19.09.2017

IAA: Webasto zeigt Ladelösungen und Batteriesystem

webasto-ladestationen-iaa-2017

Auf der IAA in Frankfurt stellt der Zulieferer Webasto seine neuen eMobility-Produkte vor. Darunter vier Ladelösungen für Automobil-Hersteller, private sowie gewerbliche Kunden. Eine weitere Premiere feiert ein Hochvolt-Batteriesystem. 

Zu den vier Ladeinfrastruktur-Lösungen zählen drei Ladestationen mit einer Leistung von 22 kW und eine mobile Station mit bis zu 11 kW. „Webasto Pure“ heißt die kleinste Ausführung. Die Auslieferung dieser Wallbox erfolgt ab Oktober 2017 zu einem Preis von 595 Euro. Die nächst größere Option „Webasto Next“ ist zudem Netzwerk- und Smart-Home-fähig. Sie kann außerdem via App gesteuert werden. „Webasto Life“ richtet sich hingegen vorwiegend an gewerbliche Kunden. Diese Ladelösung ermöglicht das Laden mit Gleichstrom und ist ab 2018 lieferbar. Mit „Webasto Go“ bietet das Unternehmen auch eine mobile Ladestation, die ebenfalls ab dem kommenden Jahr verfügbar ist. Sie ermöglicht das Laden an Haushalts- und Industriesteckdosen sowie den gängigen eMobility-Anschlüssen. Die mobile Ladelösung kann je nach Anschlussleistung bis zu 11 kW verarbeiten.

Webasto beschränkt sich jedoch nicht nur auf den reinen Verkauf der Ladelösungen, sondern bietet zudem die Installation und Services aus einer Hand an – und das rund um den Globus. Damit steigt ein Großserien-erfahrener Zulieferer in das Geschäft mit Ladeinfrastruktur ein, das derzeit vor allem von mittelständischen Unternehmen dominiert wird. Dabei setzt Webasto vor allem auf große Stückzahlen und maximale Produktqualität.

  • webasto-pure-ladestation-iaa-2017
  • webasto-wallbox-iaa-2017
  • webasto-batteriesystem-iaa-2017
  • webasto-e-solution-and-services-shanghai-2017
  • webasto-hochvoltheizer-iaa-2017-electrive-01
  • webasto-hochvoltheizer-iaa-2017-electrive-02

Mit einem Hochvolt-Batteriesystem demonstriert Webasto auf der IAA auch den Einstieg in Lösungen, die für Batteriesysteme gebraucht werden. Dabei will Webasto alle Zellformate verarbeiten und die Batteriesysteme individuell für den jeweiligen Hersteller entwickeln. „Durch unsere Kompetenz im Bereich Thermomanagement können wir Batterien mit besonders guter Leistung und Lebensdauer entwickeln“, erläutert Dr. Holger Engelmann, Vorsitzender des Vorstands von Webasto SE, die strategische Erweiterung des Produktportfolios. „Wir bauen hier auf bestehenden globalen Strukturen und Prozessen auf und können gleichzeitig unsere langjährige Systemkompetenz in die industrielle Serienfertigung einbringen“.

Zudem hat Webasto einen Hochvoltheizer (HVH 100) für Hybrid- und reine E-Fahrzeuge entwickelt. Das Heizgerät ist für Bordnetzspannungen von bis zu 870 Volt ausgelegt. Nahezu verlustfrei sollen alle Modelle den Strom bei einem Wirkungsgrad von über 95 Prozent in Wärme umwandeln.

Im April hatte der Automobilzulieferer auf der Auto Shanghai seinen dafür neu gegründeten Geschäftsbereich „E-Solutions & Services“ vorgestellt. In der Unit will sich Webasto auf Batteriesysteme und Ladelösungen „im privaten und semi-privaten Umfeld“ konzentrieren.
webasto.comwebasto-charging.com (Ladelösungen)




Stellenanzeigen

B2B Sales Manager / Sales Specialist (m/w) - eeMobility

Zum Angebot

Software Projektmanager eMobility (m/w/d) - ABL

Zum Angebot

Produktentwickler (m/w) - KEBA

Zum Angebot

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Gefunden bei electrive.net
https://www.electrive.net/2017/09/19/iaa-webasto-zeigt-ladeloesungen-und-batteriesystem/
19.09.2017 11:15