08.10.2018 - 21:40

Renault-Nissan und Daimler vor eMobility-Kooperation?

renault-nissan-daimler-collage

Renault-Nissan und Daimler wollen ihre Zusammenarbeit auf elektrische und autonome Fahrzeugtechnik sowie Mobilitätsdienstleistungen ausweiten. Das meldet die Nachrichtenagentur Reuters. Dabei geht es wohl auch um Batterien und elektrische Antriebe.

Laut Reuters erwägen Renault-Nissan und Daimler einen Ausbau ihrer Kooperation u.a. auf den Bereich der Batterie-Technologien für Elektroautos.

So könnte es ein Vorteil für beide Unternehmen sein, zwar unterschiedliche Wege bei der Batterieforschung zu gehen, dann aber die gewonnenen Erkenntnisse zu bündeln. Die Industrie strebe schließlich eine bessere Batteriechemie an, erklärte Daimler-Chef Dieter Zetsche. “Je höher die Ölpreise, desto mehr Rückenwind gibt es für Elektroautos”, wird Zetsche zitiert. Renault-Nissan-Chef Carlos Ghosn ergänzte, dass ein Mangel an Batteriezellen und Elektromotoren dazu führen könne, dass die Autoindustrie die Nachfrage nach E-Fahrzeugen nicht decken könne. Die Botschaft dahinter: Eine engere Zusammenarbeit liegt auf der Hand.
reuters.com

– ANZEIGE –



Stellenanzeigen

Elektromeister / -techniker (m/w) - eeMobility

Zum Angebot

Ingenieur/in für die Batteriemodellierung- und analyse (m/w) - TWAICE

Zum Angebot

Salesmanager Elektromobilität (w/m/d) - GETEC Mobility Solutions

Zum Angebot

5 Kommentare zu “Renault-Nissan und Daimler vor eMobility-Kooperation?

  1. Boris J.

    Wie verzweifelt sind die deutschen Autohersteller?
    Nun sind plötzlich Kooperationen möglich.
    Früher haben sie alle von oben herab belächelt.

    • notting

      Unsinn, z. B. die Kooperation zwischen Renault und Daimler gibt’s schon länger, z. B. Twingo III/Smart, Kangoo II/Citan, IIRC auch Initiale-Ausstattungslinie etc.

      notting

    • rabatjoie

      Mal bei Wikipedia nach „Renault Nissan Daimler Allianz“ suchen. Die teilen sich schon seit 2010 einige Modelle: Citan, A-Klasse, X-Klasse, Smart FourFour z.B.

  2. notting

    Zoe oder gar Megane mit GLC/GLB-Antriebsstrang? Audi hat zwar einen besseren verbaut (z. B. 150kW), aber zu einem Renault-Preis wie ich ihn mir vorstelle wäre das auch ok 🙂

    notting

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Gefunden bei electrive.net
https://www.electrive.net/2018/10/08/renault-nissan-und-daimler-vor-emobility-kooperation/
08.10.2018 21:40