18.11.2018 - 11:33

London: BYD & ADL übergeben 36 E-Busse an RATP Dev

byd-adl-enviro200-ev-electric-bus-elektrobus-london-ratp

Die Elektrobus-Kooperation von BYD und ADL hat 36 E-Busse an den ÖPNV-Betreiber RATP Dev in London ausgeliefert. Die E-Busse vom Typ Enviro200EV waren 2017 samt Ladeinfrastruktur bestellt worden. Unterdessen hat BYD in Jordanien eine Kooperation mit Aramex geschlossen.

Die elektrischen Enviro200EV-Modelle sind 10,8 Meter lang und haben ihre Alltagstauglichkeit bereits auf mehreren anderen Stadtlinien in London bewiesen. Unterwegs sein werden die 36 neuen E-Busse auf den Linien C1 und 70. Mit dem für RATP Dev abgewickelten Auftrag war auch die Installation von 37 Ladeeinheiten verbunden. Insgesamt betreibt RATP Dev in London eine Flotte von rund 1.200 Bussen.

Erst Anfang des Jahres hatten BYD und ADL elf Exemplare des Enviro200EV an den Londoner Verkehrsbetrieb Go-Ahead übergeben. Sie verkehren seitdem auf der Linie 153 zwischen Finsbury Park und Moorgate. Weitere elektrifizierte Londoner Linien sind u.a. die 521 und 507 mit Ausgangspunkt Waterloo und die 360 mit Start in Camberwell.

Bekanntlich hat der Londoner Bürgermeister das Ziel ausgerufen, den Verkehr in der britischen Hauptstadt bis 2050 emissionsfrei zu bekommen. Dieses Ziel beschränkt sich nicht allein auf das Stadtzentrum, sondern auf ganz London. Strengere Regeln gelten für Taxis und Mietwagen, die ab 2033 praktisch alle auf einen rein elektrischen Antrieb umstellen müssen, selbiges gilt für Busse ab 2037.

In Jordanien hat BYD unterdessen eine Kooperation mit Aramex geschlossen. Das Logistikunternehmen wird in der Hauptstadt Amman zehn E-Transporter des Modells T3 von BYD einsetzen. Zuvor hatte Aramex die Vans vergangenes Jahr umfassend getestet.
transportengineer.org.uk, bydeurope.com, intelligenttransport.com, it-times.de (Aramex)

— Anzeige —

innogy - Faires Laden für ElektromobilistenFaires Laden für Elektromobilisten: Genau wissen, wie viel man tankt – an der Zapfsäule ist das normal, an der Ladesäule noch immer nicht Standard. innogy bietet seit 2014 uneingeschränkt eichrechtskonforme Ladelösungen an. Über das White-Label-Angebot können nun Energieversorger die eichrechtskonformen Lösungen für den Aufbau und Betrieb der eigenen Ladeinfrastruktur nutzen.
Zum Artikel >>

Stellenanzeigen

Senior-Projektmanager (w/m/d) Elektromobilität

Zum Angebot

Laborleiter Elektrochemie

Zum Angebot

Elektroingenieur für den Qualitätsbereich (m/w/d)

Zum Angebot

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Gefunden bei electrive.net
https://www.electrive.net/2018/11/18/london-byd-abl-uebergeben-36-e-busse-an-ratp-dev/
18.11.2018 11:46