02.10.2018 - 12:52

Mazda setzt bei E-Offensive zu 95 % auf Hybridantriebe

mazda-front

Mazda kündigt an, in der kommenden Dekade alle seine Modelle elektrifizieren zu wollen. Die Japaner setzen dabei aber vor allem auf Hybridantriebe: Bis 2030 sollen 95 Prozent der produzierten Fahrzeuge einen Doppelantrieb an Bord haben und nur fünf Prozent vollelektrisch fahren.

++ Dieser Beitrag wurde aktualisiert. Sie finden die neuen Infos ganz unten. ++

Der japanische Hersteller bestätigt auch die Entwicklung eines rein elektrischen Stromers für 2020 sowie eines Elekrofahrzeugs mit Wankelmotor als Range Extender zum Laden des Akkus.

Damit ist Mazda ein Jahr später dran als ursprünglich geplant. „Bloomberg“ zitiert Mazda-Chef Kiyoshi Fujiwara mit den Worten: „Es hat etwas gedauert, um die neueste Batterietechnologie zu integrieren und die Lösung so anzupassen, dass wir sie in verschiedenen Elektrofahrzeugen anwenden können, also sind wir ein wenig hinter dem Zeitplan – das ist eine Tatsache.“

Dass Mazda einen Wankelmotor als Range Extender für Elektroautos plant, ist schon länger bekannt. Ende August soll der Autobauer ein entsprechendes Patent eingereicht haben, das das japanische Patentamt wiederum dieser Tage veröffentlicht hat. Der Range Extender lädt die Batterie bei Bedarf auf, um die Reichweite des Fahrzeugs zu erhöhen.

Mazdas Elekrifizierungsstrategie bis 2030 ist derweil umfassender als die vom „großen Bruder“ Toyota, der bis zu diesem Zeitpunkt nur darauf abzielt, die Hälfte seines Absatzes mit elektrifizieren Fahrzeugen zu bewerkstelligen. Dabei hat sich Mazda in den vergangenen Jahren mit dem Thema reichlich schwer getan. Inzwischen scheint der Bann gebrochen, auch wenn der kleine Hersteller dabei Hybride für das Maß aller Dinge hält. Immerhin: Vor einem Jahr haben Toyota, Mazda und der Zulieferer Denso ein Joint Ventures zur Entwicklung grundlegender Technologien für Elektroautos gegründet. Die Zusammenarbeit deckt eine große Bandbreite an Modellen ab, von Kleinstwagen über Pkw und SUV bis hin zu leichten Nutzfahrzeugen.

Update 12.12.2018: Bei dem von Mazda für 2020 angekündigten ersten vollelektrischen Modell wird es sich nach Informationen von „Autocar“ um kein Derivat eines bestehenden Mazda-Modells handeln, sondern um einen eigenständigen Stromer. Die geplante Variante mit Wankelmotor als Range Extender soll etwa zur gleichen Zeit auf den Markt kommen, ehe 2021 Mazdas erster Plug-in-Hybrid folgen werden.
reuters.com, bloomberg.com, mazda.com, motor1.com (Patent), autocar.co.uk (Update)

– ANZEIGE –

Coperion BatteriemassenCoperion Technologie für kontinuierliche Produktion von Batteriemassen: Zuverlässige Technologielösungen, die eine konstant hohe Produktqualität sicherstellen: Die ZSK Extrusionssysteme von Coperion und Dosierer von Coperion K-Tron sind speziell für toxische sowie schwer zu handhabende Materialien in kontinuierlichen Produktionsprozessen konzipiert. www.coperion.com/batteriemassen

Stellenanzeigen

Senior Produktmanager (m/w/d) - Bereich Ladelösungen

Zum Angebot

Leitung Technik Elektromobilität (m/w/d)

Zum Angebot

Key Account Manager (m/w/d) Elektromobilität

Zum Angebot
Gefunden bei electrive.net
https://www.electrive.net/2018/10/02/mazda-setzt-bei-e-offensive-zu-95-auf-hybridantriebe/
02.10.2018 12:33