01.03.2018 - 14:46

Porsche stattet US-Händler mit HPC-Schnellladern aus

Porsche will mit Blick auf den Marktstart des Mission E im kommenden Jahr alle seine 189 US-Händler mit 800-Volt-Schnellladestationen ausstatten. Innerhalb von 20 Minuten soll Porsches Debütstromer dort Energie für 400 km Reichweite laden können.

++ Dieser Beitrag wurde aktualisiert. Sie finden die neuen Infos ganz unten. ++

Das hat Nordamerika-Chef Klaus Zellmer jetzt gegenüber „USA Today“ geäußert. Zusätzlich zu den Ladestationen bei den Händlern hat Porsche bereits sechs solcher Schnelllader an seinem „Experience Center“ in Atlanta installiert. Dort befindet sich auch der Nordamerika-Sitz des deutschen Autobauers. Nachgelegt werden soll mit mehreren Säulen nun auch noch am „Experience Center“ in Los Angeles.

Anders als Teslas Anreizsystem, das den ersten Käufern lebenslang kostenloses Laden an seinen Superchargern einräumt, plant Porsche die Einführung eines bis dato noch nicht spruchreifen Preissystems, das allerdings auch eine Flatrate-Option enthalten könnte, heißt es.

Letzte Designarbeiten am Mission E sind im November abgeschlossen worden. Inzwischen haben die Tests mit dem Serienfahrzeug begonnen. Der Marktstart ist für Ende 2019 geplant. Allen voran in den USA gilt die elektrische Limousine als Tesla-Herausforderer.

Update 08.03.2018: Auch die 20 kanadischen Porsche-Händler werden mit den 800-Volt-Schnellladern in Vorbereitung auf den Markstartstart ausgestattet. Einen festen Zeitplan für die Fertigstellung die High-Power-Charger gibt es aber noch nicht.

Update 18.04.2018: „Automotive News“ berichtet nun unter Berufung auf Porsches Nordamerika-Chef Klaus Zellmer, dass bis Ende 2019 bei den US-Händlern insgesamt “mindestens 500” der Schnelllader aufgebaut werden sollen.

Update 17.10.2018: Porsche will mit Blick auf den Marktstart des Taycan in Nordamerika offenbar deutlich mehr Schnellladestationen aufbauen als bisher geplant. Während im April noch von “mindestens 500” Schnellladern in den USA die Rede war, sind laut „Automotive News“ nun mehr als 700 geplant.
usatoday.com, insideevs.comautonews.com (Kanada), autonews.com (Update 18.4.2018), autonews.com (Update 17.10.2018)

— Anzeige —

innogy - Faires Laden für ElektromobilistenFaires Laden für Elektromobilisten: Genau wissen, wie viel man tankt – an der Zapfsäule ist das normal, an der Ladesäule noch immer nicht Standard. innogy bietet seit 2014 uneingeschränkt eichrechtskonforme Ladelösungen an. Über das White-Label-Angebot können nun Energieversorger die eichrechtskonformen Lösungen für den Aufbau und Betrieb der eigenen Ladeinfrastruktur nutzen.
Zum Artikel >>

Stellenanzeigen

Senior-Projektmanager (w/m/d) Elektromobilität

Zum Angebot

Laborleiter Elektrochemie

Zum Angebot

Elektroingenieur für den Qualitätsbereich (m/w/d)

Zum Angebot

Ein Kommentar zu “Porsche stattet US-Händler mit HPC-Schnellladern aus

  1. michael

    electrify America again.

    e-mobility und Strategie deutscher Autobauer

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Gefunden bei electrive.net
https://www.electrive.net/2018/03/01/porsche-stattet-us-haendler-mit-hpc-schnellladern-aus/
01.03.2018 14:06