12.12.2017 - 15:37

Toyota, Honda und Nissan gründen JV für H2-Tankstellen

japan-toyota-nissan-honda-wasserstoff-tankstellen-kooperation

Die im Mai angekündigte Kooperation zum Ausbau des Netzwerks von Wasserstoff-Tankstellen für BZ-Fahrzeuge in Japan wird konkret.

Toyota, Honda und Nissan haben nun zusammen mit acht weiteren Unternehmen eine Vereinbarung zur Gründung eines Joint Ventures im Frühjahr 2018 unterzeichnet. Innerhalb von vier Jahren sollen 80 neue H2-Tankstellen aufgebaut werden. Die Kooperation entstand im Rahmen des „koordinierten strategischen Fahrplans für Wasserstoff und Brennstoffzelle“ der japanischen Regierung.

Der Zusammenschluss der elf japanischen Unternehmen basiert auf der Überzeugung, dass in dieser frühen Phase der Kommerzialisierung von Brennstoffzellen-Fahrzeugen alle in diesem Bereich engagierten Unternehmen landesweit zusammenarbeiten sollten. Zudem prüfe man eine mögliche Teilnahme weiterer Firmen. Japan kommt auf dem Weg in eine wasserstoffbasierte Wirtschaft also wieder ein gutes Stück voran.
greencarcongress.comtoyota.co.jp

— Anzeige —

innogy - Faires Laden für ElektromobilistenFaires Laden für Elektromobilisten: Genau wissen, wie viel man tankt – an der Zapfsäule ist das normal, an der Ladesäule noch immer nicht Standard. innogy bietet seit 2014 uneingeschränkt eichrechtskonforme Ladelösungen an. Über das White-Label-Angebot können nun Energieversorger die eichrechtskonformen Lösungen für den Aufbau und Betrieb der eigenen Ladeinfrastruktur nutzen.
Zum Artikel >>

Stellenanzeigen

Vertriebsmanager (m/w/d) E-Mobilität für Norddeutschland

Zum Angebot

B2B Sales Manager / Sales Specialist (m/w)

Zum Angebot

Elektroingenieur für den Qualitätsbereich (m/w/d)

Zum Angebot

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Gefunden bei electrive.net
https://www.electrive.net/2017/12/12/toyota-honda-und-nissan-gruenden-jv-fuer-h2-tankstellen/
12.12.2017 15:41