20.10.2018 - 10:52

Electrify America schmiedet Interoperabilitäts-Allianz

electrify-america-map-overview-10-2018

Die infolge des Diesel-Skandals in den USA u.a. zum Zwecke des Ladeinfrastruktur-Aufbaus gegründete Volkswagen-Tochter Electrify America hat jetzt mit den Anbietern EV Connect, Greenlots und SemaConnect Vereinbarungen zur Netzwerkinteroperabilität geschlossen.

Die Roaming-Verträge ermöglichen Elektroauto-Fahrern in den USA ab dem 30. Juni 2019 einheitlichen Zugang zu einem Netz von insgesamt rund 12.500 Ladestationen an Einkaufszentren, Tankstellen, Läden, Arbeitsstätten und Mehrfamilienhäusern.

Insgesamt wird Electrify America schätzungsweise 2 Mrd Dollar in den Ladeinfrastruktur-Aufbau in den gesamten Vereinigten Staaten investieren müssen – und zwar in insgesamt vier Investitionszyklen von jeweils 30 Monaten.

Die erste Phase mit gut 2.000 Ladestationen dürfte bis zu ihrem Ende im Juni 2019 rund 500 Mio Dollar verschlingen. Insgesamt hat Electrify America vor, bis zum kommenden Sommer an rund 500 Standorten in den USA mehr als 2.800 Level-2-Ladestationen zu errichten. Ein großer Teil des Infrastrukturaufbaus wird in Kalifornien erfolgen.
insideevs.com, greencarcongress.com, Pressemitteilung (PDF)

– ANZEIGE –

Einheitliche Bezahlsysteme an Ladestationen: Einfach einfach! Giro- oder Kreditkarte vorhalten und den Ladevorgang starten. Mit den wallbe Ladelösungen der ZAS 4.0 Reihe, oder dem wallbe x-pay Terminal wird das Bezahlen des eichrechtskonformen Ladevorgangs, inklusive transparenter Abrechnung, zum Kinderspiel.
Mehr erfahren >>

Stellenanzeigen

Programm-/Projektmanager (m/w/x) Elektromobilität

Zum Angebot

Referent (m/w/d) IT Mobility Solutions

Zum Angebot

Leiter (w/m/d) Standortakquise Ladeinfrastruktur

Zum Angebot

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Gefunden bei electrive.net
https://www.electrive.net/2018/10/20/electrify-america-schmiedet-interoperabilitaets-allianz/
20.10.2018 10:36