08.06.2018 - 11:11

Faraday: Hanford-Werk im Umbau, Rekrutierung startet

faraday-future-ff-91-ces-2017-01

Das kalifornische Elektroauto-Start-up Faraday Future vermeldet Fortschritte bei seinem Werk in Hanford, in dem noch 2018 die Serienproduktion des Elektro-SUVs FF 91 starten soll. Auch mit der Rekrutierung von Fachpersonal hat das Unternehmen nun begonnen.

Die Genehmigung der Stadtregierung von Hanford für den Umbau der ehemaligen Pirelli-Fabrik liegt nach Angaben von Faraday inzwischen vor. Außerdem habe man das Bauunternehmen Bernards mit den Arbeiten beauftragt.

In dem Werk sollen bis zu 1.300 Mitarbeiter im Dreischichtbetrieb beschäftigt werden. Zur Rekrutierung hat Faraday bereits mehrere Trainingsprogramme aufgelegt. Zusammen mit lokalen Institutionen soll gewährleistet werden, dass möglichst viele Menschen aus der Region angestellt werden.

Die Entscheidung für Henford als Produktionsstandort gab das Start-up vergangenen August bekannt. Ursprünglich plante Faraday Future den Bau eines eine Milliarde Dollar teuren E-Auto-Werks in North Las Vegas. Nachdem die Führungsetage um CEO Jia Yueting dieses Vorhaben vergangenes Jahr abgeblasen hatte, leaste sie besagte Anlage in Hanford. Die Produktionsstätte weist etwa die gleiche Größe auf wie die ursprünglich in Vegas geplante Fabrik. Insgesamt stehen rund 700.000 bis 800.000 Quadratmeter zur Verfügung.

– ANZEIGE –

Marktübersicht AC- & DC-Ladesäulen

Nochmals bekräftigt Faraday in seiner aktuellen Pressemitteilung, dass es bei dem Zeitplan für den geplanten Kick-off der Serienproduktion des FF 91 bleibt. Die Rede ist von „Ende 2018“. Beim FF 91 handelt es sich um das erste Serienmodell des amerikanisch-chinesischen Unternehmens. Das auf autonomes Fahren ausgelegte Fahrzeug soll mit Allradantrieb 783 kW leisten und auf eine mehr als ambitionierte NEFZ-Reichweite von 700 km kommen. Vorgestellt worden war das Modell auf der CES 2017.

Danach machte Faraday Future eigentlich nur noch negative Schlagzeilen, allen voran mit finanziellen Schwierigkeiten und gerichtlichen Auseinandersetzungen. Zuletzt gab es jedoch wieder ermutigende Signale, verdichteten sich doch Gerüchte, wonach Faraday Future einen neuen Großinvestor gefunden hat. Außerdem verpflichtete Faraday Future mit Michael Agosta kürzlich einen neuen Finanzchef.
carscoops.com, ff.com

– ANZEIGE –



Stellenanzeigen

Product Manager eMobility Services (m/w/d)

Zum Angebot

Manager (w/m/d) Ladeinfrastruktur E-Mobilität

Zum Angebot

Standort Planer eMobilität (m/w/d)

Zum Angebot

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Gefunden bei electrive.net
https://www.electrive.net/2018/06/08/faraday-hanford-werk-im-umbau-rekrutierung-startet/
08.06.2018 11:11