24.08.2017 - 11:27

Daimler gibt Blick auf elektrischen Mercedes EQA frei

Mercedes-Benz zeigt auf der IAA als Weltpremiere ein zweites rein elektrisches EQ-Modell als Studie. Es handelt sich um den künftigen Kompaktwagen EQA. Das Design ist jetzt schon auf einem Teaser-Foto zum Messestand zu sehen.

War es die volle PR-Absicht oder nur ein Versehen? Mercedes hat auf seinem Vorschaubild für den IAA-Messestand zwei neue Studien platziert. Eine davon zeigt deutlich das Einstiegsmodell der EQ-Reihe. Unser Auge will darin den EQA erkennen, der ab 2020 im Kompaktsegment u.a. gegen den BMW i3 und den 2019 startenden VW I.D. antreten wird. Zuletzt gab es schon Renderings aus dem Innenraum des Elektroautos. Der EQA wird wohl mit fünf Sitzplätzen kommen und Anleihen am aktuellen GLA nehmen. Mehr Platz im Innenraum entsteht vor allem durch den geringen Raumbedarf des Elektroantriebs und die im Fahrzeugboden verbauten Akkus. In Sachen Batteriekapazität darf man wohl von 60 kWh ausgehen, was mit einer 150 kW starken E-Maschine für 400 Kilometer Reichweite genügen sollte. Hier ist die Vergrößerung des Teaserbildes:

Man musste tatsächlich zweimal hinsehen, denn in unserem Vorbericht zum geplanten Elektro-Feuerwerk war uns dieses Detail noch gar nicht aufgefallen. So sieht der vollständige Stand-Teaser von Mercedes aus:

Der EQA dürfte sich auch hervorragend für die CarSharing-Flotten von Car2Go eignen. Dort kamen bisher nur der Smart und die B-Klasse als Elektroautos zum Einsatz. Ein kompakter 400-Kilometer-Stromer wäre jedoch durchaus wünschenswert.

– ANZEIGE –



Stellenanzeigen

Analyst Elektromobilität (w/m/d)

Zum Angebot

Vertriebsmitarbeiter Außendienst (m/w/d) Energy & Power Solution

Zum Angebot

Partner Manager externe Services & Installationen (m/w/d)

Zum Angebot
Gefunden bei electrive.net
https://www.electrive.net/2017/08/24/daimler-gibt-blick-auf-elektrischen-mercedes-eqa-frei/
24.08.2017 11:37