Banner-EPT-2014

electrive today

19. Apr 2011

Buick Envision, Citroën DS5, Essent, Smiles, Renault.


electrive today – die wichtigsten Infos aus der Welt der Elektromobilität:

- Marken + Namen -

GM enthüllt Buick Envision in Shanghai: Die in und für China gestaltete Hybrid-Studie im SUV-Format kommt mit Karbon-Chassis daher. Die Ingenieure haben einen 2-Liter-Benziner mit zwei Elektromotoren verknüpft und im Dach des Zweitürers fangen Solarzellen ein paar Sonnenstrahlen ein. In den Handel kommt der Buick Envision so freilich nicht.
green.autoblog.com, greencarreports.com

Citroën DS5 setzt auf Extravaganz: Die neue Limousine bildet die Speerspitze der exklusiven DS-Reihe und hat gestern in Shanghai das Licht der Welt erblickt. Bei der Hybrid-Version treibt ein Vierzylinder-Turbodiesel die Vorderräder an und ein Elektromotor bringt 37 PS auf die Hinterräder.
autohaus.de, autobild.de

RWE-Tochter Essent baut Ladesäulen für Amsterdam: Mindestens 125 Stromzapfsäulen wird der niederländische Energieversorger Essent im Auftrag der Stadtverwaltung in der Grachten-Metropole errichten. Der Auftrag kann sich sogar noch auf 750 Ladepunkte steigern.
wattgehtab.com

Smiles AG mit neuem Frontmann: Robert Feldmeier, 57 und zuletzt Vorstandssprecher von Triumph-Adler, übernimmt den Chefposten von Smiles-Gründer Karl Nestmeier, der Berater bleibt. Der E-Auto-Händler aus Würzburg plant dieses Jahr 100 neue Vertriebscenter.
autohaus.de

Renault-Chef Carlos Goshn wird die Spionage-Affäre um Elektroautos wohl überleben. Alain Bauer, der die peinliche Story offiziell untersucht, kommt zu dem Schluss, dass Goshn eher ein Opfer der Affäre sei und es keinen Grund für einen Abgang des CEO gebe.
autonews.com

Welche Start-Ups überleben werden: Sie heißen Bright, Coda, Think oder Tesla und wollen etablierten Autobauern mit ihren eCars das Fürchten lehren. Doch welche Newcomer haben wirklich das Zeug dazu? Gary Witzenburg sucht Antworten.
green.autoblog.com

- Zahl des Tages -

Genau 212 Wasserstoff-Tankstellen gibt es aktuell in der gesamten Welt, davon 27 in Deutschland. Allein im vergangenen Jahr kamen weltweit 22 neue hinzu, berichten der TÜV Süd und die Ludwig-Bölkow-Systemtechnik GmbH auf ihrer Website h2stations.org.
wattgehtab.com, h2stations.org

- Forschung + Technologie -

Hochvolt-Bordnetz stellt E-Autobauer vor ganz neue Herausforderungen: Schließlich kommt es zum 12-V-Netz noch on top, muss über eine Notabschaltung sowie geeignete Schnittstellen verfügen.
energie-und-technik.de

Aluminium verdrängt Kupfer: Weil E-Autos leichter sein müssen und Kupfer nicht nur schwer, sondern auch teuer ist, setzen Hersteller auf Alu-Kabel. Doch der neue Werkstoff schafft auch neue Probleme.
spiegel.de

Linear Technology überwacht Akkus: Die neue Batterie-Messschaltung LTC6803 für nahezu unbegrenzt lange Batterie-Ketten eignet sich besonders zur Überwachung der Akkus von Hybrid- und Elektroautos. Hersteller ist die US-Firma Linear Technology aus Kalifornien.
energie-und-technik.de

Sabic und IAV wollen Metalle in den Antriebskomponenten von Elektro- und Hybridfahrzeugen durch innovative thermoplastische Kunststoffe ersetzen und damit leichter machen.
atzonline.de

- Zitate des Tages -

“Die Kunst ist heute, etwas nicht zu machen.”

Jens Hadler, Leiter der Aggregateentwicklung von VW, lässt aufgrund der hohen Kosten vorerst noch die Finger von der Brennstoffzelle.
“Frankfurter Allgemeine” vom 19.04.2011, Seite 100

“Wir sind am Ende der uns bekannten Mobilität.”

Verkehrsforscher Stephan Rammler sieht die Kombination aus automobiler Massenmotorisierung und suburbaner Lebensform in der Sackgasse.
“manager magazin”, Ausgabe 5/2011, Seite 100

“Die Brennstoffzellentechnik kommt auch in ihrem zweiten Frühling nicht aus den Pötten.”

Fach-Blogger Sven Geitmann kommt zu dem Ergebnis, dass – außer im Bereich der Reisemobile – “immer noch tote Hose herrscht” und die “frühen Märkte” eigentlich nicht existieren.
hzwei.info

- Marketing + Vertrieb -

Stromtankstellen sind unrentabel: Zu diesem Ergebnis kommt die Unternehmensberatung Accenture. Demnach kostet Kommunen ein Ladepunkt zwischen 4.700 und 9.000 Euro. Über den Strompreis ist das nicht zu refinanzieren. Ob es in zwei Jahren also ein verlässliches Ladenetz in Deutschland gibt – unklar.
“Wirtschaftswoche”, Ausgabe 16 / 2011, Seite 8

GM sucht Namen: General Motors ist bei der Suche nach einem Namen für den großen Bruder des Chevy Volt offenbar fündig geworden und hat für den Elektro-Van den Markennamen “Crossvolt” angemeldet. Außerdem im Rennen: Amp und Strobe.
caranddriver.com

BMW ActiveE: 2.250 Dollar Anzahlung und 499 Dollar monatliche Leasing-Rate müssen US-Bürger aufbringen, die einen von 700 BMW ActiveE fahren wollen. Zu kaufen gibt’s das Test-Vehikel nicht, BMW nimmt alle Fahrzeuge nach zwei Jahren zurück.
greencarreports.com, autonews.com

Washington plant “Electric Highway”: Die Schnellstraße I5 im US-Bundesstaat Washington soll bis zum Sommer alle 60 bis 90 Kilometer mit einer Schnellladesäule ausgerüstet werden, damit Fahrer von E-Autos auch längere Strecken in Angriff nehmen können.
cars21.com

- Rückspiegel -

Elektro-Wahnsinn auf zwei Rädern: Die Amerikaner sind einfach verrückt, wenn’s um Motorsport geht. Eindrucksvolles Beispiel ist das neue Drag Racing Bike “Predator”. Macher Shawn Lawless hat darin sogar Prius-Technik verbaut. Die läuft im E-Motorrad deutlich schwungvoller als im zahmen Toyota.
green.autoblog.com (mit Video)

+ + +
“electrive today” ist der neue Info-Dienst für Entscheider aus der Welt der Elektromobilität. Der Newsletter erscheint immer werktags pünktlich zum Morgen-Kaffee im Büro. Für ein kostenloses E-Mail-Abo können Sie einfach eine Mail an abo@electrive.net schicken. Im Netz finden Sie uns unter www.electrive.net.

Schlagwörter: , , , , ,

electrive today

26. Apr 2011

McCar, Carolin Reichert, Honda, Bristol, Panasonic.


electrive today – heute mit den wichtigsten E-Meldungen vom Oster-Wochenende:

- Marken + Namen -

E-Auto von Geely spuckt E-Scooter aus: Der chinesische Zulieferer Geely kehrt das Motto “Aus zwei mach’ eins” um und präsentiert mit der verblüffenden Studie McCar in Shanghai ein Elektroauto, das aus der Hecktür bei Bedarf einen kleinen Stromroller fahren lässt. Ob und für welche Märkte diese Kombi jemals produziert wird, ist offen. Spannend ist der Ansatz allemal!
physorg.com, telegraph.co.uk

RWE verliert E-Frontfrau Carolin Reichert: Die Leiterin des Geschäftsbereichs Elektromobilität ist bereits Ende März ausgeschieden, bestätigt der Energiekonzern jetzt. Reichert lag offenbar mit Ingo Alphéus, dem Chef der RWE Effizienz GmbH, im Clinch. Der will das Thema E-Mobility zu seinem Steckenpferd machen und übernimmt jetzt auch komissarisch den Posten von Carolin Reichert.
“Handelsblatt” vom 26.04.2011, boersen-zeitung.de

Honda CR-Z Racing: Die Japaner verpassen ihrer lahmen Hybrid-Ente CR-Z für die New York Auto Show einen Turbolader von Borg-Warner. Der Flitzer ist nun mit 200 PS deutlich sportlicher unterwegs.
sueddeutsche.de

Kamkorp Autokraft übernimmt Bristol: Der Spezialist für Hybrid- und Elektroantriebe aus der britischen Frazer-Nash-Gruppe schluckt die insolvente Sportwagenmarke Bristol. Womöglich wollen die Briten eigene Elektro- oder Hybridautos bauen.
dailymail.co.uk, bbc.co.uk

Panasonic befeuert Akku-Produktion in China: Die Japaner halten derzeit etwa 26 Prozent am Weltmarkt mit Lithium-Ionen-Akkus und wollen ihre Produktion im Reich der Mitte um 30 Prozent steigern, um mit den billigeren Konkurrenten aus Süd-Korea Schritt halten zu können.
green.autoblog.com

Filmstar BMW i8: Beim Dreh des Hollywood-Streifens “Mission Impossible 4″ im indischen Mumbai hatte der neue Hybrid-BMW seinen ersten großen Auftritt. Die Bilder davon machen nun im Netz die Runde.
de.autoblog.com

- Zahl des Tages -

Etwa 1.000 Meilen (1.600 km) legen Fahrer eines Chevy Volt durchschnittlich zwischen zwei Tankstopps zurück, will General Motors bei einer Kunden-Umfrage herausgefunden haben. Die monatliche Benzinrechnung für den Range Extender liege dadurch im Schnitt nur bei 36 Dollar, so GM.
green.autoblog.com

- Forschung + Technologie -

Brennstoffzelle ohne Platin: US-Forscher haben das teure Edelmetall durch einen Katalysator aus Eisen, Kobalt und der organischen Verbindung Polyanilin ersetzt. Brennstoffzellen dieser Art könnten deutlich billiger werden.
spiegel.de

Wasserstoffspeicherung: Niederländische Wissenschaftler wollen Wasserstoff als Energieträger für Autos in Form fester Metallhydride mit hoher Dichte speichern, um das Tanken sicherer zu machen. Die Lösung könnten größere Magnesiumhydrid-Cluster sein.
atzonline.de, automobil-industrie.vogel.de

Batterie-Forum in Barcelona: Bei einem Fachkongress in der Hauptstadt Kataloniens wurde einmal mehr deutlich, wie unterschiedlich die Ambitionen der vielen verschiedenen Marktteilnehmer sind.
cars21.com

- Zitate des Tages -

“Wenn selbst solche pornografischen Autos im Verbrauch keusch sind, dann passt das doch.”

Der angehende BaWü-Ministerpräsident Winfried Kretschmann, 62, im “BamS”-Interview über den Hybrid-Spider von Porsche. Er will den Autobauern im Ländle beweisen, dass Ökonomie und Ökologie zusammen gehören.
bild.de

“Wasserstoff darf man nicht so sehr als Alternative zu Benzin sehen – eher als Alternative zu Strom.”

Peter Schmitz, Teamleiter für Systemintegration elektrifizierter Antriebe im Aachener Forschungszentrum von Ford, sieht die Brennstoffzelle etwa 2030 in Serie.
blick.ch

“Nur in diesem Zusammenspiel bringt diese Technologie die Nachhaltigkeit in der Mobilität, die wir benötigen.”

Frank Laaber, einer der Chefs von German E-Cars, sieht Elektromobilität in Verbindung mit erneuerbaren Energien als Leitthema der kommenden Jahre und will sich mit neuen Modellen auf Flottenkunden konzentrieren.
wattgehtab.com

- Marketing + Vertrieb -

Revenge of the Electric Car : Der Dokumentarfilm von Regisseur Chris Paine feierte am Freitag in New York Premiere – mit Elon Musk (Tesla) und Bob Lutz (GM) auf dem roten Teppich. Der Streifen zeigt, wie Tesla, GM und Nissan die automobile Revolution in Angriff nehmen.
greencarreports.com, revengeoftheelectriccar.com (Trailer)

Nissan Leaf verweist Audi A8 und BMW 5er auf die Plätze und wird bei der New York Auto Show zum “World Car of the Year 2011″ gekürt. In den nächsten vier Monaten sollen 20.000 vorbestellte Einheiten in den USA ausgeliefert werden.
cleanthinking.de (Award), dailygreen.de (Auslieferung)

BMW Nord-Amerika-Chef Jim O’Donnell glaubt nicht an den großen Sinn von Elektroautos. eCars würden für die Mehrheit der Leute nicht ausreichen, der Steuer-Bonus sei daher quasi ein falsches Signal. O’Donnell setzt eher auf sparsame Diesel-Modelle.
detnews.com

Mitsubishi iMiEV startet in den USA als “i EV” mit einem Preis unter 30.000 Dollar deutlich günstiger als der Nissan Leaf. Mitsubishi peilt zunächst den Absatz von rund 2.000 Einheiten an. Experten der EDTA sehen die Reichweite des Stromers allerdings skeptisch.
autonews.com (Preis), green.autoblog.com (Reichweite)

Solar-Carports: Die Toyota-Autohausgruppe Spree Automobile und SolarWorld haben ein “Ladedach” in Berlin, Reifenhersteller Michelin und die juwi Solar GmbH eines in Homburg in Betrieb genommen.
emobileticker.de (Berlin), photovoltaik-guide.de (Homburg)

ARD-Themenwoche zur Mobilität: Vom 22. bis 27. Mai wird sich in den Radio- und TV-Sendern der ARD alles um den mobilen Menschen drehen. Die Leitung hat – wie sollte aus auch anders sein – der SWR aus dem Ländle der Autobauer.
autohaus.de

- Rückspiegel -

Unterschriften-Auto: Porsche bedankt sich auf seine Weise bei den über eine Mio Fans seiner Facebook-Seite und hat in New York einen GT3 R Hybrid mit 27.000 Fan-Unterschriften präsentiert. Leider wandert der fahrbare Schmierzettel nach einer Tour durch Nordamerika direkt ins Museum.
de.autoblog.com

+ + +
“electrive today” ist der neue Info-Dienst für Entscheider aus der Welt der Elektromobilität. Der Newsletter erscheint immer werktags pünktlich zum Morgen-Kaffee im Büro. Für ein kostenloses E-Mail-Abo können Sie einfach eine Mail an abo@electrive.net schicken. Im Netz finden Sie uns unter www.electrive.net.

Schlagwörter: , , , , ,

electrive today

04. Aug 2011

Lotus Ethos, RWE, Nissan, Tesla, Gildemeister, Gartner.


- Marken + Namen -

Lotus Ethos kommt schon 2013 und damit ein Jahr früher als zuletzt geplant, sagt Lotus-Sprecher Alastair Florance. Demnach wird der Kleinwagen der britischen Sportwagen-Schmiede zusammen mit dem Modell Emas aus dem malaysischen Mutterkonzern Proton entwickelt und gebaut. Die Lotus-Version soll als Plug-in-Hybrid eine Gesamtreichweite von 500 km leisten. Kann die 14,8 kWh Batterie den 54 kW E-Motor nicht mehr beliefern, übernimmt ein 1,2 Liter großer Verbrenner als Generator die Stromproduktion.
technologicvehicles.com

Wechsel an der RWE-Spitze könnte durchaus wegweisend für das Engagement des Energieversorgers in Sachen E-Mobilität sein. Schließlich hat sich der vom Aufsichtsrat favorisierte Großmann-Nachfolger Peter Terium, bislang Chef der niederländischen RWE-Tochter Essent, zuletzt für den Aufbau einer flächendeckenden Ladeinfrastruktur für E-Autos in Holland stark gemacht.
faz.net

Nissan Leaf in Erklärungsnöten: Die aktuelle Top Gear-Folge klebt an Nissan, wie ein alter Kaugummi. Wird darin doch behauptet, dass der Leaf-Akku nach drei Jahren ersetzt werden müsste. Nun rechnet die britische Zeitung “The Telegraph” vor, dass dafür bis zu 32.000 Dollar fällig werden könnten. Und Nissan hat alle Mühe zu versicheren, dass der Akku ein komplettes Autoleben überstehen wird.
allcarselectric.com, telegraph.co.uk

Tesla meldet Zahlen fürs zweite Quartal: Die Entwicklungskosten des Model S verursachen insgesamt ein Minus von knapp 60 Mio Dollar. Dank der Zulieferer-Aufträge wuchs immerhin der Umsatz im Q2 auf 58,2 Mio Dollar gegenüber 28,4 Mio im Vorjahreszeitraum.
autonews.com, techcrunch.com

Leyden Energy sackt weitere 20 Mio Dollar ein und will damit die Produktion seiner Lithium-Ionen-Akkus weiter ausbauen. Künftig will das US-Start-Up auch Batterien für E-Bikes herstellen.
gigaom.com

Video-Tipp: Schöne Bilder und viele Stimmen von den ersten beiden Etappen der e-miglia 2011 liefert eine sehenswerte und sechseinhalb Minuten lange Zusammenfassung des Veranstalters.
youtube.com

- Zahl des Tages -

Gerademal 0,6 Liter groß ist der Zwei-Zylinder-Motor namens REx, der im BMW i3 optional als Range-Extender zum Einsatz kommen soll. Das System verdoppelt die Reichweite des Stromers und wird mit spritsparender Start-Stopp-Automatik ausgestattet.
greencarreports.com

- Forschung + Technologie -

E-Tankstelle von Gildemeister kombiniert eine wetterfeste Redox-Flow-Großbatterie wahlweise mit einer Kleinwindanlage oder einer Solaranlage und stellt damit netzunabhängig große Mengen Ökostrom für die Aufladung von E-Fahrzeugen bereit. Das System hat Gildemeister Energy Solutions auf der Fachmesse Intersolar in München vorgestellt. Zum Einsatz kam die E-Tankstelle bereits bei der Premiere der BMW i-Modelle.
automobil-industrie.vogel.de

Dekra bietet E-Mobility-Seminare an: Damit können sich etwa die Mitarbeiter von Abschleppdiensten fit machen für den Umgang mit Elektro- und Hybridautos.
kfz-betrieb.vogel.de

Leoni stellt Alu-Batterieverbinder vor: Die Kabel-Experten vom Zulieferer Leoni bringen bei der IAA einen dreidimensional formbaren Aluminium-Leiter als alternative zum Kupferkabel ins Spiel. Damit könnte die Verbindung von Batterie und Motor bei normalen Autos um 40 bis 60 Prozent leichter werden.
atzonline.de

Genug Lithium fürs Jahrhundert: Forscher der Universität Michigan haben zusammen mit Experten von Ford ermittelt, dass die bekannten Lithium-Vorkommen den Bedarf auch bei steigender Produktion von Hybrid- und Elektroautos mit Lihium-Ionen-Batterien im Laufe des Jahrhunderts abdecken können.
greencarcongress.com

- Feedback -

Meistgeklickter Link am Mittwoch war das Whitepaper der Unternehmensberatung Mücke, Sturm & Company zur Komplexitiät der Abrechnung von Ladevorgängen.
muecke-sturm.de

- Zitat des Tages -

“Dieses Projekt ist das Sahnehäubchen.”

Sagt Karl Heim, Landrat des Schwarzwald-Baar-Kreises, über das “Zumo”-Projekt, bei dem Touristen seit dieser Woche mit E-Mobilen durch den Schwarzwald stromern können.
baden-online.de

- Marketing + Vertrieb -

Gartner-Studie kann nur bei 16 Prozent der deutschen Autofahrer ein ernsthaftes Interesse an E-Autos ausmachen. Immerhin würden 8% dieser Interessenten dafür bis zu 8.000 Euro mehr auf den Tischen packen, als für ein konventionelles Fahrzeug. Daraus schließen die Marktforscher von Gartner, dass 2030 in Deutschland etwa 15 bis 20 Prozent der Neuwagen mit E-Antrieb verkauft werden.
gartner.com

BMW-Elektroautos i3 und i8 gehen nach der IAA auf die Reise über den großen Teich und werden im November bei der Los Angeles Auto Show dem amerikanischen Publikum vorgestellt. Die Messe erwartet bis zu 50 Premieren, darunter auch viele mit alternativen Antriebsformen.
auto-reporter.net

Regionales kurz & knapp: Im Kreis Steinfurt (NRW) wurde eine umfassende Befragung zur Mobilität der Bürger abgeschlossen, die u.a. ermitteln soll, wie man die Menschen zum Umstieg vom Autos aufs E-Bike bewegen kann. ++ Die Stadtwerke des Kreises Steinfurt stellen derzeit  30 Ladestationen für E-Bikes vor allem an Gastronomiebetrieben auf, die benachbarte Stadt Ochtrup und ihre Stadtwerke erreichten weitere fünf.
grevenerzeitung.de (Steinfurt I), ahlener-zeitung.de (Steinfurt II)

Video-Tipp: Der WDR zeigt in zweieinhalb Minuten, dass sich der Zweirad-Handel über eine Helmpflicht für E-Bikes so gar nicht freut, die typischen Pedelec-Fahrer – Ehepaar, Generation 50+, im Leben schwer aktiv – aber schon längst den Kopf entsprechend schützen.
wdr.de/mediathek

- Rückspiegel -

Auto des Grauens: Die reparaturanfälligsten Einzelteile verschiedener Modelle hat eine britische Versicherung zu einem fiktiven Horror-Auto namens “Monster Mk1″ zusammengeschraubt. Diesen Wagen will garantiert niemand fahren!
autobild.de

+ + +
“electrive today” ist der Info-Dienst für Entscheider aus der Welt der Elektromobilität. Der Newsletter erscheint immer werktags gegen 8 Uhr pünktlich zum Frühstückskaffee im Büro. Für ein kostenloses E-Mail-Abo senden Sie eine Mail an abo@electrive.net oder besuchen Sie uns unter www.electrive.net.
+ + +

Schlagwörter: , , , , , ,

electrive today

12. Aug 2011

General Motors, A123, RWE, Combo-Stecker, Siemens.


- Marken + Namen -

General Motors bezieht Akkus von A123: Der US-Autobauer wird bei der Herstellung kommender Elektro-Modelle auf die Batterien des amerikanischen Zulieferers A123 Systems vertrauen. Eine entsprechende Vereinbarung deutet darauf hin, dass GM in den kommenden Jahren weitere Elektro- und Hybridautos auf den Markt bringen wird. Den Kürzeren zieht offenbar LG Chem. Die Koreaner liefern bis dato die Akkus für den Chevy Volt.
autonews.com, green.autoblog.com, greencarreports.com

RWE ist Ladesäulen-Primus: Der gerade in schweren Wettern befindliche Energiekonzern hat nach eigenen Angaben bereits mehr als 1.000 Ladepunkte in Europa aufgebaut. Weitere 750 entstehen derzeit in Amsterdam. Zudem liefert RWE die Infrastruktur für Renault-Händler in Deutschland und den Niederlanden, berichtet Ingo Alpheus, Chef der RWE Effizienz GmbH, heute in der “FAZ”.
“Frankfurter Allgemeine Zeitung” vom 12.08.2011, Seite 16

Cadillac Converj Concept könnte ein erster Nutznießer des Batterie-Deals zwischen GM und A123 sein. Das 2009 präsentierte Luxus-Coupé auf Basis des Chevy Volt war längst abgeschrieben, steht jetzt aber wieder auf GMs Produktplan, berichten Insider.
greencarreports.com

– Textanzeige –
Patentanmeldungen zur E-Mobilität nehmen rasant zu: Das belegt eine Statistik der Patentanwälte Peter Kindermann und Frank Karl auf Basis von etwa 3.000 deutschen Patentanmeldungen im Zeitraum von 2000 bis 2009. Trends: Akku/Brennstoffzelle und Antrieb sind die wichtigsten Bereiche, Zulieferer und OEMs sind gleichermaßen aktiv und seit 2007 haben deutsche Firmen stark zugelegt. Die Studie können Sie hier gegen eine Schutzgebühr in Höhe von 22 Euro herunterladen: www.spartasshop.de

Acura rüstet auf Hybrid um: Hondas Edelmarke für den US-Markt will ab 2012 den Großteil ihrer Fahrzeuge mit Hybrid-Motoren ausstatten. Dadurch sollen Modelle wie TL, RDX und MDX vom zarten Öko-Boom in den Vereinigten Staaten profitieren.
autonews.com, green.autoblog.com

Eisenmann baut E-Rad für Magna: Der Zulieferer aus Villingen-Schwenningen (BaWü) baut das Antriebsrad für Elektro-Fahrzeuge im Auftrag der Österreicher zunächst in kleiner Stückzahl. Ein Großauftrag ist aber nicht ausgeschlossen.
schwarzwaelder-bote.de

Lesetipp: Leonhard v. Harrach, Sales Manager von Tesla in Deutschland, spricht im Interview über seine großen Erwartungen an das Model S und die aus seiner Sicht überschätzte Ladeinfrastruktur.
cars21.com

- Zahl des Tages -

Rund 12 Mrd Dollar schwer könnte der Markt mit Smart-Grid-Geräten bereits im Jahr 2016 sein, schätzt der Marktforscher In-Stat. Auch in diesem Bereich könnte China zum Markt der Zukunft mutieren.
energie-und-technik.de

- Forschung + Technologie -

SAE will J1772-Combostecker zum Standard machen: Der Verband der Automobilingenieure SAE International will den Stecker J1772, der bislang vor allem in Nordamerika bei E-Autos gesetzt ist, in einer Combo-Version als weltweiten Standard etablieren. Der Anschluss soll kompatibel sein zu den Typen 1 und 2. Zuletzt hatten sich die deutschen Hersteller auf einen europäischen Combo-Stecker verständigt.
greencarcongress.com

Neue Verbrauchsberechnung für Plug-in-Hybride? Ab 2014 könnte eine neue Norm gelten, die Strom- und Benzinverbrauch mit der elektrischen Reichweite kombiniert, berichtet “Auto Bild”. Der Verkehrsclub Deutschland fordert gar, dass Energiekosten und die dazugehörigen Emissionen auf den reinen Benzinverbrauch aufgeschlagen werden. Die EU favorisiert einen neuen weltweit geltenden Fahrzyklus.
motor-traffic.de

Neuer Studiengang „Energy Science“ an der UDE: An der Universität Duisburg-Essen können Studierende den neuen Bachelor erstmals in diesem Wintersemester belegen. Der Fokus liegt auf der Umwandlung, Verteilung und Speicherung von Energie. Industriepraktika stehen ebenfalls auf dem Plan.
erneuerbareenergien.de

Flüsternde Nadellager für E-Antriebe liefert der Wälzlagerhersteller NSK. Die neue Technik kommt in Sekundäraggregaten von E-Autos zum Einsatz. Dadurch werden beispielsweise Klimaanlagen leiser.
atzonline.de

Vocis mit 2-Gang-Getriebe für E-Autos: Der britische Getriebe-Spezialist demonstriert sein neues System jetzt erstmals in einem Fahrzeug. Zum Einsatz kommt das Getriebe in einem elektrischen Mini-Bus des Motorenherstellers Zytek.
greencarcongress.com

- Feedback -

Meistgeklickter Link am Donnerstag war der Fahrbericht über den Fisker Karma, in dem sich Autor Sebastian Renz über die “plärrigen Manieren des GM-Triebwerks” lustig macht.
autobild.de

- Zitat des Tages -

“Erneuerbare Energien sind spielend in der Lage, den Strombedarf einer rasch wachsenden Elektroautoflotte abzudecken.”

Glaubt Martin Betzold von Green City Energy, Mit-Initiator des Münchner Elektrotaxi-Projekts.
grueneautos.com

- Marketing + Vertrieb -

Siemens mit E-Autos zufrieden: Mitarbeiter des Konzerns sind seit November 2010 im Rahmen des 4-S-Projekts in München und Erlangen mit 20 E-Autos unterwegs. Im Schnitt fahren die Tester 40 km am Tag, was E-Autos perfekt mache für den Alltag, so Siemens. Die Ergebnisse decken sich mit dem Projekt “Drive eCharged” der Modellregion München. Demnächst will Siemens Carsharing mit 13 E-Autos in Berlin erproben.
atzonline.de

Toyota Prius Plug-in-Hybrid wird wohl nicht vor 2013 in allen US-Bundesstaaten zu haben sein. Offenbar will sich Toyota zunächst auf jene Regionen konzentrieren, in denen Plug-in-Hybride Sonderfahrspuren nutzen dürfen, wie etwa in Virgina und Kalifornien.
green.autoblog.de

Erster E-Kühlwagen in England: Der Lebensmittel-Lieferant 3663 betreibt den ersten Elektro-Lkw mit Kühlbehälter in Großbritannien. Der 12-Tonner von Smith Newton ist im Süden Londons unterwegs, wobei die Kühlung unabhängig ist vom Truck und somit die Reichweite nicht einschränkt.
roadtransport.com

Toyota Prius ist Eco-Taxi: Der ADAC hat dem Hybridauto das Gütesiegel “Eco-Taxi” verliehen. Das bekommen nur Autos, die weniger als 140 Gramm CO2 pro Kilometer emittieren. Der Prius kommt auf 110 Gramm.
auto-medienportal.net

Regionales kurz & knapp: Stadtwerke Bad Herrenalb (BaWü) testen zwei E-Mofas von ElMoto und betreiben zwei Ladesäulen. ++ Neumünster (Schleswig-Holstein)  hat ein Jahr lang einen Eco-Carrier gestestet. Fazit: Die reale Reichweite liegt bei nur rund 50 km. ++ Die Stadt Köln hat fünf neue Fahrräder für Dienstfahrten angeschafft, darunter auch zwei Pedelecs.
schwarzwaelder-bote.de (Bad Herrenalb), shz.de (Neumünster), ksta.de (Köln)

- Rückspiegel -

Die wohl teuersten Süßigkeiten der Welt haben zwei Männer der Besatzung eines Fischkutters gekauft. Sie flogen vor lauter Heißhunger mit einem Helikopter auf eine Pazifikinsel, landeten vor einem Supermarkt und gingen shoppen. Die Quittung: Eine Nacht im Knast und bis zu 72.000 Euro Strafe.
spiegel.de

+ + +
“electrive today” ist der Info-Dienst für Entscheider aus der Welt der Elektromobilität. Der Newsletter erscheint immer werktags gegen 8 Uhr pünktlich zum Frühstückskaffee im Büro. Für ein kostenloses E-Mail-Abo senden Sie eine Mail an abo@electrive.net oder besuchen Sie uns unter www.electrive.net.
+ + +

Schlagwörter: , , , ,

electrive today

05. Sep 2011

Citroën Tubik, Johnson Controls-Saft, Opel, BMW, RWE.


- Marken + Namen -

Citroën zeigt riesigen Hybrid-Van auf der IAA: Die Franzosen bleiben ihrem Hang zu ausgefallenen Concept-Cars treu und präsentieren in Frankfurt mit der Studie Tubik einen futuristischen Van mit dem bewährten Hybrid4-Allradantrieb. Der Neunsitzer wirkt auf den ersten Blick wie eine fahrende Lounge und bringt bei Bedarf auch ein passables Doppelbett zum Vorschein. Gelegenheit zur Anwendung des Großraumvans sieht Chefentwickler Carlo Bonzanigo in Citroëns Multicity-Konzept.
automobilwoche.de (Foto: Citroën/Wolfgang Groeger-Meier)

Johnson Controls und Saft gehen bei der Fertigung von Lithium-Ionen-Akkus wie erwartet getrennte Wege. Das Joint Venture Johnson Controls-Saft wird zum 30. September aufgelöst. Johnson Control übernimmt für 145 Mio Dollar sämltiche Anteile und Werte. Ein französisches Werk geht 2012 an Saft.
automobil-produktion.de

GM behält Opel wegen E-Autos: GM-Vize Robert Ferguson hat eine Art Bestandsschutz für Opel ausgegeben. Die deutsche Tochter werde noch in zehn oder 15 Jahren zu GM gehören, weil sie gerade bei der Entwicklung von Elektroautos eine entscheidende Rolle spiele, so Ferguson. Geht’s nach dem GM-Vize, entwickelt sich Hessen zu einem Forschungszentrum für Elektromobilität.
handelsblatt.com, ftd.de

– Textanzeige –
Gemeinsam ins E-Zeitalter: CMS Hasche Sigle und das Forum Elektromobilität bringen den Markt der Zukunft noch enger zusammen! Beim Dialogevent “Kooperation Elektromobilität” am 14. September in Berlin diskutieren Sie mit Experten aus Forschung, Wirtschaft und Politik über Finanzierungsformen, geistiges Eigentum sowie Haftungs- und Sicherheitsaspekte.
www.cms-hs.com

Toyota will Prius auch in China bauen: Die nächste Generation ihres Hybrid-Bestsellers und zentrale Komponenten wie Motoren und Batterien wollen die Japaner auch im Reich der Mitte bauen, um die Verkäufe des Prius in China entscheidend steigern zu können.
handelsblatt.com, automobil-produktion.de

Video-Tipp: Am Wochenende wurde bei Youtube ein drei Minuten langes Video hochgeladen, dass die Probefahrt mit einer nagelneuen Mia dokumentiert und viele Einzelheiten des Mikrobusses zeigt.
youtube.com (in französischer Sprache)

- Zahl des Tages -

Bis 2015 werden sich die Batteriepreise halbieren – bei doppelter Leistungsfähigkeit, glaubt Opel-Chef Karl-Friedrich Stracke. BMW-Manager bestätigen den Trend: Die Einkaufspreise sind demnach doppelt so stark gesunken, wie zuvor vom Konzern kalkuliert. Damit könnten E-Fahrzeuge auf absehbare Zeit deutlich günstiger werden.
wiwo.de

- Forschung + Technologie -

Italienischer Beitrag für die Formel E: Die auf Aerodynamik spezialisierte Firma FondTech aus Italien hat ein Konzept für einen E-Flitzer vorgestellt, der ab 2013 bei der elektrischen Rennserie der FIA mitfahren soll. Geistiger Vater des auf den Namen E-11 getauften Gefährts ist Jean-Claude Migeot, der bereits im Formel-1-Team von Ferrari für die Aerodynamik verantwortlich war.
green.autoblog.com (mit Video)

FreccO für alle: Zulieferer und OEMs können künftig die beiden E-Flitzer des Fraunhofer-Verbundes nutzen, um neue Komponenten zu testen. Die FreccOs auf der Basis des Artega GT wurden im Rahmen der Systemforschung Elektromobilität entwickelt.
car-it.automotiveit.eu

TÜV Nord prüft Antriebsbatterien: Gemeinsam mit CETECOM bietet der Prüfdienstleister die technische Prüfung und Zertifizierung von Akkus für den Einsatz in Elektro- und Hybridfahrzeugen an.
energie-und-technik.de

Segway-Klon aus China: Der S-Walker, ein dem Segway nachempfundener Einpersonen-Roller aus China, soll angeblich Mitte 2012 für etwa 2.500 Euro in Europa zu haben sein. Damit wäre der Klon um zwei Drittel günstiger als sein Vorbild.
technologicvehicles.com (mit Video)

Lese-Tipp: Der ADAC erinnert an einen Feldversuch mit 60 Elektroautos anno 1992 auf der Insel Rügen. 1,3 Mio Kilometer sammelten die Inselstromer mit ausziehbarer Kabeltrommel und Natrium-Nickelchlorid-Hochtemperaturbatterie damals. Die Ergebnisse verliefen allerdings im Inselsand.
adacemobility.wordpress.com

- Feedback -

Meistgeklickte Links am Freitag waren zwei Meldungen aus einem Konzern: Der Elektro-Einsitzer Nils von VW und der Audi A2 als Studie mit E-Motor erzielten die identische Zahl an Klicks.
autobild.de, autonews.de

- Zitate des Tages -

“Der i3 wird günstiger als ein 5er-BMW sein.”

Damit legt sich BMW-Chef Norbert Reithofer erstmals fest – auf einen Preis von unter 40.000 Euro.
“Handelsblatt” vom 05.09.2011, Seite 29

“Ich kann Ihnen versprechen: Das Auto wird viel Spaß machen.”

Ola Källenius, Chef der Mercedes Tuning-Tochter AMG, will den 250 km/h schnellen E-Flitzer SLS AMG E-CELL mit einem Motor von EM Motive und 200 km Reichweite im Sommer 2013 in den Handel bringen.
wiwo.de

“Es wird den Individualverkehr bestimmen.”

Sagt Wolfgang Müller-Pietralla, oberster Zukunftsforscher des VW-Konzerns, über das E-Auto im Jahr 2050.
fr-online.de

- Marketing + Vertrieb -

BMW liebäugelt mit Formel E und stellt Vertriebler ein: Laut Hauke Schrieber denken die Münchner offenbar über einen Einstieg in die für 2013 angedachte elektrische Rennserie der FIA nach, um das ebenfalls für 2013 geplante Elektroauto i3 zu promoten. Zudem will BMW 1.000 neue Mitarbeiter im Vertrieb einstellen – u.a. wegen des Einstiegs in die E-Mobilität.
autobild.de (Formel E), automobilwoche.de (Vertrieb)

RWE Effizienz senkt Preise für Ladestationen: Bis Ende Oktober können Privat- und Gewerbekunden die Ladeboxen und -säulen deutlich günstiger beziehen. Als Grund für die Preisaktion nennt die RWE-Tochter eine hohe Nachfrage, die zu sinkenden Produktionskosten führe.
rwe.com

Wien und Bratislava rücken zusammen: Die beiden Städte verbindet nun eine elektrische Flotte mit 20 Fahrzeugen, die im Rahmen des Twin-City-Projekts vor allem von öffentlichen Institutionen und privaten Unternehmen genutzt werden sollen.
oekonews.at

– Textanzeige –
Nutzen Sie “electrive today” für Ihre Fachwerbung: Mit unseren Textanzeigen erreichen Sie treffsicher über 1.000 Fach- und Führungskräfte mit dem Fokus Elektromobilität. Und das Beste: Werbung bei “electrive today” ist wie der Dienst selbst: schnell, flexibel und effektiv. Ihr Vorteil: Im September 2011 erhalten Sie 30 Prozent Starter-Rabatt!
www.electrive.net/werbung

Elektronikmesse CES in Las Vegas rückt Anfang 2012 digitale Technik fürs Auto in den Fokus und lädt Daimler-CEO Dieter Zetsche als Hauptredner ein. Die CES will zudem einen speziellen Bereich für Entwicklungen beim E-Auto einrichten.
focus.de

Regionales kurz & knapp: Der Rhein-Hunsrück-Kreis (Rheinland-Pfalz) nutzt neben einem Elektroauto nun auch zwei Pedecles von RWE. ++ Immer mehr kleine E-Bike-Manufakturen werkeln überall im Land – zwei Beispiele aus Berlin. ++ Der Tüftler Markus Palic aus der Region Heinsberg/Mönchengladbach (NRW) hat ein Liegefahrrad mit E-Motor und Solardach entwickelt.
rhein-zeitung.de (Rhein-Hunsrück-Kreis), tagesspiegel.de (Berlin), az-web.de (E-Liegerad)

- Rückspiegel -

Ankunft auf schwäbisch: Eine Flugbegleiterin von AirBerlin hat es bei YouTube zu einiger Berühmtheit gebracht. Kurz nach der Landung in Stuttgart hat die Stewardess ihre Gäste im lokalen Dialekt auf dem Rollfeld begrüßt. Der ausgesprochen lustige Videomitschnitt hat bereits knapp 500.000 Abrufe erzielt.
youtube.com

+ + +
“electrive today” ist das tägliche Update zur E-Mobilität. Der Newsletter für Fach- und Führungskräfte erscheint immer werktags gegen 8 Uhr pünktlich zum Frühstückskaffee im Büro. Für ein kostenloses E-Mail-Abo senden Sie eine Mail an abo@electrive.net oder besuchen Sie uns unter www.electrive.net. Sie wollen bei “electrive today” schnell, flexibel und effektiv werben? Alle Infos dazu finden Sie hier!
+ + +

Schlagwörter: , , , , ,

electrive today

12. Sep 2011

StreetScooter, Opel, Smart, GM-BMW, RWE, KIT, Quicar.


- Marken + Namen -

Deutsche Post kauft 20.000 StreetScooter: Nach einem Bericht der “WirtschaftsWoche” gibt die Post die Entwicklung von 20.000 E-Zustellfahrzeugen auf der Basis des StreetScooter beim gleichnamigen Konsortium rund um die RWTH Aachen in Auftrag. Der Deal soll zur IAA bekannt gegeben werden und wird die etablierten Autobauer gewiss zu nervösen Zuckungen nötigen. Bis 2013 will die StreetScooter Research GmbH eine Kleinserie mit 2.000 Wagen zu je 12.000 Euro das Stück bauen. Später soll der Preis auf 5.000 Euro fallen – zuzüglich einer monatlichen Pauschale für Batterie, Service und Strom. Wo die Autos produziert werden, ist noch offen. Im Gespräch sind laut “WiWo” ein deutscher und ein japanischer Autobauer.
“WirtschaftsWoche”, Ausgabe 37/2011, Seite 84, wiwo.de (Kurzfassung)

Doch kein elektrischer Opel Junior? Die Rüsselsheimer haben die elektrische Version ihres neuen Kleinwagens Junior offenbar aus Kostengründen von der ToDo-Liste gestrichen, berichtet “Automotive News Europe”. Opel wolle den Markt weiter beobachten und im November die E-Strategie neu beraten.
autonews.com

Daimler vetreibt neuen E-Smart mit Ökostrom: Nach einem Reuters-Bericht will Daimler in die Erzeugung von Ökostrom investieren und zum Start der neuen Generation des Elektro-Smarts den nötigen Fahrstrom von Ökostromanbietern produzieren lassen. Zudem plant Daimler laut “Welt Kompakt” mit einer Mischfinanzierung aus Autokauf und Batterie-Leasing.
de.reuters.com (Ökostrom), welt.de (Batterie-Leasing)

GM will mit BMW packtieren: General Motors hat bei den Münchnern offenbar eine weitreichende Kooperation angefragt, meldet der “Spiegel”. In erster Linie geht es dabei um Verbrennungsmotoren. Die Amerikaner könnten aber auch mit der Brennstoffzelle punkten, bei deren Entwicklung sie im Gegensatz zu BMW recht weit sind.
spiegel.de (Vorabmeldung)

– Textanzeige –
E.ONE.ON setzt auf Elektromobilität aus einer Hand: Auf der IAA (Halle 4, Stand C27) präsentiert der Energiekonzern sein Komplettangebot bestehend aus Elektrofahrzeug, Ladelösung und Ökostrom. Medienvertretern präsentiert E.ON am Mittwoch, 14. September, um 11.30 Uhr (Halle 8, Stand A19) in einer gemeinsamen Pressekonferenz mit dem TÜV Süd neue Entwicklungen im Bereich der Ladetechnologie.
www.eon.com/emobility

BMW gründet chinesische Automarke: Nach VW und Daimler beugt sich nun auch BMW dem Druck der Behörden und entwickelt mit dem Partner Brilliance eine eigene Marke für den Zukunftsmarkt China. Dabei wollen die Chinesen vor allem Know-how über die Herstellung von E-Autos abgreifen.
automobil-produktion.de

Brabus mit elektrischer E-Klasse bei der IAA: Die Tuningfirma aus Bottrop hat drei Mercedes-Kombis zu E-Kraftpaketen umgebaut. Die 2,2 Tonnen schweren Stromer mit 435 PS und 3.200 Nm Drehmoment spurten in 6,9 Sekunden von null auf hundert und kommen dank 56 kWh Batterie bis zu 350 km weit.
spiegel.de

US-Ministerium gibt 8,5 Mio Dollar frei: Das Geld des Energieministeriums fließt gezielt in 16 regionale Projekte, die u.a. den Aufbau von Ladeinfrastruktur zum Ziel haben.
plugincars.com, greencarcongress.com

Lese-Tipp: Die “WiWo” entpuppt sich diese Woche einmal mehr als Leib- und Magenblatt der hiesigen E-Mobilmacher. Ein IAA-Spezial beleuchtet den Stand der Dinge. Darin beziffert die Technologieberatung PRTM das weltweit vom Schwenk zu E-Autos betroffene Wertschöpfungsvolumen auf 250 Mrd Euro.
“WirtschaftsWoche”, Ausgabe 37/2011, Seite 76-84,

- Zahl des Tages -

Genau 1.000 Ladepunkte hat die RWE Effizienz GmbH bereits in 185 deutschen Städten und Gemeinden errichtet. Die tausendste Stromtankstelle ging Ende der vergangenen Woche am Schlosspark in Bad Bentheim (Niedersachsen) in Betrieb. Damit hält die RWE-Tochter die Hälfte aller öffentlichen und halböffentlichen Ladesäulen in Deutschland vor, darunter allein 150 in Berlin.
car-it.automotiveit.eu

- Forschung + Technologie -

KIT plant E-”Forschungsfabrik”: Das Karlsruher Institut für Technologie will die Herstellungskosten für Batterien und Antriebsstrang in Elektroautos bis 2018 halbieren und dazu 200 Mio Euro in den Aufbau einer industrienahen Entwicklungsplattform stecken, die ganzheitliche Lösungen erarbeiten soll.
iwr.de, car-it.automotiveit.eu

EDAG zeigt “FutureSteelVehicle” auf der IAA: Das Leichtbaukonzept hat der Entwicklungsdienstleister im Auftrag des internationalen Konsortiums der Stahlindustrie “WorldAutoSteel” ersonnen. Dabei konnte das Gewicht des Rohbaus für ein vollelektrisches Fahrzeug auf 188 Kilogramm gesenkt werden.
automobil-industrie.vogel.de

– Textanzeige –
Gemeinsam ins E-Zeitalter: CMS Hasche Sigle und das Forum Elektromobilität bringen den Markt der Zukunft noch enger zusammen! Beim Dialogevent “Kooperation Elektromobilität” an diesem Mittwoch, 14. September, in Berlin diskutieren Sie mit Experten aus Forschung, Wirtschaft und Politik über Finanzierungsformen, geistiges Eigentum sowie Haftungs- und Sicherheitsaspekte.
www.cms-hs.com

Gordon Murray entwickelt E-Flitzer für Toray: Der Autodesigner Gordon Murray hat für den japanischen Chemie-Konzern Tpray einen elektrischen Sportwagen im Tesla-Format gebaut, der die Möglichkeiten von Toray im Bereich der Kohlefasern demonstrieren soll.
electric-vehicles-cars-bikes.blogspot.com

Elektrischer VW Käfer: Die iCon Electric Vehicle Group will allen Ernstes eine originale Produktionslinie aus einer Fabrik in Mexiko beschaffen und das Kultauto damit in einer elektrischer Version wiederbeleben. Noch steht das vorhaben allerdings nur auf dem Papier.
motorward.com via greencarreports.com

- Feedback -

Meistgeklickter Link am Freitag war die Meldung zum ersten Bild des E-Autos Mute, das die TU München offenbar rechtzeitig zur IAA fertig gestellt hat.
autobild.de

- Zitate des Tages -

“Wir sehen den Weg in die Elektromobilität als Langstreckenlauf, nicht als Sprint: Entscheidend ist, wer als Erster ins Ziel kommt.”

VDA-Präsident Matthias Wissmann verteidigt naturgemäß die deutschen Autobauer, feiert die IAA als “weltweit größte Elektromobilitätsmesse” und rechnet fest mit der Unterstützung der Politik in der Markthochlaufphase.
tagesspiegel.de

“Der Ampera ist entscheidend für unseren Ruf in Umweltthemen.”

Sagt Opel-Chef Karl-Friedrich Stracke im großen “FAZ”-Interview über sein reichweitenverlängertes E-Auto. “Frankfurter Allgemeine Zeitung” vom 12.09.2011, Seite 16-17

“Ich bin für Hybrid-Autos. Aber wir dürfen nicht übertreiben. Elektroautos sind meiner Meinung nach nur etwas für die Städte.”

Ferrari-Präsident Luca di Montezemolo gab am Rande des Formel-1-Rennens in Italien erneut seine Abneigung gegen Stromer zu Protokoll.
auto-motor-und-sport.de

- Marketing + Vertrieb -

E-Autos für den Weg zur Arbeit: Ein Viertel der berufstätigen Deutschen könnte problemlos mit dem E-Auto zur Arbeit fahren, legt eine Studie von Booz & Company nahe. Die Unternehmensberatung skizziert zudem ein neues Mobilitätsverhalten, das einen Carsharing-Boom auslöst. Vor allem für Unternehmen könnte sich Carsharing zur Alternative zum klassischen Unternehmensfuhrpark entwickeln.
automobil-industrie.vogel.de

Für 20 Cent pro Minute können Hannoveraner bald einen von 200 Golf BlueMotion nutzen – VWs Carsharing-Projekt “Quicar” sei Dank. Die Autos sollen zunächst an 50 und mittelfristig an 100 Stationen verfügbar sein. Die Mindestmietdauer beträgt 30 Minuten, was sechs Euro Mindestpreis pro Fahrt ergibt.
volkswagen-media-services.com

ECOtality baut 200 Ladesäulen in Houston: Die Stromtankstellen mit dem Label Blink sollen irgendwann rund 8.300 Elektroautos in der größten Stadt in Texas mit Strom versorgen.
automotive-business-review.com

Toyota baut 2012 nur 600 E-iQs: Die Japaner schicken ihren elektrischen Kleinstwagen 2012 zunächst nur in einer Mini-Auflage vom Band. 400 Elektro-iQs bleiben in Japana, jeweils 100 gehen nach Europa und in die USA.
green.autoblog.com

Coda eröffnet Shop in Kalifornien: In der Westfield Shopping Mall in Los Angeles können Besucher künftig ein Vorserienmodell von Codas dauerverspäteteter E-Limousine und eine Ladesäule betrachten.
green.autoblog.com, thegreencarwebsite.co.uk

- Rückspiegel -

Elektrisch ins Grab: Für Elektroauto-Enthusiasten, die auch nach ihrem Ableben noch innovativ bleiben wollen, rüstet die britische Spezialfirma Brahms Electric Vehicles konventionelle Leichenwagen auf Plug-in-Hybrid-Antrieb um. Möglich, dass Bestatter bald mit dem Spruch “Lautlos ins Jenseits” werben.
greencarreports.com

+ + +
“electrive today” ist das tägliche Update zur E-Mobilität. Der Newsletter für Fach- und Führungskräfte erscheint immer werktags gegen 8 Uhr pünktlich zum Frühstückskaffee im Büro. Für ein kostenloses E-Mail-Abo senden Sie eine Mail an abo@electrive.net oder besuchen Sie uns unter www.electrive.net. Sie wollen bei “electrive today” schnell, flexibel und effektiv werben? Alle Infos dazu finden Sie hier!
+ + +

Schlagwörter: , , , , , , ,

electrive today

27. Sep 2011

Velv, GM, Bob Lutz, Jetflyer, Microcab, Förderung, RWE.


- Marken + Namen -

PSA stellt kleinen Stadtstromer vor: Nach Urban Concept, Nils und Rak-e hat nun auch PSA Peugeot Citroën einen elektrischen Cityflitzer vorgestellt. Der Dreisitzer hört auf den Namen Velv, wiegt nur 650 Kilo, fährt bis zu 110 km/h schnell und kommt mit einer Akkuladung bis zu 100 Kilometer weit. Der Antriebsstrang mit 20 kW E-Motor kommt von Valeo, der Akku mit 8,5 kWh Kapazität von Johnson Controls SAFT. An eine Serienfertigung ist beim Velv aber kaum zu denken.
auto-motor-und-sport.de, kfz-betrieb.vogel.de, technologicvehicles.com (mit Video)

Ampera-Ableger nicht vor 2015? Laut GMs Europa-Chef Nick Reilly wird es noch eine Weile dauern, bis weitere Modelle mit dem aus Volt und Ampera bekannten Range Extender-Konzept starten. Die aktuelle Fahrzeug-Generation soll bis etwa 2015 vom Band laufen, erst dann könnten Derivate folgen.
motor-traffic.de

Bob Lutz will bei VIA Motors mitmischen: Der viel rumgekommene Automobil-Manager Robert “Bob” Anthony Lutz (General Motors, BMW, Ford, Chrysler) will bei VIA Motors einsteigen. Welche Rolle Lutz bei der Firma, die GM-Modelle in reichweitenverlängerte Hybride umrüstet, spielen wird, ist noch unklar.
green.autoblog.com, nytimes.com

Der Jetflyer von Michael Ritt wartet noch auf die Einstufung durch die deutschen Behörden, da sind bereits 500 Exemplare an die Polizei in Dubai verkauft. Das E-Vehikel kommt als spannende Mixtur aus Quad, Jetski und Roller daher. Für die Serienfertigung sucht der Ex-Magna-Manager Ritt nun Investoren.
spiegel.de

Video-Tipp: Robert Llewellyn hat sich für die aktuelle Episode seiner Webvideo-Serie “Fully Charged” den Peugeot 3008 HYbrid4 zur Brust genommen.
youtube.com

- Zahl des Tages -

Nur 19 Prozent von 136 befragten Zulieferern schreiben der E-Mobilität eine strategische Bedeutung zu, 20% immerhin noch eine hohe. Das will eine Studie der Innovationsberatung Invensity ergeben haben. Demnach lässt ein gutes Viertel der Unternehmen das Thema bislang völlig kalt.
cleanthinking.de, pressebox.de

- Forschung + Technologie -

Microcab stellt Wasserstoff-Kleinwagen H2EV vor: Die britische Firma Microcab, eine Ausgründung der Coventry University, hat mit dem H2EV einen Kleinwagen für den Stadtverkehr mit Brennstoffzellen-Antrieb vorgestellt. Zum CABLED-Feldversuch will Microcab sogar eine kleine Testflotte beisteuern. In dem Vehikel mit 160 km Reichweite stecken auch Gene von Delta Motorsport und Lotus.
thegreencarwebsite.co.uk

NRG Energy testet E-Autos als Puffer-Speicher: Der US-Energieversorger NRG Energy will dem Schlagwort “vehicle-to-grid” nun Taten folgen lassen und erprobt im Rahmen eines Projektes der University of Delaware die sinnvolle Einbindung parkender E-Autos ins Stromnetz.
gigaom.com

Lese-Tipp I: Michael Vaughan erklärt ziemlich treffend, warum Volkswagen beim Elektroauto eher vorsichtig agiert. Der Golf, Europas Auto schlechthin, könne eben nicht einfach als elektrischer Versuchswagen starten. Wenn VW mit dem E-Golf auf den Markt kommt, dann richtig.
theglobeandmail.com

Lese-Tipp II: Laurie Wiegler erläutert, warum die Amerikaner der Brennstoffzelle derzeit keine große Bedeutung beimessen.
technologyreview.com

- Feedback -

Meistgeklickter Link am Montag war der Überblick zum Pedelec-Boom, der neben den Probefahrern vor allem den Herstellern und Verkäufern ein Grinsen ins Gesicht zaubert.
welt.de

- Zitate des Tages -

“Es ist nicht damit getan, dass wir Solarzellen oder Elektromobilität gut finden. Wir brauchen urbane Lösungen, die auch die Infrastruktur umfassen.”

Sagt Bosch-Boss Franz Fehrenbach und glaubt, dass die Stadt Freiburg eine passende Lösung hinkriegen wird.
badische-zeitung.de

“Die großen Hersteller  wollen eher nur Tank und Motor auswechseln, ohne die bisherigen Geschäftsmodelle den neuen Bedürfnissen anzupassen.”

Thomic Ruschmeyer, Vorsitzender des Bundesverbandes Solare Mobilität, sorgt sich um die kleinen Hersteller und kauft den großen OEMs ihre E-Pläne noch nicht so recht ab.
electrive.net

- Marketing + Vertrieb -

Es geht auch ohne Förderung: Neue Daten von Jato Dynamics legen nahe, dass sich E-Autos auch ohne Prämien verbreiten. Zumindest wurden im ersten Halbjahr in Deutschland immerhin 1.020 Stromer angemeldet, während es in Dänemark, wo üppige Vergünstigungen locken, gerademal 283 waren.
thegreencarwebsite.co.uk, autonews.com

RWE schickt Ladetechnik in die Schweiz: Der Energieversorger Groupe E aus der Westschweiz vermarktet künftig die gesamte Produktpalette der RWE Effizienz GmbH im Bereich Ladeinfrastruktur.
automobil-produktion.de

– Textanzeige –
Letzter Aufruf für Ihre Werbung: Buchen Sie noch diese Woche Ihre Textanzeigen bei “electrive today” und sichern Sie sich dadurch unseren Einführungsrabatt. 5 Textanzeigen mit Logo gibt’s noch bis Freitag für nur 630 statt 900 Euro netto. So günstig wird’s nie wieder – versprochen!
www.electrive.net/werbung

Pedelecs der Bahn in Aachen: 15 Elektrofahrräder stehen ab sofort den Kunden von “Call a Bike” in Aachen an zwei Stationen zur Verfügung. Eine dritte Station folgt im Oktober.
newstix.de

LeaseRad kooperiert mit EnBW: Die Leasing-Firma verleast ab sofort gemeinsam mit EnBW das E-Bike ELMOTO. Erster Kunde ist die Daimler AG, die in Untertürkheim die Akzeptanz unter den Mitarbeitern testen will.
leaserad.de

- Rückspiegel -

Liebe Griechen, Sixt ist wieder lieb: Der für markige Werbesprüche bekannte Sixt-Chef Erich Sixt ist mit seiner Aktion zur Griechenland-Krise weit übers Ziel hinausgeschossen. “Liebe Griechen, Sixt akzeptiert wieder Drachmen”, ließ der Autovermieter ausrichten. Zerschnittene Kundenkarten und Morddrohungen waren die Folge. Nun will sich Erich Sixt nicht mehr in die große Politik einmischen.
manager-magazin.de

+ + +
“electrive today” ist das tägliche Update zur E-Mobilität. Der Newsletter für Fach- und Führungskräfte erscheint immer werktags gegen 8 Uhr pünktlich zum Frühstückskaffee im Büro. Für ein kostenloses E-Mail-Abo senden Sie eine Mail an abo@electrive.net oder besuchen Sie uns unter www.electrive.net. Sie wollen bei “electrive today” schnell, flexibel und effektiv werben? Alle Infos dazu finden Sie hier!
+ + +

Schlagwörter: , , , , ,

electrive today

30. Sep 2011

Toyota Aqua, EnerSys, E-Werkstatt, BELLA, RWE.


- Marken + Namen -

Toyota bringt kleinen Super-Prius “Aqua”: Das Hybridauto basiert auf dem Prius C, soll weniger als drei Liter Benzin auf 100 km verbrauchen und wird wahrscheinlich unter dem Namen “Aqua” im Januar präsentiert werden. Unter der Haube wird aus Kostengründen wohl das Hybridsystem des Prius arbeiten. Leichtbau könnte die deutliche Verbesserung beim Verbrauch bewirken.
hybridcars.com, green.autoblog.com, automobil-produktion.de

EnerSys gründet Akku-Joint-Venture: EnerSys und die GAIA Akkumulatorenwerke GmbH aus Nordhausen wollen ab Oktober mit ihrer gemeinsamen Firma EAS Germany GmbH starten und großformatige Lithium-Ionen-Batterien für den Transporteinsatz zu Wasser und in der Luft produzieren.
greencarcongress.com, car-it.automotiveit.eu, cleanthinking.de

Subaru treibt Hybrid-Pläne voran: Die Zeichen verdichten sich, dass Subarus erster Serien-Hybrid ein Legacy sein wird. Die Japaner wollen damit ab 2013 oder 2014 Toyota zunächst auf dem US-Markt Paroli bieten. Zum Einsatz kommt das selbst entwickelte “Mild Hybrid System”.
greencarreports.com, green.autoblog.com

Nissan holt Renault Twizy nach Japan: Bei einem Feldversuch wird Nissan den Renault Twizy als “Mobility Concept” auf die Straßen von Yokohama bringen. Einwohner und Touristen sollen den kleinen Stromer dort im Alltag erproben.
green.autoblog.com, electric-vehicles-cars-bikes.blogspot.com

Tesla und die Perspektiven: Die US-Wirtschaftswelt hat mit dem E-Pionier eine Firma gefunden, an der sie sich herrlich reiben kann. Gelingt Tesla der Durchbruch oder kommt irgendwann der Absturz? “Fortune”-Autor Alex Taylor ist jedenfalls skeptisch – und befeuert damit ein mal mehr die hitzige Debatte.
money.cnn.com (Fortune-Artikel), greencarreports.com (Debatte)

Lese-Tipp: Shai Agassi, Gründer von Better Place, erläutert in einem Interview seine elektromobile Vision der Zukunft. Mit seinen Batteriewechsel-Stationen will er dabei nicht den Ladesäulen Konkurrenz machen, sondern die gewöhnliche Benzin-Tankstelle schlagen.
plugincars.com

- Zahl des Tages -

Etwa 60.000 Kilometer brausten Touristen dank des Forschungsprojektes eE-Tour der Hochschule Kempten in diesem Sommer elektrisch durch das Allgäu. Da Urlauber in der Regel mit dem eigenen Wagen anreisen, war es anfangs jedoch gar nicht so leicht, sie ins E-Fahrzeug zu locken. Eine Bilanz.
all-in.de

- Forschung + Technologie -

Daimler eröffnet erste E-Werkstatt in Berlin: In der Mercedes-Welt am Salzufer in Berlin ist ab sofort die bundesweit erste zertifizierte “eMobility Service Werkstatt” zu finden. Dort wartet Daimler künftig die Elektro-, Brennstoffzellen- und Hybridautos von Mercedes-Benz und Smart. Offizieller Titel des Kfz-Meisterbetriebs mit antistatischem Fußboden: “Fachbetrieb für Hochvoltfahrzeuge und Brennstoffzellentechnik”.
autohaus.de, morgenpost.de

Batterie-Forschung: In der kommenden Woche startet BELLA in Karlsruhe. Das Gemeinschaftslabor von BASF und KIT hat sich das Ziel gesteckt, leistungsfähige, alltagstaugliche und bezahlbare Batteriesysteme zu entwickeln. Die Partner investieren zwölf Mio Euro.
laborpraxis.vogel.de

Sicherheit der Brennstoffzelle: Beim “f-cell Kongress” in Stuttgart bekräftigten die führenden Hersteller die Sicherheit der Technologie und forderten eine bessere Kommunikation selbiger. In der Öffentlichkeit seien nur die Risiken bekannt. Deshalb sollte das Thema schon in der Schule behandelt werden.
autohaus.de

Wasserstoff aus Ameisensäure: Forscher vom Leibniz-Institut für Katalyse an der Uni Rostock haben mit Schweizer Kollegen der Eidgenössischen Technischen Hochschule Lausanne ein System entwickelt, bei dem durch Eisenkatalysatoren Ameisensäure in Wasserstoff und Kohlendioxid zerlegt wird.
atzonline.de

Lese-Tipp: “Geo” stellt Sirri Karabags Haus-Auto-Projekt vor, bei dem in Norderstedt bei Hamburg eine energieautarke Siedlung mit 50 Einfamilien- und Doppelhäusern entsteht, deren Hauptenergiespeicher für stromarme Zeiten Elektroautos sind.
geo.de

- Feedback -

Meistgeklickter Link am Donnerstag war unser Rückspiegel zu Bobby Cars, die eine Firma mit Lederlenkrad, LED-Licht oder CNC-gefrästen Alufelgen aufmotzt.
autobild.de

- Zitate des Tages -

“Es wird Zeit, dass Toyota mehr aus seiner Kompetenz bei Hybridantrieben macht und sich wieder zeigt.”

Stefan Bratzel vom Center of Automotive in Bergisch Gladbach freut sich auf den kleinen Super-Hybriden Aqua.
automobil-produktion.de

“Berlin ist die Hauptstadt der Elektromobilität.”

Gernot Lobenberg, Leiter der Berliner Agentur für Elektromobilität, freut sich über die Experimentierfreude der Hersteller und rechnet ab 2018 mit dem Anlaufen des Massenmarkts.
tagesspiegel.de (letzter Absatz)

- Marketing + Vertrieb -

RWE-Ladesäulen mit SMS-Funktion: Ab 2012 können auch Fahrer von E-Autos an RWE-Stationen nachladen, die keinen Vertrag mit dem Energieversorger haben. Möglich macht’s eine zusammen mit Vodafone entwickelte Freischaltung per SMS. Abgerechnet wird im Nachgang über die Telefonrechnung.
autohaus.de, auto-motor-und-sport.de

Elektro-Taxi in NRW: Der Energie-Dienstleister Enervie stellt der Taxigenossenschaft Hagen einen Mitsubishi i-MiEV zur Verfügung. Damit rollt nun das zweite E-Taxi über deutsche Straßen.
presseportal.de

Legoland lockt mit Ladesäule: Auf dem Besucherparkplatz des Legolands in Günzburg bei Ulm wartet seit dieser Woche eine Ladesäule der Lechwerke auf elektromobile Gäste. Bis auf Weiteres ist das Laden dort kostenfrei.
augsburger-allgemeine.de

Klick-Tipp: Eine Bildergalerie zeigt die neun spannendsten E-Scooter, die bereits auf dem Markt sind oder in Kürze starten sollen. Erstaunlich: Hier wird sogar der Renault Twizy als E-Roller verkauft.
treehugger.com

Termine der kommenden Woche: VDI-Tagung Fahrzeugsicherheit – Fokus Elektromobilität (5./6. Oktober, Berlin) ++ Fachkonferenz Smart Solutions (5./6. Oktober, Düsseldorf).
electrive.net (alle Termine im praktischen Überblick)

- Rückspiegel -

E-Bike aus der Hölle: Ein 5.000 Watt starker Motor, bis zu 80 km/h in der Spitze und rabenschwarzer Lack. Das E-Bike “Hurricane” vom australischen Hersteller Stealth hat wahrlich etwas Böses an sich. Wer sich den Höllentrip dennoch zutraut, benötigt etwas Kleingeld – wahrscheinlich mehr als 10.000 Dollar.
treehugger.com

+ + +
“electrive today” ist das tägliche Update zur E-Mobilität. Der Newsletter für Fach- und Führungskräfte erscheint immer werktags gegen 8 Uhr pünktlich zum Frühstückskaffee im Büro. Für ein kostenloses E-Mail-Abo senden Sie eine Mail an abo@electrive.net oder besuchen Sie uns unter www.electrive.net. Sie wollen bei “electrive today” schnell, flexibel und effektiv werben? Alle Infos dazu finden Sie hier!
+ + +

Schlagwörter: , , , , , , , , ,

electrive today

26. Okt 2011

Colibri, BMW-PSA, RWE, RWTH Aachen, IBM, BYD E6.


- Marken + Namen -

Elektro-Einsitzer Colibri setzt auf Leichtbau: Sieben Mittelständler, darunter Compact Power Motors und Altair Engineering, wollen ein elektrisches Einpersonen-Fahrzeug namens “Colibri” entwickeln und bis Ende 2012 einen Prototypen auf die Straße bringen. Kernelement ist ein extrem leichter Magnesiumrahmen. Der Kleinstwagen soll nur rund 60 Prozent der üblichen Mobilitätskosten verursachen, so das Konsortium.
automobil-industrie.vogel.de

Joint Venture von BMW und PSA steht: Das neue Gemeinschaftsunternehmen “BMW Peugeot Citroën Electrification” (BPCE) will sich auf die Elektrifizierung von Antriebssystemen spezialisieren. Gegen Jahresende starten 400 Mitarbeiter im neu gegründeten Forschungs- und Entwicklungszentrum in München. Die dort entstehenden Komponenten werden ab 2015 im französischen Mulhouse produziert.
automobil-produktion.de, autohaus.de

Mazda Takeri setzt auf Kondensatoren: In der neuen Mild-Hybrid-Studie Takeri, die auf der Tokyo Motor Show gezeigt wird, nutzt Mazda Kondensatoren für die Bordnetzrekuperation. Der gewonnene Strom steht Nebenverbrauchern zur Verfügung und soll den Verbrenner entlasten.
atzonline.de, technologicvehicles.com

– Textanzeige –
Wissen, was im Netz los ist – Wollen Sie das auch? Das Monitoring Tool ‘na media sonar’ der dpa-Tochter news aktuell durchsucht Online-News, Social Media, Blogs und Diskussionsforen – ganz nach Ihren Anfrage-Profilen. Sie können Ergebnisse analysieren, Berichte erstellen und direkt via Twitter und Facebook auf Treffer reagieren. Kurz gesagt: Zuhören – Analysieren – Berichten – Teilnehmen. Probieren Sie es aus: www.newsaktuell.de

A123 Systems partnert mit Axeon: Die beiden Batterie-Spezialisten gehen eine strategische Partnerschaft ein, bei der die Amerikaner von A123 ihre geschützte Nanoscale-Elektroden-Technologie einbringen und sich die Europäer von Axeon um die System-Integration kümmern.
thegreencarwebsite.co.uk

Lese-Tipp: Katie Fehrenbacher hat zehn wichtige Fakten über den jungen E-Autobauer Fisker zusammen getragen und erlaubt damit eine gute Einordnung des Start-Ups von Henrik Fisker.
gigaom.com

- Zahl des Tages -

An insgesamt 8 Tank- und Rastanlagen entlang der Autobahnen A1 und A2 in NRW und Niedersachsen gibt es neuerdings Schnellladesäulen von RWE. Die Kooperation von RWE Effizienz und Tank & Rast wird am 11. November vorgestellt, geht aus einer entsprechenden Presse-Einladung hervor.
Quelle: Presseinfo per Mail

- Forschung + Technologie -

RWTH Aachen testet Elektro-Bus: Das Institut für Kraftfahrzeuge hat einen Sprinter City 65 von Mercedes Benz auf E-Antrieb umgerüstet. Die Batterie wurde mit 45 kWh für einen Bus relativ kompakt dimensioniert, um mehr Platz für Fahrgäste zu lassen. Dafür wird der E-Bus, der nun bei den Achener Vekehrsbetrieben eingesetzt wird, mehrmals am Tag mit einem 60 kW Gleichstrom-Schnellladesystem geladen.
an-online.de, auto-medienportal.net

Lithium-Luft-Batterie: Bis 2013 will IBM einen einsatztauglichen Prototypen vorstellen. Im Interview mit “Energie & Technik” erklärt IBM-Mann Alessandro Curioni ermutigende Fortschritte.
energie-und-technik.de

Volvo V60 Plug-in-Hybrid im Crashtest: Volvo hat sein neues Öko-Flaggschiff geschrottet und ein Video davon ins Netz gestellt. Das Ergebnis: Die Batterie im Heck bleibt trotz des heftigen Aufschlags von hinten völlig intakt.
greencarreports.com (mit Video)

Sachsen-Anhalt pusht die E-Forschung: Das mitteldeutsche Bundesland setzt auf die intelligente Nutzung von Batterien in E-Fahrzeugen und steckt knapp 35 Mio Euro in das Institut für Kompetenz in AutoMobilität (IKAM). Zudem startet in Kürze die Landesinitiative “Elektromobilität und Brennstoffzelle”.
iwr.de

Delphi stellt neuen Inverter vor: Der Wandler des Zulieferers ist 30 Prozent kleiner als bisherige Bauteile und eignet sich damit besonders für den Einsatz in kleinen Elektro- und Hybridautos.
greencarcongress.com

Lese-Tipp: Ein Erklärstück der dpa liefert Basis-Infos über den Range Extender in verständlicher Sprache. Darin wird der Reichweiten-Verlängerer als attraktive Brückentechnologie beschrieben.
handelsblatt.com

Download-Tipp: Der Reflex Verlag hat erneut eine Sonderbeilage produziert, die am Montag der “FAZ” beilag. Das Thema: “Smart Grid”. Darin finden sich auch einige Beiträge zur E-Mobilität
bem-ev.de (PDF)

- Feedback -

Meistgeklickter Link am Dienstag war unser Video-Interview mit Jörg Grotendorst von Continental zur neuen Macht der Zulieferer bei der E-Mobilität. Für alle, denen die HD-Auflösung zu mächtig war, gibt’s jetzt auch eine normale YouTube-Version mit kürzerer Ladezeit – fast wie beim Elektroauto.
youtube.com (normale Auflösung), electrive.net (HD-Auflösung)

- Zitate des Tages -

“Mein Lieblingskunde für den i3 ist eine Person, die bisher Autos gehasst hat.”

Benoit Jacob, Designer und damit Schöpfer der Elektro-Modelle i3 und i8 von BMW, will ein neues “Bewusstsein designen”.
“Financial Times Deutschland” vom 26.10.2011, Seite 5

“Wir können es uns nicht leisten, auf lange Sicht auf grundlegend andere Technologien zu setzen.”

Friedbert Pautzke vom Institut für Elektromobilität der Hochschule Bochum glaubt an den Durchbruch der Stromer, weil Asien diesen wolle.
autohaus.de

- Marketing + Vertrieb -

Züricher Boesch-Werft elektrisiert das Wasser: Der Familienbetrieb aus Kilchberg am Zürichsee macht bereits zwei Drittel seines Umsatzes mit elektrischen Booten und lässt pro Jahr 25 bis 30 E-Schiffe zu Wasser. Die sind allerdings so teuer, dass sie schon als “Tesla fürs Wasser” bezeichnet werden.
spiegel.de

BYD E6 startet in China für Privatkunden: Offenbar ist der Startschuss des E-Autos BYD E6 in China jetzt endlich gefallen. Bislang konnten nur gewerbliche Kunden den Stromer kaufen, nun können auch Privatkunden zuschlagen.
chinacartimes.com

– Textanzeige –
Die polymotive-Rollerverlosung geht in die zweite Runde: polymotive verlost wieder ein Exemplar des trendigen e-scooters Maximilian II. von Tante Paula. Wer die Teilnahme auf der eCarTec versäumt hat, kann dies online bis zum 31. Oktober nachholen. Zur Teilnahme genügen Ihre Kontaktdaten.
www.polymotive.net

Augsburger Lechwerke bringen eine Ladebox auf den Markt, die zwischen Solarstrom aus der hauseigenen Photovoltaik-Anlage und Netzstrom unterscheiden kann. Noch ist der Schaltkasten aber recht teuer.
augsburger-allgemeine.de

Green Car of the Year: Für den Award, der im Rahmen der LA Auto Show vergeben wird, sind mit Ford Focus Electric und Mitsubishi i zwei reine E-Autos nominiert. Dazu gesellen sich der VW Passat TDI, der Toyota Prius+ und ein Honda Civic mit Ergas-Antrieb.
autobild.de

- Rückspiegel -

Bambus-Mobil: Nach dem E-Bike kommt jetzt auch ein E-Auto, dessen Karosserie aus Bambus besteht. Was sich der philippinische Designer Kenneth Cobonpue und sein deutscher Kollege Albercht Birkner da überlegt haben, ist allerdings etwas zu abgedreht für den alltäglichen Wahnsinn auf deutschen Straßen.
treehugger.com

+ + +
“electrive today” ist das tägliche Update zur E-Mobilität. Der Newsletter für Fach- und Führungskräfte erscheint immer werktags gegen 8 Uhr pünktlich zum Frühstückskaffee im Büro. Für ein kostenloses E-Mail-Abo senden Sie eine Mail an abo@electrive.net oder besuchen Sie uns unter www.electrive.net. Sie wollen bei “electrive today” schnell, flexibel und effektiv werben? Alle Infos dazu finden Sie hier!
+ + +

Schlagwörter: , , , , , ,

Interview

26. Okt 2011

Video-Interview: Ingo Alphéus, RWE Effizienz.


Ingo Alphéus ist so etwas wie der König der Ladesäulen in Deutschland. Als Vorsitzender der Geschäftsführung der RWE Effizienz GmbH betreibt er hierzulande über 1.000 Ladepunkte. In Europa sind es sogar über 1.300 – Tendenz steigend. Im Video-Interview mit dem Branchendienst electrive.net erläutert Ingo Alphéus auf der eCarTec 2011, warum RWE so massiv auf den Aufbau von Infrastruktur setzt und macht klar: “Öffentliche Ladeinfrastruktur ist nötig!” Denn sie bekämpfe die Reichweiten-Angst schon vor dem Kauf eines E-Autos. Beim Problem zugeparkter Stellflächen vor Ladestationen nimmt Alphéus die Politik in die Pflicht: “Wir brauchen Parkverbote!” Und wenn ein Auto vollgeladen ist, müsse es “natürlich weg”. Um induktives Laden macht RWE bisher noch einen großen Bogen. Warum, verrät ein Klick ins Videofenster. Andere Energieversorger sollten sich aber warm anziehen: Für sie hat Ingo Alphéus eine kleine Überraschung!

Weiterführende Links:

- dieses Video direkt bei Vimeo anschauen
- dieses Video bei YouTube anschauen

Schlagwörter: , , , , , , , ,