14.06.2017 - 14:12

innogy liefert vier Schnelllader für A9-Raststätte

raststaette-fuerholzen-a9-tankstelle-der-zukunft-innogy

Tank & Rast setzt beim Neubau der Raststätte Fürholzen West an der A9 nördlich von München auf Schnelllader von innogy. Die RWE-Abspaltung wird für diese „Raststätte der Zukunft“ vier Multi-Standard-Säulen installieren und betreiben. 

Beim Neubau der Raststätte Fürholzen West achtet Tank & Rast auf Nachhaltigkeit und ein zukunftsweisendes Gesamtkonzept. „Die aktive Förderung der Elektromobilität ist uns dabei ein wichtiges Anliegen“, heißt es. „Strom wird zu einem neuen Kraftstoff auf deutschen Straßen“, erklärt Jörg Hofmeister, Leiter Elektromobilität bei Tank & Rast. Mit dem Konzept bereitet sich das Unternehmen auf die Zukunft der Raststätten an deutschen Autobahnen vor.

Neben Sprit, Gas und Wasserstoff bietet diese Raststätte auch Lademöglichkeiten für Elektroautos. Geladen wird dabei ausschließlich Ökostrom. Die vier Schnellladesäulen von innogy verfügen über die gängigen Steckertypen (Typ 2, CHAdeMO und CCS) und einer DC-Ladeleistung von 50 kW bzw. 43 kW (AC). Zudem besteht die Möglichkeit der Erhöhung der Ladeleistungen. Die Inbetriebnahme wird für Herbst 2017 avisiert. Die Schnelllader werden in einer kreisrunden Sonderfläche mit Überdachung aufgestellt – entkoppelt vom normalen Verkehr. Das könnte auch Falschparker von der Elektro-Ladezone fernhalten.
presseportal.de

– ANZEIGE –



Stellenanzeigen

Referentin/Referenten (m/w/d) (Master) (20200836_9346)

Zum Angebot

Senior HR Business Partner (m/w/d) Geschäftsbereich Elektromobilität

Zum Angebot

Sales Development Manager (m/w/d)

Zum Angebot

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Gefunden bei electrive.net
https://www.electrive.net/2017/06/14/innogy-liefert-vier-schnelllader-fuer-a9-raststaette/
14.06.2017 14:38