Marken + Nachrichten

9. Februar 2016

Audi, Kaufprämie, Volkswagen, Ford, Tesla, Toyota.


Nächster e-tron-SUV ab 2020? Audi plant offenbar schon das zweite Elektro-SUV nach dem für 2018 angekündigten Q6 e-tron. Wie „Auto Bild“ in der aktuellen Print-Ausgabe berichtet, soll ab 2020 der Q4 e-tron mit dem Modularen Elektro-Baukasten (MEB) und 70-kWh-Batterie auf den Markt rollen. Eine volle Ladung soll für 450 km reichen und preislich geht die Tendenz in Richtung von knapp 50.000 Euro.
„Auto Bild“, Ausgabe 5/2016

BMUB erwägt E-Autoquote: Das Bundesumweltministerium bereitet sich auf ein eventuelles Scheitern der Kaufprämie vor und beginnt laut „Spiegel“ mit alternativen Planungen. Angeblich werden „rabiatere“ Methoden inkl. stärkerer Diesel-Besteuerung erwogen. So könnten Hersteller dazu verdonnert werden, mindestens drei Prozent ihrer Flotte elektrisch zu verkaufen. Das Säbelrasseln geht also weiter.
spiegel.de

e-Golf-Neuauflage fährt 300 km: Volkswagen hat Details zum Nachfolger des elektrisch angetriebenen Golfs verraten. Der auf dem kommenden Golf VIII basierende Stromer soll mit einer Batterieladung im realen Betrieb 300 km weit kommen. Das Debüt soll circa 2018 erfolgen, nur kurz nach den Verbrenner-Modellen. Beim Plug-in-Modell GTE bleibt es wohl bei 50 km: „Mehr brauchen wir nicht“, so VW.
autoblog.com, electrek.co, insideevs.com

— Textanzeige —
Emissionsfreie Schiffe mit Batterie und BrennstoffzelleWorkshop „Emissionsfreie Schiffe mit Batterie und Brennstoffzelle“ am 24. Februar in Frankfurt. Gemeinsam mit Experten aus Wissenschaft und Praxis diskutieren Betreiber von Schiffen und Infrastrukturanlagen sowie Industrievertreter die Perspektiven zur Elektrifizierung von Antrieben in der Binnenschifffahrt. Programm und Anmeldung: www.H2BZ-Hessen.de

„Prius-Fighter“ von Ford? Nach Informationen des „Wall Street Journal“ plant der Hersteller den Bau eines neuen Werks in Mexiko. Dort könnte ab 2018 u.a. auch ein Hybridmodell als Konkurrenz zum Toyota Prius produziert werden. Ford hat die Berichte bislang weder bestätigt noch dementiert.
wsj.com

Tesla nur noch mit 70 oder 90 kWh: Seit heute bietet Tesla bei seinem Model S das 85 kWh große Akkupaket weltweit nicht mehr an. Kunden können also nur noch zwischen 70 und 90 kWh wählen.
teslamag.de, electrek.co, insideevs.com

Neuer Preis für neuen Prius: Am 20. Februar bringt Toyota seine Hybrid-Ikone in der vierten Auflage in den deutschen Handel. Mit der technischen Evolution haben sich im Vergleich zum Vorgänger auch die Preise erhöht, und zwar um rund 1.500 Euro. Los geht’s ab 28.150 Euro für das Basis-Modell.
autogazette.de


Zahl des Tages

Evobus legt 2 Mio. Kilometer zurück.


Bereits 2 Mio Kilometer haben die zwölf Diesel-Hybridbusse von Evobus (Daimler) im Fuhrpark der Stuttgarter Straßenbahnen bislang zurückgelegt. Aus dem Stuttgarter Stadtbild sind die Hybridbusse nicht mehr wegzudenken. Den höchsten Kilometerstand hält ein Bus mit 243.000 km auf dem Zähler.
newstix.de


Forschung + Technologie

Toyota, Li Fleet, Google, Wattway.


Toyota-TS050-2016Toyota zeigt Hybrid-Renner für Le Mans: In der WEC-Meisterschaft und bei den weltberühmten 24 Stunden von Le Mans wollen die Japaner in diesem Jahr mit dem TS050 gegen die starke Konkurrenz von Audi und Porsche antreten. Noch gibt es keine technischen Details, aber der Hybrid-Antrieb wird wohl wieder aus einem V8-Benziner und E-Motoren mit zusammen rund 740 kW bestehen.
motorauthority.com, carscoops.com

E-Umstrukturierung für Sonderfahrzeugbau: Das Projekt „Li Fleet“ des IAT der Universität Stuttgart soll kleine und mittlere Fahrzeugbauer im Südwesten Deutschlands fit für die Elektrifizierung machen. Den kostenintensiven Strukturwandel der baden-württembergischen Sonderfahrzeug-Branche unterstützt das Land mit rund 380.000 Euro. Als Ergebnis soll ein Leitfaden für Mittelständler entstehen.
idw-online.de

Google Car goes UK? Mit London könnte die erste europäische Großstadt zum Testfeld für die selbstfahrenden Mini-Stromer von Google werden. Das britische Verkehrsministerium führt angeblich „aktive Gespräche“ mit den Kaliforniern. Die UK-Regierung steht der Technologie sehr offen gegenüber.
heise.de, sky.com, theguardian.com, indipendent.co.uk

Solarstraßen für Frankreich: Umweltministerin Ségolène Royal will in den kommenden fünf Jahren 1.000 km Straße mit Fotovoltaik-Elementen aufrüsten. Die „Wattway“-Technologie ist schon fertig entwickelt und könnte direkt auf bestehende Straßen aufgebracht werden. Die ersten Tests mit dem griffigen und langlebigen „Sonnenasphalt“ sollen bereits im Frühjahr beginnen.
zeit.de, autoblog.com, takepart.com


Zitate des Tages

Ferdinand Dudenhöffer, Stefan Bratzel, peter Fahrenholz.


Ferdinand-Dudenhoeffer„Solange sich keiner an die Dieselsteuer herantraut, kann man diese Verzerrung nur ausgleichen, indem man an anderer Stelle – nämlich bei den E-Autos – eine neue Subvention einführt.“

Für Autoexperte Ferdinand Dudenhöffer ist das „Energiepreissystem politisch vermurkst“, die vergünstigten Diesel-Steuersätze sind deshalb eine zentrale Stellschraube zur Förderung der Elektromobilität. Jenes Geld, das bisher als Steuersubvention in den Diesel fließe, könnte genauso gut den reinen E-Autos zugute kommen.
stuttgarter-zeitung.de

bratzel„Wenn sie nicht eingebettet ist in ein schlüssiges Gesamtkonzept, dann ist sie negativ, dann droht ein Strohfeuer. Das Ziel muss eine langfristige, nachhaltige Steigerung sein.“

Für Professor Stefan Bratzel von der Fachhochschule der Wirtschaft in Bergisch Gladbach entwickelt die Kaufprämie für E-Autos allein nicht genug Durchschlagskraft. Eine umfängliche Strategie mit besonderen Abschreibungsmöglichkeiten für Betriebe und Behörden sowie einer dichten Schnelllade-Infrastruktur sei nötig.
automobilwoche.de

Peter-Fahrenholz„Politiker müssen sich mal eine ganz einfache Frage stellen: Würde es den Auto-, Eisenbahn- und Flugverkehr in seiner heutigen Dichte und Vernetzung geben ohne gewaltige staatliche Investitionen in Straßen, Schienenwege und Flughäfen? Wohl kaum. Das bedeutet, wenn der Staat Geld in die Hand nehmen will, um einen Schub für die Elektromobilität auszulösen, dann muss er es in den Ausbau der Infrastruktur stecken.“

Für „Süddeutsche“-Autor Peter Fahrenholz wäre ein kräftiger staatlicher Geldregen auf die Ladeinfrastruktur gerade gut genug. Ohne ein zuverlässiges und flächendeckendes Netz an Ladestationen können E-Autos „noch so billig sein“, sie werden sich nicht durchsetzen, meint Fahrenholz.
sueddeutsche.de


Flotten + Infrastruktur

Tesla, Supercharger, Dubai, Mahindra, BMW C Evolution.


Multiadapter für Schnellladestecker: Tesla arbeitet an einem Ladeadapter, der sowohl CHAdeMO als auch CCS unterstützt. In einem entsprechenden Patent-Antrag geben die Kalifornier erste technische Details. Dann fehlt nur noch ein Adapter, mit dem andere Fahrzeuge die Superchager nutzen können.
teslamag.de, electrek.co

100%-Ökostrom für Supercharger und Hauslader: In Schweden laden Tesla-Fahrer an den Supercharger nur noch Grünstrom. Eine Kooperation mit Skellefteå Kraft macht’s möglich. Und erlaubt es zudem, dass die Tesla-Eigner den kostenlosen Ökostrom auch zuhause beziehen können.
teslamag.de, electrek.co

Die Hybridflotte der Taxis in Dubai soll von derzeit rund 150 bis zum Jahr 2021 auf 4.750 ausgebaut werden, hat die Verkehrsbehörde angekündigt. Das wäre die Hälfte des gesamten Taxi-Bestandes.
gulfnews.com, khaleejtimes.com

Induktionsladung für Kleinstromer: General Electric hat eine induktive Ladelösung für den indischen Autobauer Mahindra entwickelt, damit u.a. der e20 Sport mit 3,3 kW kabellos „betankt“ werden kann.
motoroids.com

Mit E-Rollern auf Streife: Die Motorroller-Staffel der Verkehrsüberwachung des Ordnungsamtes Düsseldorf setzt ab sofort bei ihren Kontrollfahrten auch drei Elektroroller vom Typ BMW C Evolution ein. Die Reichweite von rund 100 Kilometern reicht für die Innenstadt-Einsätze völlig aus.
derwesten.de, duesseldorf.de


Service

Krise der Autobranche, Toyota Prius.


Lese-Tipp: „Wir haben da zwei Herzen in unserer Brust: Verkaufe, was die Leute wollen, und nehme das Geld mit, solange es geht. Das andere Herz aber sagt: Achtung, Falle!“. Genau dieses Dilemma erlebt die Autobranche aktuell. In seiner Analyse erläutert „SZ“-Autor Thomas Fromm, wie die niedrigen Kraftstoffpreise die unausweichliche Transformation ins E-Zeitalter gefährlich zu verzögern drohen.
sueddeutsche.de

Video-Tipp: Zum globalen Sportevent Super-Bowl hat auch Toyota wieder einen witzigen Werbespot gedreht. Hauptdarsteller ist der neue Prius – als Alltags-Held auf Rädern.
youtube.com via autoblog.com, greencarreports.com


Rückspiegel

Elektrischer Baumstamm auf Rekordjagd.


Ein Kanadier hat den Guinness-Weltrekord für den „schnellsten motorisierten Baumstamm“ aufgestellt. Ganz im Sinne der Wälder natürlich mit E-Power.
autofocus.ca, theprovince.com