insideevs.com, teslamotorsclub.com

- Feedback -

Meistgeklickter Link am Montag war die interaktive Infografik der “Zeit”, die Umwelt- und Kostenaspekte von Verbrennern und Elektroautos vergleicht sowie Auskunft über Neuzulassungen gibt.
zeit.de


Zitate des Tages

Ola Källenius, Elon Musk, Wolfgang Dürheimer.


Ola-Kaellenius“Elektromobilität ist ein wichtiger Kern der Marke Smart – und entsprechend werden wir ab dem Jahr 2016 von den beiden neuen Modellen auch Elektroversionen anbieten.”

Ola Källenius, neuer Pkw-Vertriebschef von Mercedes-Benz, bestätigt, dass der neue Smart in zwei Jahren eine Elektro-Version bekommt. Und zwar nicht nur der Zweisitzer, sondern auch der Smart Forfour.
autogazette.de

Elon-Musk“Wir tun es, weil sich sonst niemand darum kümmert. [...] Wir können nicht abwarten, bis die endlosen Diskussionen beendet sind, bevor wir loslegen.”

Sagte Tesla-CEO Elon Musk in einem Interview auf die Frage, warum die Kalifornier in jedem Land, in dem sie ihr Model S anbieten, auch gleich selbst für die Ladeinfrastruktur sorgen.
stocks.org

Wolfgang-Duerheimer“Wir werden das Problem lösen, dass Sie derzeit kein SUV für mehr als 140.000 Pfund bekommen.”

Bentley-Chef Wolfgang Dürheimer macht klar, dass die Luxusmarke auch künftig auf Exklusivität setzen will. Dementsprechend wird das erste Bentley-SUV, das auch als Plug-in-Hybrid angeboten wird, alles andere als ein Schnäppchen sein.
welt.de


Flotten + Infrastruktur

BMW, Euromaster, Schweiz, Donauwörth, Wuppertal, RWE.


BMW sorgt für US-Lader: Kalifornische BMW-i-Kunden können bis 2015 kostenlos an den Stationen von NRG eVgo laden. Die Zahl der nutzbaren Schnellladepunkte soll bis Ende 2014 auf 50 und bis Ende 2015 auf 100 anwachsen. Zudem bietet BMW in den USA zum Preis von 6.548 Dollar eine mit Bosch entwickelte DC-Wallbox mit 24 kW Ladeleistung an.
chargedevs.com (Kalifornien), greencarreports.com (DC-Wallbox)

Elektrische Ersatzautos: Die Reifen- und Servicekette Euromaster bietet ihren Werkstattkunden an 40 Standorten Ersatzfahrzeuge an und setzt dabei gezielt auch auf Elektroautos. Damit will Euromaster nach eigenen Angaben testen, welche Antriebsart die Kunden bevorzugen.
automobilwoche.de

Rund 1.500 E-Bikes bietet Rent a Bike, die 2013 die touristische Flyer-Vermietung von Biketec übernommen hatten, derzeit in der Schweiz an. An rund 150 Stationen können 1.350 E-Citybikes gemietet werden. Hinzu kommen 170 E-Mountainbikes, die an 28 dieser Stationen erhältlich sind.
luzernerzeitung.ch

Donauwörth sorgt für Ladestrom: In der schwäbischen Stadt wurden jetzt die ersten beiden Ladesäulen für Elektroautos im Landkreis Donau-Ries in Betrieb genommen. Donauwörth bietet zudem ab sofort auch eine E-Bike-Ladestation an, die kostenlos genutzt werden kann.
augsburger-allgemeine.de

Die Einkaufszeit zum Laden nutzen können ab sofort Kunden dreier Akzenta-Lebensmittelmärkte in Wuppertal. An den Filialen der Stadtteile Barmen, Steinbeck und Vohwinkel wurde je eine Ladestation mit einer Ausgangsleistung von 22 kW installiert.
akzenta-wuppertal.de, solinger-tageblatt.de

Nach 3.471 Kilometern hat die “Go & See Tour 2014″ von RWE (wir berichteten) jetzt planmäßig den Zielort Newcastle erreicht. In 13 Tagen ging es per Tesla Model S durch fünf europäische Länder. Laut RWE verliefen die Ladestopps reibungslos und es gab keinerlei technische Probleme.
emobilserver.de, presseportal.de

these_juli_300x250


Service

Dienstwagen deutscher Konzernchefs, Verbrauchstests.


Klick-Tipp: Die folgende Übersicht zeigt, welche Dienstwagen deutsche Konzernchefs fahren. Verbrennungsmotoren stehen wenig überraschend noch hoch im Kurs, aber es gibt auch löbliche Ausnahmen wie die Chefs von Tchibo und der Drägerwerke, die auf Strom pur setzen.
spiegel.de

Lese-Tipp: Holger Holzer nimmt die im ADAC-Verbrauchstest festgestellten besonders hohen Norm-Abweichungen bei Hybriden zum Anlass, um auf das unrealistische Testverfahren bei Plug-in-Modellen hinzuweisen. Beim Volvo V60 mit Stecker ist eine Abweichung von 84 Prozent entstanden.
zeit.de


Rückspiegel

Elon Musk in Springfield.


Am Tesla-Chef kommt derzeit offenbar niemand vorbei, auch nicht die Macher des TV-Dauerbrenners “Simpsons”. Elon Musk wird eine ganze Folge in Staffel 26 gewidmet. Titel: “The Musk who fell from Earth”.
transportevolved.com