05.07.2017

Torqeedo integriert BMW-i3-Akku in E-Boote

torqueedo-bmw-i3-akku-boot-elektro-schiff-01

Der für den BMW i3 entwickelte Akku kommt jetzt auch im Wasser zum Einsatz. Die BMW Group liefert die im Werk Dingolfing gefertigten Lithium-Ionen-Batterien an den Bootsmotorenhersteller Torqeedo, der diese als Energielieferant für die E-Antriebe seiner Modellserie Deep Blue nutzt. 

Das 2005 in Starnberg gegründete Unternehmen hat sich auf Elektro- und Hybrid-Antriebssysteme von einem bis 160 PS für Motorboote, Segelyachten sowie kommerzielle Marine-Anwendungen wie Fähren und Wassertaxis spezialisiert. Nun kommt die Entscheidung für eine Batterie, die man bis dato eher von der Straße kannte.

  • torqueedo-bmw-i3-akku-boot-elektro-schiff-03
  • torqueedo-bmw-i3-akku-boot-elektro-schiff-04
  • torqueedo-bmw-i3-akku-boot-elektro-schiff-02

Besonderer Vorteil bei der Integration in die Torqeedo-Systeme sei die „Plug&Play“-Fähigkeit des Akkus von BMW. „Die Hochvoltbatterien sind beispielhaft für außerordentliche Zuverlässigkeit und Performance im Bereich elektrischer Mobilität. Sie erlauben es uns, modernste elektrische Antriebstechnologie und integriertes Energiemanagement für Freizeitboote und kommerzielle Marine-Anwendungen zu liefern“, sagt Christoph Ballin, Mitgründer und CEO von Torqeedo. Bei BMW freut man sich derweil über ein „weiteres innovatives Aktionsfeld“.
bmwgroup.com




Stellenanzeigen

Produktmanager (w/m) Elektromobilität Ladelösungen AC/DC - EnBW AG

Zum Angebot

Linux developer / Embedded Software Engineer - Ujet Vehicles

Zum Angebot

Product Owner E-Mobility Service Provider (m/f) - E.ON Solutions

Zum Angebot