19.02.2018 - 16:12

VW teasert selbstfahrende Studie I.D. Vizzion an

volkswagen-id-vizzion-skizze-concept-car

VW hält als Weltpremiere für den Genfer Autosalon im März ein weiteres Konzept für seine rein elektrische I.D.-Familie bereit: Beim I.D. Vizzion handelt es sich um die Studie eines autonom fahrenden Elektroautos in Form einer 5,11 Meter langen Oberklasse-Limousine.

Ein paar Fakten zum Aufwärmen gefällig? Die Systemleistung der beiden in dem Modell verbauten E-Motoren beträgt 225 kW, die Höchstgeschwindigkeit liegt bei 180 km/h. Und das Batteriepaket mit einer Kapazität von 111 kWh soll eine Reichweite von bis zu 665 Kilometern ermöglichen. Wie alle anderen Mitglieder der I.D.-Familie auch, basiert die Studie auf der MEB-Plattform von Volkswagen.

Dem Hersteller geht es beim Vizzion allerdings nicht nur um Elektromobilität: Erstmals rückt Volkswagen bei der Ankündigung einer I.D.-Studie ausdrücklich deren autonome Fahrfunktionen in den Mittelpunkt. Dabei braucht der Autobauer gar nicht viele Worte zu verlieren, ein Blick ins Fahrzeuginnere reicht, um die Tragweite zu erfassen: Der I.D. Vizzion hat kein Lenkrad oder andere sichtbare Bedienelemente mehr. „Vizzion“ ist daher sehr wörtlich zu verstehen. VW zeigt mit der Studie seine Vision des Autos der Zukunft. Im Gegensatz zu den bisherigen drei I.D.-Modellen dürfte bis zu einer etwaigen Serienfertigung noch ein gutes Stück Weg zurückzulegen sein.

  • volkswagen-id-vizzion-skizze-concept-car-02
  • volkswagen-id-vizzion-skizze-concept-car-03
  • volkswagen-id-vizzion-skizze-concept-car

Grundsätzlich plant Volkswagen bis 2025 die Einführung von mehr als 20 E-Fahrzeugen. 2020 soll der kompakte I.D. den Anfang machen. Dieser wird ab Ende 2019 in Zwickau vom Band rollen. Mit dem Umbau der zweiten Fertigungslinie (ab Sommer 2020) werde der Standort Zwickau ab Ende 2020 dann vollends zum reinen E-Mobilitätsstandort entwickelt. Dann sollen täglich bis zu 1.500 E-Autos auf Basis des I.D. und des I.D. Crozz für VW, Seat und Audi gebaut werden. Den beiden Modellen folgt später der Elektro-Bulli I.D. Buzz. Zuletzt waren zudem mit dem I.D. Lounge, I.D. AEROe, I.D. Streetmate sowie I.D. Cruiser und I.D. Freeler bereits weitere potenzielle Modellbezeichnungen durchgesickert.
volkswagen-media-services.com

– ANZEIGE –


Stellenanzeigen

Projektleiter:in E-Mobility Großprojekte / Product-Owner (m/w/d)

Zum Angebot

Projektmanager (m/w/d) Elektromobilität

Zum Angebot

Billing-Manager:in E-Mobilität/ Ladeinfrastruktur

Zum Angebot

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Gefunden bei electrive.net
https://www.electrive.net/2018/02/19/vw-kuendigt-selbstfahrende-studie-i-d-vizzion-an/
19.02.2018 16:22