18.04.2017

SUV-Coupé VW I.D. Crozz – Premiere der dritten MEB-Studie

volkswagen-id-crozz-shanghai-2017-01

Nach dem I.D. und I.D. Buzz präsentiert Volkswagen auf der Auto Shanghai mit dem I.D. Crozz seine dritte Elektroauto-Studie der I.D.-Familie auf Basis der neuen MEB-Konzernplattform für reine Elektroautos. 

Das rein elektrische SUV-Coupé wird von zwei E-Motoren mit einer Systemleistung von 225 kW angetrieben. Eine E-Maschine mit 150 kW wirkt an der Vorderachse und eine weitere mit 75 kW an der Hinterachse. Die Höchstgeschwindigkeit des Fahrzeugs liegt bei 180 km/h.

  • volkswagen-id-crozz-shanghai-2017-03
  • volkswagen-id-crozz-shanghai-2017-06

Die Lithium-Ionen-Batterie mit 83 kWh soll eine NEFZ-Reichweite von bis zu 500 Kilometer ermöglichen. Aufgeladen werden kann diese innerhalb von 30 Minuten auf 80 Prozent dank einer DC-Ladeleistung von 150 kW. Damit verfügt der I.D. Crozz über die gleichen Leistungsdaten wie der ebenfalls in Shanghai präsentierte Skoda Vision E. Über eine Vielzahl an Assistenz- und Infotainmentsystemen verfügt auch der I.D. Crozz, der zudem einen automatisierten Fahrmodus anbietet.

Der I.D. Crozz soll ab 2020 in Serie produziert werden, verspricht Volkswagen. Schließlich will VW den Absatz reiner E-Fahrzeuge bis 2025 auf eine Mio Einheiten pro Jahr hochfahren.
autobild.de, heise.de, focus.de




Stellenanzeigen

Produktmanager (w/m) Elektromobilität Ladelösungen AC/DC - EnBW AG

Zum Angebot

Linux developer / Embedded Software Engineer - Ujet Vehicles

Zum Angebot

Product Owner E-Mobility Service Provider (m/f) - E.ON Solutions

Zum Angebot

Kommentare zu diesem Beitrag sind geschlossen.

2 Kommentare zu “SUV-Coupé VW I.D. Crozz – Premiere der dritten MEB-Studie

  1. Der Stoßfänger am Heck soll nicht wirklich zwei Abgasrohre darstellen oder? Liebes Design-Team: Der E-Mobilist steht übrigens zu seinem E-Fahrzeug

  2. Besser als das erste Konzept sieht der schonmal aus. Könnte meiner Meinung nach deutlich flacher sein und – na ja – auf dem Markt wäre es mir auch lieber.